Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 627 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Wännä Offline




Beiträge: 17.454

27.08.2011 00:35
Schönheit auf drei Rädern antworten

Moin,

das ist die neue Ellipse aus Tschechien. Die ist für 350 km/h gebaut, darf aber zunächst nur maxiaml 90% davon fliegen. Knapp 300 Reise würde mir für den Anfang reichen . . . .

Wenn sie doch nur nicht so teuer wäre und ich den Lappen wieder hätte.




Die Tschechen sind schon ganz gewiefte Flugzeugbauer. Die machen dem Rest der UL-Welt ordentlich was vor.


Gruß

Wännä

(der heute nacht vom Fliegen träumt )

Maggi Offline




Beiträge: 40.798

27.08.2011 00:53
#2 RE: Schönheit auf drei Rädern antworten

Ach und ich dachte schon Du wolltest ein Bild von mir auf dem Gespann zeigen.

--
hco rewwe hcslök ,skcus wmb

vanda Offline




Beiträge: 7.341

27.08.2011 00:54
#3 RE: Schönheit auf drei Rädern antworten

@Maggi:


Grüße

Vanda

Sukasta Offline




Beiträge: 17.163

27.08.2011 00:57
#4 RE: Schönheit auf drei Rädern antworten

Zitat von Maggi
Ach und ich dachte schon Du wolltest ein Bild von mir auf dem Gespann zeigen.


Vor Dir weicht sogar Regen aus, also isses eher die "dreirädrigre Bestie"







sorry Wännä, Abschwift, die sieht schön aus, aber ich konnte nicht anders

 
 
 
Jrüße
Sukasta



Et es wie et es, et kütt wie et kütt, et bliev nix wie et wor, drinkste eine met ...

montcorbier Offline




Beiträge: 13.023

27.08.2011 06:31
#5 RE: Schönheit auf drei Rädern antworten

Wännä,

vom Doppeldecker Kiebitz zu so einem modernen "Unikum"?

Was kostet denn ein solch Fliegerlein aus Tschechien? Wie heisst der Hersteller?

Muß man dir alles aus der Nase ziehen?



Zitat
(der heute nacht vom Fliegen träumt )



Es gibt schlimmere Träume!



Gruhuuuß
Monti

Noch schlimmer? Was kann denn daran noch schlimmer sein?
>Jehova, Jehova, Jehova!<

Monty Python

Falcone Offline




Beiträge: 103.248

27.08.2011 10:08
#6 RE: Schönheit auf drei Rädern antworten

Ist die echt? Sieht auf dem Foto aus wie ein Modell.

Grüße
Falcone

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

27.08.2011 11:34
#7 RE: Schönheit auf drei Rädern antworten

Moin,

keine Ahnung, ob das ein Foto der echten ist, oder komplett 3D-Bild. Ich denk mal eher, zweiteres. In der U-Tube gibts es bereits Filmchen.

Vielleicht gibts die auch bald als Modell, wird bestimmt ihre Käufer finden.


Es ist schon komisch, jahrzehntelang hat sich an der Bauweise der Flugzeug quasi nichts getan. Wenn man wirklich ein gutes aerodynamisches Design vorgestellt wurde, kriegte man es nirgendwo zu kaufen. Einzig die Segelflugzeuge waren wirklich aerodynamisch, hatten aber auf Luftfahrtmessen kaum Bedeutung.

Im Modellflugzeugbereich hat man entweder diese Kisten "Scale" nachgebaut oder ist mit Bretterkisten durch die Gegend geflogen (vier Bretter für den Rumpf, zwei für die Flügel, drei fürs Leitwerk).

Dann kam der Elektroflug und die Modelle mußten zwangsläufig besser werden, sonst reichte die E-Power nicht.

Die Modelle wurden boomartig immer besser, es wurden sogar neue Flügelprofile entwickelt (MH-Profile an der Uni Stuttgart). Allmählich kamen die Modelle von Motorflugzeugen mit E-Antrieb und dazu einige Phantasie-Modelle, die einfach nur schmuck aussagen und hervorragend flogen.

Und nun ist rückwärts der Trend zu den Großen. In China werden manntragende Flugzeuge mit E-Antrieb entwickelt, das Auge der Käufer hat sich an aerodynamsichen Design gewöhnt und jetzt geht das richtig los - hoffentlich.


Es ist nicht das erste Mal, daß Modelltrends auf Große übergehen. Die erste automatische Steuerung für Hubschrauber arbeitete auch schon lange in Modellen, ehe man zaghaft dazu überging, sie in den Großen zu testen.


Gruß

Wännä

(der heute nacht leider nicht vom Fliegen geträumt hat)

Hans-Peter Offline




Beiträge: 22.643

28.08.2011 17:39
#8 RE: Schönheit auf drei Rädern antworten

Gruß
Hans-Peter

Ich bin kein direkter Rüpel aber die Brennnessel unter den Liebesblumen.
Karl Valentin

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

28.08.2011 22:28
#9 RE: Schönheit auf drei Rädern antworten

Moin,

ich weiß nicht, ob mir das gelungen wäre, sieht ja gut getroffen aus. Wenn man aber vom Satelliten aus auf Stockstadt schaut und die Großostheimerstraße verfolgt, dann scheint es mir doch eher so zu sein, daß unser Freund nicht die Mindesthöhen über bewohnten Gebieten eingehalten hat. Gleich daneben gibts landbares Gelände genug.

Paragraph soundso: "Jeder Pilot eines einmotorigen Flugzeuges hat seinen Flug so einzurichten, daß er sich jederzeit über landbarem Gelände befindet oder dieses im Gleitflug erreichen kann."

Ich denk mal, der Mann wird noch über einigen Formularen zu sitzen haben, die ihm die Bundesanstalt für Flugsicherung schickt. Eine Versicherung kommt für sowas auch nicht auf. Da freut sich der Verleiher . So gewinnt man rasch Freunde. Vielleicht gab es aber eine Vollkasko, dann isses halt ziemlicher Papierkrieg.

Mit dem UL hätte man vermutlich auch keine Straßenlandung probiert, sondern in so einem Fall gleich den Schirm gezogen. Bin gespannt auf den Bericht der FUS. Ich tipp mal vorsichtig darauf, daß man die Reiseflughöhe schon verlassen hatte und im Anflug auf Aschaffenburg war. Dann ist der Motor kalt geworden, auch Vergaservereistung wird immer wieder gerne genommen, die Wetterlage paßte dazu . . . . und beim Leistungsetzen isser dann stehen geblieben. Kein schönes Gefühl, der Rest dann siehe unten.


Gruß

Wännä

TheoW Offline



Beiträge: 5.364

28.08.2011 23:05
#10 RE: Schönheit auf drei Rädern antworten

Werden eigentlich unsere amerikanischen Freunde von der Luftfahrtbehörde

genau so behandelt wie Deutsche? Die Maschine hat ja eine amerikanische Kennung.

.

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

29.08.2011 00:32
#11 RE: Schönheit auf drei Rädern antworten

Nö,

glaub ich nicht. Es ist vor vielleicht 20 Jahren absolut Mode geworden, Flugzeuge in D mit N-Kennzeichen zu fliegen. Ganz früher gabs keine Bedingungen dafür - man mußte halt jemanden kennen, der schon mal einen amerikanischen GI gesehen hatte. Dann wurds strenger und nur noch für Unternehmer zulässig. Hintergrund: der amerikanische Unternehmer, der mit dem Geschäftsflugzeug durch Europa brummt, jettet, oder was auch immer, der sollte nicht mit solchen Nickeligkeiten wie Flugschein, Zulassung, Personalüberprüfung genervt werden. Immerhin bestand ja die Chance, daß er hier Arbeitsplätze am Drehen hält. Vor der Wende machte man generell in der Luftfahrt vor den Amerikanern einen ganz tiefen Diener.

So machten sich denn die Deutschen Piloten, die was auf sich hielten, auf, um in Amerika eine Firma zu gründen. Es gab dort Agenturen für sowas. Später wurde auch überprüft, ob diese Leute sich in USA auch um ihre Firma kümmerten. Da gabs die abenteuerlichsten Konstruktionen. Dennoch war der Ruf des N-Kennzeichens ungebrochen und jeder Privatflieger hatte dem Inhaber gehörigen Respekt zu zollen. Um auch beim Mädel auf dem Tower richtig anzukommen, wurde der amerikanischen Slang am Funk geübt, Mann Mann, was hammwir da schon Funkverkehr gehört , hessisches und badisches Amerikanisch klingt besonders scharf, finde ich.

Warum das ganze? Die Registrierung in USA bot ein paar Vorteile. Es war billiger, so zu fliegen. Mit all den Zusätzen, die man heute beachten muß, ist es das nicht mehr, aber wie die Leute eben so sind. Was in der Fahrzeugwelt das H-Kennzeichen ist, ist bei den Fliegern die amerikanische Registrierung.

Für größere Flugzeuge lohnt das eher, und wer mit seinem eigenen Jet mehrfach im Jahr nach USA fliegt, kann Vorteile haben, wenn er das macht.

Die Lufthansa macht es ja ganz verwegen. Eine N-Kennzeichnung wäre wider dem guten Stil und wohl auch nicht günstiger. Aber sie kaufen zunächst bei Boeing ein Flugzeug, verkaufen es gleich wieder an eine amerikanische Firma (die nur dazu da ist) und leasen dann von dieser Firma den Flieger. Damit kann man ein paar Millionen Steuern sparen im Jahr.


Früher wurden die Amis wirklich sanfter behandelt. Wie das heute ist, weiß ich nicht.


Gruß

Wännä

Falcone Offline




Beiträge: 103.248

29.08.2011 07:40
#12 RE: Schönheit auf drei Rädern antworten

Zitat
Er setzte mitten in einem Wohngebiet in Stockstadt am Main auf, unmittelbar hinter der hessischen Landesgrenze in Bayern.



das sieht mir doch ganz klar nach knapp geglückter Flucht aus ...

Grüße
Falcone

montcorbier Offline




Beiträge: 13.023

30.08.2011 20:39
#13 RE: Schönheit auf drei Rädern antworten

Wännä,

schau mal was ich hier gefunden habe...

http://modell-aviator.de/gallery/?gallery=167&entry=9116

...und hier die Herstellerseite: http://www.silence-aircraft.de/


Begonnen haben die Hersteller mit dem Bau von Modellfliegern.
Schönes Video vom Bau des UL: http://www.youtube.com/watch?v=19cEKIcBAoQ

Goil!


Gruhuuß
Monti

Noch schlimmer? Was kann denn daran noch schlimmer sein?
>Jehova, Jehova, Jehova!<

Monty Python

 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen