Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 321 Antworten
und wurde 21.313 mal aufgerufen
 Gespanne
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 22
3-Rad Online



Beiträge: 33.580

28.08.2011 20:49
#31 RE: Hund im Beiwagen Antworten

Ich werde das Projekt Fiffi im Beiwagen wohl auch demnächst mal angehen.

Der Hund vom Morinisti ist der perfekte Beiwagenbewacher.



Uploaded with ImageShack.us

Nicht über die W jammern, fahren!

morinisti Offline




Beiträge: 1.306

28.08.2011 21:39
#32 RE: Hund im Beiwagen Antworten

das mit der Brille hab ich verworfen. Die Cora kriecht von selbst unten in den Fußraum sobald es zügiger geht. Wenn ich langsam fahre oder anhalte klettert sie auf den Sitz oder steckt zumindest mal den Kopf raus um zu gucken was abgeht. Mit den Augen ist das garkein Problem. Wichtig ist mir vor allem, dass der Hund konsequent den Beiwagen auch im Stand nur nach Aufforderung verlässt. Dann machts richtig Spaß und ist völlig stressfrei. Wenn´s mal durch die Feldmark geht, darf sie vorneweg laufen.

my666 Offline




Beiträge: 630

28.08.2011 21:57
#33 RE: Hund im Beiwagen Antworten

Hier gibt's Bilder von dem Peter Sauer mit Hund im Voxan Schwenker-Gespann: http://www.bma-magazin.de/fahrberichte/g...er-gespann.html
Macht offenbar beiden Spaß ;-)

morinisti Offline




Beiträge: 1.306

28.08.2011 22:08
#34 RE: Hund im Beiwagen Antworten

Respekt, der Hund hat die Kurventechnik voll drauf!

Maggi Online




Beiträge: 45.340

28.08.2011 22:08
#35 RE: Hund im Beiwagen Antworten

Zitat
Falconette ist davon auch ganz begeistert - und will jetzt auch wieder einen Hund.


Ich kann ihr ja noch ein paar Bilder schicken.

Zitat
Ich finde Motorradfahren auch besser ...


Aber nur theoretisch...

Mein Hund ist halt sehr neugierig und will sich bisher noch nicht in's Boot verkrümeln und da er meistens an der Beiwagenscheibe vorbei guckt, bläst ihm natürlich auch der Wind in's Gesicht, so ab 40km/h fängt sie dann an die Augen zu zu kniepen, aber die Nase bleibt im Wind, deswegen ist mir das mit der Brille lieber. Das sie nur aus dem Beiwagen raus darf, wenn der Meister es will sollte selbstverständlich sein. Klappt auch ganz gut, ich war die Woche einkaufen und hab' sie im Beiwagen sitzen lassen (o.k. sie war noch angeleint, aber hätte trotzdem raushüpfen können) und blieb auch so lange sitzen, wie ich im Geschäft war und das war nicht einfach, das Geschäft war eine Metzgerei. Zur Belohnug gab's dann von der netten Fleischereifachverkäuferin auch ein Würstchen für den Hund.

Tschööö

Maggi

--
hco rewwe hcslök ,skcus wmb

Falcone Offline




Beiträge: 109.203

29.08.2011 07:45
#36 RE: Hund im Beiwagen Antworten

Zitat
Zur Belohnug gab's dann von der netten Fleischereifachverkäuferin auch ein Würstchen für den Hund.



Von der groben fetten?

Grüße
Falcone

manx minx Offline




Beiträge: 10.573

29.08.2011 08:13
#37 RE: Hund im Beiwagen Antworten

nee, diesmal war die feine streichbare im laden

morinisti Offline




Beiträge: 1.306

29.08.2011 10:00
#38 RE: Hund im Beiwagen Antworten

Zitat von Maggi

Mein Hund ist halt sehr neugierig und will sich bisher noch nicht in's Boot verkrümeln und da er meistens an der Beiwagenscheibe vorbei guckt, bläst ihm natürlich auch der Wind in's Gesicht, so ab 40km/h fängt sie dann an die Augen zu zu kniepen,


Sind halt Individuen. Meine Cora hat da einfach keinen Bock drauf. Hinzu kommt, dass sie den Seitenhalt unten im Boot zu schätzen weiss.
Den braucht sie aber auch.

Zitat von Maggi

. Das sie nur aus dem Beiwagen raus darf, wenn der Meister es will sollte selbstverständlich sein.


ja, wenn der Hund das weiss...
Habe auch schon dumm in den leeren Beiwagen geguckt und dann am Horizont nen fröhlichen Labbi mit diversen Terriern spielen sehen. Na, ja, wir waren ja auch mal jung. Inzwischen so ab dem zweiten Lebensjahr wird das alles zuverlässiger.
Grüße
Jürgen

Maggi Online




Beiträge: 45.340

29.08.2011 10:33
#39 RE: Hund im Beiwagen Antworten

Zitat
dann am Horizont nen fröhlichen Labbi mit diversen Terriern spielen sehen


Da würde ich jetzt die Hand für meine auch nicht ins Feuer legen.

--
hco rewwe hcslök ,skcus wmb

morinisti Offline




Beiträge: 1.306

29.08.2011 11:11
#40 RE: Hund im Beiwagen Antworten

hab gehört, Rinder lassen sich auch gut erziehen:

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 0_big[1].jpg 
Brundi Online



Beiträge: 32.879

30.08.2011 13:19
#41 RE: Hund im Beiwagen Antworten

Hat das schon mal jemand mit Katzen probiert? Meiner Kater mag nicht so gern im Tankrucksack sein. Vielleicht funktioniert das ja im Beiwagen?

Grüße
Monika

TheoW Offline



Beiträge: 5.378

30.08.2011 14:09
#42 RE: Hund im Beiwagen Antworten

So ein Kater gehört ja auch nicht aufs Spritfass,

der gehört in einen kleinen Rucksack und auf Frauchens Brust geschnallt. Ihr könnt Euch dann gegenseitig wärmen. Da schnurrt der Kater bei der Fahrt, denn so ein Viech ist auch nur ein Mensch.

.

Brundi Online



Beiträge: 32.879

30.08.2011 14:20
#43 RE: Hund im Beiwagen Antworten

Zitat von TheoW
So ein Kater gehört ja auch nicht aufs Spritfass,

der gehört in einen kleinen Rucksack und auf Frauchens Brust geschnallt.


Danach ist der Busen platt, bei dem Klops !

Grüße
Monika

manx minx Offline




Beiträge: 10.573

31.08.2011 18:46
#44 RE: Hund im Beiwagen Antworten

Zitat
bei dem Klops !



dann gibts ja nur eins: an die leine und hinterherwetzen lassen. nach einer woche ist der rank wie ein marder nach dem winterschlaf.

Brundi Online



Beiträge: 32.879

31.08.2011 19:32
#45 RE: Hund im Beiwagen Antworten

Oder so, dass könnte vielleicht auch gehen.


Grüße
Monika

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 22
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz