Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 210 Antworten
und wurde 6.001 mal aufgerufen
 Gespanne
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 15
pvsigi Offline




Beiträge: 815

13.01.2018 14:00
#91 RE: Gespannbauer in Österreich antworten

Zitat von Mattes-do im Beitrag #89
Neben der Sache mit der gleichen Reifengröße eigentlich nicht viel. Ein wenig bessere Bodenhaftung aufgrund der breiteren Lauffläche (4.00 eckig anstatt 100/90 rund). Höhere Tragzahl noch aber das spielt bei unseren W-Gespannen eigentlich ja keine Rolle.


naja, den heidenau gibts ja sowohl in 18 als auch 19 in 4.00 eckig, sollte somit keinen unterschied machen, oder?

Mattes-do Offline




Beiträge: 5.825

13.01.2018 14:02
#92 RE: Gespannbauer in Österreich antworten

Beim 4.00 19 wirds aber eng mit dem vorderen Schutzblech.

Gruß,
Mattes

Wambo Offline




Beiträge: 1.836

13.01.2018 14:10
#93 RE: Gespannbauer in Österreich antworten

Das 18" Rad sieht auch bärig gut aus.

IMG_20170617_170922.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

pvsigi Offline




Beiträge: 815

13.01.2018 14:30
#94 RE: Gespannbauer in Österreich antworten

Zitat von Mattes-do im Beitrag #92
Beim 4.00 19 wirds aber eng mit dem vorderen Schutzblech.


wenn man den koti ein wenig anhebt, geht ein 4.00 auch auf 19“ rein. auf beiden bikes ist der orig koti, auf der ratte nur etwas gekürzt;)
96516C77-D3B5-478D-B9A3-8159D2DCCEB5.jpeg - Bild entfernt (keine Rechte)E9FDD117-EDC5-4A72-B3F2-3A792C189B21.jpeg - Bild entfernt (keine Rechte)

3-Rad Online



Beiträge: 31.539

13.01.2018 14:36
#95 RE: Gespannbauer in Österreich antworten

Zitat
naja, den heidenau gibts ja sowohl in 18 als auch 19 in 4.00 eckig, sollte somit keinen unterschied machen, oder?



Ok, anfangs gab es den nur in 18".
Der ist ha auf Initiative von Hari Schweighofer von Heidenau für die Ural entwickelt worden.
Als 19 Zöller macht der ja auch Sinn.

Das oben Abgebildete Gespann vom I-mac ist meiner Meinung nach das am besten zu fahrende, das ich je ausprobiert habe.

Natürlich ist das schwer an Einzelheiten fest zu machen. In der Gesamtheit wirklich passend.

Schön wäre, wenn der Louis dir das Russenfahrwerk des Beiwagens etwas tiefer legen könnte.

Das macht die ganze Fuhre wesentlich Kurventauglicher.

3-Rad Online



Beiträge: 31.539

13.01.2018 14:41
#96 RE: Gespannbauer in Österreich antworten

Beim Gespann mit Schwinge spielt das Schutzblech keine Rolle. Da wird der Schutzblechhalter passend angefertigt.

pvsigi Offline




Beiträge: 815

13.01.2018 15:00
#97 RE: Gespannbauer in Österreich antworten

tieferlegen - frag ich ihn.
schutzblech - hätte ich auch so gesehen.

Falcone Offline




Beiträge: 99.654

13.01.2018 15:33
#98 RE: Gespannbauer in Österreich antworten

Übertreib´s nicht mit dem Tieferlegen, man will auch mal von einer Bordsteinkante runter, auf einem Feldweg fahren oder gar im Winter durch den Schnee, oder?
Ich mag´s lieber etwas höher. So 12 Zentimeter sollten es schon sein, für meinen Geschmack.

Grüße
Falcone

pvsigi Offline




Beiträge: 815

13.01.2018 15:44
#99 RE: Gespannbauer in Österreich antworten

klar, alles mit maß und ziel, man will ja auch eine schotterstraße oder straßenbaustelle durchfahren können.

3-Rad Online



Beiträge: 31.539

13.01.2018 15:46
#100 RE: Gespannbauer in Österreich antworten

Martin, das Uralfahrgestell ist über 20 cm hoch.
Da ist noch Luft nach unten. Mehr als 10-12 cm Schnee geht mit der W ohnehin nicht.

Falcone Offline




Beiträge: 99.654

13.01.2018 17:15
#101 RE: Gespannbauer in Österreich antworten

Ich hatte übersehen, dass es sich um ein Ural-Fahrgestell handelt. Klar, das kann man bedenkenlos etwas tiefer legen - und das erscheint mir auch wirklich sinnvoll.

Grüße
Falcone

pvsigi Offline




Beiträge: 815

13.01.2018 17:29
#102 RE: Gespannbauer in Österreich antworten

es ist ein ural boot, den hersteller des fahrgestells habe ich nicht hinterfragt. lt. löw wird das teil sowieso an die W angepasst und wo nötig auch zersägt und neu zusammengeschweißt.
ich werde ihn darauf ansprechen, denke aber er wird ohnehin eine sinnvolle abstimmung wählen. er hat mir auch fotos von von ihm umgebauten Ws gezeigt.
er kennt das fzg, somit sollte das dann auch passen

Falcone Offline




Beiträge: 99.654

13.01.2018 17:40
#103 RE: Gespannbauer in Österreich antworten

Zitat
er hat mir auch fotos von von ihm umgebauten Ws gezeigt.



Das wäre ja mal recht spannend. Es würde mich durchaus mal interessieren, welche W-Gespanne es noch gibt. Und es wäre eine Bereicherung hier im Gespann-Thread. Meinst du, er würde dir solche Fotos mal zumailen? Vielleicht unter dem Vorwand, das du in Ruhe mal schauen willst, was so möglich ist.

Grüße
Falcone

Maggi Online




Beiträge: 39.047

13.01.2018 18:21
#104 RE: Gespannbauer in Österreich antworten

Zitat
Das 18" Rad sieht auch bärig gut aus.


Och, so ein 19" Zoll Rad kann das auch ganz gut.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Wambo Offline




Beiträge: 1.836

13.01.2018 18:23
#105 RE: Gespannbauer in Österreich antworten

Ohne Fender kann ich das nicht beurteilen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 15
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen