Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 110 Antworten
und wurde 3.320 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 8
Duck Dunn Offline




Beiträge: 32.917

15.03.2018 14:14
Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

Moinsen,
habe mir diese Woche mal seit Jahren aus Langeweile mal wieder Hart aber Fair angesehen. Es ging um Plastikmüll, Verpackungen, Microplaste.

http://mediathek.daserste.de/Hart-aber-f...mentId=50788764

Reisserisch wie immer ABER, ziemlich am Ende kam eine Dame zu Wort, die versucht, unverpackte Sachen einzukaufen.

Ich startete heute mal einen Selbstversuch:

1 Stange Lauch ( ohne Plastkverpackung)
1 Salatgurke (ohne)
1 rote Paprika ( ohne)
1 Sellerie (ohne)
1 Tüte Bio-Karotten ( in Plastik)
6 Bio Eier ( im Karton)
1 Jogurt als Basis für die Jogurtmaschine zu Hause ( in Plastik, geht irgendwie nicht anders )
3 Buttermilch ( natürlich im Plastikbecher)
1 Bund Grüner Spargel ( leider statt Papier eine Plastikbanderole)
1 Plastikschale Champignons 300g


Das war jetzt nur mal so ein kleiner Einkauf um zu testen was möglich ist. Nur 5 Produkte konnte ich ohne Plastik kaufen, und jetzt kommts, ich war dafür bei Aldi, Lidl und Rewe!

Den nächsten Versuch werde ich mal in meiner Metzgerei starten und eine Tupperbox fürs Fleisch mitbringen. Mal schaun, was die dazu sagen.

Habts Ihr ähnliche Erfahrungen mit dem Drecksplastemüll?

Grüßle
Ducky

"Wenn du es eilig hast, gehe langsam" Sehr-Fuß

3-Rad Offline



Beiträge: 31.442

15.03.2018 14:17
#2 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

Gibt es bei euch in der Nähe einen Wochenmarkt?
Da bekommst du viele Sachen direkt vom Erzeuger ohne Plastik.

magicfire Offline



Beiträge: 4.593

15.03.2018 14:24
#3 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

Sogar aufm Wochenmarkt wird es schwierig, ohne Plastik einzukaufen.

Ich versuche das auch einzugrenzen, aber ich habe schlicht nicht die Zeit, um 5 verschiedene Geschäfte anzufahren, bis ich alles so plastikfrei wie möglich habe. Und nicht das Geld, um alles im Bio-Markt zu kaufen. Aber selbst da ist mir der Plastikwahn schon aufgefallen.

ich könnte kotzen, wenn ich, vor allem bei Bio-Gemüse, die Plastikberge in den Gemüseregalen sehe. Das ist schon ein Widerspruch in sich, eine in Plastik eingeschweißte Bio-Gurke! Vor allem jetzt, im Winter, ist das übel! Im Sommer kommt viel aus dem eigenen Garten oder vom Bauern, der hat jetzt aber nicht viel. Und wenn, dann -ihr ahnt es- in Plastik.

Seitdem es bei uns ziemlich gesund zugeht, hat der Müll echt zugenommen. So ne Packung Nudeln hat eindeutig weniger Müll als ne Gemüsepfanne mit verschiedenen Gemüsesorten. Deswegen hab ich ja auch angefangen, darauf zu achten.

__________________________________________________
www.motorradscheune-welling.de

Ich mag keine Menschen, Tiere oder Pflanzen.
Steine sind OK.

Nisiboy Offline




Beiträge: 4.811

15.03.2018 14:33
#4 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

Wir haben glücklicherweise 3 mal die Woche Markt. Mi. und Sa. normaler, Do. Öko-Markt.
Da geht die Plastikvermeidung ganz gut.

Gemüse kaufe ich die ganze Woche beim Gemüsehändler-Familienbetrieb, bei dem ich alles ohne Plastik kriegen kann. (Und die Eier packt er auch gern in gebrauchte Eierkartons.)

Bei Fleisch und Brot gibt es zum Wochenmarkt keine sinnvolle Alternative. Vor allem im klassischen Supermarkt ist es furchtbar. Extrem bei REWE, denn da sind vor allem die Bio-Sachen eingepackt. Und meine starke Vermutung ist, dass die Kassierer diese Artikel sonst nicht von den anderen unterscheiden können.

Bei Milch und Yoghurt ärgere ich mich besonders, weil es die nur noch in diesen dicken Tetrapacks gibt. So ein einfacher Schlauchbeutel wie früher, der tät mich freun.

Grüße aus dem Norden

Nisiboy

Brundi Online



Beiträge: 30.588

15.03.2018 14:38
#5 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

Zitat von Nisiboy im Beitrag #4
Bei Milch und Yoghurt ärgere ich mich besonders, weil es die nur noch in diesen dicken Tetrapacks gibt
Gibt es beides auch in Glas.

Grüße
Brundi

Falcone Offline




Beiträge: 99.418

15.03.2018 14:52
#6 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

Angeblich lassen sich ja Tetrapacks gut recyclen. Angeblich. Zumindest erscheinen sie mir vernünftiger als eine Plastik-Verpackung.
Mir ist aufgefallen, dass man sich hier (wir haben Aldi, Edeka und Rewe in erreichbarer Nähe) gar nicht mehr an der Kasse wundert, wenn man Obst und Gemüse unverpackt vorlegt. Das machen wohl schon einige so.
Ebenso "angeblich" werden Bio-Produkte in Plastik verpackt, weil sie so nicht in Berührung mit gespritzten oder sonstwie behandelten Produkten kommen können, was wohl für viele Kunden wichtig sei. Außerdem kann man sie so nicht mit herkömmlichen Produkten vermengen und sie bleiben länger frisch.

Brundi, H-Milch gibt es meines Wissens nicht im Glas.

Grüße
Falcone

Nisiboy Offline




Beiträge: 4.811

15.03.2018 15:50
#7 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

Ja, Glas als Verpackungsmaterial ist natürlich sympathisch, aber die Milch ist dann „länger frisch“ und kommt aus Bayern. usw. Ist schon nicht einfach.

Grüße aus dem Norden

Nisiboy

woolf Offline




Beiträge: 7.144

15.03.2018 16:10
#8 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

Den größten Teil unseres Verpackungsmülls machen die Shebaschalen aus.

Grüße,
W-olfgang

Pure Vernunft darf niemals siegen!

Ceterum censeo Carthaginem esse delendam

Falcone Offline




Beiträge: 99.418

15.03.2018 16:48
#9 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten



Ich hab es gewusst: Die Katzen sind schuld!

Grüße
Falcone

Hobby Offline




Beiträge: 34.810

15.03.2018 16:51
#10 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

wie viel Prozent machen denn die WD-40 und Bremsenreiniger Deckel aus ??

.
.
Gruß Hobby

Buggy Offline




Beiträge: 17.983

15.03.2018 16:55
#11 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

Zitat von 3-Rad im Beitrag #2
Gibt es bei euch in der Nähe einen Wochenmarkt?
Da bekommst du viele Sachen direkt vom Erzeuger ohne Plastik.


Bei uns auf dem Wochenmarkt wollen sie mir Kopfsalat in eine Plastiktüte stopfen.
Den haben sie lose rummliegen und wollen ihn dann in Plastik stopfen ....

Gruß
Buggy




Es bleibt auch weiterhin schwierig(Walter Giller)

Niedersachsen first!

Falcone Offline




Beiträge: 99.418

15.03.2018 16:57
#12 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

Zitat
wie viel Prozent machen denn die WD-40 und Bremsenreiniger Deckel aus ??



Ich kaufe WD-40 und Bremsenreiniger selbstverständlich nur lose auf dem Wochenmarkt.

Grüße
Falcone

3-Rad Offline



Beiträge: 31.442

15.03.2018 16:58
#13 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

Bei uns auf dem Wochenmarkt wollen sie mir Kopfsalat in eine Plastiktüte stopfen.
Den haben sie lose rummliegen und wollen ihn dann in Plastik stopfen ....


Du bist doch alt genug um das zu verhindern, oder?

Hobby Offline




Beiträge: 34.810

15.03.2018 17:02
#14 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

Zitat
Ich kaufe WD-40 und Bremsenreiniger selbstverständlich nur lose auf dem Wochenmarkt.




sehr löblich !!
ich hatte ja mal angefragt ob die mir nicht eine Standleitung von Künzelsau aus hoch legen....

.
.
Gruß Hobby

Hans-Peter Offline




Beiträge: 21.612

15.03.2018 17:11
#15 RE: Einkaufen ohne Plastik, unmöglich?? antworten

Bio Gemüse in Plastik ist das Letzte.
Das liegt aber daran, dass es das entspr. in Deutschland momentan nicht gibt und deshalb aus Italien oder Spanien (in Plastik) heran gekarrt wird.

Womit wir schon wieder beim co2 Fußabdruck wären und... wie war das gab es beim "ganzheitlichen" Gedanken nicht auch so was wie den Saisonkalender

Gruß
Hans-Peter

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 8
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen