Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 117 Antworten
und wurde 4.567 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Koenigswelle Offline




Beiträge: 13

28.06.2018 20:32
#106 RE: F1 Kontrollleuchte antworten

Hallo,

ich hatte seit dem Kauf meiner W800 auch immer mal wieder das Problem mit der FI-Leuchte direkt nach dem Start.
Wenn ich die Lampe beim Fahren einfach mal ignoriert habe, kam kurze Zeit später das Notprogramm und sie nahm kein Gas mehr an.
Immer kurz bevor die Lampe anfing zu leuchten, zappelte der Stellhebel des Servomotors für die Kaltstartverstellung wild umher.

Meiner Meinung nach ist der gesamte Mechanismus zu schwergängig für den schwachen Servomotor

Da ich sowieso keine Lust auf eine Drehzahl von 1.500 1/min direkt nach dem Start hatte, habe ich kurzerhand die starke Feder an dem Hebelmechanismus gegen eine sehr schwache Feder ausgetauscht.

Jetzt hat der Hebel keinen Widerstand mehr und fängt auch nicht mehr an zu zappeln.
Seitdem hatte ich kein FI-Lämpchen mehr nach dem Start leuchten

Der Stellbefehl geht nun quasi ins leere und wird nicht mehr an den Gaszug weitergegeben, da die schwächere Feder sofort zusammengeht.
Im kalten Zustand hat sie nun eine Leerlaufdrehzahl von 800 1/min und wenn sie nach ca. 5 min warm ist, sind es 1.100 1/min.|addpics|lit-1-d99e.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

PeWe Offline




Beiträge: 18.984

28.06.2018 20:44
#107 RE: F1 Kontrollleuchte antworten

Immer diese Probleme mit der Replika....

LG
PeWe

"...Ich fahre so langsam, dass man mich nicht blitzen muss – mich kann man
malen!"

Joggi Offline




Beiträge: 2.210

28.06.2018 20:57
#108 RE: F1 Kontrollleuchte antworten

Naja, wenn ich anderswo ständig was von Vergaserinkontinenz, Schwimmer-, Nadel- Sonstwasproblemen lese, ....

Gruß
Joggi

Falcone Offline




Beiträge: 99.430

28.06.2018 21:40
#109 RE: F1 Kontrollleuchte antworten

Ein guter Tipp, wie ich finde. Danke.

Grüße
Falcone

Wisedrum Offline




Beiträge: 5.538

29.06.2018 01:46
#110 RE: F1 Kontrollleuchte antworten

Fragt sich nur, ob die 800 Touren im kalten Zustand so gesund für den Motor sind oder ob der Motor dann nicht besser im Leerlauf leicht bei Laune gehalten werden sollte, bis er zu irgendwas um 1.000 U/min langsam erwärmt gefunden hat? Die zeitweilig selbständige Erhöhung der Drehzahl bei auch nur dem Anflug nach erkalteter Maschine immer wieder aufs Neue schmeckt mir allerdings auch nicht. Was für eine leichte, passende Feder hast Du denn genommen und wo gibt's die, Königswelle?

Wisedrum

Falcone Offline




Beiträge: 99.430

29.06.2018 07:58
#111 RE: F1 Kontrollleuchte antworten

Bei welcher Drehzahl der Motor war wird, ist egal. Bei geringerer Drehzahl dauert es halt eine kleine Weile länger. Grundsätzlich ist eine geringere Drehzahl motorschonender, solange das Gemisch so zusammengesetzt ist, dass er nicht aus geht. Allenfalls im Winter könnte sich zeigen, dass die Drehzahl zu gering ist. Das müsste man dann sehen.
Die Ölpumpe der W ist jedenfalls stark genug, dass auch schon innerhalb der ersten Umdrehungen ausreichend Öl an der Nockenwelle ankommt, deren Nocken ja zudem auch noch durch kleine Wannen panschen.

Grüße
Falcone

Serpel Offline




Beiträge: 41.704

29.06.2018 08:48
#112 RE: F1 Kontrollleuchte antworten

Ulf meinte mal zur Belastung der Nockenspitzen bei niedrigen Drehzahlen:

An der Nockenspitze hast du nur eine sehr kleine Auflagefläche und gleichzeitig den maximalen Federdruck.
Vor allem, wenn das Öl noch kalt ist, kann das bei niedrigen Drehzahlen heikel werden.
Bei höheren Drehzahlen ist die Spitze der Nocke weniger belastet, weil das Ventil hier schon stärker von der Nocke abhebt.


Und die Ingenieure bei Kawasaki sind vermutlich auch nicht ganz doof.

Gruß
Serpel

"DA SIND WIR LETZTES MAL AUCH GESESSEN MIT BLICK AUF DAS MURMELTIER!"

Wisedrum Offline




Beiträge: 5.538

29.06.2018 09:20
#113 RE: F1 Kontrollleuchte antworten

Abgesehen davon, bei einem steuerkettengetriebenen Nockenwellenantrieb ist es nicht sehr vorteilhaft, die Leerlaufdrehzahl zu tief zu wählen, warm oder kalt, da der Gleichlauf der Kette so nicht gegeben ist, eher ein Schlagen.

Die W besitzt ja ihre Königswelle, der es egal sein, dürfte mit welcher Drehzahl sie läuft.

Dennoch wurde hier im Forum schon mal darüber befunden, wo ist halt die Frage, ob es gut ist, die Leerlaufdrehzahl bis tief in den Keller abzusenken bei der 650er, was zweifellos geht. Meine gelesen zu haben, dass das Wider überwog.

Die 800er besitzt ihre Einspritzanlage, die sich wohl unter 1.000 Umdrehungen nicht so wohl fühlt, warum auch immer. Mittels der Leerlaufstellschraube lässt sich auch bei ihr der Leerlauf tief hinabregeln, was ich nicht tue.

Obwohl mir diese ständige Drehzahlanhebung beim kalten Motor nicht sehr gefällt, werde ich's dabei belassen und die darauffolgende, selbständige Absenkung aussitzen bei jeder Fahrt. Denke auch, Kawa weiß, warum das so ist und wohl so sein muss.

Zumal noch im Raum steht, wie sich der Motor in kalten Jahreszeiten mit den 800 Umdrehungen verhalten wird, was für nur Sommerfahrer ohne Belang ist.

Wisedrum

Ello Offline




Beiträge: 826

29.06.2018 09:42
#114 RE: F1 Kontrollleuchte antworten

Laut WHB soll die Leerlaufdrehzahl bei warmen Motor um 1200 (+/-50) U/min liegen. Im kalten Zustand ist sie höher, senkt sich aber in der Zeit, in der ich mir in aller Ruhe Helm und Handschuhe anziehe, ab. Ich denke mir so soll das.
Das Problem mit der FI-Leuchte und einem nervös zappelndem Gestänge hatte ich anfangs auch gelegentlich. Hier wurde mal thematisiert etwas Öl oder WD40 zu verwenden. Ich habe daraufhin das Gestänge mit ein klein wenig WD40 eingesprüht und seitdem ist Ruhe. Funzt einwandfrei.

Falcone Offline




Beiträge: 99.430

29.06.2018 09:55
#115 RE: F1 Kontrollleuchte antworten

Ulf hat natürlich grundsätzlich recht, aber da sind dann Drehzahlen von 600/min und Vergleichbares im Gespräch gewesen - und das geht auch auf Dauer auf die Pleuellager. Die W650 hat eine Leerlaufdrehzahl von 900 und hält damit vermutlich lange - oder gibt es andere Erfahrungen? Und da die W800 in diesem Bereich genauso konstruiert ist, sehe ich keine Probleme.
In der MOTORRAD hat ja auch mal im Dauertest anno tobac gestanden, dass die Nocken der W verschleißen. Dass dem nicht so ist, haben die letzten knapp 20 Jahre ja hinlänglich bewiesen.

Das alles ist ja aber eine rein theoretische Diskussion. In der Praxis funktionieren die W800 ja in aller Regel einwandfrei, das EFI-Leuchten-Thema gilt zudem als behoben. Sollte es dennoch vorkommen, gibt es ja genügend Lösungen. Das mit der Feder ist ja nur eine Möglichkeit davon und ein durchaus interessanter Ansatz.

Grüße
Falcone

Wisedrum Offline




Beiträge: 5.538

29.06.2018 10:05
#116 RE: F1 Kontrollleuchte antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #115

In der MOTORRAD hat ja auch mal im Dauertest anno tobac gestanden, dass die Nocken der W verschleißen. Dass dem nicht so ist, haben die letzten knapp 20 Jahre ja hinlänglich bewiesen.


In einer Motorrad News schlug man anschließend in die gleiche Kerbe und verstieg sich in die Behauptung in einer Gebrauchtberatung, dass ab 50.000km eine Überholung des Zylinderkopfes ansteht.

Meine W800 ist aus dem gleichen Holz wie die 650er geschnitzt. Demnach ist es bald bei ihrer Laufleistung so weit. Aber denkste, weit gefehlt, die Behauptung teile ich nicht. Keine Ahnung, auf welche einschlägigen und belegbaren Erfahrungswerte diese Schreiberlinge zurückgreifen oder ob sie nur einfach einmal irgendwo aufgeworfenes leichtfertig unreflektiert abkritzeln, um solche Aussagen zu treffen.

Wisedrum

Koenigswelle Offline




Beiträge: 13

29.06.2018 10:06
#117 RE: F1 Kontrollleuchte antworten

@Wisedrum

Die Feder hatte ich noch rumliegen, kann dir also nicht genau sagen was für eine das ist.
War glaube ich mal ein Überbleibsel aus der Mechanik eines alten VHS-Rekorders
Sie dient auch eher dazu, dass der Mechanismus nicht lose rumklappert, sondern eine gewisse grundspannung besitzt.

Niedrige Drehzahlen sind generell Gift für die Nocken bzw. deren Härteschicht.
Da ich jedoch meine Maschine nicht warmlaufen lasse, sondern den Motor erst anmache wenn ich auch direkt losfahre, bin ich sowieso nur sehr kurz in diesem Drehzahlbereich.
An der ersten Ampel wo ich zum Stehen komme, ist die Leerlaufdrehzahl bereits im 4-stelligen Bereich.

Viel nerviger fand ich das nervöse Motorverhalten nach dem Start mit 1.500 1/min, da man mit dieser Drehzahl keine Motorbremse machen kann und die Maschine eher noch Gas gibt
Nicht so schön in langsamen Kurven in der Stadt...

Bevor ich diese Lösung für mich gewählt hatte, hatte ich auch zuerst das Gestänge mit Teflonspray bearbeitet.
Die Lösung hielt genau 2 Wochen, bevor der Mist wieder anfing.
Musste sogar teilweise 3 mal den Motor wieder Aus und An machen, bevor die FI-Lampe aus blieb...und das bei noch warmem Motor nach einem kurzen Zwischenstopp an einem Eiscafe...

Wisedrum Offline




Beiträge: 5.538

29.06.2018 10:21
#118 RE: F1 Kontrollleuchte antworten

Kenne ich alles nur zu gut und empfand es ebenfalls als obernervig und für so einen erfahrenen Großserienmotorradhersteller als peinliches Aushängeschild.....

Ölungen und sonstiges, 'f(l)männisches' Getüdel der Vertragswerkststatt an der Einspritzanlage brachten keinerlei Veränderungen, das Problem begann sich im Gegenteil nur noch weiter zuzuspitzen. Einzig ein neues, leichtgängieres Drosselklappengestänge erzog meiner W nachhaltig diese eigenartig und teils mit einem Notlaufprogramm behaftete Marotte ab. Selbst wenn hier andere Lösungen, möchte sie eher nur als Versuche bezeichnen, angerissen wurden in der Vergangenheit, ohne sie in Gänze detaillert dargestellt bekommen zu haben, lasse ich mich zu der Behauptung hinreissen, dass die 'einzig wahre und wirksamste' Lösung bei diesem Missstand in eben dem neuentwickelten Gestänge liegt, dass nicht ohne Grund von Kawa seit seiner Erfindung in die Produktion einfloss, um damit diese merkwürdige Erscheinung grundlegend aus der Welt der W zu schaffen und somit Klagen darüber den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Es kann natürlich auch sein, dass sich Ws mit der Zeit selbst heilen, wovon nicht auszugehen ist. Ein befreundeter W800 Fahrer, dessen Maschine ein Jahr jünger als meine ist, also zur Erstauflage gehört, stellt mir immer mal die Frage, was es denn mit dieser manchmal nicht erlöschenden FI Kontrollleuchte auf sich hat. Ich erzähle ihm dann immer das Gleiche....sein Maschine hat dieses, bei ihm noch gelegentliche Zicken nicht abgestellt, wie auch...

Da er zu busy oder lazy ist, die Maschine vermehrter als nur sehr sporadisch zu nutzen, belässt er es beim Status Quo und findet sich ab. Den Zeitpunkt für eine teuere und für mich einzig annehmbare Lösung dieses Problems, die es mit Nachdruck mal umsonst gab, hat er eh verpennt.

Wisedrum

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
16 Jahre »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen