Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 881 Antworten
und wurde 28.601 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | ... 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | ... 59
Serpel Offline




Beiträge: 44.157

18.04.2019 08:54
#781 RE: Experiment - Zero SR gekauft Antworten

Eigentlich wäre ein E-Bike ideal geeignet als Poser-Motorrad - so als Eisdielen-Hüpfer.

Gruß
Serpel

"DA SIND WIR LETZTES MAL AUCH GESESSEN MIT BLICK AUF DAS MURMELTIER!"

Falcone Offline




Beiträge: 103.580

18.04.2019 08:57
#782 RE: Experiment - Zero SR gekauft Antworten

Ist es.
Genau die Zielgruppe der E-Harley.
Der Soundgenerator wird vermutlich den Auspuff als meistgeordertes Zubehörteil ablösen.

Grüße
Falcone

Hobby Offline




Beiträge: 36.856

22.04.2019 13:04
#783 RE: Experiment - Zero SR gekauft Antworten

Zitat
so als Eisdielen-Hüpfer



für Sportzwecke langt es auch noch nicht so ganz !!
letzter Beitrag...

.
.
Gruß Hobby

Falcone Offline




Beiträge: 103.580

22.04.2019 18:07
#784 RE: Experiment - Zero SR gekauft Antworten

Meintest du das, Hobby?

Das ist natürlich völlig daneben. Wenn die Kiste dauernd in der Luft ist, kann man ja gar nicht richtig rekuperieren. Tss, tss ...

Grüße
Falcone

Nisiboy Offline




Beiträge: 4.997

22.04.2019 22:55
#785 RE: Experiment - Zero SR gekauft Antworten

Aber er hat nen schönen großen Garten zum üben.

Grüße aus dem Norden

Nisiboy

Falcone Offline




Beiträge: 103.580

29.04.2019 11:32
#786 RE: Experiment - Zero SR gekauft Antworten

Interessant, auf welche Weise sich Kawasaki mit dem Theme E-Motorrad auseinandersetzt.

Ich verstehe aber das Konzept nicht wirklich. Für Nahverkehr in der Stadt, insbesonde Leihfahrzeuge, also insgesamt kleine E-Fahrzeuge wie Roller, ist so ein Wechsel-Konzept sicher eine gute und sinnvolle Sache. Aber woher soll die Infrastruktur für Wechselbatterien bei Überlandfahrten herkommen, die Kawasaki da ins Auge fasst. Soll man auf einer Tour die Kawa-Händler aufsuchen, um sich Batterien wechseln zu lassen? Nur während der Geschäftszeiten? In meinen Augen sehr realitätsfremd.

Grüße
Falcone

Axel J Offline




Beiträge: 12.172

29.04.2019 12:15
#787 RE: Experiment - Zero SR gekauft Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #786
Interessant, auf welche Weise sich Kawasaki mit dem Theme E-Motorrad auseinandersetzt.

Ich verstehe aber das Konzept nicht wirklich. Für Nahverkehr in der Stadt, insbesonde Leihfahrzeuge, also insgesamt kleine E-Fahrzeuge wie Roller, ist so ein Wechsel-Konzept sicher eine gute und sinnvolle Sache. Aber woher soll die Infrastruktur für Wechselbatterien bei Überlandfahrten herkommen, die Kawasaki da ins Auge fasst ..

Aus meiner Sicht die einzig realitätsnahe Möglichkeit, dieses elendige Ladeproblem in den Griff zu bekommen. An der Tanke wechseln und fertig. Die momentane Situation mit dem kompletten Durcheinander der Ladeanschlüsse und Bezahlmöglichkeiten bzw. -unmöglichkeiten ist doch nur ein zusätzlicher Hemmschuh.
Die Infrastruktur steht, im Gegensatz zu dem ansonsten zwingend aufzubauenden Ladenetz (mit entsprechendem CO 2 Ausstoß, der bei der VW Analyse natürlich nicht in der Bilanz enthalten ist )

Axel

Furchendackel Offline




Beiträge: 1.908

29.04.2019 12:51
#788 Zero weitergedacht Antworten

Ganz meine Meinung, Axel. Gilt auch für Pkw und Lkw-ein Akkusystem für alle Fahrzeuge und untereinander tauschbar, kein Eigentum sondern man zahlt den Ladestrom plus Aufschlag für Erneuerung der Akkus nach Laufzeitende. Akkuwechsel ist in wenigen Minuten machbar, laden an der Stromtanke ohne Wartezeit. Weiter gedacht ist der Akku zu 100 % recyclebar, die Rohstoffe werden nicht verbraucht sondern immer weiterverwendet . Das System dann auf das ganze Fahrzeug und viele andere Maschinen angewandt, bringt uns vielleicht mal aus der Ressourcenfalle, ein Auto nach 250000 km in einen Haufen Altmetall und einen weiteren Haufen Restmüll zu reduzieren ist Blödsinnig. Wenn das Auto von vornherein im Besitz des Herstellers bleibt und von ihm selber wiederverwertet wird, ist die Zielsetzung nicht der Verbrauch von Ressourcen sondern intelligente, dauerhafte Nutzung. Das läßt sich auf fast alle Konsumgüter anwenden. Dazu bedürfte es einer anderen Herangehensweise an Produktion und Verkauf.

Bis denne
der Dackel

Kole Feute un Nordenwind
givt´n krusen Büddel un´n
lütken Pint

Serpel Offline




Beiträge: 44.157

29.04.2019 13:09
#789 RE: Zero weitergedacht Antworten

Wenn das teuerste Bauteil der modernen Autowagen Gemeinschaftsgut wird, dann verdienen die Konzerne ja gar nicht mehr daran. Das Geschäft lassen die sich natürlich nicht entgehen.

Gruß
Serpel

"DA SIND WIR LETZTES MAL AUCH GESESSEN MIT BLICK AUF DAS MURMELTIER!"

Falcone Offline




Beiträge: 103.580

29.04.2019 13:10
#790 RE: Zero weitergedacht Antworten

Diese Argumentation ist allerdings inzwischen überholt, Furchendackel.
Die Komplexen Akku-Systeme sind fest im Auto eingabeut und Bestandteil des Fahrzeges. Es ist mittelfristig nicht denkbar, Dass diese derart normiert wedren, dass ein Schnellaustausch realistisch ist. Ganz davon abgesehen würde die Fahrzege dann noch mals merklich schwerer und energieintensiver werden.
So ein Akku-Wechsel kann der fahrer ja auch nicht selbst vornehmen. Der Zeitfaktor ist also nicht zu Ende gedacht. Fernreisefähige Autos wedren aber schon jetzt mit bis zu 250 kw geladen. Das bedeutet, innerhal maximal eine Viertelstunde ist der Akku voll - und das einfach nur durch Anstecken eines Kabels.
Die erwähnte Infrastruktur für Akkuwechsel existiert noch überhaupt nicht, Lade-Infrastruktur aber durchaus. Viele Tankstellen haben schon oder planen zumindest Ladestationen, insbesondere die Ölkonzerne.

Das ein Fahrzeug im Besitz des Herstellers bleibt, ist sicher ein interessanter Gedanke. Aber in absehbarer Zeit und in weiten bereichen doch recht unrealsitisch.

Das bisherige Durcheinander von Ladeanschlüssen und Bezahlsystemen ist natürlich bekannt. Deswegen haben sich de Facto schon das CCS-Sysetm und entsprechene systemübergreifende Ladeabrechnungen durchgesetzt. Man muss also in kürze weder diverse Ladekabel nich einen Beutel voll Scheckkarten mit sich führen.

Grüße
Falcone

neuernick Offline




Beiträge: 2.849

29.04.2019 13:12
#791 RE: Experiment - Zero SR gekauft Antworten

e fahrer haben ein verhaeltniss zum akku wie verbrenner fahrer Zum motor

wenn du an deinem verbrenner den tank wechselst ist dir das wumpe
wenn der motor gewechselt wird bei dem du immer peinlichst genau oel wechsel eingehalten hast, und den immer schoen sach und fachgerecht bewegt hast dann koszt du wenn du ein exemplar bekommst das in Serpels haenden war. der NIEMALS das oel wechselt.

wenn du einem E mobilisten sagst " ich wechsel den motor" da zuckt der mit der Schulter weil das nicht das herz des autos ist, der motor ist ein Anbauteil am Akku wie die Wischwasserpumpe oder die Fensterheber. der Akku wird gehegt und gepflegt.


der motor ist das herz des verbrenners und das energiereservoir ist egal
der Akku (energiereservoir) ist das herz des e mobils und der motor egal

--
volki

Hesse aus Überzeugung.
Frankfurter von Gottes Gnaden.

Falcone Offline




Beiträge: 103.580

29.04.2019 13:15
#792 RE: Experiment - Zero SR gekauft Antworten

Gut geschrieben.
In den einschlägigen Foren wird ausgiebig über Ladezyklen, Akkupflege et. diskutiert - aber eigentlich nie über den Motor. Der ist einfach da.

Grüße
Falcone

Serpel Offline




Beiträge: 44.157

29.04.2019 13:29
#793 RE: Experiment - Zero SR gekauft Antworten

Zitat von neuernick im Beitrag #791
dann koszt du wenn du ein exemplar bekommst das in Serpels haenden war. der NIEMALS das oel wechselt.

Ich hab zwar keine Hinweise darauf, dass das frühzeitige Ableben damit zusammenhing, dass ich nur ein Mal das Öl gewechselt habe, aber auszuschließen ist das für mich (als diesbezüglicher Laie) nicht. Deswegen werde ich die Intervalle künftig nur noch um maximal 100 % überschreiten.

Gruß
Serpel

"DA SIND WIR LETZTES MAL AUCH GESESSEN MIT BLICK AUF DAS MURMELTIER!"

neuernick Offline




Beiträge: 2.849

29.04.2019 13:53
#794 RE: Experiment - Zero SR gekauft Antworten

naja, aber du willst sicher auch nicht mit einem Motor fahren der von mir Kaputt geschont wurde.

der wird immer unterleistung haben weil ich den NIE fordere,

gesundes mittelmass( im w forum)

--
volki

Hesse aus Überzeugung.
Frankfurter von Gottes Gnaden.

neuernick Offline




Beiträge: 2.849

29.04.2019 13:54
#795 RE: Experiment - Zero SR gekauft Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #792
Gut geschrieben.
In den einschlägigen Foren wird ausgiebig über Ladezyklen, Akkupflege et. diskutiert - aber eigentlich nie über den Motor. Der ist einfach da.


ja, das habe ich dem Axel mal drei stunden lang erklaert.
zu hoeren wollte er nicht.

--
volki

Hesse aus Überzeugung.
Frankfurter von Gottes Gnaden.

Seiten 1 | ... 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | ... 59
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen