Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 122 Antworten
und wurde 5.302 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 9
d-back20 Offline




Beiträge: 1.353

03.12.2014 15:22
#31 RE: kansas blue - schrauben an ironhead sportster antworten

*** JESUS SAVES ***

martin58 Offline




Beiträge: 2.783

05.12.2014 18:54
#32 RE: kansas blue - schrauben an ironhead sportster antworten

heute abend habe ich mit unterstützung eines elektrisch bewanderten kumpels das thema verkabelung losgetreten. unglaublich, wie viele kabel der vorbesitzer oder customizer in diesem moped versenkt hat. fast alle kabel waren irgendwo auf stoss zusammengelötet, teilweise mit farbwechsel, es war ein heilloses durcheinander. ich musste das thema ohnehin anfassen, weil für die zulassung blinker erforderlich sind und diese natürlich nicht vorhanden waren.
die erste vage hoffnung, mit dem bestehenden kabelbaum arbeiten zu können, hat sich ganz schnell verflüchtigt. hier hilft nur ein kompletter neuanfang.
morgen gehts dann weiter. zum glück habe ich unterstützung von jemandem, der eine professionelle lötstation hat und diese auch bedienen kann.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 kabelei_1.JPG 
gr-omit Offline




Beiträge: 337

06.12.2014 09:28
#33 RE: kansas blue - schrauben an ironhead sportster antworten

Oha, sieht undurchsichtig aus! Dabei ist die Verkabelung der alten Sporties ab Werk gar nicht übel.
In dem Punkt wurde Kansas Blue also verschlimmbessert.

Grüsse vom Rand des Vogelsberges

Berni

martin58 Offline




Beiträge: 2.783

06.12.2014 14:24
#34 RE: kansas blue - schrauben an ironhead sportster antworten

verschlimmbessert ist kein ausdruck! die haben da wirklich gehaust. neue kabel haben wir heute gelegt und sind gerade dabei, die kabel in den schaltern und tastern am lenker zu verlöten. so ganz wohl ist mir nicht bei der löterei, aber neue schalter und taster gibts nicht mehr im original und die qualität der aftermarketteile ist mir nicht geheuer. mal schaun, heute abend bin ich schlauer ..
als minimalelektriker liebe ich motorräder, die noch keine blinker und kein handbremslicht benötigen. je weniger verbraucher desto weniger kabel desto weniger trouble. aber wir schaffen das schon!

ChrisW Offline




Beiträge: 211

06.12.2014 18:20
#35 RE: kansas blue - schrauben an ironhead sportster antworten

wenn Du nur an den Schaltern löten mußt, ist das kein echtes Problem. Bei Lötungen an Steckern immer mit Schrumpfschlauch "abstützen", sonst brechen die Lötungen irgendwann weg. Der Rest ist kein Hexenwerk und Dir wird ja auch geholfen - betreutes Löten

gr-omit Offline




Beiträge: 337

07.12.2014 09:15
#36 RE: kansas blue - schrauben an ironhead sportster antworten

Sollen die Blinker-Taster bleiben oder baust Du eine "richtige" Blinkersteuerung? Gibts ja schön praktische Relais dafür.

Grüsse vom Rand des Vogelsberges

Berni

martin58 Offline




Beiträge: 2.783

07.12.2014 09:23
#37 RE: kansas blue - schrauben an ironhead sportster antworten

relais oder black box kommen da nicht rein. blinker und hupe werde ich vor allem alle zwei jahre zur hauptuntersuchung benötigen. ansonsten habe ich zwei gesunde arme für handzeichen.
die löterei war irgendwie merkwürdig. ob das ergebnis hält, wird sich zeigen. für die vollabnahme sollte es erst mal reichen. was dann kommt, wird man sehen.

martin58 Offline




Beiträge: 2.783

08.12.2014 17:02
#38 RE: kansas blue - schrauben an ironhead sportster antworten

wir waren wieder fleissig.
nachdem am samstag die verkabelung vorläufig abgeschlossen wurde, war heute die montage der endschalldämpfer dran. die tüten hatte ich neulich aus der kruschtelkiste meines vaters gezogen. er hatte sie vor knapp 20 jahren für seine heritage softail gekauft aber recht schnell wieder abgebaut, weil ihm der sound zu illegal war. seitdem lagen sie warm und trocken in seinem keller.
und nun also bekommen sie an kansas blue ihre neue wirkungsstätte. der bis dato verbaute auspuffhalter war für die ursprünglichen dragpipes passend gemacht und wäre nur durch substanzielle änderungen verwendbar gewesen. also musste ein neuer halter gebaut werden. von einem bekannten schlosser habe ich 12mm vollmaterial-stangen bekommen. eine solche stange wurde in form gebogen und sodann mit passenden schrauben verschweisst.
diese arbeit wäre gar grauslig gewesen, hätte ich sie mit hammer und schraubstock bewerkstelligen müssen. aber mit professioneller hilfe in der nachbarschaft war das eisenbiegen ein klacks.

als belohnung nach getaner arbeit habe ich kansas blue dann noch mal angetreten. der sound ist ... geil!!!!! die sportster hat m. e. ohnehin den besten aller harley sounds, das dann noch kombiniert mit den minimal gedämpften tüten, einfach sensationell.
uff, wieder eine etappe erreicht!

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 auspuffhalter_montiert.JPG 
gr-omit Offline




Beiträge: 337

08.12.2014 18:10
#39 RE: kansas blue - schrauben an ironhead sportster antworten

Mit jedem mal besser, klasse.
Magst nicht mal eine Soundprobe einstellen?

Grüsse vom Rand des Vogelsberges

Berni

Falcone Offline




Beiträge: 94.943

08.12.2014 19:52
#40 RE: kansas blue - schrauben an ironhead sportster antworten

Solche shorties hatte ich auch mal an der Sporty, Die waren aber echt so verdammt laut, dass Falconette immer schon lange vorher wusste, wenn ich hnach Hause kam. ich habe sie dann doch auch lieber gegen legale ausgetauscht. Auch bei mir liegen die noch in der Kruschkiste.

Grüße
Falcone

martin58 Offline




Beiträge: 2.783

10.12.2014 08:55
#41 RE: kansas blue - schrauben an ironhead sportster antworten

weiter gehts. die schwinge wackelt wie ein lämmerschwanz im rahmen. gestern hat mir ein kunde eine ersatzschwinge vorbeigebracht, an der ich mir schon mal den grundsätzl. techn. aufbau verdeutlich habe. da ich mit der sporty-schwinge noch keine erfahrungen habe, bin ich nun auf der suche nach input und experten. ich möchte das thema ein mal richtig anpacken und dann vergessen. so wie es gegenwärtig aussieht, ist hier das große programm angezeigt mit lagersitze fräsen .. aber ich bin mal gespannt, obs input zum thema gibt. so wie die schwinge aufgebaut ist, müsste das über kurz oder lang jeden eisenkopfsporty-fahrer treffen ..

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 schwingenlagerung1.JPG  schwingenlagerung2.JPG 
Falcone Offline




Beiträge: 94.943

10.12.2014 13:11
#42 RE: kansas blue - schrauben an ironhead sportster antworten

Hast du da jetzt noch konkret Fragen zu? Das ist im Grunde eine einfache und gute Lösung einer Schwingenlagerung. Grundsätzlich neue Lager nehmen. Kannst du neue Außenringe noch spielfrei in die Schwinge einsetzen? Dann ist da ja schon mal alles in Ordnung. Dann die Kegelrollenlager einsetzen, die Achse einschieben (ggf leicht klopfen). Zwischen die Lager gehört eine Distanzbuchse, denke ich. Die muss ggf ausdistanziert werden.
Und dann werden die beiden Einstellschrauben von außen angezogen, bis die Lager keine Luft mehr haben und dann etwas zurückgenommen. Wie viel, musst du in Harley-Unterlagen rausfinden. Unter Druck dürfen die Timkens nicht stehen, aber sie sollten so spielfrei wie möglich sein. Wenn man keinen Wert hat, geht man davon aus, dass sich die leere Schwinge durch ihr Eigengewicht ein klein wenig träge nach unten bewegt, wenn man sie aus der Waagrechten loslässt.
Ich gehe davon aus, dass man den kompletten Satz mit Achse, Buchse, Scheiben und Lagern kaufen kann. Dann bist du auf der sicheren Seite.
Und besorg dir doch ein Werkstatthandbuch, da steht dann alles drin. Sicher besser, als ich es hier weiß. Für das Nachfolgemodell hätte ich es, aber da haben sie die Schwinge geändert.

Grüße
Falcone

martin58 Offline




Beiträge: 2.783

13.12.2014 09:48
#43 RE: kansas blue - schrauben an ironhead sportster antworten

gestern nachmittag habe ich die schwinge ausgebaut.
zum glück hat die company mitgedacht, eine motordemontage ist nicht erforderlich. runter müssen kicker und kickerdeckel, bremshebel und welle.

die schwingenlager waren in schlechtem zustand, teilweise korrosion auf den wälzkörpern. ich konnte dem impuls nicht widerstehen und habe die gebrauchten aber noch besseren lager der anderen schwinge hergenommen und alles wieder eingebaut. aber das war keine gute idee, auch die anderen gebrauchten lager sind jenseits von gut und böse. also doch keine kompromisse: neuteile rein und gut! so ganz ist mir das prinzip immer noch nicht klar, ich werde wohl doch mal einen tiefen blick in die unterlagen werfen müssen.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 kickstarterwelle.JPG  schwingenlagerung3.JPG  schwingenlagerung4.JPG  bremshebelwelle.JPG 
martin58 Offline




Beiträge: 2.783

21.12.2014 10:57
#44 RE: kansas blue - schrauben an ironhead sportster antworten

update zur schwingenlagerung: die schwinge ist wieder drin - wenn auch mit den gebrauchtteilen.

sachen gibts, die gibts gar nicht.
mein einbauversuch mit den gebrauchten teilen konnte nicht klappen, weil ich die lager wieder so eingebaut hatte, wie sei drin waren. und das war leider falsch. der customizer hat die lager schlicht um 180 grand falsch eingebaut, so dass eine einstellung des lagerspiels unmöglich war.
google sei dank habe ich neulich ein bild mit der korrekten einbauposition gefunden. die schwingenachse spannt die inneren lagerlaufbahnen fest gegen den rahmen (mit der jeweils breiteren seite zum rahmen). die äußeren lagerringe sind lose in der schwinge geführt. diese werden mit muttern gegen die wälzlager gedrückt und so wird das lagerspiel eingestellt. die schwinge ist seit gestern morgen wieder drin und auch spielfrei.
für den einbau braucht man zwei mann, weil es dort sehr eng zugeht.

neue lager hatte ich schon bestellt. sie liegen noch beim händler und warten auf abholung. diese kommen in die zweite (reserve) schwinge und werden trocken und staubfrei eingelagert. es geht doch nichts über ein gut bestücktes ersatzteilregal ;-)

edit: für die korrekte einstellung ist ein verstellbarer stirnlochschlüsselsatz mehr als empfehlenswert. habe ich mir in der bucht für knapp über 50 eu geholt.

Falcone Offline




Beiträge: 94.943

22.12.2014 21:49
#45 RE: kansas blue - schrauben an ironhead sportster antworten

Habschdochsogeschriem.

Grüße
Falcone

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 9
Hattenmer... »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen