Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 105 Antworten
und wurde 2.529 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Falcone Offline




Beiträge: 98.648

23.03.2018 11:58
#76 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

Dafür nimmt man doch die Fünfhunderter aus dem Falschgeldkoffer.

Grüße
Falcone

Maggi Offline




Beiträge: 38.177

23.03.2018 12:00
#77 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

Also ich mach das sowieso immer mit Tausendern.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Marc Offline




Beiträge: 724

23.03.2018 13:05
#78 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

Einkaufen ohne Plastik ist zwar schön und gut, aber in Schleswig hätten die Leute doch besser mit Plastik eingekauft... Dann bräuchte man die abgelaufenen Lebensmittel nicht mit Verpackung "entsorgen"!

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig...plastik216.html


Gruß
Marc

Turtle Offline




Beiträge: 14.506

23.03.2018 13:24
#79 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

Zitat
Wie viele Regenwälder müssen für das Papier abgeholzt werden


Nicht einer, nicht mal ein einziger Baum.

Reich ist, wer weiß, daß er genug hat.

magicfire Offline



Beiträge: 4.499

23.03.2018 13:56
#80 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

Oh maaaaaaan, immer dieses geleiere gegen Bargeld. Und meistens dann von denen, die gegen facebook und co wettern. Ich will gar nicht wissen, wie viele Daten inoffiziell abgeglichen werden. Und technisch ist es schon längst möglich, wirklich alle Daten, also nicht nur wann und wo du eingekauft hast, sondern auch was, zu speichern. Darf man zwar nicht, aber kontrollieren? Wer macht das denn schon? Dann noch die Punktekarte vorgelegt, alles prima. Aber Bargeld ist pöhse. Euch ist schon klar, dass es dann auch keine Teilemärkte und Flohmärkte mehr geben wird, wenn Bargeld weg ist? Viel gläserner kann man dann gar nicht mehr werden.

Zurück zum Thema: ich versuche ja schon lange, nicht allzu blind für die Herstellung meines Essens zu sein. Und ich finde es echt lustig, dass hier eine seit Jahren fröhlich Eier von freilaufenden Hühner verkauft, ohne ein einziges Huhn zu haben. Seitdem ihr Mann gestorben und sie alleine ist, bekommt die zweimal die Woche ne Lieferung aus der "Eierfabrik" drei Dörfer weiter. Da kauft natürlich keiner, der hat miese Bedingungen, das darf sich grad so eben Bodenhaltung nennen. Aber die guten Bio-Eier von der Frau, die schmecken doch schon viel glücklicher! Da zahlt man doch gerne etwas mehr. Sie hat nie behauptet, dass das echte Bio-Eier sind, das muss ich ihr lassen. Aber sie erklärt auch niemanden, woher die Eier sind.

Vorher hatten die ne Käfig-Legebatterie, die hatte noch nie Bio-Eier. Deswegen hab ich dort nie Eier gekauft. Aber das Gerücht, dass da überall glückliche Hühner rumlaufen ist nicht totzukriegen. Und das für ganz schön teures Geld......

__________________________________________________
www.motorradscheune-welling.de

Ich mag keine Menschen, Tiere oder Pflanzen.
Steine sind OK.

Duck Dunn Offline




Beiträge: 32.872

23.03.2018 16:51
#81 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

"Wenn du es eilig hast, gehe langsam" Sehr-Fuß

Hans-Peter Offline




Beiträge: 21.361

23.03.2018 17:33
#82 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

Gruß
Hans-Peter

Maggi Offline




Beiträge: 38.177

23.03.2018 19:09
#83 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

Zitat
Wir kaufen zur Zeit diese hier:


Allein mir fehlt der Glaube, Euskirchen ist ja nicht weit, vielleicht sollten wir da mal einen Motorradausflug hin machen.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Dagmar Offline




Beiträge: 1.197

23.03.2018 19:58
#84 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

Ruanda hat es vorgemacht. Plastiktüten und anderes Plastikzeugs sind verboten und dürfen nur mit Ausnahmegenehmigung verwendet werden. Ein mal im Monat ist "Putztag", die Ruander haben "Kehrwoche" und putzen ihr Stadtviertel. Irgendwelche Dödel, die ihren Müll fröhlich in die Gegend werfen, werden da vermutlich von normalen Bürgern, also Passanten, die den Mist kurze Zeit später beseitigen müssen, zusammengeschissen.....

Dagmar

Versuch mal, eine Speicherkarte oder ein anderes Kleinteil zu kaufen, das nicht mit Plastikverpackung (allerdings als Diebstahlsschutz) auf die mindeststens 10fache Größe aufgepumpt wurde.

Maggi Offline




Beiträge: 38.177

23.03.2018 20:34
#85 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

Zitat
Versuch mal, eine Speicherkarte oder ein anderes Kleinteil zu kaufen, das nicht mit Plastikverpackung (allerdings als Diebstahlsschutz) auf die mindeststens 10fache Größe aufgepumpt wurde.


Und dann versuche mal diese Verpackung auf zu bekommen.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Dagmar Offline




Beiträge: 1.197

23.03.2018 20:41
#86 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

Keine Gewalt ist auch keine Lösung

Dagmar

Duck Dunn Offline




Beiträge: 32.872

24.03.2018 11:58
#87 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

Zitat von Maggi im Beitrag #83

Zitat
Wir kaufen zur Zeit diese hier:

Allein mir fehlt der Glaube, Euskirchen ist ja nicht weit, vielleicht sollten wir da mal einen Motorradausflug hin machen.



eingeloggt, sobalds wärmer ist meld ich mich bei Dir

"Wenn du es eilig hast, gehe langsam" Sehr-Fuß

keulemaster Offline




Beiträge: 4.900

24.03.2018 20:49
#88 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

Zitat
Hast du dir schon mal überlegt, wie viel Resourcenverschwendung in dem Bargeld steckt? Wie viele Regenwälder müssen für das Papier abgeholzt werden, wie viel Plastik steckt in einem Geldschein? Welche Mengen an Sondermüll entstehen durch ausrangierte Geldscheine? Wie viel Metall muss durch die Arbeit ausgebeuteter Minenarbeiter für Geld gewonnen werden? Wie viel CO² wird durch Geldtransporte in die Luft geblasen und - last, not least - wie viele Menschen sterben an durch Geldscheine übertragene Infektionen?

Grüße
Falcone



Hey Martin
Hast du schon mal überlegt wieviel Resourcenverschwendung zB in Bezahlterminals in Supermarkts steckt?
Wieviel Erdöl, Kupfer, seltene Erden für das ganze Plastik für die Plastikkarten, Netzwerkleitungen, Computer steckt um digital bezahlen zu können?
Alte Geldscheine sind auch kein Sondermüll, die werden ganz einfach verbrannt. Die alten Terminals oder Computer landen in Ghana, dann im meer, dann in den fischen, dann in unser Essen.
Wieviel Metall mus für die Herstellung der ganzen Technologie durch die Arbeit ausgebeuteter Minenarbeiter gefördert werden?
Wieviel CO2 wird durch den Stromverbrauch der ganzen Rechner und Terminals (die ja 24h 365 tage laufen) erzeugt?
Handys haben viel mehr Keime wie Geldscheine, diese werden zB fürs Bargeldlose bezahlen benutzt, und nachdem man das handy in der hand hatte grapscht man alles in der Umgebung weiter an. Wieviel infektionen werden so übertragen?

Klar! Bargeld ist böse und schlecht.

------------------------------------------------------
MEINE SEITE: http://www.keule.org
HHLFORUM: http://www.keule.org/hhlforum

keulemaster Offline




Beiträge: 4.900

24.03.2018 20:55
#89 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

und übrigens meine ähnliche Anfrage vor 5 jahren wegen Plastikvermeidung:

Suche Klopapier und Küchenrollen in Papierverpackung

Da wurden mir sofort die besten Absichten unterstellt!

------------------------------------------------------
MEINE SEITE: http://www.keule.org
HHLFORUM: http://www.keule.org/hhlforum

Falcone Offline




Beiträge: 98.648

25.03.2018 08:38
#90 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

Ich dachte eigentlich, dass man zu meinem Beitrag nicht extra noch einen Satire-Smiley braucht.

Grüße
Falcone

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
«« 52,50...
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen