Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 162 Antworten
und wurde 3.294 mal aufgerufen
 Autos
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Wisedrum Offline




Beiträge: 5.701

12.06.2018 09:04
#121 RE: Klassischer Autobau antworten

Die Besitzer dieser Autos wird's freuen, wer hat da gepennt?

http://m.spiegel.de/auto/aktuell/diesela...-a-1212141.html

Man kauft VW und hofft, dass alles besser wird. Das endlich was passiert, ein kleines bisschen Nachdruck vom Staat hilft dabei, möglichenfalls bis zum nächsten Betrug die Zeit zu überbrücken beim Lockruf des Geldes. Oder glaubt jemand ernsthaft, dass damit nun Schluss ist. Die Methoden werden nur perfider werden.

Wisedrum

Falcone Offline




Beiträge: 100.047

12.06.2018 09:42
#122 RE: Klassischer Autobau antworten

Wolfgang, das ist schon interessant: Ich hatte vor nicht allzulanger Zeit mal einen Abend mit einer Hand voll Ingenieuren verbracht, drei davon aus dem Hause VW. Interessanterweise wurde da auch die Steuerkette als Schwachstelle thematisiert. Die Diskussion begann eigentlich damit, dass sich alle einig waren, dass es schlechte Autos heute gar nicht mehr gibt, aber zu fortgeschrittener Stunde kristallisierte sich doch heraus, dass intern Schwachstellen bekannt sind. Natürlich lange nicht mehr so, wie man das von früher kennt, als man z.B. wusste, dass man eine Urlaubsfahrt mit einem Opel (dem Zuverlässigen) ohne Wasserpumpe im Kofferraum gar nicht antreten durfte

Grüße
Falcone

w-paolo Offline




Beiträge: 22.867

12.06.2018 11:18
#123 RE: Klassischer Autobau antworten

Zitat
...Im nachhinein hab ich dann in VW Foren so gelesen, was es da mit den Steuerketten bei diesen
Motoren so auf sich hat.



Das betraf, meines Wissens, aber nur einen gewissen Motorentyp (1,4 Liter TSI) bei den Skoda-Motoren ?
Wolfgang, sag uns doch mal welches Baujahr das war und welcher Motortyp da drinnen war .

Gruss Paul.

Es gibt nur einen Jahrhundert-Reifen !

Axel J Offline




Beiträge: 11.825

12.06.2018 11:26
#124 RE: Klassischer Autobau antworten

Zitat von w-paolo im Beitrag #123

Zitat
...Im nachhinein hab ich dann in VW Foren so gelesen, was es da mit den Steuerketten bei diesen
Motoren so auf sich hat.


Das betraf, meines Wissens, aber nur einen gewissen Motorentyp (1,4 Liter TSI) bei den Skoda-Motoren ?
Wolfgang, sag uns doch mal welches Baujahr das war und welcher Motortyp da drinnen war .



Nee, Paul, auch der ganz normale 1,2 L war davon betroffen. Habe ich dir schon mal vor langer Zeit verzällt. Bei unserem Roomster wurde erst die Kette, dann der komplette Motor ersetzt , bei knapp 100000.

Axel

SR-Wolfgang Offline




Beiträge: 205

12.06.2018 12:14
#125 RE: Klassischer Autobau antworten

Zitat von w-paolo im Beitrag #123
Wolfgang, sag uns doch mal welches Baujahr das war und welcher Motortyp da drinnen war .


Hallo,
der Roomster von meinem Sohn hat den Dreizylindermotor mit 1,2 l.
Die Steuerketten sollen zwar ab einem bestimmten Baujahr verbessert worden sein,
trotzdem treten immer wieder Schäden auf.
Soweit ich weiss, sind die meisten kleinen VW Motoren mit Steuerketten betroffen.
Ich bn selbst gelernter KFZ Mechaniker und habe noch viele Kontakte zu meinen
alten Arbeitskollegen, die mir raten, immmer auf das Motorgeräusch beim Roomster zu achten.
Wenns leise anfängt zu rasseln, sofort die Steuerkette erneuern.

Gruß
Wolfgang

Caboose Offline




Beiträge: 6.250

12.06.2018 13:15
#126 RE: Klassischer Autobau antworten

Wer es nicht schafft, seinen Diesel innerhalb von 18 Monaten ,appzudäiten', dem
ist aber auch nicht mehr zu helfen.

Meines Wissens war dies schließlich kostenlos. Ob die vorgeschriebene Maßnahme
tatsächlich zu größerer Umweltfreundlichkeit beiträgt, sei einmal dahingestellt.

Gruß, Caboose



Es ist immer wieder faszinierend, über Dinge zu staunen, die anderen Menschen Freude bereiten.

w-paolo Offline




Beiträge: 22.867

12.06.2018 13:35
#127 RE: Klassischer Autobau antworten

Zitat
...Habe ich dir schon mal vor langer Zeit verzällt.


Ja, Axel, hab ich doch auch noch im Hinterkopf.

Welcher 1,2 Liter war nochmal deiner, mit 60 PS (1 obenliegende Nockenwelle)
oder mit 70 PS (zwei obenliegende Nockenwellen) ?



Paul.

PS.
Diese Frage soll auch an Wolfgang gehen.

Es gibt nur einen Jahrhundert-Reifen !

Axel J Offline




Beiträge: 11.825

12.06.2018 13:42
#128 RE: Klassischer Autobau antworten

70 PS, wobei das nach dem Hörensagen egal ist.

Axel

Zephyr Offline




Beiträge: 9.319

12.06.2018 13:44
#129 RE: Klassischer Autobau antworten

Zitat
"
Wer es nicht schafft, seinen Diesel innerhalb von 18 Monaten ,appzudäiten', dem
ist aber auch nicht mehr zu helfen.

Meines Wissens war dies schließlich kostenlos. Ob die vorgeschriebene Maßnahme
tatsächlich zu größerer Umweltfreundlichkeit beiträgt, sei einmal dahingestellt.



Gruß, Caboose"






Das Problem ist dabei, daß mögliche Beweismittel weggedated werden.

C4

Caboose Offline




Beiträge: 6.250

12.06.2018 13:57
#130 RE: Klassischer Autobau antworten

Und - was will man mit den ,Beweismitteln' anfangen?

Als Einzelner gegen einen Großkonzern?

Solange sich die Rechtslage nicht ändert - unsere
sogenannten Volksvertreter lassen sich von den Herstellern
bekanntlich am Nasenring durch die Manege führen - hat der
Endverbraucher keine realistische Chance.

Der wirtschaftliche Schaden, der durch die Stilllegung des
Fahrzeuges entsteht, dürfte dagegen erheblich sein und in
einem sehr ungesunden Verhältnis zum theoretischen Nutzen
erhaltener Beweismittel stehen.

Gruß, Caboose



Es ist immer wieder faszinierend, über Dinge zu staunen, die anderen
Menschen Freude bereiten.

Soulie Offline




Beiträge: 26.552

12.06.2018 14:24
#131 RE: Klassischer Autobau antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #119
Hast du nicht gerade wieder einen gekauft und freust dich drauf?



Den hatte ich bereits ein Jahr zuvor gekauft.

Zephyr Offline




Beiträge: 9.319

12.06.2018 18:56
#132 RE: Klassischer Autobau antworten

Zitat von Caboose im Beitrag #130
Und - was will man mit den ,Beweismitteln' anfangen?

Als Einzelner gegen einen Großkonzern?

Solange sich die Rechtslage nicht ändert - unsere
sogenannten Volksvertreter lassen sich von den Herstellern
bekanntlich am Nasenring durch die Manege führen - hat der
Endverbraucher keine realistische Chance.

Der wirtschaftliche Schaden, der durch die Stilllegung des
Fahrzeuges entsteht, dürfte dagegen erheblich sein und in
einem sehr ungesunden Verhältnis zum theoretischen Nutzen
erhaltener Beweismittel stehen.



Unbestritten.

C4

Luja-sog-i Offline



Beiträge: 10.908

12.06.2018 21:35
#133 RE: Klassischer Autobau antworten

"Rechtsstaat" eben...

Gruß
Monti

"In nichts zeigt sich der Mangel an mathematischer Bildung mehr als in einer übertrieben genauen Rechnung."
Carl Friedrich Gauß (1777 - 1855) deutscher Mathematiker, Astronom und Physiker himmiherrschaftszeitenkreizkruzitürcknsacklzementzefixhaleluja

neuernick Online




Beiträge: 2.404

13.06.2018 08:41
#134 RE: Klassischer Autobau antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #122
, dass man eine Urlaubsfahrt mit einem Opel (dem Zuverlässigen) ohne Wasserpumpe im Kofferraum gar nicht antreten durfte

[ ironie ]
was ist daran nicht Zuverlässig? man weis Zuverlässig was kaputt geht ( und of auch noch wann) und kann sich vorbereiten. ein Traum

--
volki

Niveau ist keine Hautcreme

Falcone Offline




Beiträge: 100.047

13.06.2018 09:55
#135 RE: Klassischer Autobau antworten

Da ist was dran. Man konnte so eine Pumpe auch ohne großen Aufwand schnell am Straßenrand wechseln. Mach das heute mal ...
Dumm war nur das zuverlässige Rosten - das aber alle Marken betraf.
Aber damals wusste man noch, was schweißen bedeutet. Heutige Kids greifen da erst mal zum Deo-Stick.

Grüße
Falcone

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
«« Autofred
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen