Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 156 Antworten
und wurde 2.705 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 11
TheoW Offline



Beiträge: 5.365

25.02.2006 17:21
#46 RE: Dunlop oder Metzeler? Antworten

In Antwort auf:
und sollte ich shimmy bekommen, dann fahr ich zum kornsand

Wenn man sich auf Dein Wort verlassen kann, dann seh ich Dich bald am Kornsand.


Gruß, TheoW


keulemaster Offline




Beiträge: 5.071

25.02.2006 17:26
#47 RE: Dunlop oder Metzeler? Antworten

In Antwort auf:
Wenn man sich auf Dein Wort verlassen kann, dann seh ich Dich bald am Kornsand.

also theo, dann glaubst du auch nicht, an Paules TT Thesen ?
------------------------------------------------------

TheoW Offline



Beiträge: 5.365

25.02.2006 17:35
#48 RE: Dunlop oder Metzeler? Antworten

.
.
@ Keule

Ich glaub nur, dass man aus einem guten Stück Rindfleisch eine gute Suppe kochen kann.

Wenn Du wirklich kommst kannste bei uns pennen.


Gruß, TheoW


keulemaster Offline




Beiträge: 5.071

25.02.2006 17:42
#49 RE: Dunlop oder Metzeler? Antworten

danke fürs angebot theo.
des mit die TTs könnte ich echt machen...
weil teuerer wie die BTs sind sie ja nicht. die laufleistung wird mich wahrscheinlich am meisten entäuschen...
und machen tue ichs dann wenn vorne und hinten die BTs ungefähr tauschbar sind...
------------------------------------------------------

Falcone Online




Beiträge: 104.313

25.02.2006 17:52
#50 RE: Dunlop oder Metzeler? Antworten

Komisch, bei mit hat der Dunlop knapp 1000 km länger gehalten als der BT. Das war auch mit ein Grund, warum ich ihn derzeit wieder drauf habe. Aber vielleicht hatte ich gerade in eine ruhigere Phase meines Lebens durchschritten.
Grüße
Falcone

Ich hab dir nix getan - also nenn´ mich nicht Biker!

U-W Offline




Beiträge: 6.355

25.02.2006 18:10
#51 RE: Dunlop oder Metzeler? Antworten

Bei mir hält der BT auch nicht so lange, hinten glaube ich knapp 6500, vorne etwa 11. Aber der BT iss der, der am Besten klebt.

@ Ironkurt

Ich frag mich, warum du so heftig reagierst. Dein Reifenpapst iss ne Pfeife, hat keine Ahnung, so einfach iss das. Der BT iss fahrtechnisch der beste Reifen, und wenn der erzählt, der würde schimmien, dann hat er noch nie auf ner W mit BT gesessen. Meine hat mit den Accos derart vibirert, das du sie mit beiden Händen festhalten musstest, bspw. wenn du ins Ort rein bist und sie im Schiebebetrieb war. Mit den BT war es absolut weg, nix, nada.

Da ich jemand bin, der oft freihändig fährt (sei es, um das Telefon aus der Jacke zu holen, oder die Handschuhe an- bzw. auszuziehen), kann ich das gut beurteilen. Und mein Fahrwerk hat von oberster Stelle die Auszeichnung, das absolut beschissenste Fahrwerk zu haben, was Bruno bisher gefahren iss.

Und das mit der Eintragung iss überhaupt kein Problem. Es gibt jede Menge TÜVs, die den BT einträgt, und in HBN bei der Dekra isses erst recht kein Problem, wenn der Bruno hinfährt.

.


glücklich - ohne Siebrohre

keulemaster Offline




Beiträge: 5.071

25.02.2006 18:27
#52 RE: Dunlop oder Metzeler? Antworten

naja keine ahnung worans hängt, was mir nachwievor glaubhaft erscheint, wie man fährt, ich glaube sensiblere fahrweise hilft, da wobei, wie ist bei leuten die eher handzahm fahren mit der laufleistung?

@theo
wie lange halten bei dir die BTs ? oder fährst was anderes ?
------------------------------------------------------

W-iedehopf Offline




Beiträge: 5.970

25.02.2006 18:40
#53 RE: Dunlop oder Metzeler? Antworten

11500 km - hab ich das richtig gelesen - so lange hält bei dir der BT 45?
Was mach ich bloß falsch das er bei mir nur etwa 8000km hält? Ich finde das ist auch schon recht lang.
Vielleicht schnitzt du ja heimlich das Profil nach

Gruß Irmi
Wo`s ölt, da rostet`s nicht

der Underfrange Offline



Beiträge: 11.942

25.02.2006 18:42
#54 RE: Dunlop oder Metzeler? Antworten

Ich würd sagen, 1-2tausend km rauf oder runter sind völlig normal.
Der eine Reifen lag schon ein dreiviertel Jahr beim Großhändler, der andere kam mehr oder weniger direkt von der Fabrik.
Und schon ist ein direkter Vergleich Schmarrn.

Oder ned?



Erwachsen werden bedeutet, zu vergessen, daß man als Kind noch die Welt retten wollte.
-- Adnan Zelkanovic

keulemaster Offline




Beiträge: 5.071

25.02.2006 18:58
#55 RE: Dunlop oder Metzeler? Antworten

es könnte aber schon sein, daß manche früher den reifen wechseln...weil zumindest rede ich von indikatoren wenn sie sichtbar werden...dann lasse ich den reifen wechseln, jedoch werden die indikatoren bei den BTs ab 1mm sichtbar und nicht bei 1,6mm aber das wissen bisher nicht viele... und die freunde in grün sowiso nicht.
------------------------------------------------------

W-iedehopf Offline




Beiträge: 5.970

25.02.2006 19:09
#56 RE: Dunlop oder Metzeler? Antworten

@ unterfranke

also, ich ab mal gehört das es bei den heutigen Gummimischungen egal ist ob sie frisch aus der Fabrik oder ein 3/4 Jahr gut abgehangen vom Reifenhändler kommen. Früher war das wohl mal ein Thema.#

Gruß Irmi
Wo`s ölt, da rostet`s nicht

der Underfrange Offline



Beiträge: 11.942

25.02.2006 19:25
#57 RE: Dunlop oder Metzeler? Antworten

@Irmi

Mag sein, daß es besser geworden ist. Ich glaub aber nicht, daß es keinen Einfluss hat.
Wozu ist dann das Herstellungsdatum in die Reifenflanke eingeprägt?
Und wenn keine Weichmacher drin wären, die sich verflüchtigen, würde ein alter Reifen seitlich keine Risse bekommen.

Vielleicht hat's auch nen Einfluss, ob die Kiste im Freien oder in der Garage steht.(wegen dem UV-Licht)

Hab mich vor Jahren mal mit nem Typ von nem Bungee-Sprungteam unterhalten. Die führten genau Buch, wie lange das Seil dem Sonnenlicht ausgesetzt war. Wenn die vorgegebene Zeit erreicht war, wurde es gewechselt. Ich weiß aber nicht, ob das alle so handhaben.

Willi



Erwachsen werden bedeutet, zu vergessen, daß man als Kind noch die Welt retten wollte.
-- Adnan Zelkanovic

Ironkurt Offline



Beiträge: 560

25.02.2006 19:27
#58 RE: Dunlop oder Metzeler?@U-W Antworten

Oh mei U-W,
fangst du jetzt auch noch an über Leute und Fachleute zu urteilen, die du nicht kennst.Sicher ist der noch nei auf einer W gesessen er hazt aber insiderwissen die wir nicht bekommen.
Ich glaub ihm zumindest und solang mich keiner wegen meiner Reifen so richtig stehen lässt ist mir diese Diskussion auch noch Wurscht.
Ich hatte mit meinen Accos(3 Sätze)nur bei einem bestimmten Reifendruck Shimmi.Der Grund warum ich jetzt die Metzeler probiere ist daß ich mit der Laufleistung der Accos nicht zufrieden war.Ich hab immer einen ganzen Satz gebraucht und das schon bei ca 7500 km.
Da waren die wirklich glatt wie ein Kinderpopo.


Also nix für ungut

Kurt

Falcone Online




Beiträge: 104.313

25.02.2006 19:44
#59 RE: Dunlop oder Metzeler?@U-W Antworten

Nein, Irmi, das ist falsch. Auch moderne (Silika)Gummi-Mischungen altern.
Und ein Reifen, der mal einen Winter in einem Lager überdauert hat, hält sicher einige 100 Kilometer länger.
Grüße
Falcone

Ich hab dir nix getan - also nenn´ mich nicht Biker!

keulemaster Offline




Beiträge: 5.071

25.02.2006 19:47
#60 RE: Dunlop oder Metzeler?@U-W Antworten

über leute di man nicht kennt sollte man nicht unbedingt grundsätzlich urteilen...

jedoch, daß der BT grundsätzlich shimmyt des is nicht ganz klar...und auch meiner meinung nach unwahr.
auf jeden fall behaupte ich daß manche Ws mit dem gleichen fahrer grunsätzlich shimmyn, mit egal welchem reifen...

zB ich trau mich wetten, daß wenn ich mit irgendeinem reifen, so um 7000km kein shimmy habe, denjenigen mit dem ich wette, diesen reifensatz spendiere, ansonsten wenn ich shimmy habe der reifensatz mir bezahlt wird...


------------------------------------------------------

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 11
«« Tankjob
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz