Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 308 Antworten
und wurde 24.606 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 21
W-iedehopf Offline




Beiträge: 7.921

29.09.2022 11:56
#121 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

@Maggi, ich bin bekennende Heizduscherin.

Maggi Offline




Beiträge: 47.351

29.09.2022 12:31
#122 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Du duschst mit Heizofen? Dangerfreak?



Davon ab, Du bist ja auch ein Mädchen, Du darfst das.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Joggi Offline




Beiträge: 4.548

29.09.2022 14:23
#123 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Heizduschen ist der neueste Clou. Mit der Restwärme vom Duschwasser wird geheizt. Wenn du unter einer Dusche bei 45 Grad 8 Stunden lang duscht, kannst du locker eine 50 m2 Wohnung heizen. So geht Energiesparen heute!

Gruß
Joggi

Serpel Offline




Beiträge: 46.892

29.09.2022 15:46
#124 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Hausgemeinschaftsbaden ist jetzt auch angesagt. Die Reihenfolge wird wöchentlich durchgetauscht.

Gruß
Serpel

Dagmar Offline




Beiträge: 1.973

29.09.2022 19:03
#125 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Ich kann mich noch an Eisblumen an den Fenstern erinnern und das Anziehen morgens unter dem dicken Federbett auf dreiteiliger Matratze. Meine Oma hatte einen Herd, der mit Kohlen betrieben wurde, mit so Eisenringen; sieht man noch gelegentlich in Heimatmuseen. Einen Kohlebadeofen, der am Samstag angefeuert wurde, hatten wir im Badezimmer. In Afrika gibt es die Dinger auf Campgrounds und so immer noch, nennt sich Donkey und wird früh morgens vom Caretaker mit Holz bestückt und angeschmissen. Noch einfacher nicht mit Duschkopf sondern als Eimerdusche..

Dagmar

pelegrino Offline




Beiträge: 51.075

29.09.2022 23:18
#126 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Zitat
...die harten Beiker sind aber ganz schön verweichlicht...was macht Ihr denn im Winter?...

Da setzen wir uns im A-4 Anzug neben den kalten Ofen .

Maggi Offline




Beiträge: 47.351

29.09.2022 23:23
#127 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Na, eher neben den warmen Ofen.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

pelegrino Offline




Beiträge: 51.075

29.09.2022 23:26
#128 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Nee, im A-4 kann der doch aus bleiben .

Maggi Offline




Beiträge: 47.351

29.09.2022 23:31
#129 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Aber nur, wenn man kein Weichei ist.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Ello Offline




Beiträge: 3.266

30.09.2022 00:33
#130 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Alles was man braucht sind Töpfe und Salatöl. Klopapier ham‘we noch genug von Corona.

Duck Dunn Offline




Beiträge: 35.236

01.10.2022 15:26
#131 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Zitat von Maggi im Beitrag #119
Die harten Beiker sind aber ganz schön verweichlicht, daß man bei sommerlichen Temperaturen schon den Kaminofen resp. die Heizung an macht.
Was macht Ihr denn im Winter?


Dann leg ich halt n Scheit mehr aufs Feuer, who cares?

P.S. Du bist Eifler, also quasi ein deutscher Eskimo, Du heizt eh erscht ab minus 20

„Keine Zeit für Arschlöcher“
(Zitat: H. Lichter)

Maggi Offline




Beiträge: 47.351

01.10.2022 15:28
#132 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Zitat
Dann leg ich halt n Scheit mehr aufs Feuer, who cares?


Und dann wird's noch wärmer? Doll!

Zitat
Du bist Eifler, also quasi ein deutscher Eskimo


Äh, wer wohnt nochmal im Westerwald, wo der Wind über die Höhen so kalt weht?

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Duck Dunn Offline




Beiträge: 35.236

01.10.2022 15:31
#133 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Das mit dem Wääähääähääästetwald Wind ist furchtbar übertrieben. Auch net viel mehr als in meiner alten Heimat Bayern. Nur daß die zi blöd sind, so wie hier, Windradln aufzustellen, aber des nur am Rande

Im Ernst, ich mach den Dänenofen meist erst gegn 15h an und um 20h stoppe ich das nachheizen.
Das reicht für kommode 21-22 Grad. IN DER GANZEN Wohnung.
Der Verbrauch hält sich also in Grenzen.
Das Warmwasser kann ich natürlich nicht beeinflussen damit, Gastherme

„Keine Zeit für Arschlöcher“
(Zitat: H. Lichter)

Hobby Online




Beiträge: 41.555

03.10.2022 08:46
#134 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

.
.
Gruß Hobby

Caboose Offline




Beiträge: 12.047

03.10.2022 09:06
#135 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Danke!

Demnach wäre mein Gehäuse für mindestens eine Wärmepumpenart geeignet,
während mir sowohl der Schornsteinfeger als auch mein Heizungsbauer davon
abrieten. Schon vor Putins Wahnsinn hätten sich meine Heizkosten allein durch
den deutlich teureren Strom fast verdoppelt.

Nebenbei bemerkt - derzeit kann man wohl kaum eine Prognose stellen, weil
man gar nicht weiß, wie sich die jeweiligen Energiekosten noch entwickeln.
Also warte ich erst einmal ab und hoffe, dass meine recht sparsame Ölheizung
noch lange durchhält.

Auf das angekündigte Buch bin ich dennoch gespannt.

Gruß, Caboose

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 21
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz