Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 281 Antworten
und wurde 7.349 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19
Muck Offline




Beiträge: 7.267

28.08.2011 02:30
#211 RE: "Sie kennen die Situation der Arztpraxen" Antworten

Zitat von Axel J
Assistenzarzt (Ä1):

1. Jahr 3.891,94
5. Jahr 4.868,86

Lehrer (gilt grundsätzlich für alle anderen Vollakademiker im ÖD, NRW):

1. Jahr 3.067,31
6. Jahr 3.956,02

Mein Vater war Lehrer (am Schluss höhrerer Beamter der Schulverwaltung), sein Bruder auch. Alle ham mir als Kind zugeredet, doch Lehrer zu werden. Mehr Urlaub hat man in keinem Beruf (bei uns über drei Monate pro Jahr). Und natürlich hat man frei ab Mittag.

Um das Projekt zu stützen, ham sie mich in ein so genanntes musisch-pädagogisches Gymnasium gesteckt. Eine Vorstufe für die Lehrerbildungsanstalt. Ich war trotzdem einer von dreien aus meinem Maturajahrgang, die eine Karriere als Lehrer verweigert haben.

Klar hab ich am Anfang viel besser verdient als die Lehrer. Allerdings auch übers Jahr gerechnet etwa vier oder fünf Mal so viele Arbeitsstunden geleistet wie die. Keine Beschwerde: In meinem Job wars immer spannend, ich musste mich nicht mit öden Schülern auseinander setzen und sehnlich darauf warten, dass die Stunde endlich aus ist.

Es gibt wenige Lehrer, die keinen Nebenjob haben. Der sehr gut planbar ist, es gibt ja einen Stundenplan und sehr viel Zeit. Dass ein Assistenzarzt nebenbei arbeiten kann, glaub ich hingegen nicht.

Die Gage eines Lehrers mit der eines Assistenzarztes zu vergleichen halt ich deswegen für ausgesprochen unfair.

nobbi Offline



Beiträge: 3.598

28.08.2011 08:43
#212 RE: "Sie kennen die Situation der Arztpraxen" Antworten

Zitat von jole
Ich frage mich schon die ganze Zeit, warum ein Lehrer(denke, der Axel ist einer) sich die ganze Zeit über die horrenden Arzt-/Apothekengehälter aufregt. Als Lehrer hat man doch wohl den coolsten Job überhaupt: Pünktlich zum Mittag zuhause, mindestens 12 Wochen im Jahr Urlaub, etc.,etc.
Üblicher Spruch von Lehrern wenn es z.B. um anstehende Krankenhausaufenthalte geht: Im Juli ins Krankenhaus???? Ne, das geht ja gaaaaarnicht, da sind doch Ferien!!!!
Beste Grüße, Jole


Kann das sein daß hier die ganze Zeit eine Neid-und-Geiz-Diskussion läuft? Ich find es jedenfalls lustig (aber auch etwas unseriös)

Gruß vom Nobbi.

ALLES WIRD GUT!

BO NZ 4
BO ZN 4

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.038

28.08.2011 08:47
#213 RE: "Sie kennen die Situation der Arztpraxen" Antworten

Assistenzarzt (Ä1):

1. Jahr 3.891,94
5. Jahr 4.868,86

Lehrer (gilt grundsätzlich für alle anderen Vollakademiker im ÖD, NRW):

1. Jahr 3.067,31
6. Jahr 3.956,02
******************************


Klingt brutto ja ganz gut für die Assi-Ärzte im 5. Jahr. Was bei dieser Aufstellung jedoch vergessen wurde (denk ich mal) ist die "kalte Progression".
Fakt, entscheidend ist, was netto rauskommt !!!

you`re never to old to rock n roll

visit:
www.bad-seed.de

nobbi Offline



Beiträge: 3.598

28.08.2011 08:58
#214 RE: "Sie kennen die Situation der Arztpraxen" Antworten

Zitat von Duck Dunn
Assistenzarzt (Ä1):

1. Jahr 3.891,94
5. Jahr 4.868,86

Lehrer (gilt grundsätzlich für alle anderen Vollakademiker im ÖD, NRW):

1. Jahr 3.067,31
6. Jahr 3.956,02
******************************


Klingt brutto ja ganz gut für die Assi-Ärzte im 5. Jahr. Was bei dieser Aufstellung jedoch vergessen wurde (denk ich mal) ist die "kalte Progression".
Fakt, entscheidend ist, was netto rauskommt !!!


Die Gehaltsauflistung ist doch in Ordnung. Der Zuschlag bei den Ärzten entspricht voll ihrer höheren Verantwortung. Schlechte Lehrer werden nicht zur Verantwortung gezogen. Nicht persönlich nehmen Axel, aber schon in meiner Schulzeit gab es Lehrer die besonders engagiert waren und solche die es sich im Schulbetrieb gemütlich eingerichtet hatten. Ich glaube nicht daß es heute so viel anders ist.

Gruß vom Nobbi.

ALLES WIRD GUT!

BO NZ 4
BO ZN 4

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.038

28.08.2011 09:01
#215 RE: "Sie kennen die Situation der Arztpraxen" Antworten

@Nobbi: seh ich genauso. Hinzukommt das jahrelange Studium mit Summa Cumlaude. soweit geht der Sozialneid dann nicht, dass man Lebensrettern die paar Euro netto mehr nicht gönnt!!!!!

bytheway, die Kollegas hams ja auf den vorherigen Seiten schon gesagt, man muss ein GEHALT auch immer in RELATION setzen zu den geleisteten Arbeitsstunden, und hier schneiden dann die Lehrer deutlich besser ab !

Greetz

you`re never to old to rock n roll

visit:
www.bad-seed.de

nobbi Offline



Beiträge: 3.598

28.08.2011 09:05
#216 RE: "Sie kennen die Situation der Arztpraxen" Antworten

Klar. Oder haste schon mal nen Arzt gesehen der im Jahr soviel Kilometer auf dem Moped abreisst wie der Axel? Nur kein Neid.

Gruß vom Nobbi.

ALLES WIRD GUT!

BO NZ 4
BO ZN 4

Axel J Offline




Beiträge: 12.203

28.08.2011 13:42
#217 RE: "Sie kennen die Situation der Arztpraxen" Antworten

Zitat von nobbi
... Die Gehaltsauflistung ist doch in Ordnung. Der Zuschlag bei den Ärzten entspricht voll ihrer höheren Verantwortung...


Dass Ärzte Verantwortung tragen, Fluglotsen und Busfahrer übrigens auch, genauso wie Staatsanwälte, Richter, Apotheker und zig andere Berufe, steht vollkommen außer Frage, aber höhere Verantwortung?? Ausgangspunkt war, zumindest bei mir, das Gejammere über den Hungerlohn des armen, ausgebeuteten Assis. Und dem ist nicht so, wie ihr inzwischen mitbekommen habt (das finde ich schon einmal sehr positiv!). Und Duckys "kalte Progression" bzw. was netto rauskommt, tja, das belustigt mich eher, denn es trifft natürlich ausschließlich Ärzte, oder?

Zitat von nobbi
... aber schon in meiner Schulzeit gab es Lehrer die besonders engagiert waren und solche die es sich im Schulbetrieb gemütlich eingerichtet hatten. Ich glaube nicht daß es heute so viel anders ist...


das ist wohl wahr, nur gibt es dieses Phänomen sicherlich nicht nur bei Lehrern (die "Junglehrer" heutzutage können sich das gar nicht mehr leisten), es trifft eher auf die fest im Sattel sitzenden, und das in allen Berufgruppen (sogar bei angestellten Ärzten ).

Zur Arbeitszeit der Berufsschullehrer in NRW empfehle ich übrigens die Arbeitszeitstudie der sicherlich nicht als ÖD-Freund verschrieenen Unternehmensberatung Mummert und Partner:

Untersuchung zur Ermittlung, Bewertung
und Bemessung der Arbeitszeit der
Lehrerinnen und Lehrer im Land Nordrhein-
Westfalen, Band I Bericht. Hamburg 1999

nicht umsonst wird dieselbige möglichst unter Verschluß gehalten

Axel, der gern, trotz kalter Progression, 6.158,10 monatl. hätte

-

nobbi Offline



Beiträge: 3.598

28.08.2011 14:33
#218 RE: "Sie kennen die Situation der Arztpraxen" Antworten

Hätte ich auch gerne, 13 oder 14 mal im Jahr mit all den Vorzügen wie Krankengeld und so weiter....aber ich habs mir nicht ohne Grund anders ausgesucht. Und wenn ich hochbezahlte lohnabhängige Arbeit -ich hab im Jahr 1992 etwa 6-8000DM netto gehabt- und meine geringer bezahlte selbständige Tätigkeit heute vergleiche ---- ich würds wieder so machen. Wenn man Geld gegen Zufriedenheit tauscht ist das nicht das schlechteste. Bei mir ist es jedenfalls so. Muß aber jeder selbst wissen. Und @Axel: daß ein Arzt, Busfahrer, Fluglotse, Pilot, Zugführer usw eine höhere Verantwortung trägt als ein "normaler" Beamter, Lehrer oder Lichttechniker steht für mich außer Frage - oder zieht dich jemand zur Rechenschaft wenn deine Schüler die Prüfung nicht schaffen bzw ist das eine Gefahr für Leib und Leben von ihnen?

Gruß vom Nobbi.

ALLES WIRD GUT!

BO NZ 4
BO ZN 4

Peter67 ( gelöscht )
Beiträge:

28.08.2011 14:40
#219 RE: "Sie kennen die Situation der Arztpraxen" Antworten

Assistenzarzt (Ä1):

1. Jahr 3.891,94
5. Jahr 4.868,86

Lehrer (gilt grundsätzlich für alle anderen Vollakademiker im ÖD, NRW):

1. Jahr 3.067,31
6. Jahr 3.956,02

Na ja, sooo dolle ist das auch nicht! Als Industriemeister Metall gibt`s das auch. Allerdings wird man in aller Regel nach Leistung und nicht nach Mitgliedschaft bezahlt.

Gruß
Peter

nobbi Offline



Beiträge: 3.598

28.08.2011 14:47
#220 RE: "Sie kennen die Situation der Arztpraxen" Antworten

Leistung ist in den Berufsgruppen nur schwer bis gar nicht gerecht überprüfbar....da entscheiden eher Vorgesetzte ob man bleibt oder abgeschoben wird.

Gruß vom Nobbi.

ALLES WIRD GUT!

BO NZ 4
BO ZN 4

Axel J Offline




Beiträge: 12.203

28.08.2011 14:49
#221 RE: "Sie kennen die Situation der Arztpraxen" Antworten

Zitat von nobbi
Hätte ich auch gerne, 13 oder 14 mal im Jahr mit all den Vorzügen wie Krankengeld und so weiter...


wärste halt Stationsarzt geworden, TVL Ärzte

Zitat von nobbi
... oder zieht dich jemand zur Rechenschaft wenn deine Schüler die Prüfung nicht schaffen bzw ist das eine Gefahr für Leib und Leben von ihnen?


nein, mich zieht keiner zur Rechenschafft, jedenfalls nicht direkt danach. Was dann allerdings auf die Gesellschaft zukommt, in ein paar Jahren ...
Die Sache mit der Verantwortung sehe ich durchaus differenziert und bin, zumindest für mich, zu dem Schluß gekommen, dass jeder sein Päckchen bzw. seine Verantwortung zu tragen hat, und diese lässt sich nicht immer direkt erkennen. Wer ist z.B. bei einem Lichttechniker verantwortlich, wenn die Chose umstürzt, selbst wenn es so wie in ??Hasselt, B?? letztens durch Unwetter passiert? Oder schau Dir das Drama Loveparade im letzten Jahr an, ich möchte nicht wissen, wieviel Polizisten heute noch nicht richtig schlafen können (die aus Öffentlichkeitssicht Verantwortlichen lasse ich mal außen vor)

Axel

-

3-Rad Offline



Beiträge: 31.994

28.08.2011 14:55
#222 RE: "Sie kennen die Situation der Arztpraxen" Antworten

Schön wieder hier zu sein.

Und gleich so eine schöne Neiddebatte.

Ihr habt mir ehrlich gefehlt.

Gruß Norbert

Nicht über die W jammern, fahren!

nobbi Offline



Beiträge: 3.598

28.08.2011 14:57
#223 RE: "Sie kennen die Situation der Arztpraxen" Antworten

Mit den Beispielen hast du Recht, sind aber letztendlich Ausnahmen. Die anderen Berufsgruppen sind aber ständig für ihr Tun verantwortlich. Und was in ein paar Jahren auf die Gesellschaft zukommt Axel: da kann unsere Generation nur noch flickschustern. Es gibt leider zu wenig Idealisten wie dich.

Gruß vom Nobbi.

ALLES WIRD GUT!

BO NZ 4
BO ZN 4

Axel J Offline




Beiträge: 12.203

28.08.2011 15:07
#224 RE: "Sie kennen die Situation der Arztpraxen" Antworten

Zitat von Peter67
.. Na ja, sooo dolle ist das auch nicht! Als Industriemeister Metall gibt`s das auch.


Das wiederum bestärkt mich in meiner Aussage, dass ein Assistenzarzt nicht am Hungertuch nagen muß, oder gehört der Industriemeister zu den Niedriglöhnern

Axel

-

Axel J Offline




Beiträge: 12.203

28.08.2011 15:15
#225 RE: "Sie kennen die Situation der Arztpraxen" Antworten

Zitat von 3-Rad
Schön wieder hier zu sein.


Herzlich willkommen, ich habe Dich schon vermißt

Zitat von 3-Rad
... Und gleich so eine schöne Neiddebatte...


Nö, eigentlich nicht, ursprünglich hat Monti über Arztpraxen und -behandlung gejammert. Und weil alle Ärzte heutzutage Hungerleider sind, nach langem Studium und sklavenhafter Assistenzzeit, nun ja, da habe ich mal ein paar Tarife veröffentlicht, so als Fakt, um die gute Lobbyarbeit aufzuzeigen, nicht aus Neid .

Axel

-

Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19
Holzfenster »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz