Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 193 Antworten
und wurde 6.465 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 13
3-Rad Offline



Beiträge: 30.130

26.12.2011 21:16
#76 RE: Johannes Heesters antworten

Genau, überleg mal wie lange der Rente bekommen hat.

Ulf Offline




Beiträge: 12.619

26.12.2011 21:17
#77 RE: Johannes Heesters antworten

Zitat von Falcone
Füllt aber nicht das Konto ...



Aber eine gesparte Mark ist so gut wie eine verdiente Mark.

pelegrino Offline




Beiträge: 48.047

27.12.2011 01:37
#78 RE: Johannes Heesters antworten

Zitat
...wer von sich behauptet zu wissen wie er selber in solchen situationen verhalten hätte ohne dabei gewesen zu sein kann nur blödsinn erzählen ...

Hatte da gestern Abend noch ein ganz interessantes Gespräch, diesbezüglich. Mein Sohn wohnt ja nun in Dortmund-Dorstfeld - das ist leider ein Vorort mit ausgesprochen braunen Flecken auf der Weste. Antifaschist kann man ganz prima sein, wenn man in einer sog. "besseren Gegend" wohnt, und sich im Alltag einigermaßen sicher fühlen kann.
Wenn man befürchten muß, daß einem das braune Dreckspack bei Gelegenheit die Scheiben einschmeißt, das Auto abfackelt oder die Katze vergiftet, relativiert sich die Bereitschaft zur Zivilcourage etwas ... nur mal so, zur Erklärung: ich muß meine Brut da eher bremsen, weil die Scheiben versichert, und das Auto alt ist - schlimm wäre es nur wg. der Katzen , Kinder hat er auch (noch) keine.

Aber ich würde mir, wenn ich da wohnen würde, tatsächlich zumindest erstmal überlegen, ob ich mir das auch leisten kann, mich da direkt vor Ort lautstark gegen die Arschlöcher zu engagieren. Ist echt traurig, daß wir wieder soweit sind - zeigt mir aber hautnah, wie mutig Leute gewesen sein müssen, die sich während des 1000-jährigen Reichs nicht haben unterkriegen lassen !

"Das Schlimmste im Leben sind die verpaßten Gelegenheiten ..." (Ex-Kollege Horst aus Essen)

Muck Offline




Beiträge: 6.463

27.12.2011 01:47
#79 RE: Johannes Heesters antworten

Zitat von Kupferwurm
Naja, der Rochus Misch fand ihn ja auch nicht soo schlimm.

Das ist aba kein sehr großes Wunder. Der hat gelebt wie ein junger Hund bei seinem Führerbegleitkommando. Siehe die Katakombe, Jamwes P. ODonnell.

der W Jörg Offline




Beiträge: 28.628

27.12.2011 11:31
#80 RE: Johannes Heesters antworten

Zitat
Aber ich würde mir, wenn ich da wohnen würde, tatsächlich zumindest erstmal überlegen, ob ich mir das auch leisten kann, mich da direkt vor Ort lautstark gegen die Arschlöcher zu engagieren.



ich würde mir gleichgesinnte suchen und dem braunen gesocks grundsätzlich auf die pelle rücken (ganz friedlich und im rahmen des vom rechtsstaat erlaubten) und sobald die auch nur einen muks machen die Polizei rufen und zwar immer und immer wieder ...
damals war das natürlich alles etwas anders, aber heute sollte keine so blauäugig sein die braune brut gewähren zu lassen - die werden nicht friedlich wenn man die in ruhe lässt die werden immer nur noch feister

 



ich bin Motorradfahrer, kein Motorradposer.

magicfire Offline



Beiträge: 4.247

27.12.2011 15:54
#81 RE: Johannes Heesters antworten

Zitat von der W Jörg

Zitat
Aber ich würde mir, wenn ich da wohnen würde, tatsächlich zumindest erstmal überlegen, ob ich mir das auch leisten kann, mich da direkt vor Ort lautstark gegen die Arschlöcher zu engagieren.



ich würde mir gleichgesinnte suchen und dem braunen gesocks grundsätzlich auf die pelle rücken (ganz friedlich und im rahmen des vom rechtsstaat erlaubten) und sobald die auch nur einen muks machen die Polizei rufen und zwar immer und immer wieder ...
damals war das natürlich alles etwas anders, aber heute sollte keine so blauäugig sein die braune brut gewähren zu lassen - die werden nicht friedlich wenn man die in ruhe lässt die werden immer nur noch feister




Klar kannste das machen. Aber die gehen kaum hin und machen das offensichtlich. Und wenn du zum x-ten mal die Bullen rufst und wieder ne Anzeige ins nichts läuft überlegst du dir das dann auch wenn du nicht ein streitsüchtiger Mensch bist. Oder ebenfalls zum Angriff übergehst. Denn irgendwann wird mal die Frage auftauchen warum du immer das Opfer bist und ob du da nicht selber schuld daran bist.

Die sind feige. Du wirst so gut wie nie den Schuldigen finden und wenn du ohne Beweise jemanen verdächtigst bist du ruckzuck selber dran mit ner Anzeige. Und dann werden dir die Gelichgesinten auch nicht mehr helfen.
Wenn jemand dann eigentlich lieber seine Ruhe hat und Streitereien gar nicht abhaben kann gibt er schnell mal auf.

Da braucht es schon ziemlich viel Courage um sich dagegen zu wehren, erst recht wenn dann plötzlich auch deine Familie im Brennpunkt liegt.

M. (streitsüchtig bis zum Erbrechen....)

www.motorradscheune-welling.de

Ich kann auch nett sein!

....kann, nicht muß....

Peter67 ( gelöscht )
Beiträge:

27.12.2011 16:00
#82 RE: Johannes Heesters antworten

Zitat von der W Jörg

Zitat
Aber ich würde mir, wenn ich da wohnen würde, tatsächlich zumindest erstmal überlegen, ob ich mir das auch leisten kann, mich da direkt vor Ort lautstark gegen die Arschlöcher zu engagieren.



ich würde mir gleichgesinnte suchen und dem braunen gesocks grundsätzlich auf die pelle rücken (ganz friedlich und im rahmen des vom rechtsstaat erlaubten) und sobald die auch nur einen muks machen die Polizei rufen und zwar immer und immer wieder ...
damals war das natürlich alles etwas anders, aber heute sollte keine so blauäugig sein die braune brut gewähren zu lassen - die werden nicht friedlich wenn man die in ruhe lässt die werden immer nur noch feister




Whow, wie emotional du bist...
Ob braune Brut, linke Spinner oder grüne Zecken. Alles fehlentwickeltes Pack die nie meine Freunde sein könnten, da die wenigsten von denen das Mopped-Gen intus haben! Polizei rufen, bla,bla,bla. Wat is dat denn für`ne Ansage?

Kannst du deine Angelegenheiten nicht selbst regeln? Wenn dich das "braune Gesocks" stört und dich in deinen Grundrechten einschränkt, dann mach etwas dagegen oder laß es sein.

Im übrigen muß ich dein Grundvertrauen in die Polizei ein wenig erschüttern. Ich habe inner Verwandschaft welche die dem Verein angehören. O-Ton:" Unsere Hauptaufgabe besteht... Wir sind dafür da die Scherben weg zu kehren und passen auf das sich niemand daran schneidet!" Damit ist wohl alles gesagt.

Bleib mal locker! Ich hatte noch nie Streß mit Braun, rot,schwarz, grün. Hinter jeder Fassade steckt auch ein Mensch. Wenn du es schaffst aus einem "braunen", einen Moppedfreak zu machen hast du der Gesellschaft damit einen größere Gefallen getan, als sich anonym in die Contras einzureihen.

Und was hat das jetzt mit Johannes Heesters zu tun?

Gruß
Peter

pelegrino Offline




Beiträge: 48.047

27.12.2011 16:12
#83 RE: Johannes Heesters antworten

Ist alles nicht so einfach, im echten Leben :

http://www.derwesten.de/staedte/dortmund...e-id180017.html

http://www.derwesten.de/staedte/dortmund...e-id282369.html

http://www.derwesten.de/staedte/dortmund...fen-id2714.html

http://www.derwesten.de/wr/dortmunder-fa...-id2196081.html


Eigentlich wollte ich nur darauf hinweisen, das der Kampf gegen Nazis in Theorie und Praxis unterschiedlich ist, und das unsereins gar nicht ermessen kann, was Menschen während der Hitler-Zeit geleistet haben, wenn sie sich für Verfolgte eingesetzt, oder gar welche versteckt haben. Ich weiß nicht, wie ich mich verhalten hätte, und die Zeiten und Umstände sind sicherlich auch anders zu beurteilen, nach bald 80 Jahren, und letztlich weiß auch nicht mal, ob man mich unter welchen Umständen auch immer, nicht auch ideologisch eingefangen hätte ...

"Das Schlimmste im Leben sind die verpaßten Gelegenheiten ..." (Ex-Kollege Horst aus Essen)

Maggi Offline




Beiträge: 36.317

27.12.2011 16:18
#84 RE: Johannes Heesters antworten

Das ist der Mist in unserem Staat, solche Sachen werden immer wegen Geringfügigkeit eingestellt, weil die Gerichte sich mit wichtigeren Dingen, wie dem "Maschendrahtzaun" beschäftigen müssen.
Und die Nazis sind eben nicht so dumm, wie sie immer hingestellt werden, die nutzen diese "Freiheit" eben schamlos aus.

Tschööö

Maggi

--
hco rewwe hcslök ,skcus wmb

Schotte Offline




Beiträge: 20.551

27.12.2011 16:21
#85 RE: Johannes Heesters antworten

Zitat
ich würde mir gleichgesinnte suchen und dem braunen gesocks grundsätzlich auf die pelle rücken (ganz friedlich und im rahmen des vom rechtsstaat erlaubten) und sobald die auch nur einen muks machen die Polizei rufen und zwar immer und immer wieder ...



Prima Idee - und wenn die Polizei dann nach ner Stunde eintrifft, finden sie vielleicht nur noch Deine Überreste ... denn die Glatzen sind ja zuweilen (oder eher meist) weniger friedlich und pfeifen bekanntlich auf rechtstaatliche Methoden ... vor allem wenn sie im Rudel auftreten!

Also ich kann dem Pele seine Bedenken durchaus verstehen!

Schotte

_______________________________________________________________
Lieber ne gesunde Verdorbenheit, wie ne verdorbene Gesundheit!

pelegrino Offline




Beiträge: 48.047

27.12.2011 16:23
#86 RE: Johannes Heesters antworten

Zitat
...ganz friedlich und im rahmen des vom rechtsstaat erlaubten...

Manchmal komme ich ins Grübeln, ob nicht doch Sack übern Kopp und draufhauen vielleicht doch besser wäre ...

"Das Schlimmste im Leben sind die verpaßten Gelegenheiten ..." (Ex-Kollege Horst aus Essen)

magicfire Offline



Beiträge: 4.247

27.12.2011 16:28
#87 RE: Johannes Heesters antworten

.... und je nachdem wo du wohnst braucht die Polizei auch gerne mal länger oder ist tatsächlich weiter weg.

Wir haben hier zwar kaum Gesockse, aber bei dem vorhandenen Gesockse am wirkungsvollsten war die Sebstjustiz. Der Hauptstänkerer hat irgendwann mal im Dunkeln so richtig einen in die Fresse bekommen und danach war seltsamerweise Ruhe.

Alle Anzeigen gegen den, seine Kumpels und Blagen hat nichts gebracht. Aber das half. Traurig aber wahr.

www.motorradscheune-welling.de

Ich kann auch nett sein!

....kann, nicht muß....

Schotte Offline




Beiträge: 20.551

27.12.2011 16:30
#88 RE: Johannes Heesters antworten

Oder zusammen mit ihren "Kollegen" von anderen politischen Rand irgendwo auf ner einsamen Insel aussetzen und hinterher den Zettel mit den Koordinaten derselben verbrennen!

Schotte

_______________________________________________________________
Lieber ne gesunde Verdorbenheit, wie ne verdorbene Gesundheit!

Linus Offline




Beiträge: 2.971

27.12.2011 17:54
#89 RE: .... Widerstand gegen den Rechten Terror antworten

Moin.

Wenn ich mir die von Bernd genannten Berichte anschaue

Zitat von pelegrino
Ist alles nicht so einfach, im echten Leben :
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund...e-id180017.html
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund...e-id282369.html
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund...fen-id2714.html
http://www.derwesten.de/wr/dortmunder-fa...-id2196081.html



und dann nochmals auf das Rezept von Jörg sehe

Zitat von der W Jörg

ich würde mir gleichgesinnte suchen und dem braunen gesocks grundsätzlich auf die pelle rücken (ganz friedlich und im rahmen des vom rechtsstaat erlaubten) und sobald die auch nur einen muks machen die Polizei rufen und zwar immer und immer wieder ...
damals war das natürlich alles etwas anders, aber heute sollte keine so blauäugig sein die braune brut gewähren zu lassen - die werden nicht friedlich wenn man die in ruhe lässt die werden immer nur noch feister



dann meine ich, dass mir Jörgs Ansatz illusorisch erscheint mit der Suche nach Gleichgesinnten, die dann nach der Polizei rufen. Wenn dies das Rezept wäre, mit dem es gelingt, dem Rechten Terror Widerstand zu leisten und diese Ideologie zurückzudrängen, dann würde diese Familie noch immer in Dortmund Dorstfeld wohnen.

Dem ist aber nicht so. Polizei, Staatsanwaltschaft, Parteien, Medien .... Menschen versagen.

Noch scheint kein wirklich geeignetes Rezept entwickelt worden zu sein, das hilft. Es wird weiterhin weggeschaut bei gleichzeitiger Beschämung darüber. Aktiv wird keiner. Die Angst obsiegt mithin. Die Angst vor persönlichem Leid steht trotz der rein mengenmäßigen Überzahl gegen die Rechten im Wege. Die Frage wäre, ob und wann sich das ändert. Der sicherlich überwiegend gewollte Widerstand ist zu brav, noch sollen andere lieber vorangehen dabei. Was muss noch geschehen?

Insofern hat Bernd meine Achtung, wenn er ganz ehrlich schreibt.

Zitat
... und letztlich weiß ich auch nicht mal, ob man mich, unter welchen Umständen auch immer, nicht auch ideologisch eingefangen hätte ...



Darüber sollte jeder einmal nachdenken.


Gruß
Stephan

der W Jörg Offline




Beiträge: 28.628

27.12.2011 18:14
#90 RE: .... Widerstand gegen den Rechten Terror antworten

zu meiner idee gehört ja vor allem das "zusammenrote" der anti-braunen, soll heißen daspro rechter socke immer auch zwei aufrechte da sind, sei es als schutz oder auch als zeugen.
die gewalt darf dabei jedoch nie von den anti-nazies ausgehen.
die idioten dürfen keinen schritt machen ohne das sie unter beobachtung stehen.

das ist sicher anstrengend und aufwendig - aber anders bekommt man die idioten wohl leider nicht (ausser mit ihren eigenen methoden)

 



ich bin Motorradfahrer, kein Motorradposer.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 13
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen