Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11.057 Antworten
und wurde 474.965 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | ... 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | ... 738
Wisedrum Offline




Beiträge: 8.556

12.10.2022 16:49
#10561 RE: ... und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

Frisch getüvt ohne Mängel für 78€ Piepen. Selbst zum über 6 Jahre alten Vorderreifen, annährend 30.000km gelaufen, sagte der Prüfer nichts. Er war im Enfield Zauber gefangen und stellte die üblichen Fragen: Wat'n dat'n, wie alt, ist das ein englisches Motorrad? In gewisser Weise ja, die Antwort neben Chrome Classic 500 und nicht alt.

Jedesmal wird die HU/ASU teurer. Was zur Zeit nicht? Hmm. Shit!

20221012_155223.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Wisedrum Offline




Beiträge: 8.556

15.10.2022 16:57
#10562 RE: ... und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

Öl- und Filterwechsel.

PepPatty Offline




Beiträge: 8.602

15.10.2022 22:16
#10563 RE: ... und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

Gefahren

Grüße PepPatty

Buggy Offline




Beiträge: 20.362

17.10.2022 09:20
#10564 RE: ... und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

Luftdruck kontroliert!

Gruß
Buggy




Es bleibt auch weiterhin schwierig(Walter Giller)

man darf die Hopfung nie aufgeben...

d-back20 Offline




Beiträge: 2.152

17.10.2022 09:46
#10565 RE: ... und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

Leute, Leute, Sachen gibt's. So jedes Moped unterscheidet sich von anderen beim Schrauben, weil es entweder Sachen gibt die im Vergleich zu anderen Mopeds elegant gelöst sind und man es beim Schrauben einfach hat oder eben umgekehrt.
Oftmals habe ich ja schon bei der W das Klagen derer Besitzer vernommen was den Aus- bzw. Einbau der Batterie betrifft. Ich fand das immer gar nicht so schlimm weil die W mein erstes Moped war und ich kannte es nun mal nicht anders.

Gut, vor 5 Jahren gönnte ich mir als Zweitmoped eine Ducati Scrambler, bei der nimmt man den Sitz ab und schon hat man die darunter platzierte Batterie vor sich. Schneller geht's kaum. Aaaaallerdings muss ich ansonsten sagen hat die Ducati, was das Schrauben betrifft so dermaßen viele merkwürdige Eigenschaften dass man schon mal arg genervt sein kann. Zum Luftfilterwechsel muss man den Ölkühler aus dem Weg schaffen und Verkleidungsteile demontieren, das Schlimme dabei ist dass man ein paar Schrauben lösen muss die selbst für die Hände von Kleinkindern kaum erreichbar sind und genau dieses Thema findet sich rund ums ganze Moped wieder. Immer wieder muss man an Stellen hantieren bei denen man sich fragt "wie um Himmels willen soll man da mit seinen Händen oder dem Werkzeug überhaupt hinkommen ?" Und wenn dann berührt man gerade so mit den Fingerspitzen die entscheidende Stelle....aber wie bitteschön soll man den mit den Fingerkuppen greifen und arbeiten ?

Will man das Ölsieb kontrollieren muss man die Auspuffanlage demontieren. Wenn man den Scheinwerfer öffnen will muss man Schrauben an der Schweinwerfer-Rückseite lösen, dort kommt man aber nur hin wenn man einen Schraubendreher zwischen Gabelholm und Schweinwerfer hindurchschiebt, sehen kann man dabei kaum etwas, man arbeitet mit einer ungefähren Ahnung wo sich die Schraube befinden könnte. Umgekehrt wenn man die Schraube zum Befestigung einsetzen muss kann das besonders unterhaltsam werden.

Ich hatte nun mit einigem Zeitaufwand den Tank demontiert und bisher erst versucht diesen wieder zu montieren. Man muss Schläuche für die Tankentlüftung, den Tanküberlauf, einen Erdungsstecker und einen Kabelstecker für die im Tank befindliche Benzinpumpe lösen bzw. befestigen. Aber am blödesten ist das Lösen bzw. Befestigen der beiden Benzinleitungen mittels ........aufgespasst........der Schlauch-Schnellkupplung ! Der Begriff ist in diesem Fall ein Witz !
Am Anschluss der Leitung befindet sich ein Kunststoffring der bündig an der Tankunterseite sitzt, diesen Ring soll man während man am Schlauchstück der Benzinleitung zieht mit den Fingerspitzen zusammendrücken und gegen den Tank schieben.
Gleichzeitig muss man natürlich den Tank anheben da sich ja alles an der Unterseite desselbigen befindet. Auch wenn ich ein Holzstück unter den Tank lege damit ich zwischen Tank und Rahmen arbeiten kann muss ich mit einer Hand den Tank festhalten damit er nicht evtl. runterfällt. Dann soll ich noch eine Hand zum Ziehen an der Leitung haben und eine weitere Hand (wo habe ich noch gleich meine dritte Hand ?) zum drücken und schieben der Bezinschlauch-Schnellkupplung.
Die Benzinleitungen haben aber nur so wenig Länge das man den Tank nur ein paar Zentimeter anheben kann, in diesem Spalt muss man die Hand zum arbeiten reinbekommen und mit ganz viel Glück schafft man es noch an der hand vorbei ind iesen Spalt hinein zu schauen damit man mal überhaupt optisch einen Eindruck bekommt was man da überhaupt anstellen muss.

Und selbst wenn man das irgendwann schafft merkt man dass man noch so sehr an der Schnellkupplung rumfingern kann, der Benzinschlauch löst sich einfach nicht. Also.....Internetrecherche. Da merkt man erst mal dass sich schon zahlreiche andere Scrambler-Besitzer an diesem Problem abgekämpft haben. Es wird gewarnt nicht zu grob an der Schnellkupplung rum zu hantieren, denn wenn man diesen Kunststoffmechanismus beschädigt kann man sich so richtig freuen. Diese Schnellkupplung ist nämlich fest verbaut an der Benzinpumpe. Besagte Kunststoff-Schnellkupplung ist mit Sicherheit ein Artikel der nur 2€ kosten würde, die Benzinpume an welcher die Kupplungsstücke fest verbaut sind kostet aber ca. 790,-€ !

Habe dann den Tipp gefunden dass man einen sehr kleinem Schraubendreher in die Öffnungen der Kupplung schiebt um kleine "Plastik-Zähnchen" zur Seite zu schieben und dann lässt sich die Benzinleitung lösen. Hat dann auch geklappt.
Der umgekehrte Weg ist auch sehr sehr fummelig und ich werde dies auch auf eine Weise tum müssen die eigentlich anders vorgesehen ist, aber dazu müsste ich jetzt noch weiter ausholen und das spare ich mir nun mal.

Jedenfalls gehen mir diese extrem fummeligen Details an dem Moped dermaßen auf den Sack, dass ich mir mittlerweile überlege die Kiste nächstes Jahr zu verkaufen, obwohl es Spaß macht dieses Zweirad zu fahren. Allerdings wüsste ich aber noch keinen Erstaz als Zweitmoped.

- 1.Korinther 13 -

Falcone Offline




Beiträge: 112.419

17.10.2022 09:51
#10566 RE: ... und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

Ich kann das gut nachvollziehen.
Erstaunlich, dass du nach fünf Jahren Besitz noch keine leuchtende Motorkontrollleuchte hattest, verbunden mit einem Pflichtbesuch beim Händler zum Auslesen und anschließender Ratlosigkeit.

Grüße
Falcone

3-Rad Offline



Beiträge: 34.494

17.10.2022 09:57
#10567 RE: ... und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

Das Problem mit der Sollbruchstelle "Schnellkupplung", gibt es schon seit vielen Jahren, bei vielen Herstellern.
Bei Guzzi war dann auch schon mal die Benzinpumpe über Monate für neuwertige Modelle nicht lieferbar und eine Aktion, wo jemand aus dem Guzzi Forum die Pumpen mit selbstgefertigten Messingteilen reparieren wollte, unter Androhung von Gerichtlichen Schritten unterbunden.
Wenn mich nicht alles täuscht, ist das bei der W 800 doch genau so gelöst, oder?

Buggy Offline




Beiträge: 20.362

17.10.2022 09:57
#10568 RE: ... und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

Für das schrauben an Ducatis hält man sich doch einen kleinen Italiener in der Garage!

Gruß
Buggy




Es bleibt auch weiterhin schwierig(Walter Giller)

man darf die Hopfung nie aufgeben...

d-back20 Offline




Beiträge: 2.152

17.10.2022 09:58
#10569 RE: ... und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

@Falcone:
Das hatte ich noch nicht, allerdings zeigt der Tacho nun nicht mehr die Kilometer-Gesamtlaufleistung an. Es gibt wohl im Moped einen Zentralspeicher und dort ist die Laufleistung abgespeichert, der Tacho muss mit diesem Speicher synchronisiert werden damit die Laufleistung im Tacho angezeigt wird. Und wenn es da zu einem Fehler kommt muss man zum vertragshändler damit der mittels Computer-Anschluss diese Synchronisation einleitet. Was ein Scheiß, wer braucht den so 'ne Kacke ?!

- 1.Korinther 13 -

Falcone Offline




Beiträge: 112.419

17.10.2022 19:22
#10570 RE: ... und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

Tja, nicht nur unsere Autos beglücken uns mit ihrer Abhängigkeit vom Computer, inzwischen tun das auch alle Motorräder.

Grüße
Falcone

Caboose Offline




Beiträge: 12.254

17.10.2022 21:15
#10571 RE: ... und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

Also meins nicht.

Mein Auto hingegen ist solch ein rollender Computer.
An dem wundert mich eigentlich nur, dass es noch
nicht von alleine fährt.

Gruß, Caboose

Falcone Offline




Beiträge: 112.419

18.10.2022 09:11
#10572 RE: ... und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

Sorry - gelöscht - hatte deinen Post gerade falsch zugeordnet.

Grüße
Falcone

Buggy Offline




Beiträge: 20.362

18.10.2022 13:36
#10573 RE: ... und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

Seine olle BMW hat doch noch Unterbrecher Kontakte!

Gruß
Buggy




Es bleibt auch weiterhin schwierig(Walter Giller)

man darf die Hopfung nie aufgeben...

Mattes-do Offline




Beiträge: 6.839

18.10.2022 21:38
#10574 RE: ... und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

Zitat von Caboose im Beitrag #10571
Mein Auto hingegen ist solch ein rollender Computer.
An dem wundert mich eigentlich nur, dass es noch nicht von alleine fährt.

Ooch, das tut es bestimmt - Du hast es wahrscheinlich blos noch nicht ausprobiert!

Gruß,
Mattes

Caboose Offline




Beiträge: 12.254

18.10.2022 21:58
#10575 RE: ... und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

Besser nicht. Ich brauche es noch!

Gruß, Caboose

Seiten 1 | ... 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | ... 738
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz