Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 82 Antworten
und wurde 6.570 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Ulf Offline




Beiträge: 13.024

19.01.2011 15:12
#16 RE: Ventile einstellen - SLS prüfen Antworten

Moin

da muß ich Serpel mal widersprechen
Ich habe es nicht genau gewußt, weil ich das Gelumpe sowieso immer gleich rausschmeiße.
Trotzdem habe ich es vor kurzem mal getestet. Der Test ergab, daß das SLS bei hohem Unterdruck im Ansaugsystem geschlossen wird.

Richtig ist, daß das Abgas im Auspuff durch die Luft nachverbrannt wird

Grüße
Ulf

Falcone Offline




Beiträge: 109.501

19.01.2011 15:16
#17 RE: Ventile einstellen - SLS prüfen Antworten

Serpel, der höchste Unterdruck herrscht bei annähernd geschlossenen Drosselklappen. Richtig?
Bei hohem Unterdruck schließt das Ventil in der Dose.
Das ist so - kauf dir endlich eine W und schau dann nach.
Daher kommt bei hohem Unterdruck im Vergaser, wie er im Schiebebetrieb herrscht, keine Luft in den Ansaugtrakt.

Tatsächlich ist das System so simpel.

Grüße
falcone

Grüße
Falcone

Falcone Offline




Beiträge: 109.501

19.01.2011 15:23
#18 RE: Ventile einstellen - SLS prüfen Antworten

Für die Fortgeschrittenen: Ich schrieb, dass man sich zum Finden der letzten Zehntel-PS am geringsten Spiel entlanghangeln soll, da ich dass noch so von früher kenne: Je geringer das Spiel, desto länger sind die Ventile offen und desto mehr Gas bekommt man in den Brennraum. Aber die Erkenntnisse sind bei heutigen leistungsstarken Motoren etwas anders.
Ulf hat mir dankenswerterweise einen Auszug aus einem künftigen Artikel zugemailt, den ich hie auch veröffentlichen darf und der eine Begründung abgibt, warum man es zumindest beim Auslass anders machen sollte:

Am Beginn der Kurve sehen wir einen flachen Bereich, die sogenannte Anlauframpe. Ventile benötigen immer ein gewisses Spiel, weil die Teile im Zylinderkopf aus unterschiedlichen Materialien bestehen, die sich nicht gleichmässig erwärmen und ausdehnen. Die Anlauframpe dient dazu, dieses Spiel auszugleichen und eine ruckfreie Öffnung zu gewährleisten. Direkt danach beginnt die eigentliche Ventilöffnung. Der höchste Punkt der Kurve wird englisch als Lobe Center bezeichnet. Auf diesen Begriff werden wir noch häufiger stoßen.
Am Ende der Kurve wird das Ventil von der Ablauframpe sanft aufgesetzt.
Wo wir gerade beim Ventilspiel sind. Die Auslassventile solltest du generell auf das größte vom Hersteller empfohlene Spiel einstellen. Wenn das Spiel klein ist, wird das Ventil über einen verhältnismäßig langen Zeitraum nur wenig geöffnet und vom Abgas stark aufgeheizt. Ein heißes Auslassventil erwärmt wiederum das einströmende Frischgas und reduziert die Füllung. Der Effekt ist nicht dramatisch, aber mit geringem Aufwand vermeidbar.
Beim Einlassventil könnte man auf den Gedanken kommen, ein möglichst kleines Spiel zu wählen, weil dadurch der Ventilhub leicht erhöht wird. Das kann durchaus klappen, aber bei manchen Nockenwellen ist die Ablauframpe so lang, dass die Kompression verringert wird, weil das Ventil an der Ablauframpe bei beginnender Verdichtung unnötig Frischgas durchläßt. Und das wollen wir ja nicht. Deswegen würde ich das Ventilspiel im Zweifelsfall auch im Einlaß eher groß einstellen.


Mir kommt das sehr entgegen, stelle ich doch sowieso gerne die Ventile mit etwas größerem Spiel ein, dann kann ich als fauler Hund nämlich die Intervalle verlängern

Grüße
Falcone

Mazze Offline



Beiträge: 33

19.01.2011 16:27
#19 RE: Ventile einstellen - SLS prüfen Antworten

Echt genial geschrieben. Hört sich ja schon fast einfach an. Würde mich aber trotzdem nicht trauen! Wohnt jemand in Kiel, oder Umgebung, der sich sowas zutraut?

LG Mazze

piko Offline




Beiträge: 16.462

19.01.2011 16:36
#20 RE: Ventile einstellen - SLS prüfen Antworten

Zitat von Falcone
Wenn das Spiel klein ist, wird das Ventil über einen verhältnismäßig langen Zeitraum nur wenig geöffnet ...

Bis auf diesen Satz ist mir alles klar. Warum soll das Auslaßventil bei geringerem Spiel weniger öffnen ... nach meiner Logik öffnet es doch mehr als bei größerem Spiel?!

piko

warum einfach wenn's kompliziert geht

Falcone Offline




Beiträge: 109.501

19.01.2011 16:40
#21 RE: Ventile einstellen - SLS prüfen Antworten

Stimmt, das ist etwas missverständlich.
Ulf meint, dass gesehen auf den gesamten Zeitraum des Öffnens das Ventil über einen relativ langen Zeitraum nur sehr gering geöffnet wird, nämlich zu Anfang und zu Beginn der Nockenerhebungskurve, da wo der Nocken relativ gerade ansteigt bzw dann abfällt.. Erst um Die Mitte der Öffnungszeit öffnet das Ventil dann richtig weit. Während dieser Anfangs- und Endzeit zischen die heißen Gase durch den kleinen Spalt und heizen das Ventil über die Maßen auf.

Grüße
Falcone

Ulf Offline




Beiträge: 13.024

19.01.2011 16:52
#22 RE: Ventile einstellen - SLS prüfen Antworten

Moin auch

bei der An- und Ablauframpe wird das Ventil über einen recht großen Bereich von ca 20-30 Grad nur minimal (0,1 bis 0,3mm) geöffnet bzw geschlossen.
Ich häng mal ein Bild ran

Grüße
Ulf

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Steuerzeiten Darstellung mit Text.jpg 
piko Offline




Beiträge: 16.462

19.01.2011 16:53
#23 RE: Ventile einstellen - SLS prüfen Antworten

OK, jetzt habe ich's verstanden ...

piko

warum einfach wenn's kompliziert geht

Serpel Offline




Beiträge: 45.199

19.01.2011 20:58
#24 RE: Ventile einstellen - SLS prüfen Antworten

So, ihr zwei beiden (Ulf und Falcone).

Wegen euch hab ich jetzt extra mein Möpchen aus dem Dornröschenschlaf geweckt. Hab zwar erst im Herbst entsprechende Fahrversuche durchgeführt, aber wenn mir gleich zwei Leute so überzeugend widersprechen, dann verunsichert mich das doch irgendwie.

Ich hab also den Motor angeworfen (wer hets dänkt ) - war überrascht wie problemlos der angesprungen ist -, den SLS-Schlauch am Luftfilterkasten abgezogen (nicht den Unterdruckschlauch am Ansaugstutzen, mo sogn!) und ein Blatt Papier dicht vor die Öffnung gehalten.

Und das definitive Resultat lautet:

Im Standgas und beim Hochdrehen außer ein wenig Flattern keine Reaktion. Beim Loslassen des Griffs dann schlagartiges Ansaugen des Papiers, bis der Motor wieder seine Leerlaufdrehzahl einnimmt. Mit anderen Worten: das SLS ist (im Wesentlichen) nur im Schiebebetrieb aktiv!

Und genau so hatte ich es im Herbst auch herausgefunden und damals auch so beschrieben.

Gruß
Serpel

PS. Das Möppi wird mir jetzt im Frühjahr natürlich nicht mehr so einfach anlaufen, denn Störungen des Winterschlafs werden erfahrungsgemäß nicht einfach hingenommen, sondern langfristig memoriert

Sonnenfürst Offline




Beiträge: 5.416

19.01.2011 21:51
#25 RE: Ventile einstellen - SLS prüfen Antworten

Super Beitrag,ihr einfach Spitze!

Brauchi Offline




Beiträge: 8.248

19.01.2011 22:06
#26 RE: Ventile einstellen - SLS prüfen Antworten

"Handwarm" heißt - mind. 24 h nich gelaufen, oder?

Brauchi

http://brauchisbikes.blogspot.com/

w-paolo Offline




Beiträge: 25.123

19.01.2011 22:11
#27 RE: Ventile einstellen - SLS prüfen Antworten

Zitat
...Das SLS ist hauptsächlich im Schiebebetrieb des Motorrads aktiv...



...was dann wohl zu dem, von Martin erwähnten, Paul-Effekt führt, näch ?!


Zitat
...Und genau so hatte ich es im Herbst auch herausgefunden



Und Serpellino scheint genau zu wissen, was gemeint ist.
Hat er's doch selbst herausgefunden.

Paollo.

Es gibt nur einen Jahrhundert-Reifen !

Sonnenfürst Offline




Beiträge: 5.416

19.01.2011 22:18
#28 RE: Ventile einstellen - SLS prüfen Antworten

Ist das SLS brav,bleibt es drin.
Macht es irgendwann mal Ärger,fliegt es raus.

So einfach ist das.

Serpel Offline




Beiträge: 45.199

19.01.2011 22:23
#29 RE: Ventile einstellen - SLS prüfen Antworten

Zitat von w-paolo
...was dann wohl zu dem, von Martin erwähnten, Paul-Effekt führt, näch ?!

Mit gravierenden Folgen, wie ’s scheint ...

Gruß
Serpel

w-paolo Offline




Beiträge: 25.123

19.01.2011 22:28
#30 RE: Ventile einstellen - SLS prüfen Antworten

Zitat
....Mit gravierenden Folgen, wie ’s scheint ...



Ja, stimmt !
Die Haltbarkeit des Motors scheint grenzenlos zu sein ?!

Paul.

Es gibt nur einen Jahrhundert-Reifen !

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
«« Winterpause
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz