Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 294 Antworten
und wurde 13.998 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | ... 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Serpel Offline




Beiträge: 44.960

04.12.2015 15:40
#256 RE: Gnadenfrist für W800? Antworten

Zitat von Wrtlprmft im Beitrag #255
Und das kommt dabei raus .

Ist eine Schande, womit sich junge Redakteure brüsten. Können gar nicht wirklich fahren und kommen sich vor wie die Götter. Ich klicke eigentlich bei jedem Film weg, wo einer der Protagonisten zum wiederholten Mal eine durchgezogene Linie ignoriert. Und dann dieses ständige Korrigieren der Linie und der Geschwindigkeit, einfach zum Kotzen ...

Gruß
Serpel

Serpel Offline




Beiträge: 44.960

04.12.2015 15:52
#257 RE: Gnadenfrist für W800? Antworten

Zitat von thomasH im Beitrag #254
Ich formuliere es mal um: Anders mag das sein, wenn man ABS gewöhnt ist und seinen Fahrstil
darauf eingestellt hat. Und ich weiss halt wirklich nicht, wieviele dies tun! Ich vermute, dass
die meisten, die die Helferlein zur Ausweitung ihres fahrerischen Horizonts nutzen, dies nicht
an die grosse Glocke hängen.

Manchmal hab ich den Eindruck, ich hab’s hier mit Anfängern zu tun, außerdem hab ich’s dem Knorri kürzlich auch schon erklärt: Nicht die elektronischen Helferlein tragen "zur Ausweitung des fahrerischen Könnens bei", diese Aufgabe obliegt wie zu Großvaters Zeiten allein dem Fahrer. Weder DTC noch ABS macht dich schnell - das machen die Übung und Erfahrung über hunderttausende von Kilometern. Das ist das ganze Geheimnis - oder besser gesagt: es gibt kein Geheimnis.

Klar kann man zum Beispiel auf dem Pass jede Kehre bewusst und gezielt im Regelbereich des ABS anbremsen - das ist technisch gar kein Problem - aber erstens geht das ohne ABS ebensogut im Schlupf- bzw. Wheeliebereich (das menschliche Sensorium ist da bemerkenswert feinsinnig) und zweitens verliert man Zeit, wenn man’s tut. Weil das ABS nicht so sensibel und fein regelt, wie das die menschliche Hand kann (deswegen verzichten Rennfahrer darauf).

Ebenso verhält es sich mit dem DTC: Es setzt immer dann ein, wenn ich ohnehin gerade dabei bin, die Hand vom Gas zu nehmen. Das heißt, auch hier spürt man ganz genau, was dem Motorrad und den Reifen zugemutet werden kann und was nicht. Die Elektronik kann das nicht besser.

Aber: Die Elektronik gibt Sicherheit - sie ist das Netz und der doppelte Boden, wenn man sich doch mal verschätzt. Das ist alles. Ob man sich dadurch zu riskanteren Manövern hinreißen lässt oder nicht, hat nichts mit den Helferlein per se zu tun, sondern mit der Charakterfestigkeit des Lenkers.

Gruß
Serpel

uwe.z Online



Beiträge: 1.400

04.12.2015 16:37
#258 RE: Gnadenfrist für W800? Antworten

weiß gar nicht was es mit dem viedeo hat ,
so ballern wir eigentlich fast immer mit den v2 durch den harz . war doch nix spektakuleres bei . außer daß der 2.fahrer öfters mal über die mitte ist

mannausH ( gelöscht )
Beiträge:

04.12.2015 17:12
#259 RE: Gnadenfrist für W800? Antworten

****************************************************
Whatever it is it´s better in the wind.
****************************************************
****************************************************

thomasH Offline




Beiträge: 5.871

04.12.2015 17:14
#260 RE: Gnadenfrist für W800? Antworten

Zitat von Serpel im Beitrag #256

Können gar nicht wirklich fahren und kommen sich vor wie die Götter.



Ich habe mal genau hin gesehen und ziehe folgende Schlüsse:
Der Kameramann kommt nur selten in die Nähe der Mittellinie
und hat einen runden Fahrstil. Leider wird er durch seine
Vordermänner immer wieder eingebremst und das ergibt die
Tempowechsel.
Der Führende weiss wohl, dass der Kameramann eine Portion
schneller ist und hat wohl die Erwartungshaltung, dass er
diesem zu langsam unterwegs ist. Durch das Kurvenschneiden
versucht er das wenigstens ein klein wenig zu kompensieren.
Der Mittlere denkt, er wäre fahrtechnisch schon etwas weiter
als die Nr. 1. Von Zeit zu Zeit, wenn der Führende es mit
Einsatz aller zur Verfügung stehenden Mitteln schafft, etwas
Distanz aufzubauen, sieht sich der Mittlere gezwungen, die
Lücke durch beherztes Kurvenschneiden wieder zu schliessen.

Kurzfassung: Nr. 1 fühlt sich gehetzt, Nr. 2 ist gestresst,
weil ihm Nr. 3 im Nacken sitzt und Nr. 1 manchmal doch schneller
als erwartet ist und Nr. 3 grinst sich einen!

Das sind beste Vorraussetzungen, dass es irgendwann einmal
richtig kracht!!!

Es kann aber auch ganz anders sein und vielleicht tragen
Nr. 1 und N. 2 einen Wettbewerb aus, wer die meisten Linien-
wechsel macht...

Und trotzdem wäre es wünschenswert, wenn die W weiter gebaut
werden würde. Mit zwei Bremsscheiben und ABS und vor allem ohne
diesen bescheuerten Absatz in der Sitzbank!

Viele Grüße
Thomas

thomasH Offline




Beiträge: 5.871

04.12.2015 17:21
#261 RE: Gnadenfrist für W800? Antworten

Zitat von Serpel im Beitrag #257

Die Elektronik gibt Sicherheit - sie ist das Netz und der doppelte Boden, wenn man sich doch mal verschätzt.



Mich würde wirklich mal interessieren, wieviel Fahrer ihr Fahrverhalten wegen der
technischen Helferlein verändert haben. Leider kann man nicht in die Köpfe schauen.
Und dann möchte ich noch anmerken, dass die meisten "Biker" +/- 3000 km im Jahr
fahren und deshalb gar nicht so viel üben können, um sich an die Grenzen der Systeme
heran zu tasten und leider doch manchmal in den Regelbereich rauschen.

Viele Grüße
Thomas

Caboose Offline




Beiträge: 7.813

04.12.2015 18:22
#262 RE: Gnadenfrist für W800? Antworten

Zitat von Duck Dunn im Beitrag #245
Caboose, eine Frage, war das jetzt ironisch gemeint, weil ich seh keine Smileys.

Ich denke, auch anderen Mopeds wird die Vorfahrt genommen, gelegentlich sind die Strassen nass und Rollsplit fürchten sogar bMW Fahrer.

Ich finde Reinhold hat das W Gefühl halt für sich recht gut beschrieben.

Last not least, sind trotz fehlendem ABS noch sooo viele W Fahrer am Leben!


Es klingt vielleicht - nein ganz bestimmt - merkwürdig, aber das weiß ich
selbst nicht so genau.

Das richtige Bremsen - ohne ABS, da meine olle Mühle logischerweise
keins hat - habe ich erst durch das Bremsen mit einer Maschine mit
ABS gelernt. Denn erst da habe ich - auf trockener Straße ausprobiert -
gemerkt, wieviel eigentlich drin ist, bevor das ABS anspricht.

Nach dem Kauf meiner ollen Mühle vor etlichen Jahren war meine erste Tat,
auf Niederquerschnittsreifen umzurüsten, um die Aufstandsflächen zu
vergrößern. Dann folgten Lucas Girling-Beläge. Man braucht zwar immer noch
brachiale Handkräfte für eine Vollbremsung, aber ich habe es solange
trainiert, bis ich die Reifen vorne und hinten (die Hinterradbremse ist
serienmäßig ganz ordentlich) kontrolliert zum Pfeifen bringen konnte.
Ich habe es einmal gebraucht, sonst hätte ich drei unachtsame Fußgänger
erwischt. Damit hatte sich die Sache schon gelohnt. Wie das allerdings
bei nasser oder rollsplttgarnierter Straße aussieht - von meinem
fahrerischen Können her - weiß ich ganz einfach nicht. Vorausschauende
Fahrweise macht viel aus, aber eben nicht alles. Daher meine etwas
launige Antwort auf den Beitrag des Schweizers.

Vor einigen Monaten hatte ich wieder einmal Gelegenheit, ein modernes
Motorrad mit ABS zu fahren (NC 750 X). Das ganze Ding, besonders aber
die Bremsen sind ein Traum. Dagegen sind solche Motorräder wie die W
und natürlich auch meine olle Mühle ganz einfach Steinzeit!

Und darum verstehe ich nicht, wie man sich heutzutage noch freiweillig
ein neues Motorrad ohne ABS kaufen kann, zumal es doch die Guzzi V7
mit gibt und man bei Verzicht einen deutlichen Sicherheitsvorsprung
gar nicht in Anspruch nimmt. Ich fechte schon länger einen Kampf mit mir
aus, meine olle Mühle zu verkaufen und dafür ein modernes Motorrad
zuzulegen. Zwei Motorräder machen für mich bei meinen paar Kilometern
im Jahr überhaupt keinen Sinn.

Fast überflüssige Anmerkung, dass es natürlich völliger Blödsinn ist, den
Sicherheitsvorteil des ABS, wie in dem Video zu sehen, durch irrsinnige
Fahrweise wieder zunichte zu machen.

Gruß, Caboose




Es ist immer wieder faszinierend, über Dinge zu staunen,
die anderen Menschen Freude bereiten.

Pupsi Offline



Beiträge: 2.611

04.12.2015 18:22
#263 RE: Gnadenfrist für W800? Antworten

Ich glaube das ABS gerade für die Wenigfahrer gut ist...

Wisedrum Offline




Beiträge: 7.135

04.12.2015 23:04
#264 RE: Gnadenfrist für W800? Antworten

Genauso wie ein Airbag für Motorradwenigfahrer, falls das ABS versagt.

Wisedrum

Caboose Offline




Beiträge: 7.813

04.12.2015 23:19
#265 RE: Gnadenfrist für W800? Antworten

Also ich setze da ganz auf Hai Täch!

Und für den minimalen Bremsweg gibt es noch
ABS brutale mit ultrakurzem Regelintervall!

Gruß, Caboose




Es ist immer wieder faszinierend, über Dinge zu staunen,
die anderen Menschen Freude bereiten.

Sprinter7 Offline




Beiträge: 3.167

05.12.2015 07:29
#266 RE: Gnadenfrist für W800? Antworten

Da empfehle ich doch gleich den "Ganzkörperschutz" zur Sturzprophylaxe, nicht nur für Senioren:

http://www.igel-systems-protect.de/index...p-die-erfindung

Gruß!
Sprinter

Flatrunner

Kirikare Offline




Beiträge: 547

05.12.2015 09:49
#267 RE: Gnadenfrist für W800? Antworten

Solche Typen, wie die drei , begegnen mir laufend in den Dolomiten. Ist dann immer nett, diese Begegnung unbeschadet überstanden zu haben 😈

Falcone Offline




Beiträge: 105.511

05.12.2015 11:43
#268 RE: Gnadenfrist für W800? Antworten

Ich teile die Einschätzung von Thomas im Beitrag #260.
Der letzte Fahrer (Kamera-Fahrer) fährt absolut im grunen Bereich und mit so einer Duke geht es nun mal etwas kantiger und ruppiger zur Sache als mit einem Vierzylinder-Supersportler. Aber das macht es ja gerade aus.
Dass das Überholen bei durchgezogener Linie gesetzeswidrig ist, weiß jeder hier.
Aber dass es in den gezeigten Fällen in der Regel (ich habe nur die erste drei Minuten des Films angeschaut) dank des Geschwindigkeitsunterschiedes und der zur Verfügung stehenden Beschleunigung ungefährlich war, ist auch deutlich zu sehen.
Auch ich habe schon mal so überholt, natürlich völlig versehentlich und ich schäme mich auch dafür

Grüße
Falcone

Surfin´Bird Offline



Beiträge: 1.914

05.12.2015 11:58
#269 RE: Gnadenfrist für W800? Antworten

Ab in die Ecke & schäm Dich.

Gruß
Surfin´Bird

Serpel Offline




Beiträge: 44.960

05.12.2015 13:28
#270 RE: Gnadenfrist für W800? Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #268
mit so einer Duke geht es nun mal etwas kantiger und ruppiger zur Sache als mit einem Vierzylinder-Supersportler. Aber das macht es ja gerade aus.

Allerdings entsteht dadurch schnell mal der Eindruck, dass es da jemand krachen lässt, der in Wahrheit mit erhöhtem Schritttempo unterwegs ist. Die drei fahren da auf der 12.4 km langen Strecke einen Schnitt von lediglich knapp 68 km/h, während der Typ im andern Fred drüben auf seiner S 1000 RR 75 km/h fährt - am Pass.

Gruß
Serpel

Seiten 1 | ... 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz