Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2.768 Antworten
und wurde 75.270 mal aufgerufen
 Autos
Seiten 1 | ... 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | ... 185
Hans-Peter Offline




Beiträge: 24.158

24.11.2020 17:23
#2641 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

Zitat von Buggy im Beitrag #2637
TV Tip heute auf Arte 20:15!


Naja, als Alibi, 'ne dicke Benzinerkarre zu fahren, ist so was auch nicht gerade geeignet, ma sogn...

Gruß
Hans-Peter
Atama kakushite, shiri kakusazu

Buggy Offline




Beiträge: 19.267

24.11.2020 18:46
#2642 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

Zitat von Axel J im Beitrag #2638
Zitat von Buggy im Beitrag #2637
TV Tip heute auf Arte 20:15!

Hast du mal geschaut von wann der Bericht ist? Schnee von gestern.

Axel


Nee, hab ich nicht!
Hatte das nur im Programmheft gesehen...

Gruß
Buggy




Es bleibt auch weiterhin schwierig(Walter Giller)

Niedersachsen first!

Axel J Offline




Beiträge: 12.442

24.11.2020 19:32
#2643 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

Zitat von Buggy im Beitrag #2642
... Nee, hab ich nicht! Hatte das nur im Programmheft gesehen...


ich auch, 2018. Arte selber meint ja 2020, ich habe mal kurz reingeschaut, scheint ein Zusammenschnitt alt und neu zu sein.

Axel

PeWe Offline




Beiträge: 20.175

25.11.2020 17:17
#2644 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

Ein Hybrid ist auch keine Lösung: Neue Tests bestätigen offenbar einmal mehr, dass Plug-in-Hybride teils extrem hohe Mengen des Umweltgifts CO2 ausstoßen.

Quelle: https://www.t-online.de/auto/elektromobi...er-antrieb.html

Grüße
PeWe

..."ich weis längst, daß ich nicht Motorrad fahren kann, dass muß ich niemanden mehr beweisen!"

Falcone Online




Beiträge: 106.848

25.11.2020 17:48
#2645 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

Pewe, was wird da verglichen? Der vom Hersteller angegebene Ausstoß mit dem tatsächlichen. Und der unterscheidet sich.
Und wie ist das bei reinen Verbrennern?
Da unterscheidet sich der vom Hersteller angegebene Ausstoß vom tatsächlichen.
Ach ne, guck mal ...

In Auto Motor Sport hat man gerade Tests gefahren und festgestellt, dass Hybrid-Autos, auch wenn sie ohne Strom-Anteil gefahren werden, immer weniger verbrauchen als das jeweilige Verbrenner-Pedant vom selben Hersteller.
Und wenn du nur jeden Tag damit innerhalb der E-Reichweite zur Arbeit fährst (was ja gar nicht selten möglich ist), dann sieht es nochmal besser aus.

Aber letztendlich muss jeder für sich entscheiden, ob sein Nutzungsprofil zu den unterschiedlichen Motorisierungsmöglichkeiten passt.
Aber darüber nachzudenken ist halt weitaus schwieriger für schlichte Gemüter als erst mal planlos herumzumeckern.

Grüße
Falcone

Axel J Offline




Beiträge: 12.442

25.11.2020 18:42
#2646 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #2645
... Aber darüber nachzudenken ist halt weitaus schwieriger für schlichte Gemüter als erst mal planlos herumzumeckern.


im Grunde ist das doch ne einfache Kiste:

es gibt Menschen, die E (oder Hybrid) Autos aus (vermeintlichem) Umweltbewusstsein kaufen, egal, was die Dinger kosten. Sie setzen sozusagen ein Statement für sich und ihre Nachbarschaft.

Und dann gibt es die große Mehrheit, denen ein Auto zwar gefallen muss, aber für die letztendlich der Preis incl. der Anfangsnebenkosten (heimische Wallbox) zählt. Bestes Beispiel der E-Up, der aufgrund seines niedrigen Preises in nullkommanix ausverkauft war. Natürlich haben den alle nur wegen ihres Umweltbewusstseins erworben, ganz klar

Wie man unschwer an den momentanen Verkaufszahlen sehen kann, zieht nun mal der Preis. Wie schon geschrieben, geht der weitaus größte Teil der Hybride als Dienstwagen weg, das hat mit Umwelt nix zu tun, sondern nur mit Steuerersparnis (geldwerter Vorteil) bzw. Umweltbonus. Vor diesem Hintergrund ist klar, dass der AN kein Interesse an einer heimischen Wallbox hat. Wenn man wirklich umweltbewußter Vielfahrer ist, dann geht (zumindest momentan) am Dieselhybrid kein Weg vorbei, nur wird der von fast keinem Hersteller angeboten.

Mit den E-Autos ist das ähnlich wie beim Supermarktfleisch: alle Welt schreit nach öko bzw. bio, gekauft wird das Sonderangebotsschnitzel

Wir sind halt preissensibel sozialisiert worden.

Axel

Falcone Online




Beiträge: 106.848

25.11.2020 19:08
#2647 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

Da stimme ich dir vollumfänglich zu. Fast.

Bis auf die Sache mit dem Dieselhybrid nämlich. Technisch wäre der unsinnig, umwelttechnisch im Grunde auch, da seine Herstellung viel zu aufwändig ist.

Grüße
Falcone

Axel J Offline




Beiträge: 12.442

25.11.2020 19:33
#2648 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #2647
... Bis auf die Sache mit dem Dieselhybrid nämlich. Technisch wäre der unsinnig, umwelttechnisch im Grunde auch, da seine Herstellung viel zu aufwändig ist.


das sehe ich beim Otto grundsätzlich genauso, warum zwei Motoren? Idiotisch.

Axel

PeWe Offline




Beiträge: 20.175

25.11.2020 19:46
#2649 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #2645
Aber darüber nachzudenken ist halt weitaus schwieriger für schlichte Gemüter als erst mal planlos herumzumeckern.


Aber ich habe doch nur einen Beitrag eingestellt, den ich nicht geschrieben habe....

..."ich weis längst, daß ich nicht Motorrad fahren kann, dass muß ich niemanden mehr beweisen!"

Wisedrum Online




Beiträge: 7.691

25.11.2020 20:49
#2650 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

Beim Thema "Hybrid" ist es nicht angebracht, alle ohne Differenzierung mit einem Sammelbegriff in einen Topf zu werfen, wie im #2645 im Verweis auf einen Artikel der AM&S geschehen, denn es gibt Mild-, Voll- und PlugIn-Hybrid. Letzere wandern häufig in die Hände von Geschäftswagenfahrern aus bekannten Steuervorteilgründen mit den ebenso bekannten Nachteilen in der Art, wie sie betrieben werden. Wenige PlugIn-Hybrid sind im Vollhybrid-Modus überhaupt ansprechend sparsam zu fahren, wenn es draufangelegt wird. Mir fällt spontan nur einer ein, der als Geschäftswagen eher nicht gekauft wird. Der überwiegende Rest wird aus Alibigründen zur CO2-Wert-Senkung von Flottenverbräuchen mit Laborwerten produziert.

Mein Favorit unter Hybrid-Autos ist eindeutig ein Vollhybrid, der die Unabhängigkeit in der Reichweite bietet, die mir genehm ist. Von ihnen auch nur ein bestimmter überaus Haltbarer, der sich so sparsam fahren lässt, wie kein anderes mir bekanntes Auto mit Verbrennermotor.

Hans-Peter Offline




Beiträge: 24.158

25.11.2020 20:52
#2651 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

Zitat von PeWe im Beitrag #2649
Aber ich habe doch nur einen Beitrag eingestellt, den ich nicht geschrieben habe....


Ooch...

Gruß
Hans-Peter
Atama kakushite, shiri kakusazu

pelegrino Online




Beiträge: 49.761

25.11.2020 23:54
#2652 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

Zitat
...Geschäftswagen...

Vielleicht sollte man dieses System der steuerlichen Bevorzugung ersatzlos abschaffen. Dann würde sich das von selbst regeln, wer welches Auto dienstlich und/oder privat bewegt.

@PeWe: ich glaube, Falcone hat Dich persönlich garnicht gemeint .

Katzenklo Offline



Beiträge: 1.411

26.11.2020 00:23
#2653 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

Zitat von pelegrino im Beitrag #2652

Zitat
...Geschäftswagen...
Vielleicht sollte man dieses System der steuerlichen Bevorzugung ersatzlos abschaffen. Dann würde sich das von selbst regeln, wer welches Auto dienstlich und/oder privat bewegt.

@PeWe: ich glaube, Falcone hat Dich persönlich garnicht gemeint .




Das wäre eine sehr gute Idee! So eine gute Idee, daß sie in der allg. Diskussion nicht mal erwähnt wird - obwohl jeder weiß, daß sie hinter der ganzen Produktion der großen PS- und Dreckschleudern steht. Oder welcher Privatmann kauft sich einen Audi A6 neu? Das sind doch alles Dienstwagen. Und warum braucht ein Nagelstudio einen Geländewagen....?
Ebenso die ganze Leasingsache. Da gibt eine Firma den Mitarbeitern als "Treueprämie" Leasingautos, mit kostenloser Tankmöglichkeit. Weils steuerlich für beide Seiten viel günstiger ist als eine normale Gehaltserhöhung. Klar, daß das nicht zum Spritsparen einlädt, warum auch. Und die Autoindustrie kurbelts an, weil alle 3 Jahre wieder Neuwagen gebraucht werden.
Sinnlos, teuer, unsozial, umweltmäßig scheiße.
Aber ohne die sinnlose Produktion immer neuer großer Mengen dieser Autos macht die Wirtschaft platt.
Über Alternativen auf keinen Fall nachdenken!
Merke gerade, daß ich mich mal wieder echauffiere.
Dann lieber gute Nacht!

Katzenklo

Einer muß den Job ja machen!

Luja-sog-i Offline



Beiträge: 13.979

26.11.2020 05:38
#2654 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

So etwas will man hier doch gar nicht hören, aber ich pflichte euch bei. So "wäscht die eine Hand die andere" auf Kosten der Umwelt und der an diesem System nicht partizipierendem Mitbürger.


Gruß
Monti

O tempora, o mores!

Luja-sog-i Offline



Beiträge: 13.979

26.11.2020 06:33
#2655 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie Antworten

So etwas will man hier doch gar nicht hören, aber ich pflichte euch bei. So "wäscht die eine Hand die andere" auf Kosten der Umwelt und der an diesem System nicht partizipierenden Mitbürger.


Gruß
Monti

O tempora, o mores!

Seiten 1 | ... 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | ... 185
«« Ui
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz