Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2.642 Antworten
und wurde 71.561 mal aufgerufen
 Autos
Seiten 1 | ... 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | ... 177
Falcone Offline




Beiträge: 106.253

20.02.2020 19:49
#2326 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

Ok. Dann bin ich beruhigt.
Diesen Verkauf 2015 habe ich nicht mitbekommen, zumal der Zugang zu meinem Mailkonto immer noch (u.a.) über diese Seite läuft und ein bisschen "magenta" ist.
Und ich dachte schon, das wäre jetzt eine der seriöseren Seiten ...

Grüße
Falcone

Hans-Peter Offline




Beiträge: 23.962

20.02.2020 20:02
#2327 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

Wieso glaubst Du mir nicht, aber dem PeWe, hä?

Gruß
Hans-Peter

Lieber faul als immer müde...

Muck Offline




Beiträge: 7.536

20.02.2020 23:41
#2328 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

Die Ströer füllen haufenweise Webseiten im Auftrag ihrer Kunden mit Content an.

Welchen Content wird sich wohl der Kunde Deutsche Telecom wünschen?

„Wenn eine Gesellschaft gegenüber offen intoleranten Menschen tolerant ist, geht das nicht gut für diese Gesellschaft aus.“ Sir Karl Popper, „Die offene Gesellschaft und ihre Feinde“

Falcone Offline




Beiträge: 106.253

21.02.2020 09:32
#2329 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

Zitat von Hans-Peter im Beitrag #2327
Wieso glaubst Du mir nicht, aber dem PeWe, hä?


Der Pewe ist schließlich Beamter und du nur im öffentlichen Dienst!

Grüße
Falcone

Hans-Peter Offline




Beiträge: 23.962

21.02.2020 14:35
#2330 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

Okay....

Gruß
Hans-Peter

Lieber faul als immer müde...

PeWe Offline




Beiträge: 20.071

21.02.2020 16:08
#2331 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #2329
Zitat von Hans-Peter im Beitrag #2327
Wieso glaubst Du mir nicht, aber dem PeWe, hä?


Der Pewe ist schließlich Beamter und du nur im öffentlichen Dienst!



Nicht nur einfach Beamter sondern mit dem Titel "Technischer Fernmeldebetriebsinspektor", jetzt mit dem Zusatz "a.D."...

Grüße
PeWe

..."ich weis längst, daß ich nicht Motorrad fahren kann, dass muß ich niemanden mehr beweisen!"

Katzenklo Offline



Beiträge: 1.330

21.02.2020 22:01
#2332 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

Hallo,

gestern unser Auto von der Werkstatt geholt (Citroen Berlingo..., Diesel). 3 Einspritzdüsen erneuern lassen (die 4. war vor 2 Jahren dran, zum Glück noch auf Kosten des Händlers, von dem wirs gekauft hatten). Und das mit noch nicht mal 130 000 Kilometern.
1875 Euro! Einfach mal so zwischendurch.
Das sind dann schon so Momente, wo ich mir denke: bei nem Elektroauto wär' das nicht passiert! Auf solche blöden Reparaturen könnt' ich echt verzichten. Noch paar so Sachen, und ich werd' Elektrofahrer! Vieleicht nicht mit Begeisterung oder aus Überzeugung, aber weil weniger dran ist, was repariert und gewartet werden muß.
Grüße


Katzenklo

Falcone Offline




Beiträge: 106.253

22.02.2020 08:53
#2333 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

Beim Erneuern von Einspritzdüsen habe ich oftmals den Verdacht, dass das überhaupt nicht nötig gewesen wäre - aber der Fehlerspeicher ...

Ich hatte letztes Jahr eine ähnlich teure Reparatur, weil eine Dichtung an einem Luftsammler undicht geworden war und dazu der "halbe" Motor zerlegt werden musste. Da habe ich dann gleich auch die Zahnriemen mit erneuern lassen, was in 10.000 km ohnehin fällig gewesen wäre, und mir dabei auch schon gedacht: Das hätte es beim E-Auto nicht gegeben.
Die Technik bei aktuellen Verbrennern ist zwar so ausgereift wie nie zuvor, dafür aber auch so komplex wie nie. Selbst Kleinigkeiten gehen daher richtig ins Geld, wenn mal was kaputt geht. Und selbst machen ist nahezu unmöglich geworden. Bei älteren Autos ist der Zeitwert dann mit einer Reparatur manchmal schon überschritten. Das wird sicher auch bald Thema werden, wenn die Vergleiche mit E-Autos häufiger werden.

Grüße
Falcone

Sprinter7 Offline




Beiträge: 3.201

22.02.2020 09:33
#2334 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

Kosten für die erste Jahres-Inspektion beim Renault Zero:
95.- Euro, davon 50 Euro neuer Innenraumfilter mit Aktivkohle, und ein Gutschein von myrenault über 30.- Euro einberechnet.

Den Filter wechsle ich das nächste mal gleich selber...

Gruß!
Sprinter

Falcone Offline




Beiträge: 106.253

22.02.2020 09:43
#2335 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

Ich schrieb es ja schon im Zero-Thread: Im Herbst fuhr ich beim Händler vorbei, um wegen einer Inspektion nachzufragen. Ob ich das aktuelle Update drauf habe, fragte er. Als ich ja sagte, meinte er, dann gibt es auch nix zu tun, auch nicht wegen Garantie.

Grüße
Falcone

Hobby Offline




Beiträge: 38.440

22.02.2020 09:45
#2336 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

Zitat
dann gibt es auch nix zu tun



und von was leben diese Menschen ??

.
.
Gruß Hobby

Falcone Offline




Beiträge: 106.253

22.02.2020 10:29
#2337 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

Brokoliauflauf?

Grüße
Falcone

Soulie Offline




Beiträge: 27.880

22.02.2020 18:44
#2338 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

Zitat
gestern unser Auto von der Werkstatt geholt (Citroen Berlingo..., Diesel). 3 Einspritzdüsen erneuern lassen (die 4. war vor 2 Jahren dran, zum Glück noch auf Kosten des Händlers, von dem wirs gekauft hatten). Und das mit noch nicht mal 130 000 Kilometern.
1875 Euro! Einfach mal so zwischendurch.
Das sind dann schon so Momente, wo ich mir denke: bei nem Elektroauto wär' das nicht passiert! Auf solche blöden Reparaturen könnt' ich echt verzichten. Noch paar so Sachen, und ich werd' Elektrofahrer! Vieleicht nicht mit Begeisterung oder aus Überzeugung, aber weil weniger dran ist, was repariert und gewartet werden muß.


Freu dich über die 'günstigen' Preise bei Renault. Bei VW durfte ich > 2.400 € berappen.
Mit 80.000 auf der Uhr.
Ich bin immer noch bedient, nach sieben VWs bzw. Skodas.
Und besser, mal zwischendurch zu berappen, als auf der Bahn kliegen zu bleiben.
Scheisendreck, verdammicher!

www.rennradsattel-sattelmax.de

Sprinter7 Offline




Beiträge: 3.201

22.02.2020 18:55
#2339 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

Finde ich gut, dass endlich die Einspritzdüsen in den Blick geraten. Früher wurden die Dieselfahrzeuge bei der ASU einfach durchgewinkt, da an den Abgaswerten "eh nichts zu ändern sei". Heute wird konsequent nachgehakt, in den Werkstätten und beim Tüv.
Doch wären keine neuen Düsen nötig, da per Ultraschallreinigungsverfahren und Neukalibrierung die Düsen wieder gut funktionieren würden. Aber es muss ja schnell gehen...

Gruß!
Sprinter

Falcone Offline




Beiträge: 106.253

22.02.2020 19:13
#2340 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

Das ist das, was ich meine, Sprinter: Dass vier Düsen auf einmal kaputt gehen, ist so was von unwahrscheinlich. Aber der Sache auf den Grund gehen kostet Zeit und der komplette Austasch bringt schnell viel Geld - wie man bei Soulie sieht.
Und leider sind die Düsen oft so verbaut, dass man mit heimischen Schraubermitteln kaum etwas ausrichten kann.

Grüße
Falcone

Seiten 1 | ... 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | ... 177
Autofred »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz