Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 821 Antworten
und wurde 20.221 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | ... 55
montcorbier Offline




Beiträge: 13.023

26.09.2008 19:51
#166 RE: Bankenkrise Antworten
Gerade in der Hessenschau gesendet:

Ein Architekt setzte seine Altersversorgung im hohen fünfstelligen Bereich auf Anraten der Frankfurter Sparkasse in den Sand. Bankencrash der Amis lässt grüssen.
Jetzt will er die Sparkasse wegen falscher Beratung verklagen .

Hahaha.

Sorry, geschieht ihm recht! Den Versprechungen der Bankenberater Glauben geschenkt, die Rendite, die Rendite!!! Lechz, Sabber, Geifer

Hätte er das Geld unter die Matratze gelegt, dann müsst er nun im Alter nicht betteln gehen.


Ich schüttel nur noch den Kopf, komme kaum noch mit dem Kopfschütteln nach!

---------------------------------------------------
Gruß Monti,
qui pro veritate militat in mundo.
„In einer Zeit allgegenwärtigen Betruges ist es ein
revolutionärer Akt, die Wahrheit zu sagen.“
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht: denn alles, was entsteht,
ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wärs, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.

anton g. Offline




Beiträge: 1.002

26.09.2008 19:54
#167 RE: Bankenkrise Antworten

In Antwort auf:
Ich gestehe, ich bin 42 seit Montag und hatte noch nie Aktien, Lebensverzicherungen, oder gar Geld

@Duck
Zuerstmal Gratulation, aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen: auch mit 50+ lebt es sich auf diese Art ganz gut.

http://members.chello.at/anton.graf

Falcone Offline




Beiträge: 112.869

26.09.2008 21:08
#168 RE: Bankenkrise Antworten
In Antwort auf:
Ein Architekt setzte seine Altersversorgung im hohen fünfstelligen Bereich


Ist das ein Scherz? Wie weit wollte der denn damit im Alter kommen?

Leg du mal schön dein Geld unter die Matratze, Monty, aber jammer dann nicht rum, wenn du unter einer Mainbrucke liegst un betteln musst.

There ain´t no bugs on me!

montcorbier Offline




Beiträge: 13.023

26.09.2008 21:34
#169 RE: Bankenkrise Antworten

Ich nehme mal an, daß der Herr noch andere Dinge gebunkert hat. Fünfstelliger Betrag ist natürlich für einen Architekten "Peanuts".


Ich mach mich trotzdem über genau solche Leute lustig, denn sie können den Rachen nicht voll bekommen, spekulieren in Gefilden, die sie im Leben nicht verstehen werden. Schuster bleib' bei Deinen Leisten!
Jetzt fühlt er sich vom "Bankenberater" und der "Sparkasse" falsch beraten... Ach Gott!


Ohne Insiderwissen (wer hat dies schon?) sollte man die Finger von solchen "Anlagen" lassen.



In den USA wurde übrigens noch eine Bank geschlossen, die "Washington Mutual".
Mal schauen, welche Banken -nicht nur in den USA- die Waffen strecken werden.
Habt Ihr noch Geld auf der Bank? Hmmmm....

Ach so, für all jene, die Aktien für das "Ei des Kolumbus" halten: Die deutsche Bahn geht an die Börse! Findet Ihr den Herrn Mehdorn vertrauenswürdig? Ich nicht!

---------------------------------------------------
Gruß Monti,
qui pro veritate militat in mundo.
„In einer Zeit allgegenwärtigen Betruges ist es ein
revolutionärer Akt, die Wahrheit zu sagen.“
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht: denn alles, was entsteht,
ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wärs, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.

PeWe Offline




Beiträge: 21.744

26.09.2008 21:36
#170 RE: Bankenkrise Antworten

Nochmal zur Einlagensicherung:

Die Sicherungsgrenze für die Santander Consumer Bank AG beträgt gemäß § 6 Abs. 1 des Statuts des Einlagensicherungsfonds per 31. Dezember 2007

313.827.000,- Euro je Kunde

Für Sie als Kunden bedeutet dies, dass Ihre Santander Consumer Bank Geldanlageprodukte (Einlagen) bis zu diesem Betrag abgesichert sind. Die Grenze wird jährlich vom Bundesverband deutscher Banken aktualisiert. Ergänzende Informationen zur Einlagensicherung des Bundesverband deutscher Banken erhalten Sie auch direkt unter http://www.bdb.de .

Muß ich mir jetzt Sorgen machen ?

Grüße
PeWe

"W 650 - a real motorcycle in a sea of shit."

Wolli52 Offline




Beiträge: 10.003

27.09.2008 02:28
#171 RE: Bankenkrise Antworten

Zitat von Falcone
aber jammer dann nicht rum, wenn du unter einer Mainbrucke liegst un betteln musst.

gem. Insiderinformationen sind die Immobilienpreise für Topcitylagen stark angezogen



hier ist mit Mieterhöhungen und deutlichem Renditezuwachs zu rechnen

Wolli


" Ich kaufe niemals grüne Bananen - ich könnte sterben, ehe sie reif sind."

manx minx Offline




Beiträge: 11.178

27.09.2008 08:05
#172 RE: Bankenkrise Antworten

gute verkehrsanbindung, zwingt den preis nach oben.

und der duck hat recht, der euro ist eine scheisswaehrung! ich krieg mein gehalt naemlich in yen, und da der dreckseuro wesentlich stabiler dasteht als der dollar oder der yen, schau ich seit jahren voll jammer auf den umtauschkurs.

und nochmal banken in japan: die scheinen sich jetzt die rosinen aus dem amerikanischen finanzkuchen rauszupicken, denn nach der krise der 90er steht japan wieder extrem solid da: banken sind konsolidiert, die wirtschaft brummt (wenigstens da hilft der billige yen) und politisch gehts weiter so unkritisch daher wie bisher. solang halt nordkorea nicht auseinanderfaellt...

manxman

manx minx Offline




Beiträge: 11.178

27.09.2008 08:22
#173 RE: Bankenkrise Antworten
In Antwort auf:
Altersversorgung


In Antwort auf:
Lechz, Sabber, Geifer


monti, hilf mir mal auf die spruenge, ich brings grad net zusammen: gibts eine altersversorgung, die nicht auf wertzuwachs aufbaut, alle staatlichen und knappschaftlichen programme eingeschlossen? da seh ich den zusammenhang zum sabber nicht direkt (abgesehen vom sabber, der altersbedingt kommen mag, aber um den wegzuwischen gibts die knackigen helferinnen der arbeiterwohlfahrt). altersvorsorge fuer freischaffende: keine betriebliche oder genossenschaftliche vorsorge moeglich, die staatliche reicht auch nur bis zum mittwochmittag - was bleibt dem mann denn, als zur bank zu gehen und zu bitten, dass die ihm was solides zusammenstellen? vielleicht wollte der wirklich nur, so wie jeder monteur beim opelwerk auch, dass ihm nach der pensionierung vom ertrag seiner jahrelangen arbeit genug bleibt, um einigermassen anstaendig ueber die runden zu kommen. wo gehste hin? zur oertlichen sparkasse, die sind solid! der herr baeltz von der anlagenberatung hat ihm dann was zusammengestellt mit einer rendite von sagnwama 8 prozent, wobei ihm nach steuer und gebuehren effektiv fuenfe bleiben von. nehmen wir inflation noch raus, bleiben ihm effektiv vielleicht drei prozent. und da faengst du schon das sabbern an bzw. unterstellst es anderen? gottchen, bist du mit wenig zufrieden! das sabbern fange ich erst im zweistelligen bereich an bzw. bei gutem marzipan. und da ich der konservativ-aengstliche typ bin, beschraenke ich mich beim sabbern aufs marzipan. aber bei dem bisschen rendite, dass dir der her baeltz von der sparkasse versprechen kann, schon das sabbern anfangen is doch ein bisschen pathetisch, ne?

und jetzt ist das geld trotzdem weg, weil der herr baeltz eben auch keine rechte ahnung hatte, der betreut naemlich normal vor allem den geschaeftsverkehr vom autohaus hoenich und der grossbaeckerei. aber er hat eben eine zweiwoechige fortbildung im bereich anlagen mitgemacht, deswegen steht jetzt auch das schild "anlagenberatung" auf dem schreibtisch. und der hat eben den mist genauso erzaehlt, wie er ihn in den hochglanzbroschueren des investmentfonds "harebrain silverballs" gelesen hat. "ich hab ihnen da mal was zusammengestellt, herr weber. gute balance aus ertrag und risiko. das is grundsolid, fuer jemand im freiberuflichen bereich genau das richtige, denn was nuetzt ihnen denn ein grosses ertragspotential, wenn das risiko zu gross is, ne? haha! neenee, da sind sie hier bei harebrain genau richtig, die haben das im amerikanischen finanzsektor weit gestreut, da ist das risiko minimal. in amerika wackeln zwar die immobilien, aber die wirtschaft hat eine gesunde basis, und damit ist das in unserem portfolio derzeit die beste langfristige perspektive." ich kann verstehen, warum der seiner sparkasse nun an den arsch will.

aber sabbern? gottlnee!
manxman

(p. s. wochenende und mieses wetter. manxman hat zeit)
Turtle Offline




Beiträge: 15.069

29.09.2008 08:46
#174 RE: Bankenkrise Antworten

Das ist ja ein interessanter Fred geworden.

In Antwort auf:
gute verkehrsanbindung, zwingt den preis nach oben.


Das ist echt Mist, hab die Hütte extra gekauft weil die Straße eine Sackgasse wird.

Der Achse wird mancher Stoß versetzt, / Sie rührt sich nicht - und bricht zuletzt.

pelegrino Offline




Beiträge: 51.369

29.09.2008 10:55
#175 RE: Bankenkrise Antworten

In Antwort auf:
...gute verkehrsanbindung, zwingt den preis nach oben...

Naja - habe mal in einer Miethöhle gehaust, neben der A2, kurz vor dem Punkt, wo die A45 anfängt. War sammelmäßig durchaus interessant, weil ab und zu einer aus Richtung Süden das Ende der Autobahn nicht mitbekommen hat (habe Unmengen von Radkappen und einmal einen nagelneuer Benzinkanister im Waldstück dahinter als Strandgut havarierter Autofahrer gefunden, als ich damals die tägliche Hunderunde dort machte. Ansonsten eher unangenehm - einmal Schallschutzwand für Monate weg wg. verunglücktem LKW im Garten, ansonsten auch immer "etwas" laut. An den Wochenenden konnte man erkennen, ob sich die Piloten in den Polizei- bzw. Rettungshubschraubern rasiert hatten oder nicht, so tief flogen die dort . Und nicht zu vergessen: die hilfesuchenden Liegengebliebenen in der Vor-Handyzeit, meist spätabends (ham' se vielleicht mal 5 Liter Sprit da ?) ...

.


Die Fähigkeit eines Lebewesens, Schaden zu stiften, ist proportional zu seiner Intelligenz.
Der Mensch hält auch hier die Spitze. Konrad Lorenz

Turtle Offline




Beiträge: 15.069

29.09.2008 12:29
#176 RE: Bankenkrise Antworten

Gerade im Ticker:
Die viert größte deutsch Bank, HypoRealEstate, gerade noch vorm aus gerettet:

http://de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE48S08E20080929

Nachtigal ik hör dir trapsen.

Der Achse wird mancher Stoß versetzt, / Sie rührt sich nicht - und bricht zuletzt.

piko Offline




Beiträge: 16.462

29.09.2008 13:02
#177 RE: Bankenkrise Antworten

In Antwort auf:
HypoRealEstate

... Das ist mein Vermieter ... ernsthaft!
Gehört die Wohnung jetzt mir? Soll ich die Miete und wohin überweisen??
Gibt es bald Mieterhöhungen???
Fragen über Fragen - ich werde mal lieber bald umziehen ...

grüße mietnomade(!) piko

warum einfach wenns auch kompliziert geht

Turtle Offline




Beiträge: 15.069

29.09.2008 13:05
#178 RE: Bankenkrise Antworten

In Antwort auf:
gerettet:


Pech, zu früh gefreut.

Der Achse wird mancher Stoß versetzt, / Sie rührt sich nicht - und bricht zuletzt.

Turtle Offline




Beiträge: 15.069

29.09.2008 15:55
#179 RE: Bankenkrise Antworten

In Antwort auf:
Das ist mein Vermieter ... ernsthaft!





Der Achse wird mancher Stoß versetzt, / Sie rührt sich nicht - und bricht zuletzt.

montcorbier Offline




Beiträge: 13.023

29.09.2008 16:09
#180 RE: Bankenkrise Antworten


Ich hätt' noch ein Plätzchen auf einer Parkbank!



----------------------------------------------------
Kein Gott, kein Staat, kein Herr, kein Sklave!

Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | ... 55
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz