Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 80 Antworten
und wurde 3.251 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Wisedrum Offline




Beiträge: 8.337

19.05.2022 17:36
#31 RE: Jahresfahrleistung in 2021 Antworten

Kann ich nicht sagen. Kenne aber einige Fahrer, die nur wenig km p.a. abgurken an noch weniger Tagen. Infolgedessen wurde das Motorrad nicht selten verkauft und das Thema "Motorradfahren" ad acta gelegt. Wenn etwas über 2.000km jährlich der Durchschnitt auf dem Motorrrad ist in D, für welche 6 bis 7 Fahrer fahr ich denn deren Kilometer mit, wenn sie gar nicht fahren. Oder wie wird der Durchschnitt berechnet, pro zugelassenes Motorrad?

mappen Offline




Beiträge: 14.947

19.05.2022 19:07
#32 Jahresfahrleistung in 2021 Antworten

tach

Viele schieben es auf die gestiegenen Spritpreise.... Da bin ich den Winter ja mehr mit dem Dreikrad gefahren,
als andere im ganzen Sommer...

Und bei 2000+xy km kann man sich nicht mehr groß winden, da fehlen Übung und auch sonst einiges...

Wer ernsthaft Moped fährt, nimmt sich einfach die Zeit für ein paar mehr oder weniger große Runden...
Ich fahre in der Woche auch oft nur eine 20-30km Runde, dass langt mir meist zum runter kommen...

gas

mappen




Joggi Offline




Beiträge: 4.108

19.05.2022 19:50
#33 RE: Jahresfahrleistung in 2021 Antworten

Ich komme gerade von meiner ersten richtigen Sommerabendentspannungsrunde zurück. Ca 100 km + Zwischenstop am Badesee zum Anbaden. Das Leben kann so schön sein. Und da kommen die Kilometerchen auch zusammen. Sicher keine 20.000 aber so 7-8000 werden es normalerweise schon.

Gruß
Joggi

gerry Offline




Beiträge: 3.694

20.05.2022 08:29
#34 RE: Jahresfahrleistung in 2021 Antworten

Zitat von Hobby im Beitrag #30
Anhaltender Trend


Das habe ich bei mir selbst leider auch gemerkt - aber es gibt viele Gründe dafür.

Bei mir ist einer der Hauptgründe, das ich Coronabedingt seit 2 Jahren keine Urlaubstour (mit entsprechender Kilometerleistung) gefahren bin.
Anfang der Corona Pandemie habe ich auch (wie Falcone schon schrieb) keine Motorradtreffs mehr besucht.
Und dazu kommt leider auch der Klimawandel. Inzwischen haben wir hier in Deutschland von Juni bis teilweise in den September rein sehr hohe Temperaturen, die das Mopped fahren auch nicht immer zu einem Vergnügen machen bzw. mich vom fahren abhalten. Fahren geht ja manchmal noch aber wehe du musst mal stehen bleiben...
Wenn ich dann noch in den Süden fahre, dann sind die Temperaturen noch einiges Höher. Erlebt an der Tarn und der Ardeche, da hatten wir tagsüber über 35°C. Da schleppst du dich von Wasserstation zu Wasserstation.

Mal schauen ob es dieses Jahr zu einer längeren Tour reicht.

Ach ja, gefahrene Kilometer 2021. Leider nur etwas über 2000km gegenüber meiner sonstigen Jahresleistung von ca. 7000km

Gruß Gerry



zzzz

3-Rad Offline



Beiträge: 33.493

20.05.2022 08:47
#35 RE: Jahresfahrleistung in 2021 Antworten

Ich hab im Mai auch noch keine 2000Km zusammengefahren.

Aber da kommen ja noch zwei Wochenenden.

Brundi Offline



Beiträge: 32.863

20.05.2022 08:52
#36 RE: Jahresfahrleistung in 2021 Antworten

Zitat von Hobby im Beitrag #30
Anhaltender Trend

Find ich gut! Sind die Straßen doch gleich leerer!!!

Grüße
Brundi

Wisedrum Offline




Beiträge: 8.337

20.05.2022 09:12
#37 RE: Jahresfahrleistung in 2021 Antworten

Zitat von mappen im Beitrag #32

Und bei 2000+xy km kann man sich nicht mehr groß winden, da fehlen Übung und auch sonst einiges...

Wer ernsthaft Moped fährt, nimmt sich einfach die Zeit für ein paar mehr oder weniger große Runden...



Seh ich auch so.

Den 'lustigsten' "Wenig p.a. Motorradfahrer" erlebte ich unlängst auf einer gemeinsamen 1. Mai Ausfahrt, an der ich als ausgesprochener Nichtgruppenfahrer dennoch teilnahm, weil die Teilnehmer ganz okay waren und mich explizit zu ihr einluden.

Es war jemand, der eigens für diesen Tag ein Motorrad von einem anderen Teilnehmer geliehen bekam, seit Ewigkeiten einen Motorradführerschein besitzt, aber nie ein eigenes Motorrad besaß. Er fährt seit ein paar Jahren genau einmal im Jahr Motorrad. Eben auf diesen Maiausfahrten. Diesmal kam er auf einer alten CB750 angezockelt und fuhr trotz mangelnder Übung die beinahe 300km lange Cruisingtour durchs östliche SH locker mit. Beweisen musste er nichts, das musste eh keiner auf ihr irgendwem. Ich fragte ihn, ob er nicht das Bedürfnis nach einem eigenen Motorrad verspürt, zudem er sich in diesem Jahr zum 1. Mal eine eigene und neue Motorradklamottenausrüstung zugelegt hatte. Er fuhr in den Vorjahren immer in geborgten Klamotten mit. Nein, war die Antwort. Und so wird es bei seiner geringen Fahrleistung p.a. bleiben, die hilft, die durchschnittliche Fahrleistung in D zu senken und zu senken.

Es finden sich immer Gründe, nicht Motorrad zu fahren. Bei mir ist's umgekehrt. Ich wüsst keine, die mich vom Fahren abhalten könnten. So ungefähr.

d-back20 Offline




Beiträge: 1.954

20.05.2022 09:51
#38 RE: Jahresfahrleistung in 2021 Antworten

Bei mir waren es in den beiden letzten Jahren auch weniger km. Ich habe festgestellt, dass so sehr das Fahren selbst auch Spaß macht, ich irgendeine Art Ziel brauche. Einige km kamen vor Corona zusammen weil ich mit einem Kumpel zu Motorradtreffen nach England und Belgien gefahren bin, die fielen dann wegen Corona flach. Dann war alles mögliche geschlossen, z.B. Gasthäuser, Hotels, Burgen zum Besichtigen etc.

Auf Grund längerer Touren die entweder ne Woche lang dauern oder zumindest 2 bis 3 Tage, habe ich nicht so den ganz großen Spaß daran mal eben auf's Moped zu steigen und 3 Stunden durch die Kurven zu fahren weil mir der Anlaufpunkt fehlt. Aber vielleicht sollte ich das einfach trotzdem öfter tun, denn der Appetit kommt ja bekanntlich beim Essen.

- 1.Korinther 13 -

Wisedrum Offline




Beiträge: 8.337

20.05.2022 09:59
#39 RE: Jahresfahrleistung in 2021 Antworten

So ist's. Motorrrad zu fahren, reicht mir als alleiniger Grund und Ziel, es zu tun, bereits völlig aus. Daheim auf endlos oft abgeeierten Strecken, ist dann so und mit der entsprechenden Einstellung dennoch stets neu. Auf Reisen dann mit neuen Wegen, Straßen, Eindrücken und Landschaften, wenn's gut läuft. Wenn nicht und nicht nur, auch okay. Siehe oben.

PeWe Offline




Beiträge: 20.941

20.05.2022 11:41
#40 RE: Jahresfahrleistung in 2021 Antworten

Die Werbung der Motorradhersteller preist überwiegend den jungen, dynamischen, männlichen Biker. Der Blick in die Statistik malt ein anderes Biker-Bild. Wie schon im Vorjahr dominieren auch 2021 die alten Männer....

https://www.msn.com/de-de/auto/nachricht...ed35dc7ae54d3c6

Grüße
PeWe

..."ich weis längst, daß ich nicht Motorrad fahren kann, dass muß ich niemanden mehr beweisen!"

Joggi Offline




Beiträge: 4.108

20.05.2022 18:11
#41 RE: Jahresfahrleistung in 2021 Antworten

Ein Ziel brauche ich zum Fahren normalerweise nicht. Ich will ja fahren. Freunde (Keine Motorradfahrer) haben mich gelegentlich gefragt, wo ich denn da so hinfahre, wenn ich mich auf‘s Motorrad setze. Die Antwort lautete, ich fahre nirgendwo hin, ich fahre einfach los.

Gruß
Joggi

Enzo Offline




Beiträge: 239

21.05.2022 12:37
#42 RE: Jahresfahrleistung in 2021 Antworten

"Der Weg ist das Ziel". Wusste schon Konfuzius vor 2500 Jahren. Wobei mir nicht ganz klar ist wie er darauf gekommen ist, so ganz ohne Zweirad...

Enzo

Wisedrum Offline




Beiträge: 8.337

21.05.2022 12:47
#43 RE: Jahresfahrleistung in 2021 Antworten

Zu Fuß.

d-back20 Offline




Beiträge: 1.954

21.05.2022 13:17
#44 RE: Jahresfahrleistung in 2021 Antworten

Zitat von Wisedrum im Beitrag #43
Zu Fuß.


Sachen gibt's.

- 1.Korinther 13 -

ifo Offline




Beiträge: 583

21.05.2022 14:33
#45 RE: Jahresfahrleistung in 2021 Antworten

Also ein Ziel brauch ich schon - meist im Sommer der nächste Flohmarkt.

Ummmm...rührn

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz