Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 264 Antworten
und wurde 8.205 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 18
*caferacer2 Offline




Beiträge: 668

05.10.2011 20:27
Familienkutsche antworten

Ha!

Eigentlich sollte man(n) sich freuen: wann komme ich schonmal in die Verlegenheit, mir ein neues (gebrauchtes) Auto aussuchen zu können?

Ein Fahrzeug mit großem Platzangebot soll es sein, immerhin will der Nachwuchs, der sich angekündigt hat, ja auch befördert werden und was, wenn man mal wegfährt mit Frau, Kind, Kinderwagen und ca. 1.000 Windeln?!
Also: ein Kombi oder ein Minivan oder so.

Aber: er soll mich nicht gleich zum würgen bringen (die Optik...). Und bezahlbar soll es auch sein.

Ich stelle mir vor: einen Diesel, gebraucht und bis zu 3 Jahren alt, max. 70.000km gefahren. Kosten darf er bis 13.000 oder 14.000 EUR. Ein Fahrzeug vom Schlage eines Skoda Octavia Kombi wäre schön, aber der ist zu teuer. Vernünftig ausgestattet liegt der dann bei 17.000 EUR. Gleiches Spiel beim VW Golf Variant oder Passat. Hm...

Nun: Habt ihr Gedankenanstöße? Irgendwelche Langzeiterfahrungen mit Autos, die die Anforderungen erfüllen? Jemand hier mit einem Opel Zafira? Was ist davon zu halten? Momentan bin ich ein wenig ratlos.

Danke für die eine oder andere Idee...

Viele Grüße,
*caferacer2

Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

05.10.2011 20:34
#2 RE: Familienkutsche antworten

..........................................................
Ob Sonnenschein, ob Sterngefunkel:
Im Tunnel bleibt es immer dunkel. (E.K.)

*caferacer2 Offline




Beiträge: 668

05.10.2011 20:40
#3 RE: Familienkutsche antworten

Hi Steve,

ach ja... der Dacia. Ich würde ja sofort... aber was soll ich sagen?! Die Regierung...
Aber danke für den Hinweis.

Viele Grüße
*caferacer2

der Underfrange Offline




Beiträge: 11.644

05.10.2011 20:49
#4 RE: Familienkutsche antworten

Zitat von *caferacer2
Ich stelle mir vor: einen Diesel, gebraucht und bis zu 3 Jahren alt, max. 70.000km gefahren. Kosten darf er bis 13.000 oder 14.000 EUR. Ein Fahrzeug vom Schlage eines Skoda Octavia Kombi wäre schön, aber der ist zu teuer. Vernünftig ausgestattet liegt der dann bei 17.000 EUR. Gleiches Spiel beim VW Golf Variant oder Passat. Hm...



Wo ist das Problem? Zu faul zum suchen?

Ruckzuck bei mobile gefunden:

Škoda Octavia 1.9 TDI Combi Tour
Erstzulassung: 03/2009
43000 km

8 fach bereift, Klimaautomatik, Tempomat, elektr. Fensterheber, elektr. Außenspiegel, Radio/CD/USB, Fahrer,- Beifahrerairbags, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, Servolenkung, Colorglas, Dachreling, Schadstoffarm Euro4 (Grüne Umweltplakette), Nichtraucher, Rücksitzbank klappbar 1/3-2/3,Scheckheftgepflegt bei Skoda Vertragswerkstatt

Bitte sehr, bitte gleich.

13600.-€

171
five kicks only

*caferacer2 Offline




Beiträge: 668

05.10.2011 21:03
#5 RE: Familienkutsche antworten

ist der schon länger drin? hab ich tatsächlich nicht gesehen... danke!

der Underfrange Offline




Beiträge: 11.644

05.10.2011 21:06
#6 RE: Familienkutsche antworten

Keine Ahnung wie lang der drinsteht, hab einfach mal aus Neugier mit Deinen Vorgaben geguckt.
Würd mich freuen, wenn's hilft.

171
five kicks only

Soulie Offline




Beiträge: 24.265

05.10.2011 22:31
#7 RE: Familienkutsche antworten

Kaufen!

edit: Habschauchgradgemacht
Schnell, viel Platz (zum Pennen )
sehr leise (der 1.6er Diesel) und genügsam.

pelegrino Online




Beiträge: 47.436

05.10.2011 23:34
#8 RE: Familienkutsche antworten

Zitat
...gebraucht und bis zu 3 Jahren alt, max. 70.000km gefahren...

Für mich ist sowas quasi ein Neuwagen ...

"Wer plant, irrt präzise."
(Ist nicht von mir)

Peter67 ( gelöscht )
Beiträge:

06.10.2011 08:20
#9 RE: Familienkutsche antworten

Hi Cafereacer2

Langzeiterfahrung sicherlich, aber sehr wahrscheinlich nicht mit dem was dich interessiert. Denkanstoß?

Warum einen Diesel? Schon mal über ein LPG-Fahrzeug nachgedacht? Prinzipiell läßt sich jeder Benziner dazu umrüsten. Benziner = billiger im Unterhalt (z.B. Steuer). Bei jedem Tanken kannst du nur noch grinsen. Je nach Tankgröße legst du max 30Euro auf die Theke. Ich meine Volltanken bis Oberkante Keller.

Die Kosten für eine LPG-Anlage liegen bei etwa 2000Euro für einen 4Zyl. Motor. Mehr Zylinder = teurer. Und um das grüne Gewissen zu beruhigen, selbst mit einem Auto Bj.1990 hast du auf jeden Fall Euro4 oder mehr.

Die LPG-Tankstellendichte ist EU-weit fast Flächendeckend. Und LPG nicht mit CNG verwechseln. Das ist die Erdgasgeschichte die ein wenig teurer ist.

Wenn du deinen "Neuwagen" ein wenig größer wählst, ist das Tankeinbauproblem auch vom Tisch. Es gibt heutzutage ganz geile Lösungen.

Gruß
Peter

Falcone Offline




Beiträge: 93.362

06.10.2011 08:34
#10 RE: Familienkutsche antworten

Zitat
und was, wenn man mal wegfährt mit Frau, Kind, Kinderwagen und ca. 1.000 Windeln?



Welche Frage! Die bleiben natürlich zu Hause, deswegen:

Grüße
Falcone

pelegrino Online




Beiträge: 47.436

06.10.2011 09:06
#11 RE: Familienkutsche antworten

Zitat
...LPG-Fahrzeug...

...hab' ich mir als Gebrauchtwagen gekauft. Nicht schlecht, aber:

Zitat
...je nach Tankgröße legst du max 30Euro auf die Theke...

Naja: die billigste Tankgelegenheit hier in der Gegend liegt z.Zt. bei 0,689 €/l (meistens kostet das Zeug aber um die 75 Eurocent, an den Autobahnen auch gern mal um die 80 ) - das sind bei leergefahrenem Gastank 37,45 € für 54,36 Liter (die reichen beim Gaselch für etwas über 400 Km ...).

Zitat
...auf jeden Fall Euro4 oder mehr...

Nützt dir nur dann was, wenn die Emissionsklasse auch im Benzinbetrieb erreicht wird, und die AU wird auch immer im Benzinbetrieb gemacht (Vorschrift).

Es gibt auch noch andere Nachteile: der Radmuldentank läßt die Hinterachsdämpfer und -Federn schon stärkerr verschleißen , wenn man viel Stadtverkehr (Kurzstrecke ) hat, lohnt sich LPG eigentlich nicht, weil der Motor im kalten Zustand immer erst bis zur Betriebstemperatur auf Benzin läuft, und das also auch immer nur im Kaltzustand = hoher Benzinverbrauch! Ich muß also z.B. (trotz Langstreckenfahrer!) immer etwas über einen Liter Benzin/100 Km auf den Verbrauch draufrechnen .
Und zuletzt ist auch der Wartungsaufwand zusätzlich zu berücksichtigen.

Ich bin trotzdem im Prinzip zufrieden mit dem Gaselch - ermöglicht er mir ein gemütliches und entspanntes Fahren in einem großen Auto zum Preis eines größeren Kleinwagens , aber man sollte die Nachteile nicht ganz bei Seite (ver-)drängen .

"Wer plant, irrt präzise."
(Ist nicht von mir)

Nisiboy Offline




Beiträge: 4.321

06.10.2011 09:44
#12 RE: Familienkutsche antworten

Falls das mit dem Skoda nix wird: Mit dem Familienzuwachs sind wir damals auf einen Renault Scenic umgestiegen. Die höhere Sitzposition in einem Minivan weiß man - und vor allem frau - schnell zu schätzen. Der Verbrauch war ok und die Platzverhältnisse und Variabilität sind klasse. Ein Wagen, der innen viel größer wirkt, als er von außen ist.

Grüße aus dem Norden

Nisiboy

Soulie Offline




Beiträge: 24.265

06.10.2011 09:49
#13 RE: Familienkutsche antworten

Ich hatte lange überlegt.
Benzin?
Diesel?
Hybrid?
LPG ?
Rein rechnerisch hätte es ein Benziner werden müssen.
Mehrpreis Diesel: 2.500 Euro
Plus höhere Steuer (100 Euro mehr)
Plus höhere Versicherungsprämie (40 Euro)
Trotz Mehrpreis hat dann bei mir der Bauch entschieden.
Der Diesel geht gut auf der Bahn, ist extrem leise
und verbraucht auch bei flotter Fahrweise wenig.
Dazu ein 55-Litertank, also eine Reichweite von 1.000 Kilometern.
Und Platz hat er! Auf meinen Solo-Fahrten hab ich
bei ausgebauten hinteren Sitzen (die Lehnen bleiben drin)
ein 2-Meter-Bett!

Grüße

Soulie

edit: Und was das Höher sitzen angeht:
Gestern hab ich den Fahrersitz (höhenverstellbar)
um 2 cm unterfüttert und den Beifahrersitz um 4 cm.
Man wird ja nicht jünger ...

Duck Dunn Offline




Beiträge: 32.179

06.10.2011 11:59
#14 RE: Familienkutsche antworten

Dacia Logan Kombi, gibts für glaub ich um die 9999 Öcken und der größte Kombi aufn Markt

you`re never to old to rock n roll

visit:
www.bad-seed.de

Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

06.10.2011 13:50
#15 RE: Familienkutsche antworten

Dacis hatten wir schon. Seine Regierung ist dagegen. Was auch immer das bedeuten mag.
Wobei ich sagen muss, dass mir der Kombi im Gegensatz zu anderen Dacia-Modellen, z.B. Sandero oder Duster, nicht gefällt.
Ein Freund, der ihn schon ´ne Weile fährt, ist aber zufrieden.

Zitat
Und LPG nicht mit CNG verwechseln. Das ist die Erdgasgeschichte die ein wenig teurer ist.

Hat CNG auch Vorteile ?
Fiat hat das doch für seine serienmäßigen Gas-Autos oder ?

..........................................................
Ob Sonnenschein, ob Sterngefunkel:
Im Tunnel bleibt es immer dunkel. (E.K.)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 18
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen