Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 146 Antworten
und wurde 6.610 mal aufgerufen
 Gespanne
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 10
Guzzilla Offline




Beiträge: 216

30.01.2011 13:29
#31 RE: Gespannfahren ... aber wie? antworten

Wenn man kurz vorher noch mit dem Dreirad zum Sandkasten gefahren ist,ist die umstellung auf Gespann kein Problem.

Grüße,Jörg.

ziro Offline



Beiträge: 6.702

30.01.2011 16:10
#32 RE: Gespannfahren ... aber wie? antworten

Ahh, dann liegt es daran. Kann ja hier nicht jeder ein Silberrücken sein.

Serpel Offline




Beiträge: 39.940

30.01.2011 16:57
#33 RE: Gespannfahren ... aber wie? antworten

Zitat von ziro
Ich bin jetzt aber schon erstaunt, wie schwierig hier einige das Thema Gespann fahren beschreiben.

Sind das, was ihr beschreibt, alles Eigenheiten von z.B. leichten MZ-Gespannen?

Ich fahre ja nun auch schon viele Jahre KS 750. Die Zündapp ist ja nun mal ganz klar vom ersten Bleistiftstrich an, als schweres Gespann konsturiert. Und so fährt die auch. Bis die überhaupt mal das Beinchen hebt, muß man richtig übertrieben daher brennen. Durch das Differential, ist es eh nur ganz kurz möglich, das Rad oben zu halten, da die Kraft durchs Diff. zum durchdrehenden Rad geleitet wird. In dem Fall zum Beiwagenrad, da dort keine Haftung mehr vorhanden ist. Das heißt, die Kraft zum Krad-Hinterrad bleibt weg, das Motorrad wird langsamer, Beiwagen kommt wieder runter.

Ansonsten liegt das Gespann wie ein flaches Brett am Boden. Der Schwerpunkt der KS ist auch sehr niedrig. Hinten keine Federung, straffe Gabel und straff gefedertes Beiwagenrad. Und wir reden von 420 kg, 26 PS.

Wenn ich mir so eine MZ anschaue, ist sie dagegen ein leichter Floh. Das Krad ist konstruktionsbedingt ja erst einmal ein reines Solo-Motorrad. Da wird dann einfach ein Beiwagen rangeschraubt. Zwar mit evtl. Verstärkungen, aber es ist eben doch nur was "zusammen geschustertes". Leistungsmäßig nicht so weit entfernt. Höherer Schwerpunkt und eine weiche Federung wie ein Matratze.
Sie ist leicht und quirlig, aber mit den Fahreigenschaften doch viel näher am Mosquitsch, als eine KS 750.

Ich habe mich damals auf die KS gesetzt, und es ging einfach perfekt zu fahren. Man brauchte die Füsse an der Ampel nicht mehr runter nehmen und es gab keine Schräglage. Fahrdynamische Probleme gab es nie.

Sehr anschaulich und für den Laien gut verständlich beschrieben, ziro.

Ohne je mit einem Gespann gefahren zu sein, würde ich mir das (notfalls mit ein wenig Gewicht im Beiwagen) sofort zutrauen. Man darf einfach nicht mit der Erwartung aufsteigen, ein Motorrad zu fahren. Von der Fahrphysik ist es halt nun mal wie ein Auto mit Lenkstange, lenkt sich also genau umgekehrt wie ein Zweirad. Im Auto hab ich damit aber auch keinerlei Probleme, selbst wenn ich direkt vom Motorrad umsteige.

Gruß
Serpel

W-iedehopf Offline




Beiträge: 4.790

30.01.2011 16:59
#34 RE: Gespannfahren ... aber wie? antworten

Zitat
Ahh, dann liegt es daran.



Tja, der Ziro und der Hobby.... Die können FAST alles!
Serpel sowieso!!!

Gruß Irmi

Senior-Member of The Spießers MC Headquarter WW

Serpel Offline




Beiträge: 39.940

30.01.2011 17:02
#35 RE: Gespannfahren ... aber wie? antworten

Zitat von W-iedehopf
Serpel sowieso!!!

Was soll das Problem sein?

Ich setz mich drauf und lenke einfach in die Richtung, wo ’s hingehen soll. Wir sind doch früher alle mal Dreirad gefahren (das mit der Tretkurbel vorne). Da gab ’s schließlich auch keine Probleme mit.

Gruß
Serpel

Sukasta Offline




Beiträge: 17.163

30.01.2011 17:03
#36 RE: Gespannfahren ... aber wie? antworten

Zitat von Serpel
Wir sind doch früher alle mal Dreirad gefahren ...


sogar mit Anhänger war ich schnell ....

 
 
 
Grüße
Sukasta



Et es wie et es, et kütt wie et kütt, et bliev nix wie et wor, drinkste eine met ...

W-iedehopf Offline




Beiträge: 4.790

30.01.2011 17:29
#37 RE: Gespannfahren ... aber wie? antworten

Stimmt, mit dem Dreirad gabs keine Probleme.
Das erste mal Fahrrad ohne Stützräder endete promt in den Brennnesseln.

Gruß Irmi

Senior-Member of The Spießers MC Headquarter WW

Maggi Offline




Beiträge: 34.971

30.01.2011 17:30
#38 RE: Gespannfahren ... aber wie? antworten

Zitat
Ich setz mich drauf und lenke einfach in die Richtung, wo ’s hingehen soll.


Das hat der Wännä auch gedacht und ich und andere Gespannanfänger auch, aber Du bist sicher ein Naturtalent...

Tschööö

Maggi

--
hco rewwe hcslök ,skcus wmb

Serpel Offline




Beiträge: 39.940

30.01.2011 17:41
#39 RE: Gespannfahren ... aber wie? antworten

Zitat von Maggi
... aber Du bist sicher ein Naturtalent...

Klar, frag Irmi ...

Außerdem wäre ich nie(!) mit Stützrädchen gefahren. Das haben damals schon nur die Mädchen gemacht.

Gruß
Serpel

Maggi Offline




Beiträge: 34.971

30.01.2011 17:45
#40 RE: Gespannfahren ... aber wie? antworten

Zitat
Außerdem wäre ich nie(!) mit Stützrädchen gefahren.


Dann brauchste ja auch nicht Gespann fahren, ist ja auch ein Stützrad dran und kannst weiter theoretisch Gespann fahren, das kannst Du ja sowieso am Besten.

--
hco rewwe hcslök ,skcus wmb

Serpel Offline




Beiträge: 39.940

30.01.2011 17:48
#41 RE: Gespannfahren ... aber wie? antworten

Ich stell mir das immer abends vor dem Einschlafen vor ...

Gruß
Serpel

Maggi Offline




Beiträge: 34.971

30.01.2011 17:51
#42 RE: Gespannfahren ... aber wie? antworten

Kannst dann wohl besser einschlafen, weil das für Dich als Naturtalent natürlich ein langweiliger alter Hut ist, oder?

--
hco rewwe hcslök ,skcus wmb

montcorbier Offline




Beiträge: 13.023

30.01.2011 17:55
#43 RE: Gespannfahren ... aber wie? antworten

Andere zählen Schäfchen, wiederum andere gehen zum Notdienst der Apotheke und nerven den Apotheker!
Wenn's beim Einschlafen hilft...


Gruhuuuß
Monti

Wer lästert über mich und die Meinen , gehe nach Hause und betrachte die Seinen!

W-iedehopf Offline




Beiträge: 4.790

30.01.2011 17:56
#44 RE: Gespannfahren ... aber wie? antworten

Serpel jetz machste dich aber unbeliebt!!!
Im Gegensatz zu dir hab ich genug Selbstbewusstsein um mit
Hilfskrücken rumzueiern. Altes Kanzlersprichwort, wichtig ist was
hinten rauskommt.Was zu Teufel ist schlimm daran???
Ich hab auch das schwimmen mit Schwimmflügeln gelernt, immerhinkann ich mich
einigermaßen über Wasser halten wenns denn sein muss.
Diese blöden Mannbarkeitsriten von wegen lernen durch Schmerz und Narben
sind ja so bescheuert.
Wenn ich mir vorstelle mein allererster Ausflug auf nem Fahrrad, ohne das ich vorher
auf Stützrädern ein Gefühl dafür gekriegt hätte, auf einer gut befahrenen Hauptstrasse
gewesen wär....
Ja dann wär ich vermutlich gar nicht hier. Wär doch schade, oderr!!!!!!

Gruß Irmi

Senior-Member of The Spießers MC Headquarter WW

Serpel Offline




Beiträge: 39.940

30.01.2011 18:12
#45 RE: Gespannfahren ... aber wie? antworten

Zitat von W-iedehopf
Ja dann wär ich vermutlich gar nicht hier. Wär doch schade, oderr!!!!!!

Ja, sehr.

Wir haben das damals auf einem verlassenen Fabrikgelände geübt.

Irgendwann hieß es, jetzt müssen wir Kleinen das auch lernen. Die Großen hatten es sich gerade beigebracht und fanden, dass es ganz einfach sei. Also wurden wir auf die Räder gesetzt mit dem Hinweis, es einfach laufen zu lassen. Es sei wirklich ganz einfach und nach ein paar Stürzen hätte man den Bogen raus. Und es war wirklich ganz einfach ...

Das waren noch Zeiten, als wir auf der Straße (mitten in der Stadt) Fußball spielten (seufz) ...

Gruß
Serpel

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 10
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen