Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 821 Antworten
und wurde 20.221 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 55
w-paolo Offline




Beiträge: 25.139

24.09.2008 22:57
#76 RE: Bankenkrise Antworten
In Antwort auf:
...Zinsen kenne ich nur von den Zinsen, die ich für Schulden zahle. Guthabenzinsen sind mir fremd.


------Ditto.-------

Zum Thema Bankenkrise: Wir haben hier in Bickenbach eine sehr nette Bank, die wir hin und wieder besuchen.
Die steht gleich hinterm Rathaus.

Die hat bisher alle Krisen locker überstanden.

Hin und wieder wird sie denn mal neu gestrichen und sieht dann wieder aus wie frisch aus dem Laden !

Paule.

Es gibt nur einen Jahrhundert-Reifen !

Duck Dunn Offline




Beiträge: 35.246

25.09.2008 08:50
#77 RE: Bankenkrise Antworten

@Falcone: Deine Zahlen, also das sogenannte Durchschnittsgehalt ist eine dumme Statistik, die der Volkxxx Verblödung dient. Warum?
Weil in diese Statistik auch die 10&% Großverdiener fallen, die diese Zahl aufwerten. Die große Mehrheit verdient also wesentlich weniger.

_________________________________________________
____________________________________
B.S.F.F.B.S.

http://www.myspace.com/DuckDunn
always remember little Marta Dynamite, R.I.P.
http://www.myspace.com/littlemartadynamite
http://www.bad-seed.de

Turtle Offline




Beiträge: 15.069

25.09.2008 08:52
#78 RE: Bankenkrise Antworten
In Antwort auf:
Je weniger ich habe, desto weniger muß ich mich um Besitz sorgen. Hat auch was.


drum bin ich froh, daß ich nicht mehr so viel habe. Geld was ausgegeben ist kann nicht mehr entwertet werden.
eine finfnazkrise ist für leute mit schulden wohl meist von vorteil. die zinsen sind häufig langfristig festgelegt, die inflation spielt für den schuldner. meine oma hat mal eine waschmaschine auf pump gekauft, die war kurz drauf durch die inflation so teuer wie ein brötchen und sofort abbezahlt.
ich finde auch, daß sparen sich in deutschland nicht mehr lohnt. bei ca. 4% zinsen von denen einen der staat wieder ein viertel wegnimmt bleibt höchstens ein inflationsausgleich. gewinn ist damit nicht zu machen. ich hab mich früher auch über viele zinsen gefreut dann muß man nur mal überlegen das das ungefähr der kaufkraftverlust der knete ist und das kapital gerade mal erhalten bleibt.
sicher sind wohl langfristig nur immobilien oder edelmetalle die industriell gebraucht werden. bei diamanten ist der wert wohl nur von de beers eingeredet.

Der Achse wird mancher Stoß versetzt, / Sie rührt sich nicht - und bricht zuletzt.

Sirion Offline



Beiträge: 1.008

25.09.2008 09:03
#79 RE: Bankenkrise Antworten

.

Falcone Offline




Beiträge: 112.739

25.09.2008 09:13
#80 RE: Bankenkrise Antworten

In Antwort auf:
Weil in diese Statistik auch die 10&% Großverdiener fallen, die diese Zahl aufwerten. Die große Mehrheit verdient also wesentlich weniger.


Das ist ja richtig, weil es naturgemäß ganz viele Kleinverdiener braucht um einen Großverdiener statsitisch gesehen "auszugleichen". Aber ich dachte das ist klar - hat also weniger mit Verdummung sondern eher mit Intelligenz zu tun.
Aber Sirion hats ja schon prima aufgeschlüsselt.

Grüße
falcone

There ain´t no bugs on me!

Turtle Offline




Beiträge: 15.069

25.09.2008 09:15
#81 RE: Bankenkrise Antworten
wie schon in der schule gelernt, glaube keinem durchschnitt wenn keine standartabweichung angegeben ist.

Der Achse wird mancher Stoß versetzt, / Sie rührt sich nicht - und bricht zuletzt.

Duck Dunn Offline




Beiträge: 35.246

25.09.2008 09:16
#82 RE: Bankenkrise Antworten

@Falcone: ähem, ich meinte nicht Du bist dumm und will in diesem Fred keine IQ Diskussion wie in dem andern Schwachsinnsfred anfangen, aber Fakt ist doch, dass eine solche Statistik dazu dient das "dumme" Volk ruhig zu halten. Mehr sogi dazu net

_________________________________________________
____________________________________
B.S.F.F.B.S.

http://www.myspace.com/DuckDunn
always remember little Marta Dynamite, R.I.P.
http://www.myspace.com/littlemartadynamite
http://www.bad-seed.de

Falcone Offline




Beiträge: 112.739

25.09.2008 09:28
#83 RE: Bankenkrise Antworten

In Antwort auf:
sicher sind wohl langfristig nur immobilien


Ein inzwischen überholter Trugschluss.

Noch in den 80er Jahren konnte man mit hohem Hypothekenanteil ein Mietshaus kaufen, die Mieter zahlten Zinsen, Tilgung und Erhaltungskosten, es bleib meist sogar noch was über und später hatte man den Wert schuldenfrei zur verfügung.
heute geht das kaum noch bis gar nicht mehr.
Früher hat es auch gehießen, dass sich Land nicht vermehren kann, deswegen ist eine Immobilie eine sicher Wertanlage. nNun hat sich durch Wiedervereinigung und offenes Europa das land doch auf einmal wundersam vermehrt und Immobilienpreise fallen in den meisten für uns interessanten Bereichen.
Was aber immer wächst, auch wenn es Rezessionen gibt, ist die wirtschaft. ganz einfach, weil sich der mensch nicht zurückentwickelt, weder in seiner zahl noch in seinem Komfortbedürfnis. der Konsum wird also langfristig (in für unser leben interessanten bereichen) wachsen. Krisen des neuen Marktes und die jetzige Bankenkrise sind nur Bestandteile des Auf und Abs, das langfristig nach oben geht. Deswegen werden meiner Ansicht nach Aktien immer die beste Investition darstellen, außerdem nehmen sie weniger Platz weg als ein paar Tonnen Kupfer im Garten

Wobei die eigengenutzte Immobile vor allem im Alter eine höchst sinnvolle Sache ist.
Ich begreife aber nicht, wie man mit um die 30 sich für einen Hausbau bis über beide Ohren verschulden kann, obwohl man gar nicht weiß, was die nächsten 20 Jahre bringen und man sich auch für lange Zeit kaum was leisten kann geschweige denn, eine Altersversorgung aufbauen. Wenn ich sehe, was gerade hier auf den Dörfern für Paläste hingesetzt wurden, die, nachdem die Kinder weg sind, halb leer stehen und die später mal keiner mehr haben will.
Ein Nummer kleiner tuts doch auch ...

Grüße
Falcone

There ain´t no bugs on me!

Falcone Offline




Beiträge: 112.739

25.09.2008 09:31
#84 RE: Bankenkrise Antworten

In Antwort auf:
dass eine solche Statistik dazu dient das "dumme" Volk ruhig zu halten.


Tut sie das, Ducky?

Meinst du nicht, ein Arbeiter, der gerade mal 1200 Euro heimbringt, ärgert sich nicht, dass das Durchschnitteseinkommen viel höher ist und er als normaler Mensch nicht mal den Durchschnitt erreicht? Lauf Sirions zahlen betrifft das immerhin mehr als die Hälfte der Bevölkerung. ich finde, diese Zahlen tragen eher zur Unzufriedenheit bei.

Grüße
Falcone

There ain´t no bugs on me!

Dünnling Offline




Beiträge: 4.289

25.09.2008 09:31
#85 RE: Bankenkrise Antworten

@ Turtle: Durchschnitt kannste in die Tonne kloppen, nimmste den Median, der ist sinnvoller...

-Hier Signatur einfügen-

pelegrino Offline




Beiträge: 51.328

25.09.2008 09:34
#86 RE: Bankenkrise Antworten

In Antwort auf:
...mach ich mir keinen Kopf über Anlagearten...

Du hast recht - die einzige Art von ernsthftem Nachdenken zum Thema Anlegen mach' ich mir, wenn ich bei nennenswertem Wind mit meinem Kumpel und seinem offiziell 14,9 Tonnen schweren, ehemaligen Vermessungschiff (mit der dicken schwarzen Scheuerleiste rundum) zwischen den ganzen weißen Plastikböötchen der anderen Hobbykapitäne in den engen Yachthafen zum Anlegen 'rein muß !

.


Die Fähigkeit eines Lebewesens, Schaden zu stiften, ist proportional zu seiner Intelligenz.
Der Mensch hält auch hier die Spitze. Konrad Lorenz

Turtle Offline




Beiträge: 15.069

25.09.2008 09:35
#87 RE: Bankenkrise Antworten
In Antwort auf:
Wobei die eigengenutzte Immobile vor allem im Alter eine höchst sinnvolle Sache ist.


das meinte ich eigentlich.
In Antwort auf:
Ich begreife aber nicht, wie man mit um die 30 sich für einen Hausbau bis über beide Ohren verschulden kann.


"mein" bänker hat mir gesagt, dass das wohl eher die regel als die ausnahme ist. das amerikanische problem findet sich auch in europa, besonders in spanien aber auch in england und holland.
eine "normale" finazierung mit 20-30% eigenkapital gibts wohl eher selten.
er sagte mir, die meisten kommen mit: " rechnen sie erst mal mit 0" also völlig unbedarft an die sache, lass die anderen mal ausrechnen was ich mir so leisten kann. hier ist aber wohl nicht ganz so schlimm wie in spanien, die gehen auch fast schon am stock.
ich glaube die krise zieht in europa noch größere kreise...

Der Achse wird mancher Stoß versetzt, / Sie rührt sich nicht - und bricht zuletzt.

montcorbier Offline




Beiträge: 13.023

25.09.2008 09:38
#88 RE: Bankenkrise Antworten

Hi,


hier sollten alle Alarmglocken schrillen!

http://magazine.web.de/sidbabhdgc.122232...794811lQbn.html

Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, daß diese "Wirtschafts-/Bankenkrise" gewollt herbeigeführt wurde, damit man mal wieder "die Völker"/"das eigene Volk" gegeneinander ausspielen und verdummen kann.
Als Endziel die Gewinnmaximierung einiger weniger Personen.

Wir hatten schon einmal eine große Weltwirtschaftskrise und ...



Betrübter Gruß
Monti

---------------------------------------------------
Gruß Monti,
qui pro veritate militat in mundo.
„In einer Zeit allgegenwärtigen Betruges ist es ein
revolutionärer Akt, die Wahrheit zu sagen.“
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht: denn alles, was entsteht,
ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wärs, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.

Falcone Offline




Beiträge: 112.739

25.09.2008 09:40
#89 RE: Bankenkrise Antworten

In Antwort auf:
ich glaube die krise zieht in europa noch größere kreise...


Es wäre ja nicht verkehrt, wenn die Banken sich wieder auf die eigentlichen Aufgaben beschränken: Geld der Wirtschaft für Investitionen und dem Privatmann für notwendige dinge zur Verfügung zu stellen. Vielleicht klappts ja künftig besser.

Wenn ich die meisten der bisherigen Beiträge so lese, frage ich mich allerdings, ob alle einen so sichern Job haben, der ihnen eine so ausreichende Rente garantiert, dass man so gar nichts mit Geldanlage am Hut hat.? Oder wollen alle mit 65 schon in die Kiste hüpfen? Das wäre aber schade für das Forum ...

Grüße
falcone

There ain´t no bugs on me!

pelegrino Offline




Beiträge: 51.328

25.09.2008 09:42
#90 RE: Bankenkrise Antworten

In Antwort auf:
...aber auch in england und holland...

Zu den Beispielen ist mir immer aufgefallen, das dort der Besitz eines kleinen Häuschens für normale, kleine Leute allerdings weit häufiger die Regel ist, als bei uns. Liegt es daran, das die Häuser meist viel billiger/einfacher ausgestattet sind, oder liegt's an der Finanzierung dort?

.


Die Fähigkeit eines Lebewesens, Schaden zu stiften, ist proportional zu seiner Intelligenz.
Der Mensch hält auch hier die Spitze. Konrad Lorenz

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 55
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz