Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 187 Antworten
und wurde 7.494 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 13
Bernd Offline



Beiträge: 3.352

26.09.2010 19:53
#46 RE: Buchtipp! antworten

Ich kann auch was beitragen: Für Krimifans: Nele Neuhaus, "Schneewittchen darf nicht sterben".
Mit einem für mich überraschendem Ende. Gut geschrieben.

Die Kluftinger-Fälle hab ich mittlerweile alle durch - sehr vergnüglich!!!

Buffalo-Bernd

Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

26.09.2010 20:03
#47 RE: Buchtipp! antworten

Zitat
Nele Neuhaus, "Schneewittchen darf nicht sterben"

Hatte ich mir nach guter Kritik schon mal notiert.
Gekauft? Bestellt? Verschenkt? Oh je, oh je...

Sukasta Offline




Beiträge: 17.163

26.09.2010 20:10
#48 RE: Buchtipp! antworten

noch ein Klassiker hinterher, die Abende werden länger

Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat

 
 
 
Grüße
Sukasta



Et es wie et es, et kütt wie et kütt, et hätt noch immer jot jejange, wat fott es es fott, et bliev nix wie et wor, drinkste eine met ...

Bernd Offline



Beiträge: 3.352

05.11.2010 21:09
#49 RE: Buchtipp! antworten

Mal diesen Fred wieder hochholen...
Windi schrieb:

Zitat
Liza Marklund: Lebenslänglich

Bin ich grade dran: ein wahrer Page-Turner, wie mensch heute neudeutsch sagt.



Kann ich nur bestätigen, hab ich mir zum Geburtstag geholt - gutes Buch!

Jetzt les ich grad Dan Brown - Das verlorene Symbol. Wenn ich nicht immer wieder mal aus der Bahn aussteigen müßte, würd ich weiterlesen....

Gruß
Bernd

Sukasta Offline




Beiträge: 17.163

21.11.2010 23:27
#50 RE: Buchtipp! antworten

das Lehrbuch fürs Forum ....


Harry Rowohlt, "Der Paganini der Abschweifung" ... hat die Abschweifung zur Kunstform entwickelt

 
 
 
Grüße
Sukasta



Et es wie et es, et kütt wie et kütt, et bliev nix wie et wor, drinkste eine met ...


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
pelegrino Offline




Beiträge: 48.373

21.11.2010 23:46
#51 RE: Buchtipp! antworten

Zitat
...die Abschweifung zur Kunstform entwickelt...

...wurde hier im Forum !

"Schalke ist heilbar!"
Bruno Knust

claudia Offline




Beiträge: 16.032

22.11.2010 11:24
#52 RE: Buchtipp! antworten

Zitat von Bernd
Jetzt les ich grad Dan Brown - Das verlorene Symbol. Wenn ich nicht immer wieder mal aus der Bahn aussteigen müßte, würd ich weiterlesen....
Gruß
Bernd



Ich hab es gestern Nacht endlich durchgelesen. Sehr spannend!

--- WWL-Befugte und Anführerin des Pott-Chapters DOW ---
Neuerdings Zwölfe mit Zurr, Plöpp, doing, doing, doing

Buy a W and get FRIENDS for free

mappen Offline




Beiträge: 14.651

22.11.2010 11:26
#53  Buchtipp! antworten

tach

etwas älter, aber auch toll... lese ich grade...

DER ATZTEKE von gerry jennings

vom fischerverlag...

gas

markus

davor hab ich tore der welt gelesen, auch fein...



pelegrino Offline




Beiträge: 48.373

22.11.2010 11:30
#54 RE: Buchtipp! antworten

Zitat
...tore der welt...

Ah, ein Fußballbuch !

"Schalke ist heilbar!"
Bruno Knust

mappen Offline




Beiträge: 14.651

22.11.2010 11:42
#55 Buchtipp! antworten

tach

Zitat von pelegrino

Zitat
...tore der welt...

Ah, ein Fußballbuch !




und der BVB kam garnet drin vor

gas

markus



pelegrino Offline




Beiträge: 48.373

22.11.2010 11:59
#56 RE: Buchtipp! antworten

Ach so, es ging um 'ne unterklassige Liga ...

"Schalke ist heilbar!"
Bruno Knust

Nisiboy Offline




Beiträge: 4.774

22.11.2010 13:13
#57 RE: Buchtipp! antworten

Zitat von Sukasta
das Lehrbuch fürs Forum ....
Harry Rowohlt, "Der Paganini der Abschweifung" ... hat die Abschweifung zur Kunstform entwickelt



Danke für den Tipp: –> Amazon Wunschliste

Grüße aus dem Norden

Nisiboy

Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

05.12.2010 22:54
#58 RE: Buchtipp! antworten

Kirstins Kiel-Krimis: Kennt die zufällig jemand und kann was dazu sagen ?

Ob Sonnenschein, ob Sterngefunkel:
Im Tunnel bleibt es immer dunkel. (E.K.)

Sukasta Offline




Beiträge: 17.163

24.02.2011 14:30
#59 RE: Buchtipp! antworten

aus aktuellem Anlaß ....

Fußnoten

dazu eine schöne Kundenrezensionen

Zitat
Karl Theodor Freiherr zu Guttenbergs Fußnoten-Erinnerungen
gehen von 1934 bis 1971. Tagebuchartig, aber bestens ausgedrückt
umkreisen sie private Momente mit seiner Familie und berühren
die großen Konflikte seiner Zeit, zu denen er aus der persönlichen
Bekanntschaft mit vielen Akteuren etwas zu sagen weiß:

Adenauer, Erhard, Kiesinger, Helmut Schmidt, De Gaulle, Kennedy, Nixon,
Mc George Bundy, Tschiangkaischek, Rudolf Augstein, Golo Mann, Herbert
Wehner.

Im Zweiten Weltkrieg war Guttenberg Offizier, mit dem Widerstand verwandt
und verschwägert und entging nur durch günstige Umstände dem Schicksal das
die meisten Beteiligten traf.
Im SPIEGEL-Archiv findet man diesen Guttenberg-Satz:

'Onkel Stauffenberg war der Vetter des Manns der Schwester meines Vaters'.

Im Krieg möchte ihn ein Offiziers'Kamerad' provozieren und rühmt sich mit
Schandtaten an Juden. Welche das waren, kann man sich vorstellen.
Guttenberg antwortet darauf:

'Ich hätte an Ihrer Stelle lieber auf die SS als auf die Juden geschossen'.

Für so einen Ausspruch gab es zu der Zeit eigentlich schärfste Strafen.
Guttenberg entging diesem Schicksal , weil der leitende Offizier der die Sache
zu regeln hatte , dem Widerstand zuzurechen war. Ohne Arrest ging es aber nicht ab.

Die episodenhaften Betrachtungen beginnen etwa so:

Frühjahr 1961
Ich sitze in Herbert Wehners Schreibzimmer.

Das war für einen CSU-Abgeordneten zu der Zeit schon fast Parteienverrat.
Er mochte Wehner übrigens und der ihn auch.

Im Frühjar 1965 schreibt er:

Meine Gegner sind großzügig, sie haben mir immer die Wahl überlassen,
was ich bin:

Ein Abendländer
oder ein Deutsch-Nationaler.
Ein Faschist
oder ein Landesverräter.
Ein Nationalist
oder ein Karolinger.
Ein Erzreaktionär
oder ein roter Baron.
Ein moralischer Rigorist
oder ein bloßer Antikommunist.

(Einen Kommunisten besonderer Art konnte Guttenberg schon
in der Kriegsgefangenschaft beim Soldatensender Calais kennenlernen:
Karl-Eduard von Schnitzler.)

Weniger großzügig war Theo Sommer. Als ich ein Buch
geschrieben hatte, das die ZEIT besprechen wollte,
aber nicht besprach, fragte ich ihn nach dem Grund.
Seine Antwort war einleuchtend:
'Ihr Buch liegt seit langem auf meinem Schreibtisch.
Aber Sie sind ja so raisonable'.

Am Schluß ist ein Briefwechsel mit Alexander Mitscherlich
abgedruckt, der Guttenberg als seinen 'Todfeind' bezeichnet
hatte und sich dann damit entschuldigte, das sei im privaten Kreis
geäußert worden. Guttenberg darauf: Umso schlimmer.
Außerdem ein Briefwechsel mit Wolfgang Böckenförde.
Und drei sehr schöne Hochzeitsreden unter anderem zur Hochzeit seines Sohnes
Enoch mit Christiane Gräfin zu Eltz.
Da war der derzeitige Verteidigungsminister wohl schon in der
strategischen Planung.



Fußnote Februar 2011:

'Betreten der Baustelle verboten. Eltern haften für ihre Kinder'.
Aber Großväter haften postum nicht für ihre Enkel.

 
 
 
Grüße
Sukasta



Et es wie et es, et kütt wie et kütt, et bliev nix wie et wor, drinkste eine met ...


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
pelegrino Offline




Beiträge: 48.373

24.02.2011 15:14
#60 RE: Buchtipp! antworten

Sehr schön - der Opa würde sich vermutlich im Grabe umdrehen ...

"Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist nur eine vorübergehende Erscheinung."
Kaiser Wilhelm II.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 13
Basteltipp »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen