Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 216 Antworten
und wurde 6.670 mal aufgerufen
 Gespanne
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 15
Lupus Offline




Beiträge: 245

18.04.2021 11:18
#61 RE: Gespannbau Antworten

Ok,

habe ich wohl unvollständig erklärt ...

Der Beiwagen hebt sich in der Rechtskurve, der Anfänger bremst meist und damit zieht es ihn nach links ...

Der Beiwagen hebt sich in der Rechtskurve, ich gehe etwas vom Gas und der Beiwagen senkt sich wieder.
Gas wegnehmen zieht wohl auch etwas nach links, aber bei weitem nicht wie eine "Panik" - Bremsung
und
ich kann mich weiter aufs Lenken konzentrieren, statt auch noch mit Bremsen beschäftigt zu sein ...

Viele Grüße
Lupus

Mattes-do Offline




Beiträge: 6.632

18.04.2021 15:47
#62 RE: Gespannbau Antworten

Wobei "ziehen" wohl das falsche Verb ist - "schieben" passt da besser.

Gruß,
Mattes

Lupus Offline




Beiträge: 245

18.04.2021 17:13
#63 RE: Gespannbau Antworten

Aaarrrgggghhhhh.....

Ich glaube das ist dem Dreiradfahrer in der entsprechenden Situation völlig egal ...

Viele Grüße
Lupus

Falcone Offline




Beiträge: 109.075

18.04.2021 19:41
#64 RE: Gespannbau Antworten

Zitat von Lupus im Beitrag #61
Der Beiwagen hebt sich in der Rechtskurve, der Anfänger bremst meist und damit zieht es ihn nach links ...

Der Beiwagen hebt sich in der Rechtskurve, ich gehe etwas vom Gas und der Beiwagen senkt sich wieder.
Gas wegnehmen zieht wohl auch etwas nach links, aber bei weitem nicht wie eine "Panik" - Bremsung
und
ich kann mich weiter aufs Lenken konzentrieren, statt auch noch mit Bremsen beschäftigt zu sein ...



Die Sache ist viel einfacher: Wenn der Seitenwagen hochkommt, hilft nur, Energie herauszunehmen. Je schneller, desto besser. Energie herausnehmen bedeutet in diesem Falle Geschwindigkeit verringern. Egal, ob mit Bremsen oder Gas wegnehmen. Bremsen ist wirkungsvoller, da es schnell erfolgreich ist.
Also ist es am besten, kurz und kräftig in die Bremse gehen, der Seitenwagen fällt sofort runter und man kann mit nun deutlich verminderter Geschwindigkeit auch wieder lenken und hat die Fuhre im Griff. In diesem Fall bleibt das Gespann sogar in der Spur und wird nicht (oder fast nicht) vom Seitenwagen nach links geschoben.
Kommt der Seitenwagen nur gerade eben so hoch, reicht natürlich auch Gas wegnehmen aus.

Grüße
Falcone

wisi Offline



Beiträge: 1.725

18.04.2021 20:17
#65 RE: Gespannbau Antworten

na, wenn das soo einfach ist, sollte ich es vielleicht doch auch mal versuchen

Maggi Offline




Beiträge: 45.235

18.04.2021 20:19
#66 RE: Gespannbau Antworten

Das weiß man doch schon seit Jahren, daß Gespann fahren total einfach ist.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

wisi Offline



Beiträge: 1.725

18.04.2021 20:23
#67 RE: Gespannbau Antworten

dann hab ich wohl immer die falschen Beiträge gelesen

Lupus Offline




Beiträge: 245

18.04.2021 20:35
#68 RE: Gespannbau Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #64
Also ist es am besten, kurz und kräftig in die Bremse gehen


und wenn du vergessen hast den Lenker vorher gerade zu stellen machts anschließend ... rumms


Wenn mir der Beiwagen so unvermittelt und stark hoch kommt, das nur noch ein kräftiger Griff in die Bremse hilft und ich, damit ich mich nicht überschlage, das Lenkrad gerade gestellt habe.
Hilft mir eh nur noch Glück und sei es das kein Gegenverkehr herrscht.

Ich rede vom sich heben des Beiwagens, wenn ich mal ETWAS zu schnell um die Kurve wollte.
Da langt es einfach das Gas etwas rauszunehmen der Beiwagen senkt sich sofort.

So,
und jetzt geh ich mal in den Keller und suche ein Glas Erbsen,
damit die uns beim Zählen am Ende nicht noch ausgehen ...

Viele Grüße
Lupus

wisi Offline



Beiträge: 1.725

18.04.2021 20:40
#69 RE: Gespannbau Antworten

wusst ich’s doch - jetzt muss man auch noch Erbsen dabei haben ...

W-iedehopf Offline




Beiträge: 7.578

18.04.2021 21:12
#70 RE: Gespannbau Antworten

Das hört sich auch ohne Erbsen total kompliziert an. Ich würde mich mit einem Gespann nicht direkt in die freie Wildbahn trauen.

magicfire Offline




Beiträge: 5.742

18.04.2021 22:00
#71 RE: Gespannbau Antworten

nebenbei, je weniger das Motorrad ans Gespannfahren angepasst wurde, und je größer der Unterschied zwischen Zugfahrzeug und Beiwagen, desto schwieriger sind die Dinger zu fahren. Ne Telegabel geht, aber schlägt und ist wackeliger zu fahren. Wenn dann noch ein labberiges, ungebremstes Boot dran hängt, entwickelt die Fuhre ein lustiges Eigenleben. Ein ungebremster Beiwagen führt zu nervigen Bremsaktionen, weil das Gespann nach links geschoben wird. Auch bei einem Velorex-Boot. Und dieses leichte Boot entwickelt ein lustiges Eigenleben je schwerer das Zugfahrzeug. Eigentlich ist der Rahmen schon mit dem Höllengewicht und der unbändigen Kraft meiner RD350 überfordert gewesen und war anfangs mit den lustigen Schellen befestigt. Als ich die dann in den Dauerbetrieb genomen hab, wurde erst mal alles verstärkt, die Anschlüsse ordentlich eingeschweißt und verstrebt und den Beiwagen selber verstärkt, weil der sich schon etwas überfordert gezeigt hat. Der bog sich und die Anschlüsse haben sich verdreht. Nach dem Umbau war das imer noch ein instabiler, wackeliger Floh, aber sehr leicht, ließ sich auf jedem Gullideckel drehen und ich konnte damit manch eine träge BMW sowas von versägen. Ab 150 hab ich schlicht die ganze Straße gebraucht.
Wer etwas sucht, mit dem er auf der Straße kämpfen will, so nach dem Motto kratz mich, beiß mich, schlag mich, der rödelt einfach nen Velorex Beiwagen irgendwo dran. Geht, aber ist nicht so der Knaller. Außer man hat eh nen Knall in der Richtung.
Wer Ruhe haben will, der kauft ein vernünftiges Gespann oder baut seines vernünftig um. Ist zwar teurer, aber spart ne Menge Frust und Ärger: Mit dem Einfach-Umbau kann es sein, dass einem der Spaß echt vergeht. Und selber umbauen kann echt schwierig werden, weil die wenigsten TÜV-Prüfer damit was zu tun haben wollen.

__________________________________________________
www.motorradscheune-welling.de

Ich mag keine Menschen, Tiere oder Pflanzen.
Steine sind OK.

Maggi Offline




Beiträge: 45.235

18.04.2021 22:23
#72 RE: Gespannbau Antworten

Zitat
Wenn mir der Beiwagen so unvermittelt und stark hoch kommt, das nur noch ein kräftiger Griff in die Bremse hilft und ich, damit ich mich nicht überschlage, das Lenkrad gerade gestellt habe.


Ich tät mal sagen, dann bist Du die Sache schon per se falsch angegangen.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Lupus Offline




Beiträge: 245

19.04.2021 09:23
#73 RE: Gespannbau Antworten

falsch!

Falcone ist die Sache falsch angegangen.

mir langt es ja Gas wegzunehmen ...

Viele Grüße
Lupus

Buggy Offline




Beiträge: 19.960

19.04.2021 10:00
#74 RE: Gespannbau Antworten

@ magicfire:
Ich habe einen kleinen Knall in der Art!
Darumm habe ich nie meine W verkauft.
Moderne Motorräder fahren besser,schneller und leichter.
Aber da ist man oft gelangweilt.
Auf der W bin ich Maschinist.

Gruß
Buggy




Es bleibt auch weiterhin schwierig(Walter Giller)

make Niedersachsen great again!

magicfire Offline




Beiträge: 5.742

19.04.2021 10:54
#75 RE: Gespannbau Antworten

Mit Beiwagen bist du dann ein Stück weit Passagier. Macht schon übel Spaß, und wenn du als Anfänger so ein Provisorium auf der Straße gehalten bekommst, dann kannst du alles fahren. Übel wird es, wenn du denkst, dass du es jetzt kannst.
Wichtig: das steht und fällt mit dem Tüv Prüfer. Ohne einen, der dir das ok gibt, kannst du bauen, was du willst, das wird nix. Falls der sich auskennt, wird der beim velorex erst mal Zucken. Unter Umständen wirst du dann noch Gewicht in den Beiwagen packen müssen, der ist wirklich übel leicht. Die Schellen vergiss direkt, die halten nicht. Erfahrungswerte....
die gespannbauer bekommen auch gerne mal Zuckungen, wenn einer mit nem velorex ums Eck kommt. Kann dir durchaus passieren, dass die das ablehnen. Und die Wartezeiten sind teilweise auch nett. Denn so ein Umbau ist nicht unbedingt beliebt bei denen.

__________________________________________________
www.motorradscheune-welling.de

Ich mag keine Menschen, Tiere oder Pflanzen.
Steine sind OK.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 15
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz