Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 207 Antworten
und wurde 9.980 mal aufgerufen
 Reiseberichte / Motorradgeschichten
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14
SR-Junkie Offline




Beiträge: 3.423

30.12.2014 11:06
#166 RE: 25. Tag - Isle of Man, Irland, Schottland, Wales 2014 antworten

Sehr schön. Vielen Dank für den Bericht, eure Eindrücke und die tollen Bilder.
Das mit der letzten Übernachtung kannte ich ja schon ...

SR-Junkie
get your kicks on route 276

Nisiboy Offline




Beiträge: 4.553

30.12.2014 12:35
#167 RE: 25. Tag - Isle of Man, Irland, Schottland, Wales 2014 antworten

Ich bin noch im Lesefluss...
Was gab's zum Frühstück?



Danke für einen wieder mal anregenden und schön gemachten Reisebericht.

Grüße aus dem Norden

Nisiboy

Falcone Offline




Beiträge: 95.692

30.12.2014 13:18
#168 RE: 25. Tag - Isle of Man, Irland, Schottland, Wales 2014 antworten

Frische deutsche Brötchen.

Grüße
Falcone

PeWe Offline




Beiträge: 18.577

30.12.2014 15:33
#169 RE: 25. Tag - Isle of Man, Irland, Schottland, Wales 2014 antworten

Lieber Martin,

vielen herzlichen Dank für diesen wunderschönen Reisebericht. Er hat mir beim lesen und Bilder gucken viel Freude bereitet.

Ganz liebe Grüße!
PeWe

"...Ich fahre so langsam, dass man mich nicht blitzen muss – mich kann man
malen!"

Caferacer59 Offline




Beiträge: 6.090

30.12.2014 18:01
#170 RE: 25. Tag - Isle of Man, Irland, Schottland, Wales 2014 antworten

Tolle Bilder, schöner Bericht. Mich tät mal interessieren was ihr so im Schnitt für B&B bezahlt habt? Wo war es teurer/günstiger? Irland , Schottland..........

Gruß Andy

Wenns nicht rockt, isses fürn Arsch!

Falcone Offline




Beiträge: 95.692

30.12.2014 18:15
#171 RE: 25. Tag - Isle of Man, Irland, Schottland, Wales 2014 antworten

Die Antwort muss ich dir leider schuldig bleiben, da wir nicht konsequent Buch geführt haben.
Gefühlt würde ich sagen, in Irland war es etwas billiger als in England, wobei sich England und Schottland nichts nehmen.

Grüße
Falcone

PepPatty Offline




Beiträge: 5.146

30.12.2014 23:14
#172 RE: 25. Tag - Isle of Man, Irland, Schottland, Wales 2014 antworten

Och....
Schon vorbei???
Schade!!!

Ein traumschönen Bericht und wunderschöne Bilder!!

Hab vielen lieben Dank dafür!
Mir Jucken jetzt schon die Finger...

Fein, das ihr Heil wieder gelandet seid und das Mensch und Maschine gut durch den letzten Höllenritt gekommen ist!!

Grüße PepPatty

Wisedrum Offline




Beiträge: 4.332

30.12.2014 23:44
#173 RE: 25. Tag - Isle of Man, Irland, Schottland, Wales 2014 antworten

Mich interessiert ausser den Übernachtungskosten, was die Ws an Sprit, Öl und sonstigen Verschleissteilen
verbraucht haben auf wie vielen Kilometern. Eine Bilanz, die mir nach meinen Reisen immer wichtig gewesen ist,
um auszuchecken, was dahingehend stattgefunden hat.

Wisedrum

Pantah Offline




Beiträge: 629

31.12.2014 15:28
#174 RE: 25. Tag - Isle of Man, Irland, Schottland, Wales 2014 antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #165
Fünfundzwanzigster Tag - Samstag, der 23.8.2014


Ziemlich im Tran spulen wir die letzten 100 Kilometer bis nach Hause ab, wo wir um 4.25 Uhr nach genau 787 km ankommen. Uff.
Der Arsch tut nun doch ein bisschen weh.





Kommt mir bekannt vor bei uns waren es damals 1000 km, schön war was anderes

Martin ein ganz großes Dank für den Bericht, mir hat es wieder sehr viel Spass gemacht den zu lesen

Falcone Offline




Beiträge: 95.692

31.12.2014 17:17
#175 RE: 25. Tag - Isle of Man, Irland, Schottland, Wales 2014 antworten

@Wisedrum
Bislang führten wir sogar mehr oder weniger genau Buch über die Reisekosten. Falconette hat immer jede Tagesausgabe notiert. Dieses mal hatten wir aber zum ersten mal keine rechte Lust dazu. Eigentlich ist es ja auch müßig, es kostet nun mal, was es kostet. Manches verkneift man sich, weil es im Moment teuer erscheint, manches zahlt man gerne. Im Rückblick sind die Entscheidungen nicht immer logisch.
Da ich aber weiß, wie viel Geld ich mitgenommen habe und auch anhand er Kartenabrechnung sehr vieles nachvollziehen kann, gibt es doch ein paar Zahlen. Insgesamt hat die Reise (ohne Fähren) ziemlich genau 4200 Euro gekostet, das sind dann etwa 170 Euro pro Tag. Für die Hotelübernachtungen muss man im Schnitt 100 Euro ansetzen. B&B hatten wir dieses mal nicht so viele und die sind auch nicht wirklich viel billiger als Hotels. Die billigste Übernachtung war bei 50 Euro (inklusive drei Wanzenbisse), die teuerste bei 150 Euro.

Auf die Fähren fallen:
138 Euro Calais-Dover
521 Euro zur und von der IOM
125 Euro Nordirland-Schottland
138 Euro Dover-Calais

Gefahren sind wir 7300 Kilometer mit ca. 560 Liter Benzin. Verbrauch also etwa 3,9 Liter auf 100 pro Motorrad.
Ölverbrauch etwas über einen halben Liter pro Motorrad.
Ketten und Reifen waren vorher neu, Falconette auf Conti Attac, ich auf Michelin. Beide Reifensätze sind noch für ein paar Tausend Kilometer gut.
Kette nachspannen war nicht notwendig.
Sonstige Verschleißteile wurden nicht benötigt.
Geschraubt wurde an beiden Motorrädern: Falconette hatte eine Mutter der Rücklichthalterung verloren, ich hatte einen lockeren Batterie-Pol. Dazu kamen noch die Arbeiten an Falconettes Motorrad nach dem Unfall: Gabel richten, Handbremshebel tauschen, Schalthebel richten.
Die Motorräder haben beide jeweils rund 80.000 Kilometer auf dem Buckel.

Grüße
Falcone

Wisedrum Offline




Beiträge: 4.332

01.01.2015 08:38
#176 RE: 25. Tag - Isle of Man, Irland, Schottland, Wales 2014 antworten

Vielen Dank für die ausführliche Bilanz Eurer letzten Sommerreise.

Fähr- und Mautgebühren (in Eurem Fall diesmal nicht dabei) nehmen oft einen gehörigen Posten in den Reisekosten ein.
Der Spritverbrauch deckt sich mit meinen Erfahrungen und lässt auf eine nicht hohe Reisegeschwindigkeit schließen.
80-110km/h? Beim Öl sind ist es günstigenfalls der Verbrauch auf die ganze Distanz und nicht auf 1000km.
Das impliziert schon der geringe Spritverbrauch, oder?

Die zur englischen Inselgruppe gehörenden Straßen sind nicht so "rauh" wie der Skandinavische Straßenbelag.
Auch die Fahrweise ermöglicht einen Reifenverschleiss von voraussichtlich über 10.000km pro Reifenpaar, wobei der
vordere meist länger hält als der hintere Pneu. Zumindest bei mir.

Übernachtung- und Verpflegungskosten schlagen beim Einquatieren gehörig zu Buch. Die B&B und Hotels nehmen's gern
von den Lebenden. Auf meiner Englandautoreise konnte ich auch diese Erfahrung machen. Zu zweit relativiert sich der
Betrag ein wenig. Allein on Tour schlage ich mit Vorliebe ein Zelt auf, man muss halt Lust auf das "Indianerleben" haben,
schont den Geldbeutel enorm, setzt einen aber auch sämtlichen Unbillen des Wetters aus. Gut, wenn's trocken bleibt oder
wenigstens halbtrocken. Hat aber dagegen seine Vorzüge, einfach die Reiseutensilien in einen Raum zu räumen und sich bei
lockerer Stehhöhe frei zu bewegen usw.

Eure/ die Ws sind zuverlässige Tourer. Den Unfall aussen vorgelassen, handelt es sich nur um absolute Kleinigkeiten bei den
Vorkommnissen, die nicht der Erwähnung bedürfen. Bei 80.000km Laufleistung sind die beiden Motorräder gerade erst eingefahren.

Die Art "rückzureisen" praktiziere ich (leider) immer wieder auf's Neue, obwohl ich mir jedes Mal vornehme, es nicht zu tun.
Am Stück nach Hause. Z.B. einmal von den Lofoten, ein anderes Mal von Marseille aus. Puh! Die kurzen Auszeiten nahmen auf dem letzten Teil des long Trips
immens zu......

Ein freundliches neues Jahr, noch frisch am Start,

wünscht Wisedrum (der 2015 gleich mit einer Neujahrsrunde begrüßt......)

Fondue Offline




Beiträge: 4.106

01.01.2015 12:13
#177 RE: 25. Tag - Isle of Man, Irland, Schottland, Wales 2014 antworten

Vielen Dank für den Reisebericht an Falcone(tte). Ich schaff das nicht aus zeitlichen Gründen aber sehr schön die Berichte zu lesen.

Interessant, die Berechnung von Euch zu den Kosten.

Für mich sind diese Kostenberechnungen generell gültig für Europa (pro Tag, zwei Motorräder).

80-120 Pension, Hotel
40-80 Essen (Picnic am Mittag, Kaffeehalt, Abendessen im Restaurant)
40 Euro Tanken

Bei uns werdens so regelmässig 160 bis 240 Euro pro Tag für 2 Personen (ohne Fähren, Züge, Museen usw.)
Als Paar bezahlt man natürlich beide, in Gruppen zu Dritt oder mehr kann es einiges billiger werden, aber es muss mehr geplant werden.
Die Preise fussen aber auch darauf, dass man nichts plant, d.h. übernachtet wo und wann man Lust hat.
Teurer wirds bei schlechtem Wetter (kalt und viel Regen), dann steigen bei uns die Hotel- und Pensionspreise...
Teurer wirds generell immer mehr, in den 80er ging das alles für viel weniger Geld.
Einige Länder sind natürlich etwas billger, vielleicht bis zu 20 %, andere am Anschlag des obigen Budgets.
Nicht EU Länder generell billiger, mehr als 20 % möglich, vorallem bei Privatzimmer.

Fondue

Zephyr Offline




Beiträge: 8.706

01.01.2015 12:17
#178 RE: 25. Tag - Isle of Man, Irland, Schottland, Wales 2014 antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #175
Insgesamt hat die Reise ziemlich genau 4200 Euro gekostet, das sind dann etwa 170 Euro pro Tag. .



Sicher?
Fähren 900 , Sprit 850, BB 2400, da bleibt nicht viel außer Gras futtern. Oder meinst Du 170 Fixkosten + Futter, Genuß usw?
Erfahrungsgemäß muß man doch für 2 Personen da mindestens nochmal 2500 drauflegen, was eher billig gerechnet ist.

C4

Falcone Offline




Beiträge: 95.692

01.01.2015 14:19
#179 RE: 25. Tag - Isle of Man, Irland, Schottland, Wales 2014 antworten

Scharf beobachtet. Ich habe es oben noch mal korrigiert, da schlecht dargestellt. Die 4200 als ca.-Betrag stimmen, aber ohne die Fähren. Bei den Fähren habe ich auch noch mal korrigieren müssen, denn da hatte ich die Irland-Schottland-Fähre mit 90 Euro angegeben, das waren aber Pfund.
Also korrekt muss es heißen, die ganze Reise hat uns ca. 5200 Euro gekostet. Da sind wir bei einem Schnitt von ca. 35 bis 40 Euro Ernährung pro Tag und das passt auch etwa, denn meist war ja das reichhaltige Frühstück im Übernachtungspreis mit drin.
Aber da wir dieses Mal nicht alle genau notiert haben, sind da durchaus noch ein paar Abweichungen möglich. Ich habe mir jetzt auch nicht die Mühe gemacht, alle Abbuchen auf den Konten genau zu addieren.

Grüße
Falcone

Falcone Offline




Beiträge: 95.692

01.01.2015 14:32
#180 RE: 25. Tag - Isle of Man, Irland, Schottland, Wales 2014 antworten

Zitat
Fähr- und Mautgebühren (in Eurem Fall diesmal nicht dabei) nehmen oft einen gehörigen Posten in den Reisekosten ein.


Mautgebühren für Motorräder gibt es ja nur in wenigen Ländern und dann nur auf Autobahnen, die wir ja so gut wie nie nutzen. Lediglich in den Alpen schlägt eine Maut ggf. zu Buche.

Zitat
... läasst auf eine nicht hohe Reisegeschwindigkeit schließen.
80-110km/h?


Ja, aber als Höchstgeschwindigkeiten, die nur kurzzeitig gefahren werden. Der Schnitt liegt meist so bei 35 bis 40 km/h.

Zitat
Allein on Tour schlage ich mit Vorliebe ein Zelt auf, man muss halt Lust auf das "Indianerleben" haben,
schont den Geldbeutel enorm, setzt einen aber auch sämtlichen Unbillen des Wetters aus. Gut, wenn's trocken bleibt oder
wenigstens halbtrocken. Hat aber dagegen seine Vorzüge, einfach die Reiseutensilien in einen Raum zu räumen und sich bei
lockerer Stehhöhe frei zu bewegen usw.



In alldem kann ich keine Vorzüge mehr erkennen, nicht mal nennenswert billiger ist es, zumindest dann nicht, wenn man auf Campingplätze geht. Es gibt nur wenige Länder, wo das nicht nötig ist. Nachteile: Erheblich mehr Gepäck, Auf und Abbauzeiten. Ein immer feuchtes Zelt am Morgen, kein fertiges Frühstück. Man muss auch Abends zum Essen meist noch mal wohin fahren. Beengte Verhältnisse. Keine Trockenmöglichkeit bei Nässe.
Camping ist absolut keine Option. In manche Gegenden nehmen wir zwar ein Notzelt mit, sind aber froh, wenn wir es nicht nutzen müssen.

Zitat
Eure/ die Ws sind zuverlässige Tourer. Den Unfall aussen vorgelassen, handelt es sich nur um absolute Kleinigkeiten bei den
Vorkommnissen, die nicht der Erwähnung bedürfen.


Was du nicht sagst ...

Zitat
Bei 80.000km Laufleistung sind die beiden Motorräder gerade erst eingefahren


Da spricht die jahrzehntelange W-Erfahrung aus dir!

Zitat
Die Art "rückzureisen" praktiziere ich (leider) immer wieder auf's Neue, obwohl ich mir jedes Mal vornehme, es nicht zu tun.


Ja, ein eigenartiges Phänomen. Auch wir nehmen jedes mal wieder vor, es auch auf der Rückreise ruhig angehen zu lassen - mit mehr oder weniger geringem Erfolg.

Grüße
Falcone

Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen