Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 263 Antworten
und wurde 6.000 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 18
Surfin´Bird Offline



Beiträge: 1.901

05.04.2013 23:05
#46 RE: Reifenmontagegerät antworten

Ja,Du bist besoffen!
Welche Überwurfmutter?
Wir reden hier von Motorradschläuchen,ja?

Gruß
Surfin´Bird

Soulie Offline




Beiträge: 26.644

05.04.2013 23:07
#47 RE: Reifenmontagegerät antworten

Scheint guter Stoff zu sein, Wännä ...

Hobby Online




Beiträge: 35.368

05.04.2013 23:07
#48 RE: Reifenmontagegerät antworten

Zitat
Das Ventil wird doch mit der Überwurfmutter festgeschraubt.



auch das gibt es !

.
.
Gruß Hobby

der mit drei W-Treffen im europäischen Ausland....

Mattes-do Online




Beiträge: 5.881

05.04.2013 23:12
#49 RE: Reifenmontagegerät antworten

Zitat von Hobby im Beitrag #48
auch das gibt es !

das Fahrrad, nix Moped

Gruss,
Mattes

Hobby Online




Beiträge: 35.368

05.04.2013 23:13
#50 RE: Reifenmontagegerät antworten

Zitat
das Fahrrad, nix Moped




mir ist das klar !

.
.
Gruß Hobby

der mit drei W-Treffen im europäischen Ausland....

Surfin´Bird Offline



Beiträge: 1.901

05.04.2013 23:45
#51 RE: Reifenmontagegerät antworten

Mir oooch!

Gruß
Surfin´Bird

Falcone Online




Beiträge: 100.330

06.04.2013 10:12
#52 RE: Reifenmontagegerät antworten

Zitat
Ich benutze zum Ventileinfädeln ein ca.50-60mm langes,aus einer M5 er Schraube hergestelltes Specialtool.
Das Gewinde ist abgesägt worden und auf 10-15 mm Länge ist das entsprechende Feingewinde der Ventileinsatze aufgebracht worden.
zusätzlich wurde der Anfang des Gewindes grosszügig verrundet/ konifiziert.....
Klappt ganz hervorragend.



Genau so dachte ich mir das. Ich hab das ja bislang fast noch nie gebraucht, weil es doch meist mit den Fingern ging, und deswegen habe ich einfach nur einen dünnen, alten, kleinen Schraubenzieher vorne abgerundet, aber halt ohne Gewinde. Das funktioniert sogar auch, aber mit Gewinde wäre es natürlich besser.
Diese Seilmethode scheint mir aber noch einfacher zu sein - wir werden sehen.

Auch wenn ich mir auf diese Weise das Gefummel bei den Reifen sparen kann, wo es eigentlich noch per Hand geht, wäre das auch schon ein Gewinn. Zeit ist Geld

Ansonsten bin ich immer wieder erstaunt, wie unbekannt so ein Ventil zu sein scheint. Der eine pumpt die Ventilkappe auf und wundert sich, dass er keinen Druck drauf bekommt, der andere weiß nicht, dass das Ventil in das Ventilrohr eingeschraubt wird - da ist das Nichtunterscheidenkönnen eines Schlauchreifens von einem schlauchlosen ja schon entschuldbar.

Ich finde ja, dass Motorräder nur nach einer bestandenen Gesellenprüfung als Zweiradmechaniker gefahren werden dürften.

Grüße
Falcone

Wännä Offline




Beiträge: 17.453

06.04.2013 12:00
#53 RE: Reifenmontagegerät antworten

Moin Falcone,

jetzt stimmt mein Koordinatensystem wieder . Muß wirklich am Stoff liegen, ich war gedanklich beim Fahrrad.

Ich habe nie Ventile gewechselt, die waren beim Schlauch immer dabei. Ist das nicht aufwändig, die erst rauszudrehen?


Gruß

Wännä

Falcone Online




Beiträge: 100.330

06.04.2013 12:02
#54 RE: Reifenmontagegerät antworten

Zitat
jetzt stimmt mein Koordinatensystem wiede



Na, dann ist ja gut

Zitat
Ist das nicht aufwändig, die erst rauszudrehen?



Du hast noch nie einen Schlauchreifen montiert, oder?

Grüße
Falcone

Axel J Online




Beiträge: 11.846

06.04.2013 12:03
#55 RE: Reifenmontagegerät antworten

Zitat von Wännä im Beitrag #53
... Ich habe nie Ventile gewechselt, die waren beim Schlauch immer dabei. Ist das nicht aufwändig, die erst rauszudrehen?


wie kommt der Reifen wohl von der Felge? Wänna, ich glaub, der Stoff wirkt immer noch


Axel

-

Wännä Offline




Beiträge: 17.453

06.04.2013 12:13
#56 RE: Reifenmontagegerät antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #54

Zitat
jetzt stimmt mein Koordinatensystem wiede


Na, dann ist ja gut

Zitat
Ist das nicht aufwändig, die erst rauszudrehen?



Du hast noch nie einen Schlauchreifen montiert, oder?


Doch,

ich machs bei meiner W selber. Klappt ganz gut und ist auch ausreichend gewuchtet. Klär mich mal auf, was da noch besser geht.

Ich fummele mir den Schlauch so hin, daß das Ventil(rohr) quasie von selbst ins Körbchen hüpft. Das ist mir sympathischer, als irgendein Gezerre.

Ich gebe allerdings zu, daß ich den abgefahrenen Acco ziemlich unsanft mit dem Schraubstock von der Felge gewürgt habe und kurz davor war, ihn mit der Eisensäge loszueisen. Die Drähte im Innenkreis habe ich dadurch erst kennengelernt. Von denen wußte ich bis dato nichts.


Wir können ja mal zusammen einen Reifen wechseln (jeder einen). Ich freu mich, wenn ich Deine Zeit um nicht mehr als Faktor 4 erreiche


Gruß

Wännä

decet Offline




Beiträge: 6.817

06.04.2013 12:14
#57 RE: Reifenmontagegerät antworten

Jetzt seid doch nicht so garstig zu dem armen Wännä! Um mal meinen Kenntnisstand mit dazuzuschmeißen: Bei meinen Moppedreifen ist der Ventileinsatz im Ventilrohr eingeschraubt, sodaß der Reifen de- und montiert werden kann, ohne den Einsatz zu entfernen, es genügt, den kleinen Stift reinzudrücken, um das Ventil zu öffnen. Schneller geht's allerdings, wenn man den Einsatz lockerdreht. Dazu braucht's allerdings ein Werkzeug...

Dieter (aber so weit wollt' ich's gar nicht vertiefen)

Wännä Offline




Beiträge: 17.453

06.04.2013 12:16
#58 RE: Reifenmontagegerät antworten

Zitat von Axel J im Beitrag #55
Zitat von Wännä im Beitrag #53
... Ich habe nie Ventile gewechselt, die waren beim Schlauch immer dabei. Ist das nicht aufwändig, die erst rauszudrehen?


wie kommt der Reifen wohl von der Felge? Wänna, ich glaub, der Stoff wirkt immer noch


Axel
Ja Luft rauslassen muß man schon - soweit dacore. Aber die Ventile haben da so ein Knöpfchen. Wenn man da drauf drückt, dann zischt es .




Gruß

Wännä

Serpel Online




Beiträge: 42.228

06.04.2013 12:21
#59 RE: Reifenmontagegerät antworten

Nach allem, was ich hier so lese, besteht eigentlich kein Unterschied zum Wechsel eines Fahrradreifens.

Ich glaub, ich muss das auch mal machen ...

Gruß
Serpel

Wännä Offline




Beiträge: 17.453

06.04.2013 12:24
#60 RE: Reifenmontagegerät antworten

Zitat von decet im Beitrag #57
Jetzt seid doch nicht so garstig zu dem armen Wännä! ....
Danke Dieter

aber das isser selber Schuld, der Wännä

die letzten beiden Tage (und Nächte) habe ich gute 30 Stunden an einem Entwurf gesessen und hätte vielleicht lieber nicht zwischendurch das Forum heimgesucht.

Wär ja schön, wenn es mal bald wieder Reifen zu verschleißen gäbe.


Gruß

Wännä

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 18
Radglanz »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen