Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 184 Antworten
und wurde 7.273 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
Dierk Offline



Beiträge: 194

04.10.2007 21:43
#106 RE: Hitliste meiner Lieblings-Verkehrsteilnehmer antworten

Hallo Swennie,
es ging mir um die Anmache, nicht das Thema ansich ...

Das mit "alle" ist so ein Problem.

Mit würde es auch fast genügen, wenn alle Menschen, die mit Flaschen in den Wald laufen, diese auch wieder mit nach Hause nehmen.
Und wenn alle Menschen ihren Müll in die Mülltonne und nicht in den Wald werfen.
Oder wenn alle McD-Kunden ihre Fresstüten ausnahmslos nicht aus dem fahrenden Auto werfen würden.

Aber "alle" ist eben meist nur ein frommer Wunsch. Der Mensch macht's ...

Je mehr Menschen ich kennen lerne, um so mehr bewundere ich meinen Hund. Punkt.

Gruß
Dierk

Swennie Offline




Beiträge: 15.149

04.10.2007 21:51
#107 RE: Hitliste meiner Lieblings-Verkehrsteilnehmer antworten
Hast recht alle ist frommes Wunschdenken, und Deine Meinung zum Thema Müll teile ich ausnahmslos!!!

Selbst auf Mäckes-Parkplätzen schaffen es einige Kunden nicht aus dem Auto bis zum Mülleimer....

Ein wahres Wort zur rechten Zeit, vertreibt oft jede Heiterkeit

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.042

04.10.2007 22:51
#108 RE: Hitliste meiner Lieblings-Verkehrsteilnehmer antworten

In Antwort auf:
Sehr nette Bemerkung ...
Hast Du ein Problem mit Hunden oder Hundehaltern?
Oder sollte das evtl. lustig sein?
Über pauschale Beleidigungen oder Herabsetzungen kann zumindest ich nicht lachen, sorry.
Wäre es zuviel verlangt, diese Bemerkung einmal zu überdenken?




meine eltern (bzw. in zwischen nur noch meine Mutter) haben seit jahrzehnten immer einen Hund und das ist gerade jetzt auch gut so (der hällt nämlich meine mutter fitt) - ich habe auch nichts gegen Hunde - sehr wohl aber gegen idioten die zwar einen Hund haben damit aber nicht umgehen können. seit ich mit dem Rad unterwegs bin fallen mir regelmässig irgenwelche unerzogenen töhlen auf die die weder angeleint sind (wozu auch die gehen doch so brav auf dem Radweg und rennen nur gaaaanz selten mal auf die strasse) noch in irgeneiner form auf ihre Herrchen/Frauchen hören sonder wenn sie von denen angesprochen werden nur anfangen noch unberechenbarer durch die gegen zu eiern ... gestern ist es mir mal passiert, das mir ein Hundebesitzer entgegengekommen ist, der als er mich bemerkt hat mit nur einem Wort seinen Hund dazu gebracht hat sofort völlig ruhig neben ihm zu stehen das war grandios und leider ist es so extrem selten (in der form hatte ich es vorher noch nie gesehen, aber es war seit wochen das erste mal das überhaupt ein Hund gehorcht hat) das ich angehalten habe und ihm gratuliert habe (obwohl ich ausnahmweise hätte gefahrloss ohne zu bremse hätte weiterfahren können) - meine Mutter hat übrigens einen Hundeführerschein und der Hund gehorcht recht gut (wenn auch nicht ganz so vorbildlich wie der von gestern, so doch gut genug, das er keine gefahr darstellt) läuft trotzdem meist angeleint - ausser da wo ausgewiesen Hundewiesen sind (die sind in Hamburg vielleicht öfter anzufinden als anderswo, was vielleicht ein Problem ist ... das die Hundebesitzer aber gefälligst mit ihern Komunalpolitikern und nicht mit Radfahrern zu lösen haben)




81,8

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.042

04.10.2007 22:55
#109 RE: Hitliste meiner Lieblings-Verkehrsteilnehmer antworten

In Antwort auf:
Mit würde es auch fast genügen, wenn alle Menschen, die mit Flaschen in den Wald laufen, diese auch wieder mit nach Hause nehmen.
Und wenn alle Menschen ihren Müll in die Mülltonne und nicht in den Wald werfen.
Oder wenn alle McD-Kunden ihre Fresstüten ausnahmslos nicht aus dem fahrenden Auto werfen würden.

Aber "alle" ist eben meist nur ein frommer Wunsch. Der Mensch macht's ...

Je mehr Menschen ich kennen lerne, um so mehr bewundere ich meinen Hund. Punkt.




keine Sorge, wenn Hunde bei McD einkaufen könnten, würde jedes einzelne stück verpackung dort wo sie aufgerissen wird liegen gelassen, bei menschen gibt es wenigsten einige die die strasse nicht als ihren müllplatz betrachten (in wirklichkeit sind es die meisten - die übeltäter fallen nur mehr auf).




81,8

Falcone Offline




Beiträge: 100.809

05.10.2007 08:05
#110 RE: Hitliste meiner Lieblings-Verkehrsteilnehmer antworten
Jörg, du musst dich mal in einen Hund hineinversetzen, der den ganzen Tag auf Haus, Kühlschrank und seinen Freßnapf aufpassen muss und endlich mal raus darf: Kleine Hunde haben schon von ihrer Mutter gelernt, das Menschen auf Fahrrädern zum Vergnügen der Hunde erschaffen worden sind. Sie können sich nur schlecht wehren, sind aber leichte Beute, zumindest die Hosenbeine, und machen dabei immer so lustige Geräusche, quitschen, klingeln, kreischen usw. Wie willst du einem Hund also sein aus seiner Sicht völlig richtiges und höchst unterhaltsame Verhalten verdenken?
Jedem Hund seinen Fahrradfahrer!


Grüße
falcone

Tell your kids to stop pointing at me!

pelegrino Offline




Beiträge: 48.673

05.10.2007 08:13
#111 RE: Hitliste meiner Lieblings-Verkehrsteilnehmer antworten

Ich finde auch, das auf die McDoof-Verpackungen ordentlich Pfand gehört .

Wg. der Zimmerwölfe: vielleicht kann man aber auch in Zukunft ruckzuck die "Täter" bzw. ihre Halter per DNA-Schnelltest überführen ... in der Stadt hätte ich allerdings eh keinen Bock, einen Hund zu halten .


PS: ach ja - Fahrradfahrer, Inlineskater etc. sollten übrigens auch ein Kennzeichen haben - oder hat das schon jemand geschrieben?

.


Wären alle Menschen gleich, würde im Prinzip einer genügen.(Copyright unbekannt bzw. vergessen)

Wolli52 Offline




Beiträge: 10.001

06.10.2007 00:22
#112 RE: Hitliste meiner Lieblings-Verkehrsteilnehmer antworten
Zitat von 3-Rad
Hier kostet der Spaß doch (noch) nix.

In unserer Stadt schon
Aber nicht mit uns

Zitat von Swennie
mir täte es fast genügen, wenn alle Hundehalter die "Hinterlassenschaften" ihrer 4-beinigen Freunde entsorgen würden.
Das ist leider allzuoft nicht der Fall

Stimmt leider,
<blockquote><font size="1">Zitat von Swennie
Und ihnen dann noch beizubringen nicht an Motorräder zu pinkeln wäre total toll [/quote]
Kann unserer nicht , kann auch keine Zigarettenpackung und Kippen überall hinschmeissen, kann noch nicht mal
Graffiti und auch keine Getränkeverpackung verwerfen, ach ja, Telefonzellen und Wartehäuschen kann er auch nicht beschmieren.

Wenn uns Radfahrer/Inliner doof kommen, sage ich dem lieben Hund: "Schau mal, Essen auf Räder"
Hier ist eher das andere Ende der Leine bissig.

Wolli
Fußgänger, Radfahrer, Rollerfahrer, Motorradfahrer und Autofahrer plus Jobticketinhaber

"Unsere größten Erlebnisse sind nicht unsere lautesten, sondern unsere stillsten Stunden."
(Nietzsche)

Swennie Offline




Beiträge: 15.149

06.10.2007 04:59
#113 RE: Hitliste meiner Lieblings-Verkehrsteilnehmer antworten

Zitat von Wolli52
...
Fußgänger, Radfahrer, Rollerfahrer, Motorradfahrer und Autofahrer plus Jobticketinhaber


Mönsch Wolli, Du bist ja Multikulturell

Ein wahres Wort zur rechten Zeit, vertreibt oft jede Heiterkeit

Mol Offline




Beiträge: 491

06.10.2007 08:16
#114 RE: Hitliste meiner Lieblings-Verkehrsteilnehmer antworten

In Antwort auf:
StVO ist ein braver Versuch von Beamten alles zu regeln. Mitdenken der Teilnehmer wäre aber besser.


Hier ist es nun an mir, einen Widerspruch einzulegen:
Mitdenken, Höflichkeit und Rücksichtnahme ist zwar wichtig (und wird im übrigen auch von mir praktiziert).
Nur: Im Schadensfall kann ich es nicht einklagen und bleibe auf meinem Schaden sitzen.

D. h.: Eindeutige Regelungen sind ein Muß. Freiwillig darauf verzichten ("Höflichkeit") kann ich immer noch auf mein Recht.

--> wenn einer am Straßenrand stehend links blinkt, gehe ich etwas vom Gas und zeige ihm per Lichthupe oder Handzeichen, daß er losfahren kann. Das ist Höflichkeit und Rücksichtsnahme. Mache ich oft.
--> wenn ich aber nicht auf ihn geachtet habe und er fährt einfach los, ist die Rechtslage klar und ich bekomme mein Geld. Und das ist in meinen Augen immens wichtig - wie sonst soll es funktionieren ? Wenn es die Regel nicht gäbe, dann hätte ich einfach Pech gehabt oder wie ?

Zu den Hunden:
Es gibt keine allgemeingültige Verordnung, wann und wo Hunde angeleint werden müssen. Die Kommunen können solche erlassen, z.B. ist es bei uns im Stadtpark nicht erlaubt.
Warum sollte es auch allgemein verboten sein? Das wäre so, als ob Du ein Kind immer an der Hand führen müßtest.
Natürlich ist der Halter für seinen Hund verantwortlich, d.h. wenn der Hund einen Schaden, welcher Art auch immer, verursacht, muß der Hundehalter (bzw. dessen Tierhalterhaftpflichtversicherung, sofern er eine hat) für den Schaden aufkommen.
"Leider hat heute jedes Arschloch einen Hund" (Zitat meines Vaters)- und die wenigsten davon haben Ahnung, wie man einen Hund erzieht und führt. Ohne jetzt verallgemeinern zu wollen oder bestimmte Bevölkerungsgruppen diffarmieren zu wollen, aber es ist auffällig, daß viele derjenigen, die über viel Freizeit verfügen, diese tendenziell ganz gerne biertrinkend am Kiosk mit Hund verbringen .... Natürlichj nicht alle, aber einige.

Viele Grüße,

Markus / mol

markus-mol@lada-welt.de

Bonny Offline




Beiträge: 1.102

06.10.2007 09:40
#115 RE: Hitliste meiner Lieblings-Verkehrsteilnehmer antworten

Habe noch nie radelnderweise Probleme mit Hunden gehabt obwohl ich viel auf dem Ruhr(Rad-)wanderweg unterwegs bin. 99% der Hunde interessieren sich nicht für mich
Sehe ich "lose" Hunde fahre ich entsprechend vorbereitet um notfalls bremsen zu können.Sollte doch wohl selbstverständlich sein wenn man nicht allein auf der Welt ist.
Eigentlich sind die Arschlöcher eher die Leute, die Hunde allgemein als Tölen (ohne H, wenn schon) bezeichnen.Aus solcher Geisteshaltung heraus entstehen die Zwischenfälle.

Wer glaubt es ginge ohne Regeln (STVO) dem empfehle ich einmal in Manila Auto zu fahren. Ich mache mehrere 1000 km im Jahr in dem Land. Es ist sehr nervenaufreibend weil man je Sekunde mit dem Unmöglichen rechnen muss. Unterhaltung mit den Mitfahrern ist kaum möglich weil die Konzentration nicht reicht alles gleichzeitig zu bewältigen. da möchte ich die deutschen Anarchos mal sehen wie sie nach der STVO rufen.

Bonny

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.042

06.10.2007 11:19
#116 RE: Hitliste meiner Lieblings-Verkehrsteilnehmer antworten

In Antwort auf:
Es gibt keine allgemeingültige Verordnung, wann und wo Hunde angeleint werden müssen.


in Hamburg herscht seit 2005 ausserhalb gekennzeichneter Wiesen Leinenzwang, ich kann mir vorstellen das das in anderen größeren stäten auch so ist (in braunschweig ist leinenpflicht generell für "gefährliche Hund" sowie gennerel in vielen Parkanlagen)




81,8

Mol Offline




Beiträge: 491

06.10.2007 16:09
#117 RE: Hitliste meiner Lieblings-Verkehrsteilnehmer antworten

Das meinte ich ja, generell gibt es keinen Leinenzwang, außer eben da, wo eine Kommune einen einführt.

Übrigens finde ich das problematisch, denn woher soll ich als Ortsfremder wissen, ob in der Kleinstadt XY jetzt Leinenzwang herrscht oder nicht. Es werden ja deswegen keine Schilder aufgestellt, also müßte ich theoretisch in jedem Ort, den ich betrete, erst beim zuständigen Ordnungsamt Erkundigungen einziehen - eine weltfremde Regelung.


Viele Grüße,

Markus / mol

markus-mol@lada-welt.de

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.042

06.10.2007 16:14
#118 RE: Hitliste meiner Lieblings-Verkehrsteilnehmer antworten

Zitat von Mol
Das meinte ich ja, generell gibt es keinen Leinenzwang, außer eben da, wo eine Kommune einen einführt.
Übrigens finde ich das problematisch, denn woher soll ich als Ortsfremder wissen, ob in der Kleinstadt XY jetzt Leinenzwang herrscht oder nicht. Es werden ja deswegen keine Schilder aufgestellt, also müßte ich theoretisch in jedem Ort, den ich betrete, erst beim zuständigen Ordnungsamt Erkundigungen einziehen - eine weltfremde Regelung.


wie wäre es denn mit grundsätzlich anleinen ???
zumindest solange bis man einen anderen hundebesitzer trift und ihn nach dem ortsüblichen vorschriften fragt (wie immer gilt auch bei leinenverordnungen : unwissenheit schützt vor strafe nicht)




81,8

Mol Offline




Beiträge: 491

06.10.2007 16:29
#119 RE: Hitliste meiner Lieblings-Verkehrsteilnehmer antworten
In Antwort auf:
wie wäre es denn mit grundsätzlich anleinen ???
zumindest solange bis man einen anderen hundebesitzer trift und ihn nach dem ortsüblichen vorschriften fragt (wie immer gilt auch bei leinenverordnungen : unwissenheit schützt vor strafe nicht)



Ich finde es einfach schwachsinnig, wenn wir einen Flickenteppich von unterschiedlichen Vorschriften in Deutschland bekommen. Stell Dir vor, es würde z.B... nicht generell 50 km/h in Ortschaften gelten, sondern jede Kommunalverwaltung könnte ihre eigenen Regeln aufstellen, ohne allerdings durch ein Schild darauf hinzuweisen. Du müßtest dann bei jedem Ortsschild erst bei irgendwelchen Eingeborenen nachfragen, ob hier denn nun 30 km/h oder 60 km/h gefahren werden darf - oder (analog Deines Vorschlages) fährst Du eben grundsätzlich erst mal nur 30 km/h, bis Du jemanden fragen kannst .....

Übrigens: Ich leine meinen Hund in Ortschaften so gut wie immer an, ohne Leine darf er nur im Wald und Feld. Es geht mir hier aber ums Prinzip. Einfach eine schlechte Regelung.

Edit: Genau so ein Problem werden wir wohl bei Oldtimer-Ausnahmen von Fahrverboten in den künftigen Umweltzonen bekommen - jede Kommune legt fest, ob bzw. wie oft ein Oldtimer einfahren darf, bzw. was überhaupt ein Oldtimer ist - H-Kennzeichen, 07erKennzeichen ? Oder jedes Auto, das älter als 20, 25 oder 30 Jahre ist ?

In Berlin wird allen Ernstes darüber nachgedacht, Autos mit H-Kennzeichen max. 700 KM jährlich fahren zu lassen - also Fahrtenbuch führen ???

Und Ortsfremde müssen vorher recherchieren, ob sie überhuapt einfahren dürfen ...
Das meine ich mit "Flickenteppich"

Viele Grüße,

Markus / mol

markus-mol@lada-welt.de

Soulie Offline




Beiträge: 26.756

06.10.2007 16:31
#120 RE: Hitliste meiner Lieblings-Verkehrsteilnehmer antworten

in Hamburg herscht seit 2005 ausserhalb gekennzeichneter Wiesen Leinenzwang, ich kann mir vorstellen das das in anderen größeren stäten auch so ist (in braunschweig ist leinenpflicht generell für "gefährliche Hund" sowie gennerel in vielen Parkanlagen)

Tja, der Leinenzwang ...
Ich durfte einen Hundeführerschein machen, um vom Leinenzwang ausgenommen zu werden. Das gilt aber nur für den hund, mit dem ich die Prüfung gemacht habe. Verwaltungsakt und Abzocke.
Meckert doch nicht so über die Hunde. Das Problem ist am anderen Ende der Leine! Und wie will man das in den Griff kriegen?
Dass ich die Hinterlassenschaften meiner Hunde einsammele und entsorge ist selbstverständlich. Aber leider nicht für alle.
Außerdem kann man seine Hunde erziehen, dass sie ihre 'Eier' nur im Gebüsch legen. Funktioniert gut!
Na ja, bei Herrn Krause ... Ich sammele sogar die 'Eier' der anderen Hunde ein, damits keinen Stress gibt -
und damit ich nicht selbst reintrete.

Grüße
Soulie



Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen