Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 2.225 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3
Luja-sog-i Offline



Beiträge: 16.357

25.04.2016 19:39
Drehbank/Drehmaschine, Frage zur Anschaffung Antworten

Hi,

hier tummeln sich doch zahlreiche Selbermacher mit entsprechendem Maschinenpark, u.a. auch mit Drehbank/-maschine.

Mir geht es um eine qualitativ "bessere" Drehmaschine für den Hobbybereich.

Nun hörte ich sehr positive Dinge von einer "kleinen" Drehmaschine aus England, welche schon einige Jahrzehnte annähernd unverändert gebaut wird und eine entsprechende Qualität besitzen soll.

Hat hier jemand zufälliger Weise eine "Myford Super 7" und kann aus der Praxis berichten?


Dank und Gruß
Monti

--------------------------------------------------
https://www.youtube.com/watch?v=wCVIs9Hro30

3-Rad Offline



Beiträge: 33.594

25.04.2016 19:44
#2 RE: Drehbank/Drehmaschine, Frage zur Anschaffung Antworten

Jo, habe auch schon gehört, das der Super Seven ne ziemliche Drehmaschine sein soll...

https://www.google.de/search?q=super+sev...iw=1047&bih=506

Falcone Offline




Beiträge: 109.215

25.04.2016 19:45
#3 RE: Drehbank/Drehmaschine, Frage zur Anschaffung Antworten

Reicht für den Anfang nicht mal die einfache Seven, so bis du damit umgehen kannst?

Grüße
Falcone

EL LOBO ( gelöscht )
Beiträge:

25.04.2016 20:37
#4 RE: Drehbank/Drehmaschine, Frage zur Anschaffung Antworten

Hallo Monti
Schau hier mal rein: http://www.plexxart.at/bastelstube/

aber benimm dich, dort sind durchweg Erwachsene am Start ...

Gruß LOBO ...

---------------------------------------------------
I´m not old, i´m a RECYCLED Teenager

Caferacer59 Offline




Beiträge: 7.625

25.04.2016 21:44
#5 RE: Drehbank/Drehmaschine, Frage zur Anschaffung Antworten

Die Myford ist wohl eher eine Drechselbank. Wenn du Kerzenständer für Weihnachten basteln willst, ist die genau richtig!
Soll es was mit Genauigkeit sein, kauf für das gleiche Geld lieber eine gebrauchte Gute.

Gruß Andy

Wenns nicht rockt, isses fürn Arsch!

Hobby Offline




Beiträge: 40.389

25.04.2016 21:49
#6 RE: Drehbank/Drehmaschine, Frage zur Anschaffung Antworten

.
.
Gruß Hobby

Caferacer59 Offline




Beiträge: 7.625

25.04.2016 21:54
#7 RE: Drehbank/Drehmaschine, Frage zur Anschaffung Antworten

Genau. Leit- un Zuchspindeldrehmaschine von Meuser. Sowat kanze kaufen! Datt is watt feines fürn Keller!
Nich vergessen- brauchste watt mehr Strohm wie 220V.

Wenns nicht rockt, isses fürn Arsch!

Caferacer59 Offline




Beiträge: 7.625

25.04.2016 21:55
#8 RE: Drehbank/Drehmaschine, Frage zur Anschaffung Antworten

Und natürlich nen Trottel, der datt Ding in Keller schleppt.....

Wenns nicht rockt, isses fürn Arsch!

Maggi Offline




Beiträge: 45.362

25.04.2016 22:33
#9 RE: Drehbank/Drehmaschine, Frage zur Anschaffung Antworten

...und es bedienen kann, können Taxifahrer sowas?

--
Blog
Brille? Schielmann

EL LOBO ( gelöscht )
Beiträge:

25.04.2016 22:53
#10 RE: Drehbank/Drehmaschine, Frage zur Anschaffung Antworten

Zitat von Caferacer59 im Beitrag #5
Die Myford ist wohl eher eine Drechselbank. Wenn du Kerzenständer für Weihnachten basteln willst, ist die genau richtig!
Soll es was mit Genauigkeit sein, kauf für das gleiche Geld lieber eine gebrauchte Gute.

Gruß Andy


"Absolute Selbstsicherheit, bei völliger Ahnungslosigkeit"

Das ist es, was ich an diesem Forum so mag ...

Gruß LOBO

---------------------------------------------------
I´m not old, i´m a RECYCLED Teenager

Luja-sog-i Offline



Beiträge: 16.357

26.04.2016 06:33
#11 RE: Drehbank/Drehmaschine, Frage zur Anschaffung Antworten

Zitat von EL LOBO im Beitrag #10


"Absolute Selbstsicherheit, bei völliger Ahnungslosigkeit"





Deshalb sind wir doch alle hier, oder?!

Das Motto vom EL LOBO gefällt mir, sollten wir oben anpinnen!


Gruß
Monti

--------------------------------------------------
https://www.youtube.com/watch?v=wCVIs9Hro30

Caferacer59 Offline




Beiträge: 7.625

26.04.2016 21:49
#12 RE: Drehbank/Drehmaschine, Frage zur Anschaffung Antworten

Weiste LOBO, ich hab datt ma jelernt und leite seit 15 Jahren so ne Firma, die Metall wech macht.
So un nu kommst du Schwätzer...
Watt kannste, watt haste jelernt. Ausser Mofa fahn...

Wenns nicht rockt, isses fürn Arsch!

Serpel Offline




Beiträge: 45.051

26.04.2016 21:56
#13 RE: Drehbank/Drehmaschine, Frage zur Anschaffung Antworten

Hier mal eine (Google-)Übersetzung der Produktbeschreibung von Myford selbst:

Der Super 7 Drehmaschine wurde im April 1953 eingeführt, um die bereits sehr erfolgreich ML7 Drehmaschine zu ergänzen. Während nahezu identisch in der Kapazität, integriert die Super 7 eine Reihe von Funktionen innerhalb seiner "Standardspezifikation, dass es eine wirklich hervorragende Maschine gemacht.

Eine Spindel, in einem Verjüngungs Bronze vorderen Lager und ein Paar Schrägkugelbahnen auf der Rückseite unterstützt, der für seine "Größe herausragende Leistung. Dies, gekoppelt mit 14 Spindeldrehzahlen, eine hervorragende und progressive Drehzahlbereich von 27 bis 2.105 Umdrehungen pro Minute geben. Über 40 Jahre laterm gibt es viele Maschinen wie screwcutting Drehmaschinen vermarktet werden, die Bodengeschwindigkeit von 200 Umdrehungen pro Minute oder so. Das ist einfach zu schnell für screwcutting. Weitere Merkmale sind ein backgear Eingriffshebel, eine Gegenkupplungseinheit, einen größeren Querschlitten mit Blocktyp gibs, von einem voll schwenkbaren Oberschlitten, wieder einstellbare Reibungs Zifferblätter sowohl Kreuz und oben gleitet, ein selbstausstoßReitStock und einer Leitspindel Handrad. Im Laufe der Jahre gab es zu dem ursprünglichen Entwurf als Teil unserer kontinuierlichen Politik der geplanten Verbesserung machte eine große Anzahl von Modifikationen gewesen. Die wichtigsten Ergänzungen und Änderungen sind wie folgt:

Die erste Schnellwechselgetriebe verfügbar wurde im Jahre 1955. Das Getriebe Weichräder und der Spindelantrieb war auf der rechten Seite des Getriebes verwendet. Im Jahr 1956, gehärtet gearswere an das Getriebe montiert.

Im Dezember 1956 wurde das Getriebedesign komplett überarbeitet und vom Getriebenummer QC2501, die Leitspindel durch den Antrieb übergeben und wurde von der linken Seite genommen.

Im Juni 1958, von Maschinennummer SK 8128 wurde die Spreizhülse Kupplungsmechanismus auf die aktuelle Konuskupplung verändert. Die Veränderung beteiligt neu gestaltete Motor und Kopf Riemenschutz.

Kunden werden gebeten zu beachten, dass wir bedauern, dass wir nicht mehr in der Lage Ersatzteile für die frühe Getriebe und Kupplungseinheiten zu liefern.

Im Mai 1959 von Maschinennummer SK 9176 wurde die Tropfschmierung an den Spindelstock mit einem Docht Zuführungssystem ersetzt.

Im August 1972 von Maschinennummer SK 108891B, die breite Führungsbett und Sattel wurden in Vorbereitung auf die Einführung der Leistungsquervorschub Modelle im März 1974 von der Maschinennummer SK 115830 eingeführt.

Im Februar 1975, von Maschinennummer SK 120965, Schaukel Kopf oilite Büsche am Außendurchmesser geschliffen.

Im Juni 1975 von Maschinennummer SK 122657 wurde die Bronze Kreuzschlitten feednut auf Stromquervorschub-Modelle bis zu gehärtetem Stahl verändert.

Im Dezember 1975 von Maschinennummer SK 126.004 wurde die Leistung Kreuzschlitten Zuführschnecke modifiziert, eine größere Gegenbohrung in dem entsprechenden Feinmessuhr erfordern.

Im November 1977 von Maschinennummer SK 136311 wurde die Leistung Planzug Schürze neu gestaltet, eine einstellbare Nocke für die Leitspindel Hälfte Nüsse enthält.

Im April 1977 von Maschinennummer SK 142.981 wurde die Farbe der Maschinen von grau zu grün geändert.

Heute, über 50 Jahre, nachdem er zum ersten Mal gestartet wurde, setzen wir den Super 7. Abgesehen von diesen Artikel bereits erwähnt zu verbessern, können wir fast jedes Ersatzteil für diese Drehmaschinen liefern.


Gruß
Serpel

Caferacer59 Offline




Beiträge: 7.625

26.04.2016 22:04
#14 RE: Drehbank/Drehmaschine, Frage zur Anschaffung Antworten

Mal im Ernst Monti.
Was willst du damit machen? Ein bisschen Eisen tüddeln? Oder soll es was genaues sein?
Hast du Ahnung von Vorschub, Schneidwinkel, Support oder weißt du was ein Reitstock ist?
Wenn ja, kauf dir was gutes Gebrauchtes.
Wenn nicht, kauf was Billiges. Dann bist du nicht ganz so entäuscht, wenn dir das erste Werkzeug um die Ohren fliegt....

Gruß Andy

Wenns nicht rockt, isses fürn Arsch!

Hobby Offline




Beiträge: 40.389

26.04.2016 22:13
#15 RE: Drehbank/Drehmaschine, Frage zur Anschaffung Antworten

Zitat
Ein bisschen Eisen tüddeln?



Kugeln drehen und Innen Konus bestimmt
mal so für den Anfang...

.
.
Gruß Hobby

Seiten 1 | 2 | 3
«« Citigo
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz