Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 100 Antworten
und wurde 4.001 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Wännä Offline




Beiträge: 17.488

18.09.2013 13:49
#46 RE: Zündkurven Antworten

Was denn?

Ist doch super !

Wobei, man hätte ja auch ein Nivea-Cremedöschen verwenden können . . . .



Gruß

Wännä

mappen Offline




Beiträge: 15.018

19.09.2013 10:31
#47  Zündkurven Antworten

tach

mal ne doofe frage, warum versucht ihr nicht eine zweite kerze pro zylinder zu implantieren,
dann verkürzt sich die ganze prozedur doch erheblich...

wenn bei meinem herrn lehmann die kleine kerze ausfällt merkt man das sofort, als wenn der
4. zylinder fehlt

gas

mappen




Ulf Offline




Beiträge: 13.031

19.09.2013 10:37
#48 RE: Zündkurven Antworten

Moin

eine zweite Kerze wäre eine Möglichkeit.
Bei einem Vierventiler mit zentraler Kerze (und relativ kleiner Bohrung) steht der Aufwand aber in keinem Verhältnis zum Ergebnis.

Grüße
Ulf

Wännä Offline




Beiträge: 17.488

19.09.2013 11:09
#49 RE: Zündkurven Antworten

Hi,

das ist genau der Punkt. Je mehr die Zylinderkopffläche ausgenutzt wird für den Gaswechsel, desto weniger Platz bleibt für Zusatzspielereien.

Vor Jahren hab ich mal von der Idee gelesen, Gemische per Laser zu zünden und diesen Strahl durch Glasleitkabel in den oder in die Zylinder zu leiten. Leider weiß ich nicht, was draus geworden ist. Ich gehe mal davon aus, daß die Übergangsstelle im Brennraum verrußen kann und dann der Laser seinen eigenen Leiter aufißt, bzw. aufschmilzt.

Aber schick wärs. Dann könnte man noch ein bißchen was tun an der Verbrennung.

Gruß

Wännä

Axel J Offline




Beiträge: 13.010

19.09.2013 11:31
#50 RE: Zündkurven Antworten

Zitat
... Dann könnte man noch ein bißchen was tun an der Verbrennung....



Ich seh schon, lauter Pyromanen hier


Axel

-

Falcone Online




Beiträge: 112.617

19.09.2013 11:55
#51 RE: Zündkurven Antworten

Ich halte ja die Renaissance der Glühzündung für gekommen.

Grüße
Falcone

Luja-sog-i Offline



Beiträge: 16.357

19.09.2013 11:56
#52 RE: Zündkurven Antworten

Lanz???? Au ja!


Gruß
Monti

-------------------------------------------------
"Und wenn alle anderen die von der Partei verbreitete Lüge glaubten - wenn alle Aufzeichnungen gleich lauteten -, dann ging die Lüge in die Geschichte ein und wurde Wahrheit." George Orwell:1984

Was auch immer geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man Euch zieht, auch noch zu trinken!
Erich Kästner

Axel J Offline




Beiträge: 13.010

19.09.2013 16:20
#53 RE: Zündkurven Antworten

Zitat von Wännä im Beitrag #49
... Vor Jahren hab ich mal von der Idee gelesen, Gemische per Laser zu zünden und diesen Strahl durch Glasleitkabel in den oder in die Zylinder zu leiten. Leider weiß ich nicht, was draus geworden ist.


war da nicht auch irgendwas mit "Plasmazündung"? Ich meine, mich erinnern zu können, irgendwie.


Mal was anderes zu dem Themenkreis: die Quetschkanten (bei Ottomotoren) sind wohl out. Jedenfalls sind die mir seit vielen Jahren nicht mehr untergekommen, andererseits scheint der Apfelbeck mit seinem Vierventilkopf und zentraler Kerze heutzutage Stand der Dinge zu sein, Audi ist ja von seinem Fünfventiler brav wieder zurück. Wie sieht es bei Yamaha aus?


Axel

-

Ulf Offline




Beiträge: 13.031

19.09.2013 17:11
#54 RE: Zündkurven Antworten

Moin Axel

Den Vierventiler mit zentraler Kerze gab es schon lange vor Apfelbeck.
Den eigentlichen Apfelbeck Kopf mt den gegenüberliegenden Ventilen hab ich schon lange nicht mehr gesehen.
Zuletzt mal in einer SOS DR Big. Da scheint er ordentlich funktioniert zu haben.

Grüße
Ulf

Falcone Online




Beiträge: 112.617

19.09.2013 17:49
#55 RE: Zündkurven Antworten

Gab es einen Apfelbeck-Kopf eigentlich überhaupt mal in der Serie?
Mir sind momentan nur radial angeordnete Ventile präsent, aber eben paarweise.

Grüße
Falcone

Schuppimax Offline



Beiträge: 137

19.09.2013 18:22
#56 RE: Zündkurven Antworten

Hallo
Bei den heutigen Brennraumformen braucht man keine Quetschkante mehr. Mit den früher üblichen Halbkugelförmigen Zweiventiler mit seitlich angeordneter Zündkerze sah das anders aus, da brauchte man die Quetschkante für eine einigermasen homogene Verbrennung.
Vierentiler gab es seit 1914 in Flugmotoren. Bei Motorrädern blib nur der Motor der Rudge bis 1940 beim Vierventiler Radial angeordnet. Damals waren die Köpfe aus Guss oder Bronce gegossen und litten unter Rissbildung zwischen den Ventielen. Quelle Apfelbeck
Gruß Schuppimax

Axel J Offline




Beiträge: 13.010

19.09.2013 18:23
#57 RE: Zündkurven Antworten

Zitat von Ulf im Beitrag #54
... Den eigentlichen Apfelbeck Kopf mt den gegenüberliegenden Ventilen hab ich schon lange nicht mehr gesehen...


Oh, das habe ich verwechselt, für mich war aus dem Gedächtnis Apfelbeck = Vierventil radial angeordnet. Ich werde älter

Axel

-

Falcone Online




Beiträge: 112.617

19.09.2013 18:29
#58 RE: Zündkurven Antworten

Hatte das nicht zuletzt noch der F650-Zylinderkopf?

Grüße
Falcone

Ulf Offline




Beiträge: 13.031

19.09.2013 19:02
#59 RE: Zündkurven Antworten

Moin auch

radial findest du auf jeden Fall noch in den luftgekühlten DOHC Boxern (bei den neuen WCs weiß ich es nicht) und in aktuellen MV Agustas.
Die Scheiße ist, daß das Schleifen eines neuen Nockenprofils dadurch extrem aufwendig wird.

Grüße
Ulf

Wännä Offline




Beiträge: 17.488

20.09.2013 08:26
#60 RE: Zündkurven Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #51
Ich halte ja die Renaissance der Glühzündung für gekommen.


Würde es Dich jetzt wundern, wenn der neue Gasmotor von MAN genau auf dieses Konzept setzt und auch schon Patente dafür hat? Es ist allerdings ein Langsamläufer, der nur 1500/min macht, also die halbe Synchrondrehzahl des Wechselstroms.

Die Problematik ist bei Gasmotoren ganz verschärft, weil es bisher nicht befriedigend gelingt, das komplette Gemisch innerhalb der gewünschten Zeiten abbrennen zu lassen. PKW, die auf Gas umgestellt werden, verlieren aus diesem Grund bei höheren Drehzahlen an Leistung. Die Abgastemperatur steigt und teils sind schon Ventilschäden aufgetreten.

So hat MAN sich was einfallen lassen und an einer Glühkerze geforscht und entwickelt, die ausreichend Zündenergie ins Gemisch bringen soll. Um die Zündenergie zu erhöhen, wird unter Druck ein kleine Menge Gas auf die Glühkerze injeziert. Dieser Vorgang bestimmt damit quasi den Zündzeitpunkt - ähnlich wie beim Diesel. Auf Vollast funktioniert das ganze auch wohl befriedigend. Im Teillastbereich gibt es noch Schwierigkeiten. Die erste Euphorie scheint jedenfalls verflogen.

Aber das Thema ist nach wie vor spannend und wichtig. Hinter irgendwelchen Türen machen sich irgendwelche Leute Gedanken und tüfteln und probieren. Irgendwann hat vielleicht einer was und dann kriegen es alle. Irgendwann sagen wir mal (vielleicht): "Ach, der hatte noch ne Funkenzündung!"

Gruß

Wännä

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
«« Kupplung
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz