Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 1.069 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Forum
Seiten 1 | 2 | 3
Lonzoglunz Offline




Beiträge: 28

14.06.2017 22:32
Welche Reifenempfehlung ??? antworten

Hallo zusammen,

ich brauche von Euch mal eine Empfehlung bezüglich Reifenwahl. Ich hatte zuletzt den DUNLOP Roadmaster TT 100 GP vorn und hinten und bin mit diesem Reifen eigentlich sehr zufrieden, was das Fahrverhalten angeht. Bei der letzten TÜV-Vorführung meinte der Prüfer, dass die Profiltiefe hinten grenzwertig sei. Was die reine Mittelrille betrifft, stimmt das auch, die benachbarten Rillen sehen deutlich besser aus. Ich bekam zwar die Plakette, aber mit einer entsprechenden Bemerkung im TÜV-Bericht. Der Reifen hat gerade mal 9.000 km gelaufen; die Erstbereifung (BRIDGESTONE ACCOLADE) hat immerhin 15.000 km geschafft !!! Jetzt habe ich im Netz mal nach dem DUNLOP gegoogelt: Er ist in dieser Größe mit Abstand der teuerste; immer so zwischen 130,- und 140,-€. Der HEIDENAU K 60 ist deutlich billiger und hat durchweg gute Bewertungen, was die Laufleistung betrifft und genau darauf kommt es mir hauptsächlich an.
Wer hat Erfahrungen mit diesem Reifen, bzw. kann mir eine andere Marke mit hoher Laufleistungserwartung empfehlen ???
Im Voraus schon mal vielen Dank für Euern Rat !

Lonzoglunz

Mattes-do Online




Beiträge: 4.872

14.06.2017 22:37
#2 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten

Schau Dir mal diesen Fred an:

Laufleistung von Reifen ...

Gruß,
Mattes

Falcone Offline




Beiträge: 94.548

14.06.2017 22:37
#3 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten

In unserer Datenbank steht gesammeltes Reifenwissen.

Kleine Reifenkunde - Übersicht über Reifen für die W

Den K60 kannst du mit 6000 völlig runter gefahren haben, es geht aber auch bis 15000 (manche schaffen angeblich sogar mehr). Die Laufleistung hängt schließlich hauptsächlich vom Fahrer ab. Und den allermeisten hier ist auch ein gut funktionierender Reifen wichtiger als hohe Laufleistung.

TT100 und Accolade sind die denkbar schlechtesten Reifen auf der W. Jeder andere ist besser.

Grüße
Falcone

W-iedehopf Offline




Beiträge: 4.789

14.06.2017 22:38
#4 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten

Der Accolade ist der beschissenste Reifen den ich je gefahren bin! Der hatte noch ohne Ende Profil als ich ihn runtergeschmissen hab, das war mir aber egal.
Bei mir hat noch kein Hinterreifen länger als 8000 Km gehalten.

Serpel Offline




Beiträge: 39.929

14.06.2017 22:47
#5 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #3
Kleine-Reifenkunde ...

Wenn wir so machen, wird in hundert Jahren vielleicht mal ne große Reifenkunde draus, wer weiß ...

Gruß
Serpel

Nordschleife in 8:22

Maggi Offline




Beiträge: 34.965

14.06.2017 22:49
#6 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten

Zitat
Wenn wir so machen


Warum sollen wir "so" machen?

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

olliw Offline




Beiträge: 219

14.06.2017 23:00
#7 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten

Wenn große Kunde bedeutet, es würde mehr vermittelt als bei einer kleinen, dann plädier ich für Umbenennung in "Große Reifenkunde".
Es fehlt doch nix, oder ?

Lonzoglunz Offline




Beiträge: 28

14.06.2017 23:16
#8 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten

Vielen Dank, das sind doch schon mal sehr brauchbare Informationen.
Ein Frage habe ich doch noch: Wenn es den HEIDENAU K 65 hinten nur in 120 mm gibt, anstatt in 130 mm, dann dürfte ich ihn auf der W doch eigentlich nicht fahren, oder ??? Gibt es denn dann dafür trotzdem eine Freigabe ??? Der K 60 ist zwar sehr preisgünstig und soll wohl auch eine beachtliche Laufleistung haben, nach meinem Geschmack "passt" sein Profil aber eher zu einer Enduro, als zu einer W, es sei denn, sie ist auf Scrambler gemacht.

Falcone Offline




Beiträge: 94.548

14.06.2017 23:20
#9 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten

Hast du eine W650 oder eine W800? Für letztere sind etliche Reifen von Heidenau freigegeben

Grüße
Falcone

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Heidenau W800 diverse Profile.pdf
Lonzoglunz Offline




Beiträge: 28

14.06.2017 23:22
#10 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten

Ich habe eine 650er, also kann ich den K 65 wahrscheinlich nicht nehmen (???)

Falcone Offline




Beiträge: 94.548

14.06.2017 23:25
#11 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten

Doch, schau aber zur Sicherheit noch mal auf der Heidenau-Seite nach, ob die Freigabe noch existiert.

Grüße
Falcone

GeorgIV Offline




Beiträge: 265

14.06.2017 23:33
#12 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten

Hallo Lonzoglunz (Copy/paste sei dank ),

für mich (und für viele andere auch) ist der Conti Calssic/Road Attack der beste Reifen (auf der W800). Fahrverhalten ist top, auch bei Nässe, und die hatbarkeit ist ebenfalls als normal bis gut zu bezeichnen. Optisch ist der Reifen zwar eher auf der modernen Seite, allerdings sollte das nicht gerade die Reifenentscheidung beeinflussen, schließlic gehts ja beim Motorradfahren ums FAHREN, oder? Vergleichbar mit dem Conti ist der Michelin Pilot Active, wobei mir dieser bei Nässe nicht ganz so gut zu sein scheint...

Grüße,
Christian

Wisedrum Online




Beiträge: 3.786

15.06.2017 00:04
#13 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten

Zitat von Lonzoglunz im Beitrag #1
Ich hatte zuletzt den DUNLOP Roadmaster TT 100 GP vorn und hinten und bin mit diesem Reifen eigentlich sehr zufrieden, was das Fahrverhalten angeht.


Wenn man beides haben kann, geht's auch ums Aussehen. Geht's bei Motorrädern nicht immer auch darum? Da kommt kein anderer mit.

Zur Laufleistung, hinten 12.000- 13.000km, vorne um die 19.000km mit mehreren Exemplaren dieses 'Wunderpneus' erzielt, nicht bis zur bitteren Neige abgefahren, sondern nur fast. Teile deine Einschätzung zum Fahrverhalten. Wie in der Schule des Motorradfahrens, völlig ausreichend für das, was ich mit der W veranstalte. Leider neu teuer.

Wisedrum

der W Jörg Offline




Beiträge: 28.258

15.06.2017 12:15
#14 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten

Aussehen bei Reifen .... ich bekomme einen schreikrampf ... ich weiß die Tonboys hatten damals auch solche reifen .... die hätten aber ihre Mutter und großmutter für einen satz conti attac hergegeben ... gripp muß ein teifen haben - das ist das wichtigste, auf platz 2 kommt gripp und platz drei auch ...

 



ich bin Motorradfahrer, kein Motorradposer.
Bruno, für immer in unseren Herzen

Wisedrum Online




Beiträge: 3.786

15.06.2017 12:26
#15 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten

Soll ja nicht so gesund sein so'n Schreikrampf, oder doch?

Wisedrum

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen