Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 241 Antworten
und wurde 13.432 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 17
Serpel Offline




Beiträge: 45.213

23.12.2010 12:09
#31 RE: E10 verträglich ? Antworten

Zitat von Buggy
Haste Angst (ed. vorm Fliegen), oder warum nicht?

Das hat keinen bestimmten Grund.

Das einzige Mal, wo sich Gelegenheit dazu ergeben hätte, hab ich die Familie zuerst mitm Auto zum Flughafen gebracht und bin dann mitm Töff hintennach ...

(Und das war bisher eine meiner schönsten Fahrten - mit TomTom "kürzeste Verbindung" quer durch die iberische Halbinsel zum Cabo de São Vicente ... )

Gruß
Serpel

Falcone Offline




Beiträge: 109.520

23.12.2010 12:22
#32 RE: E10 verträglich ? Antworten

Warst du wenigstens eher da als der Flieger?

Grüße
falcone

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

23.12.2010 12:25
#33 RE: E10 verträglich ? Antworten

Zitat von martin58
natürlich ist motorradfahren ökologisch. weil nämlich, wer motorrad fährt, neben der mobilität auch entspannung und unterhaltung während der fahrt hat und dadurch seltener mit dem flugzeug fernreisen unternimmt, sozusagen

Moin,

hat jetzt nicht so viel mit E10 zu tun, aber mal in diesem Zusammenhang.

Die Düsenflugzeuge verbrauchen mörderviel Treibstoff, die Rechnungen Verbrauch pro Sitzplatzkilometer sind meist unter Idealbedingungen aufgemacht. Bezahlen können wir das Ticket nur, weil eben kaum Steuer auf dem Sprit ist.

Aber: nun tut sich was auf dem Energiemarkt. Das Gas ist mittlerweile billiger, als Kerosin . Ein Umstand, den niemand in dieser Form vorhergesehen hat. Anders gesagt, es lohnte sich mittlerweile, die Flugzeuge mit Erdgas zu betreiben. Die Triebwerke können das, laufen in stationären Anwendungen (Gasturbinenkraftwerke) längst mit dieser sauberen Antriebsenergie. Aber die Flugzeuge können das Erdgas nicht mitnehmen. Hier sind jetzt die Tüfteler gefordert.

Wie bekommt man flüssiges Erdgas im Flugzeug gelagert? Wem an dieser Stelle ein technisches Konzept gelingt, der ist fein raus. Die Betreiber (Fluglinien) müssen derart viel hochspezifisches technisches Wissen vorhalten für den Betrieb ihrer Maschinen, sodaß das Abtanken von flüssigem Erdgas auch keine so große Herausforderung mehr stellen würde.

Die Maschinen werden immer nur vor dem Flug betankt und nur soviel, wie sie brauchen (Kurzstrecke mal außen vor). Das heißt, ein mit kochender tiefkalter Flüssigkeit betanktes Flugzeug fliegt sofort los und verbraucht den brodelnden Saft. Irgendwas dreht sich an Bord immer, und wenn es nur die Hilfsturbine für Strom ist. Also können auch Bodenzeiten in Kauf genommen werden.

Geschieht irgendwas außerplanmäßiges, i.e., daß das Flugzeug nicht fliegen kann aus irgendeinem Grund, dann wird die Maschine in den Ex-Freien Raum gestellt (Abstellplatz) und der Inhalt der Tanks verdampft allmählich. Das ist rel. ungefährlich und wird bei Ausfall der System in den Lagertanks auch so gemacht. Erdgas steigt sofort hoch und bildet kaum Zonen brennbaren Gemischs. Das ganze wäre also sicher.

Der Treibstoff selbst hat mehr Energie pro Kilogramm, die Reichweite der Maschinen wäre also besser. Es wird weniger CO2 emittiert. Der Brennstoff ist absolut sauber. Die Triebwerke müssen weniger gewartet werden.


Nun, Erfinder vor! Wer hat ein Konzept, um in Tragflächen tiefkalte Flüssigkeit zu lagern ? Das könnte die Zukunft werden.


Gruß

Wännä

pelegrino Offline




Beiträge: 50.498

23.12.2010 12:40
#34 RE: E10 verträglich ? Antworten

Zitat
...und der Inhalt der Tanks verdampft allmählich...und...es wird weniger CO2 emittiert...

Erdgas besteht zu hohem Prozentsatz aus Methan - und das ist ja noch schlimmer als Kohlendioxid in der Atmosphäre !

"Schalke ist heilbar!"
Bruno Knust

piko Offline




Beiträge: 16.462

23.12.2010 13:41
#35 RE: E10 verträglich ? Antworten

Aber wenn es verbrannt ist, ist es doch kein Methan mehr ...

piko

warum einfach wenn's kompliziert geht

Turtle Offline




Beiträge: 14.867

23.12.2010 13:44
#36 RE: E10 verträglich ? Antworten

Zitat
Erdgas steigt sofort hoch und bildet kaum Zonen brennbaren Gemischs


So? Ein Prof meinte mal, daß das Tunguska Ereignis auf eine Erdgasexplosion zurückgeführt werden könnte.
freaky Werner

Die Kalender haben früher länger gehalten.

pelegrino Offline




Beiträge: 50.498

23.12.2010 13:44
#37 RE: E10 verträglich ? Antworten

Nanana, haben wir etwa nicht richtig mitgelesen ... ?

""...geschieht irgendwas außerplanmäßiges, i.e., daß das Flugzeug nicht fliegen kann aus irgendeinem Grund, dann wird die Maschine in den Ex-Freien Raum gestellt (Abstellplatz) und der Inhalt der Tanks verdampft allmählich. Das ist rel. ungefährlich und wird bei Ausfall der System in den Lagertanks auch so gemacht. Erdgas steigt sofort hoch und bildet kaum Zonen brennbaren Gemischs. Das ganze wäre also sicher....

"Schalke ist heilbar!"
Bruno Knust

piko Offline




Beiträge: 16.462

23.12.2010 13:45
#38 RE: E10 verträglich ? Antworten

@Wännä: nette Idee mit dem Gas ... aber lohnt sich das hinterherhecheln nach dem günstigsten Brennstoff tatsächlich?!
Spätestens wenn alle Flieger auf das Gas umgerüstet wären stiege doch der Preis dafür wieder ... plötzlich ist Kerosin billiger und der Umrüstwahn beginnt von vorn ...

piko

warum einfach wenn's kompliziert geht

Duck Dunn Offline




Beiträge: 35.209

23.12.2010 13:46
#39 RE: E10 verträglich ? Antworten

@Piko: nö, dann isses ABGAS

http://www.myspace.com/DuckDunn
always remember little Marta Dynamite, R.I.P.
http://www.myspace.com/littlemartadynamite
http://www.bad-seed.de

Turtle Offline




Beiträge: 14.867

23.12.2010 13:47
#40 RE: E10 verträglich ? Antworten

Zitat
bildet kaum Zonen brennbaren Gemischs


Wenns aber dort Erdgas war?

Die Kalender haben früher länger gehalten.

pelegrino Offline




Beiträge: 50.498

23.12.2010 13:53
#41 RE: E10 verträglich ? Antworten

http://de.wikipedia.org/wiki/Methan


"...das farb- und geruchlose Gas hat eine geringere Dichte als Luft, es steigt also in die höheren Schichten der Erdatmosphäre auf. Dort wirkt es als Treibhausgas, wobei es 20- bis 30-mal wirkungsvoller ist als Kohlenstoffdioxid..."

"Schalke ist heilbar!"
Bruno Knust

piko Offline




Beiträge: 16.462

23.12.2010 13:54
#42 RE: E10 verträglich ? Antworten

@Pele: eine ordentliche Erwärmung käme doch jetzt gerade recht ...

piko

warum einfach wenn's kompliziert geht

Ulf Offline




Beiträge: 13.024

23.12.2010 13:55
#43 RE: E10 verträglich ? Antworten

Moin auch

Alles Mumpitz
Wir sollten lieber auf Herrn Westerwelle hören und wieder Galeeren bauen.
Arbeitslose Ruderer haben wir ja genug. Und die Jungs laufen sogar mit E40.
An jedem Arbeitsplatz wird ein Flatscreen aufgehängt, auf dem Barbara Salesch in einer Endlosschleife läuft.
Der Trommler spielt Techno-Rhythmen.
Mehr braucht kein Mensch.

Auf dem Oberdeck werden Otternasen gereicht

Grüße
Ulf

pelegrino Offline




Beiträge: 50.498

23.12.2010 13:56
#44 RE: E10 verträglich ? Antworten

Nein!

Ich bin da wie'n Kind : jetzt ist Winter, und da gehört es sich einfach so, das es kalt ist und schneit !

"Schalke ist heilbar!"
Bruno Knust

Turtle Offline




Beiträge: 14.867

23.12.2010 14:00
#45 RE: E10 verträglich ? Antworten

Zitat
Hier sind jetzt die Tüfteler gefordert.



Methanhydrat, bracht nur ein wenig Druck damit es stabil ist und könnte mit nem Förderband in den "Tender" gebracht werden.

freaky Werner

Die Kalender haben früher länger gehalten.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 17
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz