Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 750 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
shiny Offline



Beiträge: 8

12.04.2019 22:38
Falschluft & Tuning light und ein paar Fragen Antworten

Hallo,

[sorry für die eventuelle Schreibfehler]
Meine W (2001, 64000km, erst seit letztes Jahr und 18000km in meinen Besitz) 'stottert' ziemlich so um die 3000 Umdrehungen (motor & Auspuff original, vergaser etc noch nicht geöffnet gehabt). Nach einiges herumsuchen (gemischeinstelschraube, neue Kerzen, Ventile eingestellt, ...) habe jetzt gemerkt das er scheinbar Falschluft zieht: bremsenreiniger auf die Ansaugstutzen erhöht die Umdrehungen -> rechne mal mit undichte Ansaugstutzen.

Werde also mal neue Ansaugstutzen kaufen und den Vergaser ausbauen um die Anzaugstutzen ein zu bauen.

Frage 1: Gibt's eine Anleitung dafür — vergaser ausbauen? (gesucht aber nicht gefunden im Datenbank)
Frage 2: Wie wahrscheinlich ist es das auch die Stutzen zwischen Luftbox & vergaser erneuert werden müssen?

Wenn vergaser und Luftbox dann schon raus sind, hätte ich gerne gleich das 'Tuning Light' gemacht.
(Links zu Tuning-Themen) erklärt schön wie der Luftbox raus kommt und was gemacht werden muss. Das der vergaser neue düsen braucht nachher ist auch erwähnt nur finde ich nicht welche genau. Wahrscheinlich sind momentan die original düsen drinnen.

Frage 3: Welche neue jets sollen rein im Vergaser wenn der Luftbox geöffnet ist: Main Jet #120 und Pilot Jet #38? Wass ist los mit die 'Düsennadel-Unterlegscheiben'? Was muss man damit?
Frage 4: Wenn der vergaser dann schon offen ist, macht es sinn die Schwimmer Nadelventile gleich mit zu wechseln?
Frage 5: und die Vergaser Dichtungen? Gleich mit wechseln?

Habe da auch einiges gelesen über die Nockenwelle / Steuerzeiten Einstellung - ich fahre gerne mit niedrige Umdrehungen.
Frage 6: Muss die ganze Nockenwelle ausgebaut werden um die Steuerzeiten ein zu stellen - oder geht das auch während das Teil eingebaut bleibt?

Danke vielmals für die Unterstützung!
Grüße

shiny

w650 - 2001

Falcone Offline




Beiträge: 104.122

13.04.2019 08:09
#2 RE: Falschluft & Tuning light und ein paar Fragen Antworten

Hier findest du Hinweise zum Ausbau der Luftfilterkästen:
W springt nach Winterpause nicht an - Schwimmernadelventil lösen

Zu Fragen 1 und 2:
Die Ansauggummis zwischen Vergaser und Luftfilterkasten verhärten mit den Jahren. Rissig werden sie nicht. Auch wenn sie jetzt noch richtig und fest sitzen, kann es sein, dass du sie nur sehr schwer wieder in Position bringen kannst. Es besteht dann die Gefahr, dass sie nicht mehr fest sitzen und sich später während der Fahrt am Luftfilterkasten lösen. Die W läuft dann nur noch sehr schlecht. Ich empfehle dir daher, bei dieser Gelegenheit nicht nur die Gummis zwischen Vergaser und Zylinderkopf sondern auch zwischen Vergaser und Luftfilter zu erneuern.

Grüße
Falcone

Falcone Offline




Beiträge: 104.122

13.04.2019 09:01
#3 RE: Falschluft & Tuning light und ein paar Fragen Antworten

In der Anleitung von Captain Jake steht auch, wie man die Luftfilterkästen aus- und einbaut.

Das "Tuning" von Captain Jake bringt nicht viel, eigentlich bringt es gar nichts. Die W wird etwas lauter und dann glaubt man gerne, dass sie mehr Leistung hat.
Für ein wirkliches "Tuning Light" muss der Airbox mehr Luft verschafft werden und dann musst du auch die Düsen ändern und die Düsennadel etwas anheben.

Zu Frage 4: Schau dir die Nadelventile an. Wenn die vier Kanten sauber und glatt sind, musst du sie nicht erneuern. Wenn die Kanten nur ganz leicht rauh sind, kannst du sie glätten. Wenn sie schon angefressen und aufgeblüht sind, dann wechselst du die Ventile besser aus.

Zu Frage 5: Es gibt am Vergaser keine Dichtungen, die ausgewechselt werden müssen.

Zu Frage 6: Die Einstellung über den Nonius der Nockenwelle ist schon korrekt ab Werk eingestellt. Hier solltest du nur etwas verändern, wenn du die geeigneten Messmöglichkeiten und entsprechende Erfahrung hast. Also besser die Finger davon lassen.

Wenn du gerne mit niedrigen Umdrehungen fährst, ist die W schon ab Werk optimal abgestimmt. Alle Veränderungen, wie Kürzen der Übersetzung, Tuning Light und Änderungen am Nonius dienen der Leistungssteigerung bei höheren Umdrehungen. Mehr Drehmoment und Leistung bei niedrigen Umdrehungen erreichst du durch eine Hubraumvergrößerung. Aber das ist teuer.

Grüße
Falcone

shiny Offline



Beiträge: 8

13.04.2019 13:04
#4 RE: Falschluft & Tuning light und ein paar Fragen Antworten

danke schon mal für die schnelle Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #3
Für ein wirkliches "Tuning Light" muss der Airbox mehr Luft verschafft werden und dann musst du auch die Düsen ändern und die Düsennadel etwas anheben.


Heist das das man mehr machen muss mit den Airbox als was in Jakes Anleitung beschrieben ist?
WELCHE Düsen müssen dann rein und wieviel müssen die Düsennadel angehoben werden?

Zitat von Falcone im Beitrag #3
Zu Frage 5: Es gibt am Vergaser keine Dichtungen, die ausgewechselt werden müssen.


Schwimmerkammerdichtung?

Zitat von Falcone im Beitrag #3
Zu Frage 6: Die Einstellung über den Nonius der Nockenwelle ist schon korrekt ab Werk eingestellt. Hier solltest du nur etwas verändern, wenn du die geeigneten Messmöglichkeiten und entsprechende Erfahrung hast.


Nur aus Interesse, muss die Nockenwelle dafür ausgebaut werden?

danke & Grüße

w650 - 2001

Friedo Offline




Beiträge: 2.993

13.04.2019 13:31
#5 RE: Falschluft & Tuning light und ein paar Fragen Antworten

Nein, da ist kein Bedarf, auch der Ventildeckel muss nicht abgebaut werden.

LG
Friedo

Falcone Offline




Beiträge: 104.122

13.04.2019 18:39
#6 RE: Falschluft & Tuning light und ein paar Fragen Antworten

Zitat
Heist das das man mehr machen muss mit den Airbox als was in Jakes Anleitung beschrieben ist?
WELCHE Düsen müssen dann rein und wieviel müssen die Düsennadel angehoben werden?



Ja. Du brauchst eine zusätzliche Luftzufuhr-Öffnung von ca. 20 cm². Dann passen Hauptdüse 130 und Leerlaufdüse 40, sowie eine Anhebung der Düsennadel um ca. 0,3mm. Die Feinjustierung erfolgt dann am besten auf dem Prüfstand.

Zitat
Schwimmerkammerdichtung?


... kannst du weiterverwenden, wenn du sie nicht kaputt machst.

Zitat
muss die Nockenwelle dafür ausgebaut werden?


Ja.

Grüße
Falcone

Friedo Offline




Beiträge: 2.993

13.04.2019 20:13
#7 RE: Falschluft & Tuning light und ein paar Fragen Antworten

Hatte ich überlesen, dass die Steuerzeiten auch geändert werden sollen – dann muss die Nockenwelle natürlich raus

larumo Offline



Beiträge: 28

15.04.2019 12:02
#8 RE: Falschluft & Tuning light und ein paar Fragen Antworten

und hier ein Link zu den verloren geglaubten Anleitungen aus diesem Faden: Links zu Tuning-Themen


Das Internet vergisst nicht

https://web.archive.org/web/201402181229...%20index(E).htm

 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz