Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 641 Antworten
und wurde 27.863 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | ... 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | ... 43
Joggi Offline




Beiträge: 2.268

14.04.2018 16:23
#391 RE: Z900 RS antworten

"... mal Probe zu fahren."

Habe ich heute gemacht.

Gruß
Joggi

Axel J Offline




Beiträge: 11.825

14.04.2018 18:17
#392 RE: Z900 RS antworten

Zitat von Joggi im Beitrag #391
"... mal Probe zu fahren."

Habe ich heute gemacht.

Dito

Axel

der Underfrange Offline



Beiträge: 11.884

14.04.2018 19:50
#393 RE: Z900 RS antworten

Dito

.

CamillW800 Offline




Beiträge: 171

14.04.2018 21:36
#394 RE: Z900 RS antworten

Und ihr alle schweigt und genießt, was?
Da ich mir die erst nächstes Jahr holen kann bleibt es bei Videos 😎

Schotte Offline




Beiträge: 20.806

15.04.2018 14:52
#395 RE: Z900 RS antworten

Zitat
Habe ich heute gemacht.



Zitat
Dito



Und?? Geil, wa??

Schotte

_______________________________________________________________
Lieber ne gesunde Verdorbenheit, wie ne verdorbene Gesundheit!

Joggi Offline




Beiträge: 2.268

15.04.2018 16:32
#396 RE: Z900 RS antworten

Mein GANZ PERSÖNLICHER Eindruck:

Das Motorrad ist schon eine ersthafte Überlegung wert . Die Sitzposition habe ich insgesamt in der 1/2 Stunde als sehr angenehm empfunden , relativ aufrecht, Kniewinkel (bei mir relativ wichtig) groß genug. Im Stand Sitzhöhe noch ok (1,79 m). Für kleinere Leute wird es dann serienmäßig möglicherweise langsam knapp sprich etwas unentspannt. Bank scheint recht bequem zu sein. Leistung ist reichlich da, ich hatte allerdings nicht das Gefühl, 111 PS unterm Hintern zu haben. Da erst 110 km auf der Uhr, habe ich allerdings auch drehzahlmässig nach oben noch viel Luft gelassen. Das Handling war von Anfang an problemlos. Ich habe mich keine Sekunde lang unwohl gefühlt (obwohl ich ja insgesamt relativ wenig Erfahrung und keine jehnseits der 75 PS habe). Auch im niedrigeren Drehzahlbereich zeigte die Maschine gute Manieren. Es sind halt 4 Zylinder mit der wohl entsprechend "seidigen" oder glatten Motorcharaktetistik (nie eine andere Vierzylinder gefahren!). Sound schien mir eher unaufdringlich. Wobei tatsächlich so bei 2500 bis 4000 U/min ein hörbares "upgrate" vernehmbar war. Die ganzen Helferlein und Spielereien habe ich in der kurzen Zeit nicht in Augenschein genommen bzw ausgetestet (wozu auch, wie auch?).

Gruß
Joggi

der Underfrange Offline



Beiträge: 11.884

15.04.2018 17:19
#397 RE: Z900 RS antworten

Zitat von Schotte im Beitrag #395

Und?? Geil, wa??

Schotte

Jein.

Endlich mal ein schönes Mopped mit aktueller Technik. Mir gefällt sie jedenfalls.
Handling, Bedienung - alles prima.
Auch die digitalen Anzeigen sehr schön gelöst - gut ablesbar, und sobald die Kiste aus ist, bleiben(fast) nur noch die schlichten runden Uhren.

Allerdings war ich selbst überrascht, wie wenig mir mittlerweile ein Reihenvierer Spass macht. Dabei hab ich doch früher selbst sowas gefahren.
Auch wenn der Motor wunderbar elastisch ist und man im sechsten prima durch die Ortschaft tuckern kann - das "entspannte" eines langhubigen Paralleltwins macht mir doch mehr Spass. Kaum aus der Ortschaft raus war mir nach hochschalten. Dummerweise stand schon die 6 auf der Anzeige.
Klar macht's auch mal Spass, das Ding mal eben auf 180 hoch zu jubeln und dann problemlos den Anker zu werfen, da wird's dann auch etwas windig.

Aber meine Befürchtung, dass ich "hin und weg" bin und die Z unbedingt haben will, war unbegründet.

Wahrscheinlich bin ich zu W-versaut.

.

Serpel Offline




Beiträge: 42.043

15.04.2018 19:03
#398 RE: Z900 RS antworten

Ich denke, ein Vierzylinder entfaltet sein Potential nur dann, wenn man ihn richtig ran nimmt. In Bereichen, wo die W längst nicht mehr mit kommt. Ist für die RS mit ihrem modernen Fahrwerk und entsprechenden Komponenten zwar kein Problem, muss man aber mögen.

Aber was anderes: Wie die W scheint mir auch die RS ein Motorrad, das nur geputzt und sauber richtig zur Geltung kommt. Außerdem ist japanisches Design extrem kurzlebig. Auch, wenn die Mühle seit Neuerscheinung den Mund richtig wässrig macht, kommt sie in wenigen Jahren möglicherweise ähnlich speckig und abgedroschen rüber wie die W das heute tut.

Gruß
Serpel

"DA SIND WIR LETZTES MAL AUCH GESESSEN MIT BLICK AUF DAS MURMELTIER!"

Falcone Offline




Beiträge: 100.047

15.04.2018 19:15
#399 RE: Z900 RS antworten

Ich habe sie heute des erste mal in Original gesehen. Die braun-orange Farbe ist schon recht schick. Aber sonst?
Kann man echt Gefallen an dem aufgesetzten Fladen von Tank finden? Der kleine Bürzel ist ja recht neckisch, sieht aber im Vergleich zum Tank doch eher albern aus. Und die Proportionen stimmen tatsächlich auch im Original nicht, nicht nur auf den Fotos: Der Tank hat zu viel Abstand zum Steuerkopf, die Räder sind zu klein und der Motor verschwindet. Na, wo? Unter dem zu großen Tank.
Ne, ne, das konntet ihr bei Kawa wirklich schon besser. Nix für mich (mal ganz abgesehen davon, dass man mich mit so einen jabbanischen Vierer sowieso nicht locken könnte).
Die hat bei mir nicht mal die Lust auf eine Probefahrt ausgelöst.

Grüße
Falcone

W-iedehopf Offline




Beiträge: 5.624

15.04.2018 19:24
#400 RE: Z900 RS antworten

Dafür das die W speckig und abgedroschen ist, sind die Gebrauchtpreise aber verdammt hoch!
Warum nur?

Joggi Offline




Beiträge: 2.268

15.04.2018 19:37
#401 RE: Z900 RS antworten

Also ich bin die RS in schwarz gefahren und fand die optisch im wesentlichen wirklich ansprechend. Sogar die modernschen Blinker fand ich jetzt an dem Motorrad nicht deplaziert. Gehe da mit Martin nicht konform. Die entscheidende Frage auch für mich ist aber die, ob ich den Reihenvierer will. Da bin ich mit mir im Moment noch nicht im reinen. Aber ich muß ja auch keine Entscheidung treffen ... könnte natürlich..

Gruß
Joggi

Enzo Offline




Beiträge: 132

15.04.2018 21:42
#402 RE: Z900 RS antworten

Mir geht's wie Falcone. Hab gestern die Giftgrüne 900RS mit den weißen Streifen das erste Mal live sehr genau angeschaut. Leider sind die Proportionen irgendwie daneben. Viele Schläuche, Blenden, Plastikteile und Leitungen, nicht mal Stahlflex-Leitungen - bei dem Preis... Und die weißen Streifen sind nur am Tank überlackiert. Riesenkühler. Riesenmotor. Mini-Bürzel mit Riesen-Plastikunterbau. Sehr breiter Tank in Buckelform, von oben ist keine echte "Tankform" mehr erkennbar. Die große Frontverkleidung wirkt gar nicht sportlich sondern eher tourentauglich. Eine alte Le Mans 1-Lampenverkleidung konnte das besser. Der Soziusplatz samt Neigung nach hinten und komisch platziertem Haltegurt ist nur Alibi, da wird niemand freiwillig drauf sitzen.

Mich reizt nicht mal mehr eine Probefahrt - egal wie gut die fährt, das Auge fährt mit und sagt nein.
Komisch, auf den Fotos und im Video hatte mir die Zweifarbige sehr gefallen, die war allerdings ausverkauft.
Immerhin war diese giftgrüne 900RS im Kawa-Showroom das noch die beste Kawa...

Mein Geschmack ist aber nicht maßgebend. Ich bin versaut von viel älteren, einfacheren und unkomplizierteren Maschinen ohne Schnickschnack. So was wie die W.

Enzo

Axel J Offline




Beiträge: 11.825

16.04.2018 17:04
#403 RE: Z900 RS antworten

Zitat von Schotte im Beitrag #395

Zitat
Habe ich heute gemacht.


Zitat
Dito



Und?? Geil, wa??




Wenn du den Sound meinst: JAAAA, aber auf Dauer wohl zu viel des Guten.

Zunächst einmal: lass dir von den Designpäpsten hier nix verzällen, wer die Kiskaesten Legoteile lobt bzw. an der "fehlenden" 1:1 Umsetzung bei der Z900RS rummäkelt, der kann nun mal kein Maßstab für richtige Motorradfahrer sein.

1. Sitzposition: das erste aktuelle Motorrad, auf dem ich auf Anhieb gut sitzen kann, entspannter Kniewinkel, entspannter, ganz leicht nach vorn geneigter Oberkörper, der "fette" Tank ist auf einmal gar nicht mehr fett/breit, er lässt stattdessen einen herrlich angenehmen Knieschluss zu, weit entfernt von den spreizbeinigen Choppern, den möchtegern Hanging off Rennsemmeln und all deren Derivaten mit Spreiztank. Die Hebelei passt auf Anhieb, die Armaturen haben klassisch rundgeformte, top abzulesende Ziffernblätter. Das LCD Display zwischen den beiden Armaturen ist incl. Bordcomputer auch sehr gut abzulesen, so wie bei der W, nur eben umfangreicher, incl. der Einstellmöglichkeiten für die KTRC.

2. Fahrwerk: allerersten Sahne, sämiges federn und dämpfen, speziell vorne, wo Kawa üblicherweise mit stuckrigen Gabeln kämpft. Das Federbein steht dem nur minimal nach. Alles mit der Werksvoreinstellung und auf ziemlich glatten Thüringer Landstrassen bis in den Bereich von kurzzeitig > 180 km/h erfahren. Meine kV ist nicht so komfortabel abgestimmt. Die Bremsen bremsen absolut top und bringen das Fahrwerk nicht aus der Ruhe, auch wenn man vor einer Kurve in die Eisen geht und dabei zwei drei Gänge runtersteppt. Die Kupplung ist extrem leichtgäng und wirklich ein antihopping Ding. Meine kV lässt bei solchen Aktionen das Hinterrad ABS kräftig pulsieren.

3. Motor: was soll ich da sagen, Kawavierer sind schon eine Bank für sich, absolut nicht zu vergleichen mit den Rappelzweizylindern, die heutzutage trotz oder wegen ihrer real existierenden Schwächen gelobt werden, richtige Masochisten nennen diese Schwächen "Charakter", oder: gelobt sei, was rappelig macht und und vibriert. Von solchen "Charakter"eigenschaften ist die Z900RS weit entfernt, meine kV läuft etwas rauher. Aber, was für mich im Vergleich zu meiner kV enttäuschend war, das war der gefühlt schlappe Antritt (wobei es nicht nur gefühlt, sondern auch real eine ganze Ecke langsamer zugeht, wie ich nach dem Studium der Testwerte feststellen konnte), sowohl bei der Beschleunigung als auch beim Durchzug. Erstaunlich, wie sich gut 100 cm³ mehr auswirken (können). Zudem der Sekundärdrosselklappenefffekt: beim schnellen Gasaufziehen braucht es in den höheren Gängen eine doch bemerkbare Gedenksekunde, bis sich etwas tut und die Dinger auch auf Durchzug stehen. Das gibt es bei meiner kV zwar auch, bei weitem aber nicht so ausgeprägt.

4. Getriebe: da kann man überhaupt nicht meckern, die Übersetzung passt, die Gänge flutschen nur so rein, was will man mehr? Dazu diese sagenhafte Kupplung, ein Traum.

5. Mein Fazit: wenn ich keine W hätte, tja, dann wäre das etwas. Viel für den Bauch und dazu noch für's Hirn, was will man mehr. Nur ist diese Z absolut kein Langstreckenersatz für meine brunette Kilohamsterbacke, dazu noch diese Geräuschkulisse, trotz "nur" 93 db Standgeräusch: was soll ich sagen, die hat schon was, ein Konglomerat aus Auspuff und Airboxsound, das haben die Kawasoundings schon super hinbekommen. Im Leerlauf und untenrum ein sonores Brummen, obenrum ein heftiges, in ein Schreien kippendes Brüllen. Das mag für die Feierabendrunde oder Soundjunkies erquicklich sein, auf Dauer kann ich mir nicht vorstellen, dass sich solch ein "Klang" mit Langstrecken verträgt.

Also, Schotte: wenn sie dir wirklich gefällt, dann kauf sie. Falsch kannst du da bestimmt nix machen!

Axel

Falcone Offline




Beiträge: 100.047

16.04.2018 18:03
#404 RE: Z900 RS antworten

Dem letzten Satz meines geschätzten Vorredners schließe ich mich vollumfänglich an.

Und technisch betrachtet hast du sicher auch voll und ganz recht. Ich weiß, dass du das beurteilen kannst.

Nur was sowohl Design als auch die Vorzüge der Zweizylinder betrifft, da hast du halt so viel Ahnung wie eine Kuh vom Klavierspielen

Grüße
Falcone

Hobby Offline




Beiträge: 35.220

16.04.2018 18:13
#405 RE: Z900 RS antworten

Zitat
auf ziemlich glatten Thüringer Landstrassen bis in den Bereich von kurzzeitig > 180 km/h erfahren.



ist da extra gesperrt worden wegen dem Test ??

.
.
Gruß Hobby

Seiten 1 | ... 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | ... 43
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen