Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 129 Antworten
und wurde 5.626 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 9
norbert550 Offline



Beiträge: 100

09.12.2003 13:54
Vergasernadeln Antworten

Hi Leute,

wer kann mir bitte erklären warum bei der W die Vergasernadeln im linken und rechten Vergaser nicht gleich sind, sondern unterschiedlich lang (die linke ist ca. 1mm kürzer und scheint auch schlanker zu sein). Ich dachte immer die Maschine ist symetrisch aufgebaut.
Mir fällt als Vermutung nur das SLS als Grund ein da es links seine Luft zieht, jedoch bereits aus dem Filterkasten, und das ist ja ein ganzes Stück vor dem Versager.


Norbert
(werspäterbremstistlängerschnell)

Megges Offline



Beiträge: 1.757

09.12.2003 14:54
#2 RE:Vergasernadeln Antworten

Moin Norbert,
links N8GJ, rechts N8GN. Aus welchem Grund ist mir nicht bekannt. Der Manfred sollte das wissen. Der hintere Vergaser meiner VTR ist auch fetter abgestimmt, wegen der schlechteren Kühlung des hinteren Zylinders. Mit dem SLS hat das sicher nichts zu tun.
GaM
Megges
Ein Motorrad kann nicht zweizylindrig genug sein!

norbert550 Offline



Beiträge: 100

09.12.2003 15:28
#3 RE:Vergasernadeln Antworten

Hallo Megges,

danke für Deine Antwort. Ich habe auch keine Erklärung dafür, wollte mich aber bei euch informieren da ich gerade einige Änderungen an der W vornehme.
Ich habe eine 14/40er Übersetzung, die Auspuffmodifikation gemacht (super :-))) und die Vergaser fetter (3 1/2 Umdrehungen)abgestimmt. Nun möchte ich, da die Maschine nun lauter knallt als vorher, das SLS abbauen da die zugeführte Frischluft ja für dieses Geräusch verantwortlich ist. Und wo ich schonmal dabei bin wollte ich auch die Vergasernadeln höher setzen und den Vorfilter aus dem rechten Luftfilterkasten entfernen.
Falls nun die Unterschiede in der Nadelgeometrie vom SLS herrühren würden, sollte ich ja in diesem Fall zwei rechte Nadeln einbauen um die Maschine wieder zu symetrieren.
Das ist der Hintergrund meiner Frage.
Wie ich im Forum gelesen habe hast Du auch einiges an deiner W modifiziert (leider fehlt die Suchfunktion, so das ich wahrscheinlich nicht alles gefunden habe). Kannst Du mir was zu den Vergaserveränderungen sagen und ob es dabei Probleme der von mir befürchteten Art gibt.

Danke

Norbert
(werspäterbremstistlängerschnell)

Alteisen Offline



Beiträge: 90

09.12.2003 16:31
#4 RE:Vergasernadeln Antworten

In Antwort auf:
wer kann mir bitte erklären warum bei der W die Vergasernadeln im linken und rechten Vergaser nicht gleich sind.....

Kann niemand so recht.

Es gibt nämlich eigentlich überhaupt keinen vernünftigen Grund, bei einem Zweivergaser-Paralleltwin unterschiedliche Düsen oder Düsennadeln in den beiden Vergasern zu verwenden.

Dennoch ist das bei der W650 so - es ist wohl dem Spieltrieb der japanischen Ingenieure zuzuschreiben - (eine Spielart von Perfektionismus - auf asiatisch - der gelegentlich zu ziemlich sinnlosen und kontraproduktiven Konstruktionsdetails führt - besonders schön an jap. Kameramodellen der 50er und 60er Jahre zu sehen).

Tatsächlich hat man bei Kakerlaki geglaubt, das KLEEN (SLS) System sorge für unterschiedliche Verhältnisse im Ansaugtrakt beider Vergaser.

Mitnichten! Einstellbarkeit und Durchzugsverhalten verbessern sich laut Berichten verschiedener "Tuner" durch die Verwendung gleicher Nadeln. Es wird z.B. von besten Ergebnissen berichtet, wenn links & rechts "NAZN" Nadeltypen, mit jeweils 2x 0.5mm Shims unterlegt (je nach "Ausräumungsgrad" der Airbox), eingesetzt werden. (Siehe Sektion 3.3 im nachfolgenden Link - Vergasereinstellungs-Tabelle eine japanischen "Kollegen").

Diese japanische Site (grauenhaftes Englisch - die deutsche Übersetzung ist völlig unverständlich!) befasst sich mit diesen Details sowie anderen Modifikationen:

http://www1.cncm.ne.jp/~yamaguti/w650Impression(E).html

Diese Site befasst sich mit Airbox-Modifikationen (auch 'ne Art "Freiheitsbewegung"):

http://www.captainjakes.com/w650/index.shtml

Viel Spaß damit - Twins forever!
Werner

Alteisen Offline



Beiträge: 90

09.12.2003 16:41
#5 RE:Vergasernadeln Antworten

[b]Link untenstehend MIT dem Anhang (E).html in die Adresszeile des Browsers kopieren, sonst ... müßt ihr JAPANISCH lesen ....[b]


http://www1.cncm.ne.jp/~yamaguti/w650Impression(E).html
ich habe den link so korrigiert das es gleich auf die englische seite geht

Twins forever
Werner

Megges Offline



Beiträge: 1.757

09.12.2003 16:46
#6 RE:Vergasernadeln Antworten

Hallo Norbert,

ich habe nur die Nadeln 1mm höher gestellt sowie 128er statt 118er Düsen eingeschraubt. Welchen Vorfilter meinst Du? Ich habe nur zwei Hauptfilter, oder hab ich den Kasten nicht richtig zammngebaut? Manchmal bleibt ja ein Teil übrig ! Versuche mit K&N Filtern sind ohne Prüfstand und Lambdasondenmessung zwecklos, sieht zwar gut aus ohne die Airbox, aber läuft nit mehr gscheid. Schnell ist die Kiste sauer gefahren, mit vermurkster Einstellung.

GaM
Megges
Ein Motorrad kann nicht zweizylindrig genug sein!

norbert550 Offline



Beiträge: 100

09.12.2003 17:28
#7 RE:Vergasernadeln Antworten

Danke an Euch Alteisen und Megges für Eure Erklärungen,

@Alteisen
Ich hatte sowas "befürchtet". Danke, die jap. Seite kannte ich noch nicht. Den Luftfilterkasten wollte ich nach "Captain Jake" modifizieren. Die Aussagen decken sich ja mit den Erfahrungen von Megges

@Megges
Danke für Deine Änderungsbeschreibung. Der Vorfilter ist in der rechten Airbox, welche ja die linke mitversorgt. Genau kannst Du Dir die Modifikation (und die Lage des Vorfilters) mittels des Links auf "Captain Jake" in Alteisens Beitrag anschauen.
Die Modifikation des Luftfiltergehäuses ist dort in der Art eines Comic mit sehr vielen schönen Bildern beschrieben. Captain Jake hat sich da viel Arbeit gemacht, schau doch mal rein.

Vielen Dank nochmal für Eure klasse Beiträge. Dann werd ich jetzt mal basteln gehn.

*Linke Hand zum Gruß*


Norbert
(werspäterbremstistlängerschnell)

dieter-w Offline



Beiträge: 311

09.12.2003 20:32
#8 RE:Vergasernadeln Antworten

Hallo,

ich gehe davon aus, dass die beiden Nadeln unterschiedlich sind,
weil der Ansaugtrakt nicht symetrisch ist.

Und: Das Auspuffknallen habe ich vollständig weg (bitte kein
bedauern - das war mein wunsch :-)) ..

Die Membran-Ventile des KCA-Systems haben ein Anschlagblech (damit sie sich nicht
überdehnen können). Dieses Anschlagblech habe ich soweit Richtung 'ZU'
gebogen wie es ging. Damit gehen die Membranen nicht mehr soweit auf.. und
das Unterdruckschaltventil unterm Tank muss auch richtig liegen (kleine
Entlüftungsbohrung nach unten).


mfg
Dieter

hum Offline




Beiträge: 1.185

09.12.2003 22:23
#9 RE:Vergasernadeln Antworten

Moin,
jedenfalls ist sein englisch besser als mein japanisch

Aber:

In Antwort auf:
From phase2.3 to phase2.4, the maximum out put power raised up a little 43.9 to 44.6HP and maximum torque also up 4.9 to 5.0kgm.
Mr Dennis who is member of W650Group shows me stock condition W650 dyno chart, marked maximum out put power 46.6HP.

Wenn ich's recht verstehe, hat er doch nur die Leistung runter gedreht.

Au haua haua ha

Uli

Entropie erfordert keine Wartung!

thUMP Offline




Beiträge: 1.383

09.12.2003 22:34
#10 RE:Vergasernadeln Antworten

@Alteisen - moin!

In Antwort auf:
Mitnichten! Einstellbarkeit und Durchzugsverhalten verbessern sich laut Berichten verschiedener "Tuner" durch die Verwendung gleicher Nadeln.

...isses nur marginal und man kanns als 'normalsterblicher' bei zwei ungleichen nadeln belassen???


- gruesse aus dem wilden sueden -

thUMP
ONE KICK ONLY & GOOD VIBRATIONS! ;-))

Alteisen Offline



Beiträge: 90

10.12.2003 02:35
#11 RE:Vergasernadeln Antworten

In Antwort auf:
jedenfalls ist sein englisch besser als mein japanisch

...vielleicht doch eher nicht?

In Antwort auf:
Wenn ich's recht verstehe, hat er doch nur die Leistung runter gedreht.

Der Knabe experimentiert sich wohl durch verschiedene Stadien, und zwar mit modifizierter Airbox, als auch mit einer modifizierten Auspuffanlage. Dabei hat er möglicherweise auch einiges verschlimmbessert, was auch seine Berichte über Testfahrten bestätigen. Man muß aber berücksichtigen, daß er eine original japanische Version fährt - und die sind derart zugestopft, daß man sich das hier überhaupt nicht vorstellen kann. Fällt dort normalerweise nicht auf, denn Hubraumlimit = 750 ccm, Höchstgeschwindigkeit überall = 80 km/h. Insofern schon Aua!

Twins forever
Werner

Alteisen Offline



Beiträge: 90

10.12.2003 02:49
#12 RE:Vergasernadeln Antworten

In Antwort auf:
...isses nur marginal und man kanns als 'normalsterblicher' bei zwei ungleichen nadeln belassen?

Im Serienzustand dürfte der Zwei-Nadel-Pfusch nicht allzusehr in's Gewicht fallen.

50 PS sind auch auch nicht schwer aus rund 690 ccm 'rauszuholen! Wenn's aber etwas mehr sein darf, und vielleicht etwas mehr spontaner Druck gewünscht wird, dann kommt so ein Murks natürlich nicht gut. Zwei unterschiedliche Ansaugtrakte mit unterschiedlichen Luft-Durchsatzvolumina sorgen eben für eine ungleichmäßige Füllung der beiden Brennräume - da hilft auch die unterschiedliche, daran angepaßte "Benadelung" der Vergaser nix. Um's japanisch-perfekt zu machen, ist vielleicht ja auch ein Auspufftopp etwas mehr "gestopft" als der andere... Da hilft nur konsequentes symmetrieren der Verhältnisse.

Twins forever
Werner

mappen Offline




Beiträge: 14.831

10.12.2003 07:58
#13 zum symetrieren der verhältnisse... Antworten

tach

müßte man allerdings wissen was alles asymetrisch ist! und selbst dann ist es fraglich ob wir mit herkömmlichen hausmittelchen dagegen ankommen... sollte man nicht lieber mit den echten 50 leben und dafür ein langes mopeleben genießen... wie war der gute spruch meines alf fahrenden kumpels: kurzzeitig waren wir die schnellsten schub is schon was feines, kann aber häufig nur über noch mehr schrauben erkauft werden, was ich jahrelang bei meiner guzz gemacht hab... lieber so und erst mla bis auf weiteres mit "schlappen" 50 auskommen.

gap

markus eh zu schnell unterwegs

tobe nicht, lächle, und du wirst immer der stärkere sein!

pelegrino Offline




Beiträge: 49.080

10.12.2003 10:11
#14 RE:Vergasernadeln Antworten

In Antwort auf:
...Höchstgeschwindigkeit überall = 80 km/h...

Das habe ich noch gar nicht gewußt,obwohl es mich nicht überrascht.Es erklärt aber auch einiges - z.B. warum auf der W so Reifen und Federn und Dämpfer dran sind wie sie sind ...

Bernd Fritz

Dünnling Offline




Beiträge: 4.289

10.12.2003 10:27
#15 RE:Vergasernadeln Antworten

@ pelegrino

Stimmt schon, dann bleibt aber die Frage, warum an der Estrella, die ja komplett auf Nippon zugeschnitten ist, so ein erstaunlich gutes Fahrwerk verbaut ist, obwohl sie mit nur 17 (21) PS bestückt ist...
Vielleicht liegt es daran, dass Sie trotz ihrer klassischen Erscheinung nie als Retrobike konzipiert war?

Er war ein Mann wie ein Baum,
sie nannten ihn "Bonsai"

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 9
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz