Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 162 Antworten
und wurde 3.271 mal aufgerufen
 Autos
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 11
Luja-sog-i Offline



Beiträge: 10.852

08.03.2018 22:23
#31 RE: Klassischer Autobau antworten

Der sieht richtig gut aus, der Mini!

Aber was mir sofort aufgefallen, der Tacho gehört in die Mitte des Armaturenbretts und nicht vor den Fahrer!


Gruß
Monti (Ob ich meinen Riley nicht doch mit einem Preisschild vor die EZB stellen sollte?)

"In nichts zeigt sich der Mangel an mathematischer Bildung mehr als in einer übertrieben genauen Rechnung."
Carl Friedrich Gauß (1777 - 1855) deutscher Mathematiker, Astronom und Physiker ..und wenn der das sagt, dann!!!

W-eed Offline




Beiträge: 615

08.03.2018 22:48
#32 RE: Klassischer Autobau antworten

Und das Radio kommt hinters Lenkrad?

Wilwolt Offline




Beiträge: 556

09.03.2018 09:01
#33 RE: Klassischer Autobau antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #27
Na ja, so ein Niva verbraucht wohl realistisch bei besonnener Fahrweise 13 Liter. Bewegst du einen älteren Range Rover genauso moderat, kommst du mit 9 Litern aus. Aktuelle Modelle dürften vielleicht sogar noch merklich weniger verbrauchen. Unser kleiner Jimny verbrauch auch 8,5 Liter - eigentlich zu viel für das kleine Auto.


Der Niva gönnt sich 10 Liter, egal ob Stadt, Landstraße, Autobahn usw. Im Winter ist es gut 1L mehr, ohne dass ich weiß, warum er da mehr braucht.

Falcone Offline




Beiträge: 99.664

09.03.2018 09:37
#34 RE: Klassischer Autobau antworten

Ich hatte mich da auf diesen Bericht bezogen. Ich selbst habe ja keinen Niva.

Grüße
Falcone

Maggi Offline




Beiträge: 39.084

09.03.2018 10:46
#35 RE: Klassischer Autobau antworten

Ich hatte auch schonmal mit so einem Ding geliebäugelt, aber ich finde 10 Liter in der heutigen Zeit für so eine kleine Karre einfach zu viel.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Falcone Offline




Beiträge: 99.664

09.03.2018 11:02
#36 RE: Klassischer Autobau antworten

Ging mir auch so. Aber der Niva ist halt eine alte Konstruktion, Komfort bleibt auf der Strecke. Und letztendlich bin ich halt doch zu 95 % auf der Straße unterwegs. Der Jimny ist kompakter, um Welten besser gefedert und hat auch sonst ein wenig Komfort (z.B. deutlich leiser) ohne dass man gleich undurchsichtige Elektronik in Kauf nehmen muss. Für mich war das die bessere Wahl.
Aber wenn ich in die Tundra oder gar nach MeckPomm umziehen sollte, werde ich natürlich Niva fahren!

Grüße
Falcone

Maggi Offline




Beiträge: 39.084

09.03.2018 12:14
#37 RE: Klassischer Autobau antworten

Ich finde aber auch 8,5 Liter für so einen Stoppelhopser zu viel.

Die Winzer hier fahren oft den Niva, aber auch Jimny, inzwischen bin ich mir aber sowieso sicher, daß ich gar kein Auto brauche.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Falcone Offline




Beiträge: 99.664

09.03.2018 12:17
#38 RE: Klassischer Autobau antworten

Zitat
inzwischen bin ich mir aber sowieso sicher, daß ich gar kein Auto brauche.



Und? Hast du keines mehr? Oder ist das so ein Bekenntnis, dass man in der Mitlifecrisis gerne mal macht?

Grüße
Falcone

Maggi Offline




Beiträge: 39.084

09.03.2018 12:42
#39 RE: Klassischer Autobau antworten

Nur noch ein Halbes, mit Ulla zusammen, da die aber damit immer zur Arbeit fährt, habe ich eigentlich kaum mal ein Auto zur Verfügung.
Wenn ich ein Gefährt brauche, nehme ich das Gespann.
Ein weiteres Auto würde die meiste Zeit hier nur rumstehen.

Und die Mitleidscreisis habe ich schon vor 13 Jahren hinter mich gebracht, als ich die W gekauft habe.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Brundi Offline



Beiträge: 30.688

09.03.2018 12:47
#40 RE: Klassischer Autobau antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #38

Zitat
inzwischen bin ich mir aber sowieso sicher, daß ich gar kein Auto brauche.


Und? Hast du keines mehr? Oder ist das so ein Bekenntnis, dass man in der Mitlifecrisis gerne mal macht?


Die neue Mitlifecrisis sieht anders aus, da ist weniger mehr! Ich habe ja auch schon seit ein paar Jahren kein Auto mehr.
Wenn ich ein Gefährt brauche, nehme ich das Motorrad. Auto leihen muss ich nur noch gaaanz selten. Funktioniert ganz prima.

Grüße
Brundi

Falcone Offline




Beiträge: 99.664

09.03.2018 13:06
#41 RE: Klassischer Autobau antworten

In der Stadt sollte das auch funktionieren.
Aber auch, wenn ich mir vorstelle, dass ich in der Stadt wohne, käme es doch öfters mal vor, dass ich irgendeine längere Strecke fahren möchte. Und ich weiß nicht, ob mir dann ein Leihwagen genügen würde.

Grüße
Falcone

Brundi Offline



Beiträge: 30.688

09.03.2018 13:26
#42 RE: Klassischer Autobau antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #41
dass ich in der Stadt wohne, käme es doch öfters mal vor, dass ich irgendeine längere Strecke fahren möchte. Und ich weiß nicht, ob mir dann ein Leihwagen genügen würde.
MOTORRAD!

Grüße
Brundi

Falcone Offline




Beiträge: 99.664

09.03.2018 13:54
#43 RE: Klassischer Autobau antworten

Ist halt ein wenig schwierig, mit einem Motorrad die Transportaufgaben zu erfüllen, die ein Auto leisten kann.
Wenn es nur um mich geht, nehme ich auch jetzt schon das Motorrad (oder das Rad). Aber schon bei einem einfachen Einkauf komme ich da an die Grenzen.

Grüße
Falcone

Luja-sog-i Offline



Beiträge: 10.852

09.03.2018 14:32
#44 RE: Klassischer Autobau antworten

Einkauf liefern lassen!
Wenn ich könnte, wie ich wollte, dann würd' ich auch auf ganz viele Dinge verzichten wollen.


Gruß
Monti

"In nichts zeigt sich der Mangel an mathematischer Bildung mehr als in einer übertrieben genauen Rechnung."
Carl Friedrich Gauß (1777 - 1855) deutscher Mathematiker, Astronom und Physiker ..und wenn der das sagt, dann!!!

Hobby Offline




Beiträge: 34.979

09.03.2018 14:32
#45 RE: Klassischer Autobau antworten

Zitat
Ist halt ein wenig schwierig, mit einem Motorrad die Transportaufgaben zu erfüllen, die ein Auto leisten kann.
Wenn es nur um mich geht, nehme ich auch jetzt schon das Motorrad (oder das Rad). Aber schon bei einem einfachen Einkauf komme ich da an die Grenzen.



wer zur Miete wohnt auf ca. 60qm hat schon mal kaum Transportaufgaben...
und das mit dem Einkauf wird halt auf 3x pro Woche mit Stoffbeutel reduziert...


im Prinzip brauch ich den Kombiwagen auch nur um Wasser und Bierkästen zu transportieren !
ist aber sehr schön wenn man ihn hat !!

.
.
Gruß Hobby

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 11
«« Autofred
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen