Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.440 Antworten
und wurde 38.313 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 97
Turtle Offline




Beiträge: 14.856

05.02.2015 16:22
#61 RE: Griechenland Antworten

Und Russland hat "Ramschstatus". Da lachen doch die Hühner.

Ein Problem lösen heißt, sich vom Problem lösen.

Hans-Peter Online




Beiträge: 25.347

05.02.2015 16:25
#62 RE: Griechenland Antworten

Zitat von Turtle im Beitrag #61
Und Russland hat "Ramschstatus".


Wer sagt das? Die etwa?

Ich werde nie verstehen, wie man mit Spökenkieken so viel Asche verdienen kann...

Gruß
Hans-Peter

Turtle Offline




Beiträge: 14.856

05.02.2015 16:33
#63 RE: Griechenland Antworten

Genau, die Rateagenturen.
Und die USA, mit mehrfacher Insolvenzverschl... äh, mehrfach erhöhter Schuldengrenze, die haben fast Topbonität.

Ein Problem lösen heißt, sich vom Problem lösen.

Muck Offline




Beiträge: 7.835

05.02.2015 17:26
#64 RE: Griechenland Antworten

Zitat von pelegrino im Beitrag #55
Die Amis sind irgendwie eigentlich immer Schuld an allem Schlechten in der Welt, glaube ich ...

Außer natürlich in Griechenland. Sie gibts Geld aus, er zahlt kane Steuern, die EU schaut zua und wer is an all dem schuld?

Turtle Offline




Beiträge: 14.856

06.02.2015 08:14
#65 RE: Griechenland Antworten

Die Schweizer.

Ein Problem lösen heißt, sich vom Problem lösen.

Duck Dunn Offline




Beiträge: 35.169

20.02.2015 07:13
#66 RE: Griechenland Antworten

you`re never too old for rock n roll

visit:
www.bad-seed.de

Zephyr ( gelöscht )
Beiträge:

20.02.2015 07:37
#67 RE: Griechenland Antworten

Na, der Brief muß ja nun auch noch nach Finnland, Spanien und Portugal geschickt werden.


Und jeder möge ihn ausdrucken,falles er mal seinen Ratenkredit bei der lokalen Sparkasse nicht zurückzahlen kann und stattdessen noch mehr Geld von der Bank will. Könnte ja helfen, vor allem, wenn man selber erst kürzlich dem rumänischen Betteltrupp an der Ecke was geschenkt hat,oder?

Mal ernsthaft : Nach gerade eben mal schnell gegoogelten Zahlen haftet Deutschland für etwa 50 Milliarden der griechischen Schulden.
Das sind pro Kopf der deutschen Bevölkerung mal eben rund 600 Euro, egal ob Papa, Mama, Baby oder Oma.
Die 4 köpfige Standardfamilie würde also mit mal eben 2400 Euro zur Kasse gebeten, also Steuern rauf, was sonst?

Na ja, nun redet man ja erstmal über einen Schuldenschnitt, der nur die Hälfte beträfe, also schlappe 1200 netto für die Kleinfamilie im Jahr, einen Hunderter im Monat.

Das werdet Ihr Geizhälse ja wohl gerne mal eben zahlen, oder was?!


Mir allerdings wäre es lieber, klare Verhältnisse zu schaffen: Wer etwas leiht, zahlt zurück. Wenn nicht, verliere ich das Geld sowieso und trenne mich von dem Geschäftspartner, bevor ich dem noch mehr Geld hinterherwerfe.
Zugleich könnte man ja mal prüfen, wieviel Geld nutznießende Griechen bei ihrer Kapitalflucht so in D angelegt haben.
Vielleicht könnte man das in Haftung nehmen? Ich meine, schließlich erklärt hier ein Volk / Staat, einfach nicht zurückzuzahlen und schließlich hätten wir ja auch nichts in der Hand , ätsch.
Da wird man ja mal nachdenken dürfen...

C4

edit: Und weil, wer geliehenes Geld zurückfordert,ja bei Athener Demos gerne in Naziuniform gezeigt wird, rechne ich nun mit dem Schlimmsten. Ist das noch normal?

W-Hanns ( gelöscht )
Beiträge:

20.02.2015 08:10
#68 RE: Griechenland Antworten

Ich habe gerade im Radio gehört, dass Deutschland für ca. 80 Milliarden bürgt. Das sind für jeden Bundesbürger ungefähr 1.000 .- €!
Grüße
Hanns

Nisiboy Offline




Beiträge: 5.605

20.02.2015 08:10
#69 RE: Griechenland Antworten

Vielleicht kann mal einer recherchieren, bei wem konkret das ganze Geld geblieben ist, das „Griechenland“ in den letzten Jahren als Kredit bekommen hat und das jetzt der kleine, griechische Steuerzahler zurückzahlen soll.

Grüße aus dem Norden

Nisiboy

Turtle Offline




Beiträge: 14.856

20.02.2015 09:30
#70 RE: Griechenland Antworten

Zitat
griechische Zentralbank ungebremst Geld drucken darf. Für Deutschland wäre das katastrophal: Der Euro würde immens aufwerten, und die Wirtschaftsstärke Ihres Landes stark abschwächen. Deutschland würde viele innereuropäische Handelsmärkte verlieren und damit auch den Titel "Europas Motor".


Das ist - Blödsinn. Die machen das jetzt schon und die Target Salden werden auch nicht ausgeglichen.
Der Euro würde auch nicht aufwerten, weil 11 Mio Menschen Geld drucken lassen - die halten sich offenbar für den Nabel der Welt-, sondern die neue Drachme würde entsprechend abwerten, was GR konkurenzfähig machen würde, aber importierte Waren extrem teuer.

Zitat
Vielleicht kann mal einer recherchieren, bei wem konkret das ganze Geld geblieben ist, das „Griechenland“ in den letzten Jahren als Kredit bekommen hat und das jetzt der kleine, griechische Steuerzahler zurückzahlen soll.


Das ist bei "unseren" Banken gelandet ( meist denen in F, die sind da stärker drin beteidigt).
GR hat sich mit Ankündigung des Euro sofort einen ordentlichen Schluck aus der Pulle genommen, so wurden z.B. die Gehälter in ÖD zw. 2001 und 2008 um 80% erhöht, alles auf Pump.
Anstatt mit den gesparten Prozenten Schulden zurückzuzahlen ( vorher warens so um 15% Zinsen, mit Euro erst mal so um 3%) wurde - gelebt.
In einigen Bezirken waren die eigenen Kosten der Finanzbehörden höher als deren Steuereinnahmen. Das Finanzamt ganz zu schließen hätte also sogar Geld gespart.

Aber das die Gläubiger irgendwann mal wieder Geld sehen wollen war offenbar egal, muß ja die nächste Regierung richten. Die Griechen und jeder andere Staat muß verstehen, daß die Schulden gemacht wurden, um den Bürgern mehr Wohlstand zu verschaffen. Der Staat verzichtete auf Steuern (wenn der Haushalt ausgeglichen wäre) für seine Leistungen oder erbrachte zuviele Leistungen für seine zu geringen Steuereinahmen. Ergo kam es zur Verschuldung des Staates.

Wie bei jedem Privatmenschen haftet der Staat dann mit seinem Vermögen für diese Schulden. Nicht die da oben waren Schuld, die Griechen waren selbst schuld. Sie haben über Jahrzehnte Parteien gewählt, die ihnen über Verschuldung Wohltaten versprochen haben.

Zur weitern Info empf. ich " Die Target Falle" Von Hans Werner Sinn. Nicht nur Überschriften, ist mit Zahlen, also nicht unbedingt Bettliteratur.

Ein Problem lösen heißt, sich vom Problem lösen.

Duck Dunn Offline




Beiträge: 35.169

20.02.2015 14:40
#71 RE: Griechenland Antworten

@Turtle: aha. Die Griechen sind schuld! Die Hausfrau, der Rentner, das Schulkind, der Hafenarbeiter......... du hast schon eine Logik, wiederlich

you`re never too old for rock n roll

visit:
www.bad-seed.de

W-iedehopf Offline




Beiträge: 7.602

20.02.2015 14:54
#72 RE: Griechenland Antworten

Warum hört man bei dieser Debatte niemals den Namen Schröder oder Eichel?
Warum sind die Griechen überhaupt in den Euro gekommen wenn die Voraussetzungen
dafür gar nicht da waren.
Welche Ratingargenturen haben das denn schöngerechnet?
Vor allem wem hat das genützt und wer hat daran verdient?

Stellt euch doch einfach mal vor ich würde zur Bank gehen einen Kredit über 3 Millionen Euro aufnehmen und
der persönliche Kundenberater würde das einfach so abnicken ohne zu prüfen ob da jemals eine Chance besteht
das er die Kohle wiedersieht?
Da würden sie denn Kundenberater wegen falsch Beratung und eklatanter Fehler an den Arsch kriegen.

Jetzt irgendwelchen griechischen Arbeitern, Hausfrauen und Rentnern die Schuld in die Schuhe zu schieben ist zynisch.

Da gibt es Top Verbrecher die sitzen ganz woanders, zum Beispiel Jean Claude Junker.
Das ist doch ein Steuerbetrüger allererster Güte!!!!!!!

Turtle Offline




Beiträge: 14.856

20.02.2015 15:19
#73 RE: Griechenland Antworten

Nicht die Griechen, die griechischen Wähler. So funktionier Demokratie eben, die Griechen haben sie zwar erfunden, aber nicht verstanden.

Es war schon richtig, die Griechen zu Reformen zu zwingen. Falsch war, dabei unrealistische Erwartungen zu wecken.
Und es war naiv, den griechischen Politikern zu trauen. Man hätte wissen müssen, dass sie nicht die Lösung sondern Teil des Problems sind.
Reformversuche wurden versprochen aber nicht gemacht. Trotzdem hat man weiter fröhlich Geld in das faule System gepumpt. Am Ende hatten weder die armen Griechen auf der Straße noch die Retter etwas von dem Geld.

Mas meinst du denn warum hier CAC Klauseln eingeführt wurden? Warum Lebesversicherungen per Gesetz inzwischen legal Verträge brechen dürfen? Wiel die Rister/Rürup Renten und Lebensverichserung nicht mehr richtig bedient werden können.
In GR betugen die Renten 500€ die sollen nun wieder auf 700 erhöht werden. In Estland bekommen Rentner 350€. Hats du ne GR Hure unterm Tisch die dir einen bl... oder warum hast du die Griechen so lieb, daß du das Geld anderer Staaten, die zum Teil ärmer als Griechenland sind, an die verteilst?
Deine Art die Knete anderer Menschen zu verteilen ist wiederlicher. (Immer einen mehr)

PS. DER Lohn der Hafenarbeiter wurde auf über z.T. 100.000€ im Jahr erhöht ( vor den Reformen) : Quelle Spiegel. Ich weiß ja nicht was du so verdienst, aber wenn man sich mit dem Thema nur aus der Bild auskennt sollte man nicht von wiederlich reden.

Zitat
Welche Ratingargenturen haben das denn schöngerechnet?
Vor allem wem hat das genützt und wer hat daran verdient?


Das sind konstruktivere Fragen ( Besonders die Zweite) als die Heißluft vom Duck. ( Tut mir leid)

Ein Problem lösen heißt, sich vom Problem lösen.

W-iedehopf Offline




Beiträge: 7.602

20.02.2015 15:32
#74 RE: Griechenland Antworten

Zitat
Hats du ne GR Hure unterm Tisch die dir einen bl...



Du tickst doch wohl nicht mehr ganz sauber!

Muck Offline




Beiträge: 7.835

20.02.2015 16:04
#75 RE: Griechenland Antworten

Zitat von Nisiboy im Beitrag #69
Vielleicht kann mal einer recherchieren, bei wem konkret das ganze Geld geblieben ist, das „Griechenland“ in den letzten Jahren als Kredit bekommen hat und das jetzt der kleine, griechische Steuerzahler zurückzahlen soll.

Da muass ma ned viel recherchieren. Es is schon sehr lang bekannt, dass die Griechen ned gern Steuern einheben bei ihren Bürgern, und dass die jeweils Regierenden ihre Klientel als Beamte anstellen. Finanziert wird das durch Kredite, für die natürlich die restliche EU haften muass.

So was funzt sehr gut, so lang ma Wähler hat, die dumm genug san. Die lassen sich dann von den Politikern, die in ihrem Auftrag die Schulden gemacht ham, einreden, dass alle anderen schuld san. Zum Beispiel die Geldgeber in der EU. Oder die Banken, über die das Geld überwiesen worden is.

Gefährlich wirds für die Griechen erscht, wenns in der Rest-EU nimmer gnuag naive Deppen gibt, die an die Verschwörunxtheorien von gierichen Banken glauben. Oder daran, dass ned die griechischen Nicht-Steuerzahler von dem System profitiert ham, sondern irgend welche Standard-Sündenböcke. Dann werden die Griechen nimmer auf Luft immer neuche Milliarden einkassieren können.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 97
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz