Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2.045 Antworten
und wurde 49.474 mal aufgerufen
 Autos
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 137
Soulie Offline




Beiträge: 27.210

26.10.2013 20:08
#16 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie antworten

Das Popcorn-Beispiel mag ja nett sein, die Sache mit dem ausgekippten edlen Vino finde ich dagegen unpassend.
Man hat so'n bisschen den Eindruck, als habe der gute Mann seine Dialektik aus den USA.
Und dennoch finde ich vieles interessant, was er sagt. Und obwohl alle wissen, dass das Ölzeitalter ausläuft,
gibt es Leute, die sich Dinosaurier kaufen, die noch mehr saufen als normale Autos.
Und die werden derzeit sogar mehr!
Schnell noch mal ordentlich Sprit verblasen, bevor nix mehr geht?

Falcone Offline




Beiträge: 103.565

26.10.2013 20:13
#17 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie antworten

Zitat
Und obwohl alle wissen, dass das Ölzeitalter ausläuft,



Allein das ist schon relativ. Denn eigentlich sitzen wir schon seit 20 Jahren ohne einen Tropfen Öl da. So zumindest die Aussage während der Ölkrise der 70er.

Dennoch bin ich der Meinung, dass das E-Auto kommen wird. Und ich finde das sogar gut. Ich wäre auch ein potentieller Kunde.

Aber der Typ im Film scheint mir eher einer der Sorte Schwätzer und Schwaller zu sein.

Grüße
Falcone

Zephyr Offline




Beiträge: 9.528

26.10.2013 20:15
#18 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie antworten

Zitat von Soulie im Beitrag #16
Schnell noch mal ordentlich Sprit verblasen, bevor nix mehr geht?



Es gibt keine Autos mehr, die 20 - 30 PS haben (Käferklasse).
Hier muß umgedacht werden.

C4

Maggi Offline




Beiträge: 41.086

26.10.2013 20:25
#19 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie antworten

Zitat
Denn eigentlich sitzen wir schon seit 20 Jahren ohne einen Tropfen Öl da


Wenn wir wirklich noch so viel Öl haben, frage ich mich wieso dann Fracking auf einmal in aller Munde ist.

Zitat
Es gibt keine Autos mehr, die 20 - 30 PS haben (Käferklasse).


Bei dem ganzen Firlefanz, der heute in Autos eingebaut (werden muß) wird würde man so ein Vehikel mit 20 Ps wahrscheinlich gar nicht mehr von der Stelle bekommen.

--
grossmagguls Blog
hco rewwe hcslök ,skcus wmb
Wer das liest ist doof!
Wer das nicht lesen kann, braucht eine Brille oder kennt [STRG+] nicht!

Soulie Offline




Beiträge: 27.210

26.10.2013 20:48
#20 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie antworten

Zitat von Zephyr im Beitrag #18
Zitat von Soulie im Beitrag #16
Schnell noch mal ordentlich Sprit verblasen, bevor nix mehr geht?



Es gibt keine Autos mehr, die 20 - 30 PS haben (Käferklasse).
Hier muß umgedacht werden.

C4


Den Hinweis verstehe ich jetzt nicht.

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

26.10.2013 20:58
#21 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie antworten

Zitat von Soulie im Beitrag #16
....... die Sache mit dem ausgekippten edlen Vino finde ich dagegen unpassend.
.....

Geht mir genau so. Man könnte diesem Herrn ja mal einen Haufen traubentragender Reben vor die Füße legen und ihn schätzen lassen, wieviel Wein man daraus denn gewinnen könne. Ob er auf 20 % kommt ?

Oder man trinkt mit ihm einen guten Tropfen und fragt ihn dann, wieso er eigentlich mit 12 oder 13% Wirkungsgrad zufrieden ist, wenn es doch Stroh-Rum mit 80% gibt . . .

Die stoische Wiederholung des Wirkungsgrades von 20% für Verbrennungsmotoren macht diesen nicht richtiger. Aber egal, ein Zukunftsforscher muß nicht Recht haben, er wird auch nicht daran gemessen, ob es denn eintritt, sondern an seinem AUFtritt.

Lassen wir uns also an diesen Reden eines wohlgenährten Herren weiterhin berauschen - wenn auch nur mit eingeschränktem Wirkungsgrad.




Gruß

Wännä

Zephyr Offline




Beiträge: 9.528

26.10.2013 21:23
#22 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie antworten

Zitat von Soulie im Beitrag #20
Zitat von Zephyr im Beitrag #18
Zitat von Soulie im Beitrag #16
Schnell noch mal ordentlich Sprit verblasen, bevor nix mehr geht?



Es gibt keine Autos mehr, die 20 - 30 PS haben (Käferklasse).
Hier muß umgedacht werden.

C4


Den Hinweis verstehe ich jetzt nicht.



Ich meine damit, daß der einzelne SUV Konsument eigentlich gar nicht so die Wahl hat. Macht man sich nämlich mal die Mühe, nach kleinnmotorigen Neuwagen zu suchen, kann man lange suchen. Gibt es schlicht nicht, werden nicht gebaut und nicht angeboten.

So kann man denn guten Gewissens mit 80 PS einsteigen, 4 Liter Verbrauch versprochen (wenn man immer nur Viertelgas fährt). Macht aber keiner.

Und wie Maggi schon sagte, auch die ganzen technischen "Fortschritte" wollen ja gefüttert werden.

So wird denn der Sprit verjubelt, daß es nur so CO - zweit.

C4

Sonnenfürst Offline




Beiträge: 5.402

26.10.2013 22:00
#23 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie antworten

Sagen wir es mal so,der erste VW Polo aus den 70ern mit einem modernen Dieselmotor würde bestimmt noch deutlich unter 900 kG wiegen und noch sparsamer als dieser heutige Lupo sein.

--Die Leistung zählt und der "Sound" muß stimmen!--

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

26.10.2013 23:08
#24 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie antworten

Zitat
So wird denn der Sprit verjubelt, daß es nur so CO - zweit.


Was für ein literarisch wertvoller Satz: Ich COzweie.



Gruß

Wännä

Sonnenfürst Offline




Beiträge: 5.402

26.10.2013 23:11
#25 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie antworten

--Aber der Typ im Film scheint mir eher einer der Sorte Schwätzer und Schwaller zu sein.--

Sag ich doch...

--Die Leistung zählt und der "Sound" muß stimmen!--

Skinny Offline




Beiträge: 1.470

27.10.2013 15:58
#26 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie antworten

Zitat
--Aber der Typ im Film scheint mir eher einer der Sorte Schwätzer und Schwaller zu sein.--


Wenn ich mir das Managertum der deutschen Großindustrie anschaue, sehe ich zu dem hier keinen Unterschied.
Nur werden die entscheiden, wie wir weiter unterwegs sind.

Egal, ob der Redner faktisch recht hat, er hat den Trend aufgezeigt. Und die deutsche Politik und Automobillobby
hat seit 30 Jahren (Schwungrad-Polo) verhindert, daß modern weitergedacht wird. Juni 2000 habe ich mir den 3L Lupo gekauft,
weil ich dachte, wenn der aufgebraucht ist, dann ist die Zeit der Wasserstoff/Elektroautos den Kinderschuhen entwachsen.
Es wird endlich mal Zeit. Und wenn ein Tesla 80.000 € kostet und 400.000 km hält, dann reicht das bei mir 40 Jahre (ich hab ja noch meine Ws).
Rechnet das doch mal um...

----------------------------------------------

I'm not fat! I'm big-boned!
Screw you guys. I'm going home!
Cannot possibly fail...a second time.

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.263

27.10.2013 16:43
#27 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie antworten

im endeffekt wird er recht haben, aber alles was er sagt muss um 10-15 Jahre nach hinten geschoben werden, der Zeitplan den er da an die wand malt ist utopisch

 



ich bin Motorradfahrer, kein Motorradposer.
fuck you NSA

Serpel Online




Beiträge: 44.145

27.10.2013 16:44
#28 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie antworten

Denk an das Popcorn, Jörg - ein Mal gepoppt hat es bereits.

Gruß
Serpel

Sonnenfürst Offline




Beiträge: 5.402

27.10.2013 16:54
#29 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie antworten

Ja also ich habe heute auch bereits einmal gepoppt.

Maggi Offline




Beiträge: 41.086

27.10.2013 17:16
#30 RE: Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie antworten

Pringles gegessen?

--
grossmagguls Blog
hco rewwe hcslök ,skcus wmb
Wer das liest ist doof!
Wer das nicht lesen kann, braucht eine Brille oder kennt [STRG+] nicht!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 137
Obacht! »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen