Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 241 Antworten
und wurde 13.432 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 17
Hobby Offline




Beiträge: 40.531

13.12.2010 18:05
E10 verträglich ? Antworten

.
.
Gruß Hobby

der mit drei W-Treffen im europäischen Ausland....

Serpel Online




Beiträge: 45.199

13.12.2010 18:24
#2 RE: E10 verträglich ? Antworten

Aber die W 800: noch nicht bekannt

Die hätten mal Wännä fragen solen ...

Gruß
Serpel

Falcone Offline




Beiträge: 109.501

13.12.2010 18:29
#3 RE: E10 verträglich ? Antworten

Das älteste aufgeführte Modell ist von 2006.

Alle davor sind wohl nicht getestet oder gar nicht tauglich.

ja, Leute, das große W-Sterben steht uns bevor!

Grüße
Falcone

Hobby Offline




Beiträge: 40.531

13.12.2010 18:30
#4 RE: E10 verträglich ? Antworten

Zitat
Aber die W 800



falscher Fred !!!


Zitat
das große W-Sterben steht uns bevor!



Monti !!!

mach was....

.
.
Gruß Hobby

der mit drei W-Treffen im europäischen Ausland....

Ulf Offline




Beiträge: 13.024

13.12.2010 18:43
#5 RE: E10 verträglich ? Antworten

Vielleicht weiß Herr Assange ja was
Wann kommt der wieder raus?

Grüße
Ulf

Hobby Offline




Beiträge: 40.531

13.12.2010 20:17
#6 RE: E10 verträglich ? Antworten

hier mal 'ne Info von Kawasaki im Anhang

.
.
Gruß Hobby

der mit drei W-Treffen im europäischen Ausland....

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
E10-Vertraeglichkeit.pdf
Falcone Offline




Beiträge: 109.501

13.12.2010 20:21
#7 RE: E10 verträglich ? Antworten

Irgendwie ziemlich schwanzloses Gehoppse! Was soll uns das sagen? Dass neue Motorräder E10 vertragen? Davon gehe ich einfach mal aus.
Wann kommen denn mal Aussagen der Hersteller zu älteren Modellen?

Grüße
falcone

Hobby Offline




Beiträge: 40.531

13.12.2010 20:24
#8 RE: E10 verträglich ? Antworten

Zitat
Wann kommen denn mal Aussagen der Hersteller zu älteren Modellen?



steht doch drinnen !!


Mein Fahrzeug ist nicht in der E10‐Verträglichkeitsliste aufgeführt:
Alle Fahrzeuge, die in der Liste nicht aufgeführt sind, wurden von Kawasaki noch nicht auf ihre E10‐
Tauglichkeit überprüft. Diese sind mit Kraftstoff zu betanken, der den Empfehlungen in der
Betriebsanleitung entspricht und einen geringeren oder keinen Anteil an Bioethanol enthält.
Was sollten Sie bei der Verwendung von Bio‐Kraftstoff beachten oder wissen?
Beachten Sie bitte, dass Kraftstoff, dem Bioethanol beigemischt ist, lackierte Flächen angreifen und
beschädigen kann. Sollte also Kraftstoff in Kontakt mit dem Tank oder Kunststoffbauteilen kommen
empfehlen wir, diesen umgehend zu entfernen. Dies gilt für regulären Kraftstoff und umso mehr für
Bio‐Kraftstoff.
Nach derzeitigem Kenntnisstand soll sich auch der Kraftstoffverbrauch bei gleicher Fahrweise
erhöhen.
Sollte Ihr Fahrzeug in o. g. Auflistung noch nicht geführt sein (dies betrifft derzeit überwiegend ältere
Fahrzeuge mit Vergasertechnologie) lesen Sie bitte folgende Hinweise:
E10‐Kraftstoff kann die Performance eines Motors beeinträchtigen. Das bezieht sich nicht nur auf die
Spitzenleistung, sondern auch auf Leistungsentfaltung sowie Laufkultur und kann folgende Probleme
mit sich bringen: instabiles Standgas, schlechteres Ansprechverhalten, Motorklingeln etc.
Tauchen diese Symptome auf, wird empfohlen, Kraftstoff mit niedrigerem Ethanol‐Anteil
nachzutanken.
Falls Sie mit Ihrer Kawasaki in Ländern unterwegs sind, die ausschließlich E10‐Kraftstoff an den
Tankstellen anbieten, müssen Sie mit oben genannten Symptomen rechnen. Daher sollten Sie
frühestmöglich wieder Kraftstoff mit niedrigerem Ethanol‐Anteil tanken.
Sollten Probleme mit E10‐Kraftstoff auftreten, kann alternativ Super Plus mit 98 ROZ getankt werden.
Dieser Kraftstoff ist in vielen Ländern zusätzlich erhältlich.[/i]


Quelle:
www.kawasaki.info/downloads/E10-Vertraeglichkeit.pdf

.
.
Gruß Hobby

der mit drei W-Treffen im europäischen Ausland....

Ulf Offline




Beiträge: 13.024

13.12.2010 21:03
#9 RE: E10 verträglich ? Antworten

Moin auch

das Problem werden nicht irgendwelche Dichtungen oder der Lack sein.
Ich sehe eher das Problem, daß der Motor damit magerer läuft.
Kawa schreibt das ja auch.
Aber ganz so schlimm wirds nicht werden.
Und wo ist Wännä überhaupt, wenn man den mal braucht?

Grüße
Ulf

3-Rad Online



Beiträge: 33.714

13.12.2010 22:15
#10 RE: E10 verträglich ? Antworten

Ich weiß gar nicht was ihr wollt?

Wännä hat doch schon längst bewiesen, das Schnaps nix für die W taugt.

Oder kennt ihr sonst jemanden, der so viel Probleme mit seiner W hat?

nobbi Offline



Beiträge: 3.598

13.12.2010 22:41
#11 RE: E10 verträglich ? Antworten

Wie sollen die Kawaleute das denn bei der 650er probieren? Es gibt doch keine mehr.

ALLES WIRD GUT!

BO NZ 4
BO ZN 4

Falcone Offline




Beiträge: 109.501

14.12.2010 07:45
#12 RE: E10 verträglich ? Antworten

Zitat
Oder kennt ihr sonst jemanden, der so viel Probleme mit seiner W hat?



Stimmt. Zeitweise war sie sogar ganz verschwunden!

Entzug?

Grüße
Falcone

gerry Offline




Beiträge: 3.740

14.12.2010 10:25
#13 RE: E10 verträglich ? Antworten

Also nach meiner Info ist die E10 Mischung in Frankreich schon Gang und Gäbe (toller Ausdruck) Wenn man sich nicht Sicher ist muss man das teure 98er Tanken. Ich habe in den letzten zwei Jahren, wenn ich mit der W in Frankreich war immer das 95er getankt (was ja E10 sein soll) und die W läuft, und läuft, und läuft...

Gruß Gerry - der aber auch nix genaues nich' weiß



zzzz

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

14.12.2010 10:46
#14 RE: E10 verträglich ? Antworten

Zitat von 3-Rad
Ich weiß gar nicht was ihr wollt?
Wännä hat doch schon längst bewiesen, das Schnaps nix für die W taugt.
Oder kennt ihr sonst jemanden, der so viel Probleme mit seiner W hat?

Genau,

ich rate dringenst ab davon. Übrigens hat der Schnaps im Preis kräftig angezogen, Sauerei, sowas. Da tankt doch tatsächlich noch jemand an meiner Säule

Meine W hat schon wieder abgefahrene Reifen, wäre alles nicht passiert, wenn ich keinen Schnaps getankt hätte.

Auch beim Auto gab es jetzt auch einen Schaden: die Vorderachse mußte neu gelagert werden. Daihatsu hat dort etwas verbaut, was dem deutschen Schnapsfahrer nicht gerecht wird. Aber trotz aller Warnungen seitens des Herstellers, keinen Alkohol zu tanken, hat man mir die Achse auf Garantie gemacht. Mitleid mit einem Süchtigen ?? Auch Japaner haben schließlich ein Herz am rechten Fleck.

Nun ist das Auto alkoholabhängig und will nix anderes mehr . Shit happens, wenn ich die W 800 kriege, mach ich die auch erstmal kaputt.


Gruß

Wännä

netzkater Offline




Beiträge: 60

14.12.2010 14:01
#15 RE: E10 verträglich ? Antworten

Auch in der DAT-Liste vom 13.12.2010 steht die W800 als E10-kompatibel:
DAT-Liste

Das "noch nicht bekannt" auch in motorradonline.de bezieht sich übrigens auf den Typschlüssel (=Spaltenüberschrift), nicht auf die E10-Verträglichkeit.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 17
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz