Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 263 Antworten
und wurde 5.996 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | ... 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18
woolf Online




Beiträge: 7.407

09.04.2018 10:03
#226 RE: Reifenmontagegerät antworten

Oder gar die billige Lösung? https://www.ebay.de/itm/TYC-Reifenmontie...doAAOSwQJ5UUP4u

Das sieht auch nett aus. https://www.xlmoto.de/reifenmontiergerat...er=29181-230176

Wie gesagt, mich interessiert insbesondere das Abdrücken. Da hab ich am meisten gekämpft.

Grüße,
W-olfgang

Pure Vernunft darf niemals siegen!

Ceterum censeo Carthaginem esse delendam


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Maggi Online




Beiträge: 39.461

09.04.2018 10:17
#227 RE: Reifenmontagegerät antworten

Ich würde ja lieber sowas nehmen.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

woolf Online




Beiträge: 7.407

09.04.2018 10:24
#228 RE: Reifenmontagegerät antworten

Echt günstig! Braucht aber n bißchen Platz.

Grüße,
W-olfgang

Pure Vernunft darf niemals siegen!

Ceterum censeo Carthaginem esse delendam

Wisedrum Online




Beiträge: 5.843

09.04.2018 10:35
#229 RE: Reifenmontagegerät antworten

Im Musikyoutubevideo vom Prowork sieht alles ganz easy aus. Ein Griff und der Reifen sitzt ab, später wieder auf. Es könnte alles einfach sein, ist es aber nicht. Elektronisches Auswuchten kann bei der Gelegenheit gleich weggelassen werden. Hat sich vielleicht bei der Nummer mit zerquetschtem Schlauch auch erübrigt.

Ich lass' den Versuch, wenn die billigen bösen Geräte locken, folge ihnen nicht.

Wisedrum

Serpel Offline




Beiträge: 42.228

09.04.2018 12:41
#230 RE: Reifenmontagegerät antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #219
Es gibt zwei schwierige Phasen: Einmal das Abdrücken [...]
Vor allem bei schmalen Reifen wie bei der W vorne kann das Abdrücken echt ein Problem werden. Mann muss dann manchmal auf der gegenüberliegenden Seite sogar Klötzchen unterlegen.

Das liegt wahrscheinlich daran, dass die Spannung im Reifenwulst das heruntergedrückte Teil zum größten Teil wieder zurück zieht, sobald der Druck der Abdrückschaufel nachlässt. Fest runter drücken bringt deswegen am Anfang gar nix. Erst das Weiterdrehen und wiederholte Runterdrücken der Schaufel lässt den Wulst schlussendlich ins Tiefbett springen. Ganz einfach und ohne Anstrengung.

Gruß
Serpel

"DA SIND WIR LETZTES MAL AUCH GESESSEN MIT BLICK AUF DAS MURMELTIER!"

Falcone Online




Beiträge: 100.330

09.04.2018 13:36
#231 RE: Reifenmontagegerät antworten

Die von Woolf erwähnte Lösung (rot, Ebay) taugt auf jeden Fall nix. Die hatte ich und es war ein einiges Gemurxe. Eventuell wird es besser, wenn man so ein Teil fest im Boden verankern kann. Ansonsten kippt es einem dauernd weg.
Ich hatte seinerzeit noch ein MZ-Gespann und brauchte öfters neue Hinterreifen. Deswegen habe ich das Ding gekauft. Aber das Montieren mit Hebeln ging bei der MZ einfach und schneller als mit dieser Hilfskrücke.
Bei der W kann ich aber nur vom Montieren mit Hebeln abraten. Aber das erwähnte ich ja schon öfters mal.

Grüße
Falcone

Falcone Online




Beiträge: 100.330

09.04.2018 13:37
#232 RE: Reifenmontagegerät antworten

Zitat
Erst das Weiterdrehen und wiederholte Runterdrücken der Schaufel lässt den Wulst schlussendlich ins Tiefbett springen. Ganz einfach und ohne Anstrengung.



Richtig. Und Seifenwasser einsprühen. Nützt aber alles nix bei sehr schmalen Felgen.

Grüße
Falcone

woolf Online




Beiträge: 7.407

09.04.2018 13:44
#233 RE: Reifenmontagegerät antworten

Echt so schlimm? Ich hatte ja bisher nur den Heidenau am Hinterrad gemacht. Ich fand, daß das mit Hebel gut ging.
Das rote Ding hatte ich jetzt auch nur für das aus dem Bett drücken gedacht und Montage halt mit Hebeln. Wie kommt es, daß man da so leicht die Felge krumm zieht?

Grüße,
W-olfgang

Pure Vernunft darf niemals siegen!

Ceterum censeo Carthaginem esse delendam

Serpel Offline




Beiträge: 42.228

09.04.2018 14:11
#234 RE: Reifenmontagegerät antworten

Zitat von woolf im Beitrag #233
Montage halt mit Hebeln. Wie kommt es, daß man da so leicht die Felge krumm zieht?

Die Frage wundert mich.

Ich hab mich gewundert, dass ich die Felgenhörner nicht krumm gezogen habe bei dem Kraftaufwand, der teilweise nötig war. Aber irgendwie hat man das im Gefühl, wie weit man gehen darf und setzt den Hebel dann lieber noch mal neu an, um den Reifenwulst im engeren Radius ums Horn schlüpfen zu lassen und damit die Hebelkraft zu minimieren.

Gruß
Serpel

"DA SIND WIR LETZTES MAL AUCH GESESSEN MIT BLICK AUF DAS MURMELTIER!"

woolf Online




Beiträge: 7.407

09.04.2018 15:17
#235 RE: Reifenmontagegerät antworten

Jo, immer zart bleiben.

Grüße,
W-olfgang

Pure Vernunft darf niemals siegen!

Ceterum censeo Carthaginem esse delendam

Serpel Offline




Beiträge: 42.228

09.04.2018 15:37
#236 RE: Reifenmontagegerät antworten

Realistische Selbstwahrnehmung ist gefragt.

Gruß
Serpel

"DA SIND WIR LETZTES MAL AUCH GESESSEN MIT BLICK AUF DAS MURMELTIER!"

Koenigswelle Online




Beiträge: 79

15.10.2018 16:54
#237 RE: Reifenmontagegerät antworten

Hab da ein interessantes Gerät gefunden.
Damit kann man scheinbar nicht nur den Reifen abdrücken, sondern auch montieren ohne die Felge zu berühren.
Kennt das jemand von euch bzw. hat Erfahrung mit Geräten dieser Art?

Serpel Offline




Beiträge: 42.228

15.10.2018 17:04
#238 RE: Reifenmontagegerät antworten

Hab ich - vor kurzem hier berichtet.

Ich hab mich bewusst für die teurere Variante entschieden (Pitlane-Shop), aber das Prinzip ist bei all diesen Geräten gleich. Andererseits steckt der Teufel oft im Detail und ein solcher ist bei meinem Gerät nicht aufgetreten. Alles flutschte und ging reibungslos. Lieferung in speziell angefertigtem, hochwertigem Karton, Lieferung prompt und zuverlässig. Absolut empfehlenswert!

Berührt wird die Felge schon, allerdings nur mit dem Montageschuh - und der ist aus nicht allzu hartem Kunststoff.

Gruß
Serpel

"DA SIND WIR LETZTES MAL AUCH GESESSEN MIT BLICK AUF DAS MURMELTIER!"

Koenigswelle Online




Beiträge: 79

15.10.2018 17:14
#239 RE: Reifenmontagegerät antworten

Funktioniert das bei den Speichenfelgen mit Schlauch genauso reibungslos?
Mit dem Anschlagstift verbiegt man sich doch zudem die Speichen

Serpel Offline




Beiträge: 42.228

15.10.2018 17:17
#240 RE: Reifenmontagegerät antworten

Wenn du richtig ins Tiefbett abdrückst und dann mit der richtigen Montagepaste die richtigen Stellen richtig einschmierst, kommt auf den Anschlagstift nicht allzu viel Druck.

Und naturgemäß ist es mit Schlauch etwas komplizierter als ohne Schlauch.

Gruß
Serpel

"DA SIND WIR LETZTES MAL AUCH GESESSEN MIT BLICK AUF DAS MURMELTIER!"

Seiten 1 | ... 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18
Radglanz »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen