Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 116 Antworten
und wurde 5.954 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Hobby Offline




Beiträge: 40.377

20.07.2022 19:33
#61 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Ei Junge !!!

in vielen Foren/Netzwerken wird doch die Geschichte schon diskutiert
was evtl. im Winter passieren könnte !
und wenn es darum geht, dass das Gas "abgeschaltet" wird
schreiben halt die ganz Schlauen

Ei dann dusch isch halt in de Mukibud

.
.
Gruß Hobby

Hans-Peter Offline




Beiträge: 25.347

20.07.2022 20:16
#62 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Ich denke, wir werden auch im nächsten Winter Gas haben, die Frage ist nur, was es kosten wird.

Gruß
Hans-Peter
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Umgang mit Idioten

Martina Offline




Beiträge: 865

20.07.2022 20:18
#63 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

So sehe ich es auch.
In meiner Wohnung geht bislang leider alles über Gas: Heizen, Warmwasser, Herd.
Erst mal habe ich mir einen elektrischen Wasserkocher gekauft, für mein morgentliches Teewasser.


Martina

Duck Dunn Offline




Beiträge: 35.169

01.08.2022 10:34
#64 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Der Herd fällt gar nicht so ins Gewicht, Martina.
Kochen ja auch in Italien mit Gas. Braucht nicht viel.
Das meiste braucht Heizung und Bereithaltung für Warmwasser, sprich Kessel

„Keine Zeit für Arschlöcher“
(Zitat: H. Lichter)

Hobby Offline




Beiträge: 40.377

01.08.2022 20:39
#65 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

zdf Doku
Horrorszenario oder reale Gefahr

edit:

dies schreibt die örtliche Presse

.
.
Gruß Hobby

Hans-Peter Offline




Beiträge: 25.347

20.08.2022 15:48
#66 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

.

Gruß
Hans-Peter
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Umgang mit Idioten

Maggi Offline




Beiträge: 45.338

20.08.2022 17:29
#67 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Meinste so'n Punkt reicht um den Winter durchzuheizen?

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Joggi Offline




Beiträge: 4.155

20.08.2022 17:36
#68 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Es handelt sich wohl um einen besonders massereichen Punkt, ein schwarzes Loch am Ende.

Gruß
Joggi

der Underfrange Offline



Beiträge: 12.182

20.08.2022 17:41
#69 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Man sieht ja nur die Stirnseite, wer weiß schon, wie tief der reingeht?

.

Hobby Offline




Beiträge: 40.377

20.08.2022 18:09
#70 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Zitat
wer weiß schon, wie tief der reingeht?



bei älteren Monitoren
können das durchaus 30cm sein !

.
.
Gruß Hobby

Katzenklo Offline



Beiträge: 1.669

16.09.2022 09:00
#71 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Hallo,

vielleicht nicht ganz die richtige Abteilung für meine Frage, habe auf die Schnelle keinen passenderen Ort gefunden, um mich mit einer Frage zum Heizen einzuklinken.
Unser Kaminofen hat - wie viele andere Öfen auch - im Ofenrohr eine manuelle Abzugklappe.
Ich weiß darüber:
beim Anschüren ganz auf
später etwas schließen
wenn zu weit zu: Gefahr!
Mehr konnte ich dazu bislang nicht verläßlich in Erfahrung bringen, vor allem: wie weit zu? Wie erkenne ich, daß die Stellung paßt?
Bin für jeden Hinweis dankbar!
Grüße und einen schönen Tag Euch allen!


Katzenklo

Einer muß den Job ja machen!

SR-Wolfgang Offline




Beiträge: 751

16.09.2022 09:24
#72 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Moin, soweit ich weiss, ist im normalfall die Klappe immer auf. Nur bei sehr hohen Windgeschwindigkeiten und wenn der Kamin dann übermässig" zieht" wird die Klappe etwas geschlossen um wieder ein normales Feuer zu erhalten.
Gruss Wolfgang

Met vriendelijke groeten

3-Rad Online



Beiträge: 33.580

16.09.2022 09:26
#73 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Man kann sich auch zu Tode sparen.

Soulie Offline




Beiträge: 29.046

16.09.2022 10:41
#74 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Wenn du heizt - Klappe auf.
Wenn nicht - Klappe zu!
Ganz einfach.

3-Rad Online



Beiträge: 33.580

16.09.2022 10:48
#75 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Ich werde mit dem Kamin jetzt schon in der Übergangszeit ab Oktober bei einstelligen Temperaturen ein bis zwei Stunden am Abend zuheizen. Das reicht dann, dass die Wärmepumpe über Nacht kaum noch anspringt.
Hab ich bisher erst immer ab um die 0° gemacht.

Holz hab ich eh immer für 3 Jahre liegen.

Die Temperatur senke ich von kuscheligen 21° auf 19° ab. Der Kamin macht es dann abends angenehmer und bringt im Wohnbereich schnell ein paar Grad mehr. Und was spricht dagegen ansonsten mal einen Pulli überzuziehen?
Und mit der Decke auf dem Sofa ist doch auch gemütlich.

Zum Schrauben im Winter bleibt dieses Jahr die Garage kalt und zum Kesselgulasch bringt ihr besser eine dickere Jacke mit.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
«« Der Duck ...
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz