Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 821 Antworten
und wurde 19.191 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 55
Turtle Offline




Beiträge: 14.910

24.09.2008 13:14
Bankenkrise Antworten

das thema ist ja täglich in der presse, wundert mich, das hier noch nichts war.
wie steht ihr zu dem thema, muß man angst um seine ersparnisse haben, droht eine inflation, ists sinnvoll in gold/immobilien zu investieren?
Ich bin zumindestens etwas froh meine letzte knete nicht mehr bei einer ausländischen bank zu haben.
wie würdet ihr euer geld ertragsreich aber ganz sicher anlegen?

Der Achse wird mancher Stoß versetzt, / Sie rührt sich nicht - und bricht zuletzt.

PeWe Offline




Beiträge: 21.129

24.09.2008 13:21
#2 RE: Bankenkrise Antworten

ich würde nie und nimmer mehr irgendwelche Aktien oder Fonds kaufen...

Da lob ich mir ein gutes Tagesgeld- oder Festgeldkonto bei einer verlässlichen Bank und kassiere zur Zeit 5,35% Zinsen. Auch ein altmodischer aber solider Bausparvertrag hat so seine Vorteile...

Durch die Bankenkriese sehe ich für Privatkunden mit einem kleinen Vermögen eigentlich Vorteile da die Zinsen vermutlich weiter steigen werden. Die haben wenigstens noch "echtes" Geld einzubringen.

Grüße
PeWe

"W 650 - a real motorcycle in a sea of shit."

Turtle Offline




Beiträge: 14.910

24.09.2008 13:27
#3 RE: Bankenkrise Antworten

In Antwort auf:
da die Zinsen vermutlich weiter steigen werden

das sehe ich auch so, ich bekomme zwar nur 4,5% aufs tagesgeld ( wo gibts denn 5,35%?),
aber eine deutliche steigerung ist im letzten halben jahr schon zu sehen, nur was nützts wenn die preissteigerung aufs selbe niveau klettert.

Der Achse wird mancher Stoß versetzt, / Sie rührt sich nicht - und bricht zuletzt.

Dünnling Offline




Beiträge: 4.289

24.09.2008 13:30
#4 RE: Bankenkrise Antworten

Wer sein Geld ins Mopped steckt, muss ich um Akazien keine Sorgen machen

-Hier Signatur einfügen-

Turtle Offline




Beiträge: 14.910

24.09.2008 13:31
#5 RE: Bankenkrise Antworten

was willste denn mit zich moppeds?
Falcone ausstechen?

Der Achse wird mancher Stoß versetzt, / Sie rührt sich nicht - und bricht zuletzt.

pelegrino Offline




Beiträge: 50.592

24.09.2008 13:37
#6 RE: Bankenkrise Antworten

In Antwort auf:
...muß man angst um seine ersparnisse haben...

Was für Ersparnisse ?


Wir haben auch grad' ein Fondpaket (heißt das so - sowas macht die pelegrina, ich hab' da keine Ahnung von ) verkauft - 'n alten Tanklastzug mit Kraftstoff vollmachen und abwarten wäre besser gewesen ...

.


Die Fähigkeit eines Lebewesens, Schaden zu stiften, ist proportional zu seiner Intelligenz.
Der Mensch hält auch hier die Spitze. Konrad Lorenz

montcorbier Offline




Beiträge: 13.023

24.09.2008 13:40
#7 RE: Bankenkrise Antworten

Ich will nicht schon wieder in die Luft gehen müssen und schreib' mal nichts zur "Bankenkrise".

Mir platzt sonst der Kragen...

---------------------------------------------------
Gruß Monti,
qui pro veritate militat in mundo.
„In einer Zeit allgegenwärtigen Betruges ist es ein
revolutionärer Akt, die Wahrheit zu sagen.“
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht: denn alles, was entsteht,
ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wärs, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.

Turtle Offline




Beiträge: 14.910

24.09.2008 13:40
#8 RE: Bankenkrise Antworten
ein kollege hatte son fondszeuch bei der dekabe, seine VL da reingesteckt. am ende war dann noch ca. 85% von seinem Geld da, incl. Zinsen.
da freut man sich doch, daß nicht alles weg war.

In Antwort auf:
Mir platzt sonst der Kragen...


so schlimm?

Der Achse wird mancher Stoß versetzt, / Sie rührt sich nicht - und bricht zuletzt.

uli estrella Offline



Beiträge: 7.547

24.09.2008 13:43
#9  Antworten

Wolli52 Offline




Beiträge: 10.002

24.09.2008 13:46
#10 RE: Bankenkrise Antworten

Zitat von Turtle
das thema ist ja täglich in der presse, wundert mich, das hier noch nichts war.


die spielen doch in einer anderen Liga

Die Aussage klingt mir heute noch in den Ohren: "sind doch Peanuts"
und der Verlust anl. der Überweisung (wir erinnern uns: 300° Mio) durch die KfW wurde so kommentiert: "Eine Träne im Ozean".
Gestern noch im Wartezimmer die Zeitschrift mit dem Himmelskörper gelesen.
Drastischer Preisverfall bei Immobilien.
Eine Deutschlandkarte mit der Entwicklung der Werte in 10 Jahren zeigte auf, wo mit Veränderungen zu rechnen ist. Stadtnahes wohnen hat deutlichen Wertzuwachs, aber nur bei den wirklichen Ballungsräumen.

Am besten die Kohle verjücken, dann braucht man sich keine Sorgen um die richtige Anlagestrategie zu machen. Zurückblickend hat man dann nie aufs falsche Pferd gesetzt.

Gruß
Wolli

" Ich kaufe niemals grüne Bananen - ich könnte sterben, ehe sie reif sind."

montcorbier Offline




Beiträge: 13.023

24.09.2008 13:47
#11 RE: Bankenkrise Antworten

Nö, mich betrifft es nicht!

Hab' mich schließlich nicht von falschen Versprechungen hinters Licht führen lassen.
Im Dunstkreis der Familie gibt es einen an der Frankfurter Wertpapierbörse tätigen "Gesellen"...

Was man von diesem Herrn zu hören bekommt, u.a.: "Schmeiß Dein Geld in den Main, da siehst es wenigstens wegschwimmen!"

Muß man noch mehr dazu schreiben?


...sie wollen nur euer Bestes!



---------------------------------------------------
Gruß Monti,
qui pro veritate militat in mundo.
„In einer Zeit allgegenwärtigen Betruges ist es ein
revolutionärer Akt, die Wahrheit zu sagen.“
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht: denn alles, was entsteht,
ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wärs, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.

Turtle Offline




Beiträge: 14.910

24.09.2008 13:47
#12 RE: Bankenkrise Antworten

ich dachte sie schlimmsten wären drüben übern teich.

Wäre ja bereit helfend einzuspringen, für nen haus ( sind da jetzt ganz billich und ne green card )

Der Achse wird mancher Stoß versetzt, / Sie rührt sich nicht - und bricht zuletzt.

Turtle Offline




Beiträge: 14.910

24.09.2008 13:50
#13 RE: Bankenkrise Antworten
In Antwort auf:
Eine Deutschlandkarte mit der Entwicklung der Werte in 10 Jahren zeigte auf, wo mit Veränderungen zu rechnen ist. Stadtnahes wohnen hat deutlichen Wertzuwachs, aber nur bei den wirklichen Ballungsräumen.


da bin ich ja froh noch sowas bekommen zu haben, aber der reale wert ist nat. nicht tiefer solange du darin wohnen bleibst. die finanzierung läuft doch meist so 25-35 jahre erst danach wäre eine reale abschätzung sinnvoll

Der Achse wird mancher Stoß versetzt, / Sie rührt sich nicht - und bricht zuletzt.

montcorbier Offline




Beiträge: 13.023

24.09.2008 13:51
#14 RE: Bankenkrise Antworten




Was erwartet man denn sonst vom Kapitalismus?

Das Geld ist nicht weg, ist nur in anderen "Händen"...

---------------------------------------------------
Gruß Monti,
qui pro veritate militat in mundo.
„In einer Zeit allgegenwärtigen Betruges ist es ein
revolutionärer Akt, die Wahrheit zu sagen.“
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht: denn alles, was entsteht,
ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wärs, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.

Wolli52 Offline




Beiträge: 10.002

24.09.2008 13:53
#15 RE: Bankenkrise Antworten

Zitat von Turtle
Wäre ja bereit helfend einzuspringen, für nen haus ( sind da jetzt ganz billich und ne green card )

nix gegen die Kollegen vom Bau,
aber der nächste Hurrikan pustet die wech

" Ich kaufe niemals grüne Bananen - ich könnte sterben, ehe sie reif sind."

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 55
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz