Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.257 Antworten
und wurde 68.352 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | ... 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84
Maggi Offline




Beiträge: 41.554

09.02.2020 12:32
#1171 RE: Die Zeit ist reif ... ab 2020! Antworten

Zitat
Die unterschiedliche Fahrweise?


Aber ob die wirklich 4000km Unterschied machen?

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Wisedrum Offline




Beiträge: 7.014

09.02.2020 12:39
#1172 RE: Die Zeit ist reif ... ab 2020! Antworten

Mehr km als 4.000km. Vorne lag der Wechsel nach 20.000km an und hinten wird er nun nach annährend 14.000km stattfinden. Bis auf die Karkasse fahre ich sie zwar nicht herunter, in den Bereich der Verschleißanzeiger hinein aber schon.

Wisedrum

Wisedrum Offline




Beiträge: 7.014

09.02.2020 14:03
#1173 RE: Die Zeit ist reif ... ab 2020! Antworten

@ Falcone

Du schreibst in diesem Thread, wenn eine Reifenbindung besteht, ist.... . In einem anderen jüngeren Thread über Reifenfreigaben schreibst Du, dass seit Jan.20 keine Reifenbindung mehr besteht als Gesetzesänderung. Wie passt das nun zusammen?

Ist das Thema "Reifenbindung" nun Geschichte oder nicht?

Wisedrum

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.796

09.02.2020 14:16
#1174 RE: Die Zeit ist reif ... ab 2020! Antworten

Wenn es dir um Reichweite geht, dann fahr den Michelin, der ist nach dem Conti von den Eigenschaften der beste Reifen für die W, und hält locker doppelt so lange wie ein TT und ist wesentlich günstiger als dieser.

 



ich bin Motorradfahrer, kein Motorradposer.
Bruno, für immer in unseren Herzen

Wisedrum Offline




Beiträge: 7.014

09.02.2020 14:19
#1175 RE: Die Zeit ist reif ... ab 2020! Antworten

Erstmal den noch nicht montierten TT-Satz auffahren. Wird dauern. Danach ist der Michelin oder Conti eine Option. Könnte mich mit beiden anfreunden.

Wisedrum

Ello Offline




Beiträge: 1.486

09.02.2020 16:01
#1176 RE: Die Zeit ist reif ... ab 2020! Antworten

Kann ich ja verstehen die TT erst mal aufzubrauchen. Aber wenn ich mich an sein nervöses Tänzeln auf wirklich jeder kleinsten Längsrille erinnere, zum Fürchten...

Falcone Offline




Beiträge: 105.150

09.02.2020 18:34
#1177 RE: Die Zeit ist reif ... ab 2020! Antworten

@Maggi

Zitat
Wo steht denn, daß auf der W nur Diagonalreifen verwendet werden dürfen? Oder ergibt sich das aus der alten Reifenbindung?


Nein und ja. Es ergibt sich aus der in den Fahrzeugpapieren eingetragenen Reifengröße. Die in der ABE festgeschriebene Reifengröße gibt zwingend Diagonalreifen vor.

Zitat von Wisedrum im Beitrag #1173
Du schreibst in diesem Thread, wenn eine Reifenbindung besteht, ist.... . In einem anderen jüngeren Thread über Reifenfreigaben schreibst Du, dass seit Jan.20 keine Reifenbindung mehr besteht als Gesetzesänderung. Wie passt das nun zusammen?


In der ABE der W ist eine Markenbindung eingetragen, die Reifen sind also immer paarweise zu verwenden. Diese Paarbindung wird also vorausgesetzt, nur Typ und Hersteller können jetzt frei gewählt werden. Die Gesetzesänderung ergibt aber zugegebenermaßen eine unklare Lage. Durch die Bindung war klar, dass vorne und hinten Reifen des gleichen Typs gefahren werden dürfen. Bei anderen Motorrädern gab es auch die Eintragung "vorne und hinten Reifen des gleichen Typs". Irgendwie ist es ja auch logisch, dass man bei einem doch recht sensiblen Fahrzeug nicht völlig unterschiedliche Reifen mischen sollte. Theoretisch war das aber bislang bei all den Motorrädern immer möglich, die keinerlei Reifenbindung hatten.

Wenn bei dir, Wisedrum, aber der TT schon 10.000 Kilometer hält, dann bist du derart vorsichtig unterwegs, dass du sicher auch "irgendwelche" Reifen fahren kannst. Vermutlich halten dann Contis weit über 20.000 km Über den TT hatte ich mich ja seinerzeit u.a. geärgert, weil er immer so schnell abgefahren war - und dann auch noch teuer.

Grüße
Falcone

Wisedrum Offline




Beiträge: 7.014

09.02.2020 19:12
#1178 RE: Die Zeit ist reif ... ab 2020! Antworten

Aufgrund deiner Ausführung habe ich in der Zulassungsbescheinigung Teil I nachgeschaut und Folgendes zur Bereifung auf den Achsen gefunden:

15.1 : DUNLOP TT100GBG*
15.2 : DUNLOP TT100GB*

Die Reifengrößen sind auch vermerkt.

In der Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) stehen nur die Reifengrößenbezeichnungen:

Achse 1: 100/90-19M/C 57H
Achse 2: 130/80-18M/C 66H

Die Größenangaben leuchten mir ein.
Aus der Bereifungsangabe muss dann wohl schlussgefolgert werden, dass es sich um den gleichen Reifentyp eines Herstellers auf beiden Achsen handeln muss. Dieser ist nach Wegfall der Reifenbindung nun frei wählbar, falls er passende Größen im Angebot hat. Richtig interpretiert?

Die CB und die Bullet haben in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 (Fahrzeugschein) unter 15.1 und 15.2 nur die Größenangaben vermerkt. An ihnen kann demnach frei bei entsprechender Größe gemischt werden. Die W scheint ein Spezialfall zu sein. Ein recht sensibler, wie Du schreibst.

Wisedrum

Ray Lomas Offline




Beiträge: 1.499

09.02.2020 19:19
#1179 RE: Die Zeit ist reif ... ab 2020! Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #1177
Die in der ABE festgeschriebene Reifengröße gibt zwingend Diagonalreifen vor.

Ist das wirklich eindeutig?

Als juristischer Laie sagt für mich die ECE 75 nicht, dass der Strich "-" (100/90-19 57H) für eine Bauartfestlegung steht. Zitat:
"3.1.3. die Angabe der Reifenbauart wie folgt:
3.1.3.1. bei Diagonalreifen keine Angabe oder den Buchstaben „D“,
3.1.3.2. bei Gürtelreifen mit Diagonalkarkasse (bias belted) den Buchstaben „B“ vor der Angabe des
Felgendurchmessers und wahlweise zusätzlich die Worte „BIAS-BELTED“,
3.1.3.3. bei Radialreifen den Buchstaben „R“ vor der Angabe des Felgendurchmessers und wahlweise
zusätzlich das Wort „RADIAL“,
"

Der Strich bedeutet also zunächst "keine Angabe", was man gemeinhin als "keine Festlegung" übersetzt.
Oder liege ich da falsch?

Gruß
Ray Lomas

Sprinter7 Offline




Beiträge: 3.139

09.02.2020 19:27
#1180 RE: Die Zeit ist reif ... ab 2020! Antworten

Ist das jetzt die "Verhandlungsphase"?
"-" bedeutet jedenfalls keine positive Angabe wie sie "R" oder "Radial" ausdrücken. Sondern ist die Alternative für die Minimalangabe "D". 😉

Gruß!
Sprinter

Falcone Offline




Beiträge: 105.150

09.02.2020 19:35
#1181 RE: Die Zeit ist reif ... ab 2020! Antworten

Scheint sehr schwer zu sein mit dem Verstehen.
Du zitierst doch ganz richtig:

Zitat von Ray Lomas im Beitrag #1179
bei Diagonalreifen keine Angabe oder den Buchstaben „D“

Der Strich entspricht "keine Angabe" - ist das wirklich so schwer?

Grüße
Falcone

Ray Lomas Offline




Beiträge: 1.499

09.02.2020 21:12
#1182 RE: Die Zeit ist reif ... ab 2020! Antworten

Ja, da bin ich schwer von Begriff.
Wie gesagt:
"Der Strich bedeutet zunächst "keine Angabe", was man gemeinhin als "keine Festlegung" übersetzt."



Gruß
Ray Lomas

Gandalf Offline




Beiträge: 331

10.02.2020 13:18
#1183 RE: Die Zeit ist reif ... ab 2020! Antworten
Sprinter7 Offline




Beiträge: 3.139

10.02.2020 14:58
#1184 RE: Die Zeit ist reif ... ab 2020! Antworten

Mitmachen...!!!

Screenshot_20200210-145742.png - Bild entfernt (keine Rechte)

Gruß!
Sprinter

Roadmaster Offline




Beiträge: 636

14.02.2020 09:15
#1185 RE: Die Zeit ist reif ... ab 2020! Antworten

Das heißt also in Zukunft das ich hinten nicht mehr den Heidenau K65 in 120/90-18 fahren darf

https://www.motorradonline.de/ratgeber/a...hr-ausreichend/

Gruß Martin
W650 SilberBlau 2000
Honda NC750S DCT 2015 Wartungsbeauftragter;)


Männer kennen nur eine Problemzone:
Zu kleine Garage!

Seiten 1 | ... 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz