Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 89 Antworten
und wurde 10.078 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pelegrino Offline




Beiträge: 51.369

29.03.2024 15:00
#76 RE: Sporadisches Ruckeln beim Beschleunigen Antworten

Komm', so schlecht sieht der garnicht aus. Synchronisieren w/s-ollte ich auch mal wieder .

Falcone Offline




Beiträge: 112.869

29.03.2024 15:02
#77 RE: Sporadisches Ruckeln beim Beschleunigen Antworten

Schön sind solche Instrumente. Funktionieren können elektronische besser.

Grüße
Falcone

pelegrino Offline




Beiträge: 51.369

29.03.2024 15:07
#78 RE: Sporadisches Ruckeln beim Beschleunigen Antworten

Ich hab' das zuletzt mit einem U-Rohr gemacht - ging ganz prima .

ingokiel ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2024 15:08
#79 RE: Sporadisches Ruckeln beim Beschleunigen Antworten

Ich hab ne Synchro-App.

-----------------
FCK AfD
FCK NZS
FCK SPL
-----------------

Hansegon Offline



Beiträge: 93

11.05.2024 18:03
#80 RE: Sporadisches Ruckeln beim Beschleunigen Antworten

Hallo,

habe die Vergaser ausgebaut und zerlegt, kleine Verunreinigungen sind vorhanden, die Membranen und der Düsenstock hat keine Schäden/Verschleisspuren, Gummidichtungen und Schläuche sind ausgehärtet, müssen erneuert werden. Die Ansaugstutzen sind spröde und müssen ausgetauscht werden, ist gut an dem Zylinderkopf zu erkennen, genauso verhält es sich mit den Verbindungsgummis vom Luftfilter zu den Vergasern. Wie sind die Membranen von den Schiebern zu tauschen, müssen neue an den Schiebern geklebt werden?

Gruß Hansegon 20240511_152534.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)20240511_171802.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)20240511_182909.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)20240511_182931.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Mattes-do Offline




Beiträge: 6.893

11.05.2024 21:50
#81 RE: Sporadisches Ruckeln beim Beschleunigen Antworten

Laut Ersatzteilliste sind Schieber und Membran ein Teil.

Preis pro Vergaser ca. 170€!

Herzlichen Glückwunsch!

Gruß,
Mattes

W-Arum Offline




Beiträge: 95

14.05.2024 00:12
#82 RE: Sporadisches Ruckeln beim Beschleunigen Antworten

oder 20.-Eur
China

Paralleltwin Offline




Beiträge: 187

14.05.2024 13:25
#83 RE: Sporadisches Ruckeln beim Beschleunigen Antworten

Hallo Ralf,
hast Du diese Membranen mit Schiebern bei deiner W verbaut und getestet?
Grüße
Migo

"Wunderschöne W Wirkt Wahnsinnig Wohltuend"

W-Arum Offline




Beiträge: 95

14.05.2024 19:05
#84 RE: Sporadisches Ruckeln beim Beschleunigen Antworten

Nur füen den Fall der Fälle bereitgelegt.Beschleunigerpumpenmembran aus gleicher Quelle hat funktioniert.

Hansegon Offline



Beiträge: 93

22.05.2024 19:51
#85 RE: Sporadisches Ruckeln beim Beschleunigen Antworten

Hallo,

Vergaserreinigung ist abgeschlossen. Membranen der Schieber mit Lupenbrille geprüft, keinen Defekt festgestellt. Membranen der Beschleunigerpumpe und der Schubbetriebsanreicherung erneuert. Düsenstock ebenfalls ersetzt. Schwimmernadelventile erneuert und Schwimmereinstellung geprüft, von 14mm auf 17mm korrigiert (jetzt magerer), alle Schläuche ersetzt. Luftfiltergehäuse gereinigt, habe dabei festgestellt, dass Öllampen-Verzögerungseinheit direkt im Luftfiltereingang gelegen war, muß einem der Vorbesitzer passiert sein, läßt sich nur mit abgenommenem Deckel vom Batterieträger entfernen. Linker Ansaugstutzen Schelle zum Kopf lose. Werde noch den Benzinhahn überholen und die Ansaugstutzen + Ansauggummis erneuern. Bin mal gespannt, wie der Motor läuft, Kerzenbild war verrust.

Gruß Hansegon

20240522_190141.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Panzer Offline




Beiträge: 84

22.05.2024 21:36
#86 RE: Sporadisches Ruckeln beim Beschleunigen Antworten

Den Schwimmerstand hast du auf Verdacht eingestellt?. Normalerweise wird der ja beim zusammengebauten Vergaser mit einen durchsichtigen Schlauch überprüft und gegebenfalls eingestellt.

Hansegon Offline



Beiträge: 93

24.05.2024 19:50
#87 RE: Sporadisches Ruckeln beim Beschleunigen Antworten

Hi Panzer,

bin davon ausgegangen, dass bei genauer Einstellung der Schwimmer der Pegel auch stimmt. Wenn man es genau macht sollte es gegengeprüft werden, daher hast du recht. Habe die Messung beider Schwimmerstände geprüft, Pegel steht genau parallel zur Dichtfläche.

Gruß und danke

Hansegon

Hansegon Offline



Beiträge: 93

25.05.2024 19:55
#88 RE: Sporadisches Ruckeln beim Beschleunigen Antworten

Hallo,

Vergaser etc. ist wieder eingebaut, Motor warmgefahren und mehrfach über 5000 U/Min beschleunigt, kein Ruckeln etc. aufgetreten. Motor läuft im Leerlauf auch ruhiger/weicher.
Werde noch den Drosselklappensensor Feineinstellung vornehmen und Vergaser synchronisieren, vorab noch Kerzenbilder prüfen.

Gruß Hansegon

woolf Offline




Beiträge: 11.880

26.05.2024 11:37
#89 RE: Sporadisches Ruckeln beim Beschleunigen Antworten

Sehr schön.

Grüße,
W-olfgang

Gelernter Misanthrop.

Hansegon Offline



Beiträge: 93

03.06.2024 20:08
#90 RE: Sporadisches Ruckeln beim Beschleunigen Antworten

Hallo,

W ist fertig, läuft super, keine Ruckeln mehr ab 5000 U/Min., Drosselklappensensor ist eingestellt, Vergaser synchronisiert, der Arbeitsaufwand hat sich gelohnt. Danke Euch für die Unterstützung!

Grüße Hansegon

20240527_181330.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz