Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9.343 Antworten
und wurde 348.053 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | ... 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | ... 623
sandklaus Offline



Beiträge: 177

24.04.2020 19:06
#9061 RE: ...und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

Hallo Friedo,
"Anpassung des Drosselklappenpotis":
Kannste mal kurz erklären wie sich das,
-ich gehe von aus dass du den Poti verdreht hast-
bemerkbar macht?

Gruß
Klaus

Friedo Offline




Beiträge: 3.093

24.04.2020 19:34
#9062 RE: ...und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

Die Idee war, wie beim original Vergaser auch, die Position der Drosselklappe, bzw. die Schieberstellung an die Elektronik weiter zu geben. Bei dem Flachschieber Vergaser dreht sich die Welle anders rum, deshalb habe ich die Montage auf der linken Seite vorgenommen. Eine kleine Aluplatte zurecht gefeilt und gebohrt sitzt mittig über dem Wellenausgang und nimmt den Poti auf. Ich habe dann einen kleinen Adapter aus Kunststoff (Halteklipp für Hauptplatine im PC-Gehäuse) zurecht gefeilt und habe ihn in der richtigen Position auf die Welle geklebt. Zuerst wollte ich ein Gewinde in die Welle schneiden, es handelt sich aber um gehärtetes Material! Die Klebung habe ich mit gutem doppelseitigen Klebeband vorgenommen, da keine Kräfte übertragen werden. Bis jetzt hält es, und ich bin bisher einige hundert Kilometer gefahren.

Es ist so wie beim original Vergaser, wo sich das Kennfeld in Abhängigkeit der Drosselklappe etwas ändert. Ich empfinde es so, dass im unteren Bereich der Drehzahl der Motorlauf nicht so rau ist, bzw. etwas sanfter – finde aber gerade nicht die richtigen Worte dafür.

Falcone Offline




Beiträge: 105.716

24.04.2020 19:46
#9063 RE: ...und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

Je weiter sich die Drosselklappe öffnet, desto mehr wird die Zündung auf früh gestellt.
Man kann das Drosselklappenwellenpoti auch auf der "voll geöffnet"-Position fixieren. Damit schließt man zumindest einen Motorschaden aus.
Nachteil ist jedoch, dass der Motor beim Starten zurückschlagen kann, was im Extremfall den Anlasserfreilauf zerstören kann.
Man darf den Poti aber nicht auf der Stellung "geschlossen" stehen lassen, denn das würde auf jeden Fall eine Überhitzung des Motors mit sich bringen.
Insofern finde ich die Lösung von Frido sehr gut.

Grüße
Falcone

sandklaus Offline



Beiträge: 177

25.04.2020 12:10
#9064 RE: ...und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

Hallo Friedo , hallo Falcone,
danke für die schnelle Info.
Und Friedo : Respekt! Und schön wenn das Ergebnis dann ok ist.
Jetzt noch mal zu meiner Anfrage bzw zu meinem Problem.
Ich habe ja schon längere Zeit ein extremes Ruckeln beim Gas geben.
Carlo hatte die Vergaser überholt , eine 38er Leerlaufdüse eingebaut
und es wurden auch diverse Messungen bezüglich Eingangs/Ausgangs-
spannung am Sensor usw vorgenommen.
Keine Verbesserung.
Jetzt möchte ich einfach mal den Poti verstellen um zu sehen was passiert.
Lohnt sich die Mühe?

Gruß Klaus

Friedo Offline




Beiträge: 3.093

25.04.2020 12:26
#9065 RE: ...und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

Lohnt eigentlich nicht die Mühe, da eine Änderung der Stellung nicht viel ausmacht. Der Poti könnte aber defekt sein, oder die Kontakte am Stecker sind korrodiert. Allgemein mal schauen, ob alle Kontakte, bei der Batterie angefangen, fest und ohne Korrosion sind.

Falcone Offline




Beiträge: 105.716

25.04.2020 14:03
#9066 RE: ...und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

Ich sehe das auch wie Friedo - das Poti hat eher keinen Einfluss auf das Ruckeln. Lass lieber die Finger davon, denn das muss sonst wieder eingemessen werden. Da dürfte die Ursache eher woanders zu suchen sein.
Folge Fridos Empfehlung und prüfe die elektrischen Verbindungen. Wenn es nur beim Beschleunigen auftritt, kann es eine mangelnde Spritversorgung sein. Prüfe die Unterdruckschläuche am Vergaser und zum Benzinhahn. Ist das Ruckeln weg, wenn du den Benzinhahn auf Durchfluss gestellt hast (PRI)?
Sind die Ansaugstutzen zwischen Vergaser und Kopf noch in Ordnung (keine Risse)?

Grüße
Falcone

Kawawum Offline



Beiträge: 38

25.04.2020 18:54
#9067 RE: ...und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

Heute mal meinen frisch lackierten Tank und die Seitendeckel montiert. Tankpads sind noch beim Sattler.
20200425_181523.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)20200425_181517.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

sandklaus Offline



Beiträge: 177

26.04.2020 10:02
#9068 RE: ...und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

ZU #9065/66
Hallo Friedo , hallo Falcone.
Ok ich lasse die Finger von dem Poti
und prüfe als erstes mal die elektr. Verbindungen.
Schläuche und Ansaugstutzen hatte Carlo überprüft.
Die waren ok.
Und bei der nächsten Ausfahrt stelle ich mal auf "PRI".

Nochmals Danke und
bleibt gesund

Gruß Klaus

Maggi Offline




Beiträge: 41.926

26.04.2020 15:05
#9069 RE: ...und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

Schau Dir auch mal die Tankentlüftungsschläuche an, vielleicht ist/sind die geknickt.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

SR-Wolfgang Offline




Beiträge: 578

26.04.2020 15:12
#9070 RE: ...und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

Heute die Batterie ausgebaut. Morgen besorge ich ne
neue.

Met vriendeligke groet

Falcone Offline




Beiträge: 105.716

26.04.2020 18:54
#9071 RE: ...und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

Du warst doch gestern noch mit der W unterwegs. Hat die Batterie so schnell schlapp gemacht?

Grüße
Falcone

SR-Wolfgang Offline




Beiträge: 578

26.04.2020 19:54
#9072 RE: ...und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

Hallo Martin, die W springt nach der Winterpause kalt schlecht an, d.h. der Anlasser tut sich schwer und sie springt so auf den "letzten Drücker" an . Im warmen Zustand dreht er normal. Ich glaub auch, das es noch die erste, originale ist.
.

Met vriendeligke groet

Falcone Offline




Beiträge: 105.716

26.04.2020 20:37
#9073 RE: ...und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

Ja, so war es bei Falconettes W vor ein paar Tagen auch auch. Da war noch eine mehr als 14 Jahre alte Batterie drin!

Grüße
Falcone

woolf Offline




Beiträge: 8.953

26.04.2020 23:21
#9074 RE: ...und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

Versuche grade die Hinterradbremse an der Sevenfifty zu entlüften. Blöder Bogen in der Leitung.
Allerdings weiß ich nicht, ob das das Problem ist. Ich hatte Den Kolben gereinigt und die Schwimmung gängig gemacht und neue Beläge drauf.
Jetzt bremst sie zwar einigermaßen an, aber beim richtigen reinlatschen passiert nichts. Oder erst mal weiter „einfahren“?
Oder Sinter.

Grüße,
W-olfgang

K60-Priester

piko Offline




Beiträge: 16.154

27.04.2020 00:57
#9075 RE: ...und was habt ihr heute für euer Moped getan? Antworten

Beim Entlüften "hochbinden" ... ansonsten: die hintere CB750-Bremse war bereits neu eine Lusche ...
... und wenn die Scheibe schon leicht riefig ist, dann dauert's mit dem Einfahren
Ich hatte (hinten)Sinter drauf - etwas besser, aber 1Scheibe auf 50tkm mußt du rechnen.

piko

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

Seiten 1 | ... 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | ... 623
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz