Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 308 Antworten
und wurde 24.606 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | ... 21
Maggi Offline




Beiträge: 47.351

03.10.2022 17:29
#151 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Zitat
Wieviel Watt Heizleistung hat die denn?


Weiß ich jetzt gerade nicht, hat wohl 5,2kW und ist für Räume bis 150m2 geeignet.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Falcone Offline




Beiträge: 111.888

03.10.2022 18:17
#152 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Ist das wirklich wie eine Wärmepumpe? Oder ist es nicht eher so, dass die Wärmepumpenfunktion sich auf das Abkühlen bezieht, das Heizen aber über einen elektrischen Heizwendel oder ähnliches funktioniert?

Zitat
Schornsteinfeger und Heizungsbauer hatte ich, wie geschrieben, schon
gefragt. Das Ergebnis war aber bislang nicht zielführend.


Schornsteinfeger befragen ist in dem Falle so, wie Frösche zu fragen, ob man ihren Teich trockenlegen soll. Und auch bei Heizungsbauern ist es nicht leicht. Es gibt erstaunlich viele, die der Meinung sind, Wärmepumpen funktionieren nur bei Fußbodenheizungen und das möglichst auch nur im Neubau. Ich denke, ein Energieberater ist da die bessere Wahl. Ich hoffe, du findest einen kompetenten Menschen. Denn wenn es bei dir rentabel möglich sein sollte, ist das eine tolle Sache.

Grüße
Falcone

Axel J Offline




Beiträge: 12.991

03.10.2022 18:23
#153 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #152
Ist das wirklich wie eine Wärmepumpe? Oder ist es nicht eher so, dass die Wärmepumpenfunktion sich auf das Abkühlen bezieht, das Heizen aber über einen elektrischen Heizwendel oder ähnliches funktioniert? ...


Ja, die neueren Splitanlagen können das. E-Autos haben ja auch solch eine "Pumpe", schon irgendein uralter Toyota hatte das eingebaut.

https://www.daikin.at/de_at/blog/heizen-mit-klimaanlage.html

Axel

Hans-Peter Offline




Beiträge: 26.319

03.10.2022 18:27
#154 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

@Falcone

Zitat von Falcone im Beitrag #152
Es gibt erstaunlich viele, die der Meinung sind, Wärmepumpen funktionieren nur bei Fußbodenheizungen und das möglichst auch nur im Neubau.


Ist das denn nicht so?

Gruß
Hans-Peter
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Umgang mit Idioten

Falcone Offline




Beiträge: 111.888

03.10.2022 18:35
#155 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Zitat
Ja, die neueren Splitanlagen können das.



Dann ist das je eine durchaus brauchbare Lösung bei überschaubarem Installationsaufwand, denke ich. Das mit dem möglichen Luftzug sollte man aber wirklich nicht außer Acht lassen. Ich erinnere mich da an einen Nachtspeicherofen in einem früheren Leben ...

Hans-Peter, ich kenne in meinem Bekanntenkreis hier zwei Altbausanierungen, bei denen die Rohre in den Wänden unter Putz verlegt wurden, was erstaunlich gut funktioniert. Wenn sowieso eine schöne Lehmputz-Innenraumsanierung ansteht, ist das sicher eine Alternative. Ursache bei beiden Häusern war übrigens, dass das Fachwerk wegen Denkmalschutz erhalten bleiben musste (also keine Isolierung an der Außenwand) und auch die alten Dielen bleiben sollten.

Grobe Infos findest du u.a. auf der beim schnellen Googeln gefundenen Seite, über deren Qualität ich aber nichts sagen kann.

Grüße
Falcone

Hobby Online




Beiträge: 41.555

03.10.2022 18:36
#156 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Zitat
für Räume bis 150m2



ich dachte immer
so etwas wird in KUBIKmeter "gemessen" ?
ist ja schon ein Unterschied ob du Deckenhöhe ca. 2,4m hast
oder in so einer Altbau Gründerzeit Villa mit ca. 4m Deckenhöhe lebst...

.
.
Gruß Hobby

Caboose Offline




Beiträge: 12.047

03.10.2022 18:38
#157 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #152
... Ich denke, ein Energieberater ist da die bessere Wahl. Ich hoffe, du findest einen kompetenten Menschen. Denn wenn es bei dir rentabel möglich sein sollte, ist das eine tolle Sache.


Das dürfte wohl das Beste sein, wenn meine Ölheizung
einmal ihren letzten Schnaufer getan hat. Bis dahin wird
es wohl auch noch einen technologischen Fortschritt geben.

Gruß, Caboose

Falcone Offline




Beiträge: 111.888

03.10.2022 18:40
#158 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Überstürzen sollte man wirklich nichts. Zurzeit ist ja ein derartiger run entstanden, der zusätzlich die Preise hochgetrieben hat, dass mir etwas abwarten auch schlauer erscheint.

Grüße
Falcone

W-einhard Offline




Beiträge: 609

03.10.2022 19:26
#159 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Ursula hasst Klimaanlagen. Wäre also für uns auch nicht geeignet.

__________________
Gruß
Reinhard

Nisiboy Offline




Beiträge: 5.694

02.11.2022 09:02
#160 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Was ich mir wünsche... Einen Stoßlüftungszeitmesser.

Eine simple Uhr, die misst, wie lange ein Fenster/eine Tür geöffnet ist. Im Idealfall könnte man sie mit einem Pieper ausstatten, d.h. abhängig vom Kalender gibt es eine minimale und maximale Lüftungszeit pro Tag. Für Hightech-Freunde dann eine Version mit Außentemperaturkombi... WLAN... na Ihr versteht schon...
Oder gibt es das schon und ich habs bloß nicht gefunden?
Mein ganzes Haus auf "smart" umstellen, ist nicht mein Ziel.

Grüße aus dem Norden

Nisiboy

Maggi Offline




Beiträge: 47.351

02.11.2022 09:29
#161 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Da wirst Du wohl um ein minimales Smarthome nicht herum kommen.
Wenn Du ein Eifon hast, könnte man mit Homekit was basteln.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Nisiboy Offline




Beiträge: 5.694

02.11.2022 10:11
#162 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten
Wenn Sie hier auf Links zu eBay klicken und einen Kauf tätigen, kann dies dazu führen, dass diese Website eine Provision erhält.

Sonst gibt es ja allen möglichen Kleinkram made in China.
Ich stelle mir das so ähnlich vor, wie eine digitale Eieruhr, eben mit einem externen Kontakt. Das ganze rudimentär einstellbar und fertig für nen 10er bei Ebay. ;-)

so ähnlich... https://bit.ly/3TYAvie

Nun ja... iPhone hab ich nicht und deswegen ne neue Baustelle mit Smarthome... ich weiß nich...

Vielleicht sollte ich die Bundesregierung mal anschreiben und denen verklickern, dass das Unmengen an Energie sparen würde, wenn man sowas sinnvoll einsetzt.

Grüße aus dem Norden

Nisiboy

Maggi Offline




Beiträge: 47.351

02.11.2022 11:02
#163 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Soll also heißen, das Ding soll piepen, wenn das Fenster eine bestimmte zeitlang offen war?

Vielleicht wäre das ja was.
Nicht von Google/Alexa abschrecken lassen, das muss man ja nicht nutzen.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

pelegrino Offline




Beiträge: 51.075

02.11.2022 12:20
#164 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Zitat
...wie eine digitale Eieruhr...

Warum nicht einfach 'ne stinknormale Eieruhr ?

Caboose Offline




Beiträge: 12.047

02.11.2022 12:33
#165 RE: Heizen in Zeiten hoher Energiepreise Antworten

Noch nie etwas vom digitalen Lüften gehört?

Das ist jetzt der letzte Schrei ...

Gruß, Caboose

Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | ... 21
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz