Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 264 Antworten
und wurde 8.297 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | ... 18
knorri2 Offline



Beiträge: 4.674

13.11.2011 20:17
#106 RE: Familienkutsche antworten

Golf III springt nimmer an.


Ich finde, nun solltest Du langsam wirklich mal über einen Franzosen nachdenken.....

Knorri

Duck Dunn Offline




Beiträge: 32.271

13.11.2011 20:20
#107 RE: Familienkutsche antworten

@knorri: never ever

you`re never to old to rock n roll

visit:
www.bad-seed.de

Eulekatz Offline




Beiträge: 7.991

13.11.2011 22:02
#108 RE: Familienkutsche antworten

Zitat
Ich finde, nun solltest Du langsam wirklich mal über einen Franzosen nachdenken.....



Der Ducky ist doch ein Bazi
Müsste Premium Bring Mich Werkstatt
oder Raudi
fahren!
Günter,
von 1960-1985 DKW und Audi,
letzten Audi 100 nach 3 Jahren wg. Rost vertickt.
Ab 85:
Citroën
CX 22 TRS
XM 2,0 Tecnic
Xantia Break V 6 Aut Exclusive
C 5 Tourer 156 THP Aut Exclusive



Zitat
Fiat ist gut, gelle Theo!


Theo fährt AuWeh

Falcone Offline




Beiträge: 94.690

14.11.2011 07:11
#109 RE: Familienkutsche antworten

Wusste gar nicht, das du so eine Citroen-Karriere hinter dir hast. Nur vom Xantia wusste ich.
Ich hab vor vielen Jahren mal eine Marktuntersuchung gelesen, dass viele Citroen-Käufer vorher DKW gefahren haben. Das fand ich bemerkenswert. Das muss aber schon in den frühen 70ern gewesen sein.

Grüße
Falcone

Eulekatz Offline




Beiträge: 7.991

14.11.2011 09:04
#110 RE: Familienkutsche antworten

@Falcone:
Das fing so an:
1985 hatte ich als DKW/AUDI Fan einen Audi 100 5 als Vorführer gekauft, diese Kiste war nach drei Jahren anfällig:
Rost, Fahrwerk.
Was Anderes sollte her:
Neben der damaligen Dienststelle Zitronenhändler, BX Break angesehen.
Angebot bekommen:
Für den Preis BX den Ausstellungswagen CX Serie II.
91 sollte dann ein XM her, den CX nachts um 24.00 Uhr!!! in den WW verkauft.
98 dann gegen den Xantia in Zahlung gegeben.
Xantia mit 12 1/2 Jahren dann vergoldet bekommen, ging in den Untertaunus -war aber ein sehr gepflegter Wagen und techn sowie opt. o.k.
Vor einem Jahr dann in Eisenach einen Cit- Köln Dienstwagen, 5 Monate alt, zum Preis eines AuWeh Golf gekauft.
Dieser C 5 ist hier mitten im Popelgebiet ein wahrer Exote

Gruß
Günter
Gruß
Günter

pelegrino Offline




Beiträge: 47.751

14.11.2011 09:59
#111 RE: Familienkutsche antworten

Zitat
...dass viele Citroen-Käufer vorher DKW gefahren haben...


pelegrinos Autokarriere:

- DKW Junior (von großer Schwester geschenkt bekommen). Mir wurde gesagt, da gehen die Motoren schnell kaputt - der Motor war immer top, wegschmeißen mußte ich den, weil ich damals noch nicht schweißen konnte ...
- Opel Rekord C Caravan - für 650,- DM gebraucht gekauft. Nach 14 Tagen war der Motor hin ...
- Opel Kadett A - klasse Kiste, lief wie'n Wiesel. Tod durch TÜV/Durchrostungen ...
- Ford 12m, für 450,- DM von einem gekauft, dem sie den FS wg. Sauferei abgenommen hatten. Schönes Auto, später verschenkt, weil:
- abgelegten Opel Rekord II Caravan vom großen Bruder zum Verwandtenkurs von 1500,- DM gekauft, später verschenkt.
- zeitgleich Citroen GS für Gemahlin für sagenhafte 4700,- DM auf dem Gebrauchtwagenmarkt/Autokino Essen gekauft, Kolleginnen hatten alle so einen . Noch nie vorher ein derart neues Auto gehabt (3,5 Jahre jung); wenn er fuhr, das beste Auto bisher. Wenn er nicht fuhr, das Schlimmste, was ich je unter den Schraubenschlüssel bekommen hatte ... später an guten Freund verkauft (tut mir immer noch leid - > der hatte allerhand Ärger damit ).
- Hanomag F20 WoMo, ehemaliges Keksauto der Fa. Bahlsen in Hannover, vom Bruder einer Arbeitskollegin gekauft. Konnte den Preis auf 1500,- DM drücken, weil ein Zylinder ohne Kompression war (hatte der Vorbesitzer, Architekt, nicht gemerkt ). Mit 3 Zylindern (ein Ventil war verbrannt) problemlos Schottlandurlaub gemacht, danach nicht wieder abgestoßen (wie eigentlich mit der pelegrina ausgemacht ), sondern immer noch in meinem Besitz - wird irgendwann reanimiert werden!
- VW-Derby für 1200,- (oder so ähnlich, hab' ich vergessen), lief ordentlich, war aber scheiße zu reparieren ... später tatsächlich noch weiterverkauft !
- Opel Ascona A vom Schwiegervater geschenkt bekommen (wollte ich eigentlich garnicht ). Lief soweit O.K., später fiel ein Teil nach dem anderen ab ... auch den tatsächlich noch für Geld losgeworden .
- Opel Ascona C CC SRE von der Schwägerin für einen symbolischen Preis gekauft (war 'n Erbstück von ihrem verstorbenen Onkel). Mein erster Einspritzer, ging ab wie Schmitz' Katze. Hab' ich später mit einem ungeregelten Katerlysator nachgerüstet. Wurde mir leider von einem unaufmerksamen Autofahrer (ich kam von rechts) totalgeschrottet .
- danch mal zum Ausprobieren knapp ein Jahr öffentlicher Nahverkehr/zu Fuß. Ging prima, eigentlich (gute Infrastruktur in Dortmund, Arbeitsstelle nur 3 Km, also fußläufig/radläufig weit weg).
- pelegrina hatte zu der Zeit einen Ford Taunus, nser erster Sechszylinder. Vom Arbeitskollegen für 700,- DM gekauft, lief nur auf 5 Zylinder (hatte der kurz-vor-der-Rente-Kollege auch nicht bemerkt , war aber nur 'n defekter Kerzenstecker). Mußte ich zur nächsten HU leider wegschmeißen: wollte ihn eigentlich nochmal über die HU bringen, nach der Demontage der Kotflügel bröselte aber alles auseinander .
- nach dem Rosttod des Taunus von einem Professor hier an der Uni einen scheckhftgepflegten Volvo 240 für ganz kleines Geld abgegriffen (Professoren sind manchmal schusselig/weltfremd/dösig ), für die pelegrina. Ihr erstes Auto mit Sitzheizung und Lendenwirbelstütze: danach wollte sie nix anderes mehr fahren, als Volvo ... steht noch auf dem Hof und rostet . Wollte ihn eigentlich nächstes Jahr mit H-Kennzeichen ausstatten, wird aber wohl zu aufwändig ...
- 2x alte Opel Ascona C für 'n Appel & 'n Ei gekauft und mit Sohn geteilt (der hatte jetzt den Führerschein), später weggeschmissen.

Führerschein für's Motorrad gemacht, und mit der ollen, vom Bruder geschenkten DT175 gefahren. War handlich wie'n Fahrrad, hat Laune gemacht, aber häufig kaputt ... existiert noch, wird auch nochmal reanimiert . Dann: W650 quasi von der pelegrina geschenkt bekommen . Sie konnte das Elend mit der Yamaha nicht mehr mitansehen, und hatte etwas Geld geerbt !

- VW Golf 2 Diesel für symbolische 1,- DM von Bekanntem gekauft, Lief wie'n Wiesel, recht sparsam, aber scheiße zu reparieren ... . Das erste Auto, das ich völig emotionslos gefahren, und anschließend weggeschmissen habe (Getriebeschaden + unbezahlbare Steuerklasse).
- VW-Passat Kombi Turbodiesel zum günstigen Kurs vom Nachbarn gekauft (Leasing-Rückläufer, Firmenauto). Sehr günstiger Verbrauch, 1200 Km/Tankfüllung Reichweite, aber scheiße zu reparieren, wenn mal was war (war aber nicht viel ). Wurde später vom Sohn mit 1,9 Promille an einer Hauswand verschrottet . Sohn noch Glück gehabt (3 Wochen Krankenhaus und viel gelernt ), Auto noch für erstaunliches Geld (ich glaube, knapp 2000,- €) an Marokkaner verscherbelt .
- pelegrina (inzwischen Frührentnerin) wollte wieder 'n eigenes Auto haben (hatte sich als Gasthörerin an der Uni in Münster eingeschrieben): scheckheftgepflegten Volvo 480 mit 105000 Km von Zahnärztin gekauft. Tolles Auto, macht Laune, aber mit kleinen Macken , fährt unser Sohn immer noch täglich .
- Volvo 940 Turbodiesel für 2300,- € mit 300000 Km gekauft, gefahren ohne Reparaturen (außer Kleinkram) bis zum Getriebeschaden bei über 450000 Km, sehr sparsam (< 8 Ltr./100Km) und steuerfrei (pelegrina war schwerbehindert). Stand lange ohne funktionierenden Rückwärtsgang 'rum, wollte ich als Winterauto anmelden, aber ohne pelegrina unbezahlbar - und 'ne Feinstaubplakette gibt's auch nicht . Läuft jetzt aber wieder, und wird wohl in Afrika oder Russland enden ...
- Gaselch Volvo 960 für 3300,- € mit 245000 Km gekauft, muß jetzt (mit 316000 Km) zur HU. Schaunmermal ...

"Erfahrung ist der Name,
den jeder seinen Irrtümern gibt." (Oscar Wilde)

TheoW Offline



Beiträge: 5.347

14.11.2011 10:41
#112 RE: Familienkutsche antworten

Zitat
Fiat ist gut, gelle Theo!



Eigentlich das ideale Rentnerfahrzeug. Da hat man immer Unterhaltung in der Werkstatt.


@ Hobby
Wenn einen gebrauchten Caddy, dann den Maxi und den als 1,6er Benziner mit ca. 105 PS ohne Turbo oder sonstigen Leistungssteigernden Schnickschnack. Finger weg von einem Caddy mit Gasantrieb.
Der 1,9er TDI passt bestens zum Caddy, aber der Turbo (1.700 €) und die Zweimassenschwungscheibe (auch 1.700 €) machen vorzeitig schlapp. Empfehlenswerte Baujahre gibts ab 2008. VW hat vier Jahre lang die Kinderkrankheiten des neuen Modells einfach ausgesessen. Manchen anfänglichen Fehler haben sie bis heute beibehalten.

Ich bin vom Raumkonzept des Caddys begeistert. Vom Siebensitzer bis zum Campingbus kann der alles. Schade dass er kein Mitsubishi ist, denn dann wäre es ein robustes Auto geworden.
Der Caddy ist ein VW - aber einer aus Polen. Da wurden mal Polski-Fiat gebaut und jetzt zweitklassige VWs.

.

Taugenix Offline




Beiträge: 2.217

14.11.2011 12:04
#113 RE: Familienkutsche antworten



Hobby Offline




Beiträge: 33.008

14.11.2011 17:49
#114 RE: Familienkutsche antworten

Zitat
he Hobby das ist dein Auto:





5,8 L Hubraum nee lass mal...

den Espace habe ich mir heute angeschaut !
leider ist da ein komisches Schleif-Fiepgeräusch was aus Richtung Kupplung kommt...
ansonsten ist das Auto gar nicht mal so schlecht für den Preis
die Kilometer müssten stimmen, paar optische Macken hat er halt
und der Heckwischer ist an der Aufnahme abgebrochen
aber dieses "Armaturenbrett" ist echt sehr gewöhnungsbedürftig !
und so ganz ohne klassischen Radio-CD Player wie man das gewohnt ist nur mit Wechsler im Heck
ca. 190cm Innenmaß hat er !!
ich sage mal zu 80% nehme ich den nicht !

.
.
Gruß Hobby

der mit drei W-Treffen im europäischen Ausland....

Axel J Offline




Beiträge: 11.382

14.11.2011 18:44
#115 RE: Familienkutsche antworten

Zitat von Hobby
... mal gucken was der Axel dazu sagt !

da gibt's eigentlich nix zu zu sagen, weil Null Probleme, bisher (und wenn: freundlich, kulant und schnell behoben), von VR6, über V6 TDI zu R4 TDI (es soll Frumsmitglieder geben, die gerne mitfahren ).

Übrigens ist beim großen Espace für den Zahnriemenwechsel der Motor auszubauen


Axel


PS: man muß allerdings der Wahrheit die Ehre geben und die drei Einzelsitze hinten, egal ob Caddy, Partner, Berlingo oder eben Touran nur Kindern zumuten

-

Hobby Offline




Beiträge: 33.008

14.11.2011 20:41
#116 RE: Familienkutsche antworten

Zitat
Übrigens ist beim großen Espace für den Zahnriemenwechsel der Motor auszubauen



Grand oder V6 ??

.
.
Gruß Hobby

der mit drei W-Treffen im europäischen Ausland....

knorri2 Offline



Beiträge: 4.674

14.11.2011 21:14
#117 RE: Familienkutsche antworten

PS: man muß allerdings der Wahrheit die Ehre geben und die drei Einzelsitze hinten, egal ob Caddy, Partner, Berlingo oder eben Touran nur Kindern zumuten

Der Berlingo ist deutlich breiter und höher als ein VW Touran. Die Sitze hinten sind auch für Erwachsene vollwertig.

Knorri

pelegrino Offline




Beiträge: 47.751

14.11.2011 22:09
#118 RE: Familienkutsche antworten

Zitat
...komisches Schleif-Fiepgeräusch was aus Richtung Kupplung kommt...

Normalerweise zwar lästig, aber keine soo große Sache, 'ne Kupplung zu wechseln, und bei dem Preis würde ich mich mal erkundigen, was das kostet, wenn das jemand macht, der das kann. Aber wenn schon zum Riementausch das Triebwerk 'raus muß ... bei meinem alten Ford 12m ging ein Kupplungswechsel in der Mittagspause !

"Erfahrung ist der Name,
den jeder seinen Irrtümern gibt." (Oscar Wilde)

Axel J Offline




Beiträge: 11.382

14.11.2011 22:16
#119 RE: Familienkutsche antworten

Zitat von knorri2
... Der Berlingo ist deutlich breiter und höher als ein VW Touran. Die Sitze hinten sind auch für Erwachsene vollwertig...


wenn überhaupt, bestenfalls für drei Dünnlinge, drei Knorris bestimmt nicht

Axel

PS: wenn dem wirklich so ist, dann sieht's mit dem Parken eher suboptimal aus

-

knorri2 Offline



Beiträge: 4.674

14.11.2011 22:41
#120 RE: Familienkutsche antworten

Nö. Keine Parkprobleme. Warum auch?

Einfache Regel: Mit einem Auto, mit dem Du in Wuppertal klarkommst, kommst Du auf der ganzen Welt klar.


Knorri

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | ... 18
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen