Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 84 Antworten
und wurde 4.501 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Wambo Online




Beiträge: 1.840

16.04.2018 13:27
#46 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten

Da es anscheinend nicht mehr um den K65 geht.
Fahre Conti und K60 auf derselben W ( 2 Radsätze ).
Der Conti ist der zielsicherste und neutralste Reifen den ich bisher gefahren bin.
Der K60 fällt dir einfach in jede Kurve hinein, das kann Spaß machen.
Letzendlich sind das aber 2 total verschiedene Welten.

3-Rad Online



Beiträge: 31.546

16.04.2018 13:50
#47 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten

Sehe ich genau so.
Der Conti ist für mich perfekt auf allen guten Straßen.

Geht es auf schlechte Straßen mit vielen kleinen Kurven, auch mal auf leichtem Schotter, macht der K 60 riesig Spaß.

Ein Paar, das sich hervorragend ergänzt.

Axel J Offline




Beiträge: 11.816

16.04.2018 13:52
#48 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten

Zitat von woolf im Beitrag #45
Beim Conti hatte ich Anfangs den Reifendruck etwas abgesenkt...


ich (650er) hatte ja seinerzeit auch den Cont drauf und war schwer enttäuscht (extrem kippelig). Natürlich mit den gewohnten 2,5 und 2,9 bar, vermutlich war das erheblich zu viel. Die Reifenfreigaben von Conti nennen für die 650er 2,0 vorn und 2,5 hinten, die 800er ist sogar mit bur 2,0 und 2,3 angegeben. Ich hatte den Druck wohl reduziert, aber natürlich nicht so krass.

Der gute alte Brückenstein (BT 45) fährt sich mit dem hohen Druck ganz ausgezeichnet und mit einem erheblich besseren Geradeauslauf (komfortabler dazu). Shimmy ist bei dem höheren Druck dann auch nicht vorhanden.

Axel

Wambo Online




Beiträge: 1.840

16.04.2018 14:32
#49 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten


Ach wie gut, dass ich den Geradeauslauf in meinem Feierabendrevier vernachlässigen kann.

PepPatty Offline




Beiträge: 6.233

16.04.2018 14:51
#50 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten

Dooohooooch, mir gehts um den K65!!
Es steht ein Reifenwechsel an, nach „nur 35ooo!! km, (die mir ja keiner glaubt, macht aba nüscht.)
Da bin ich über den K65 gestolpert und in der Datenbank war ein Hinweiß von `12 aber sonst halt nix/nicht viel.

Der K65 ist ja auch hinten schmaler und da dachte ich mir...
Und Preislich durchaus ein Schnapper, was aber keinesfalls ein Hauptaugenmerk und so...

Also, sacht an!
Sascha meint ist OK,
Sonst noch wer mit Erfahrungen am K65??

Grüße PepPatty

Wambo Online




Beiträge: 1.840

16.04.2018 14:57
#51 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten
d-back20 Offline




Beiträge: 1.508

16.04.2018 15:11
#52 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten

Zitat von PepPatty im Beitrag #41
Hallo Sascha,
Dank Dir für die Info!!
Du schreibst: Beim Lenken kippt dieser zwar schnell über den Scheitelpunkt...
Meinst Du damit den Conti oder den K65??
Ich bin bisher den Conti gefahren und wollte mal de K65 ausprobieren.
An meiner W2 fahre ich den K60 und finde den ausgesprochen agil, viel kurvenfreudiger,
was sich bei meiner eher zögerlichen Fahrweise als durchaus angenehm bemerkbar macht.

Der Conti fährt sich -für mich- nicht so leichtfüßig.


Das schnelle Kippen bezog sich auf den Conti. Am Anfang empfand ich das erst mal als nervöses Verhalten weil ich das so nicht gewohnt war. Aber nach gar nicht langer Zeit empfand ich das als völlig normal, bzw. dann war mir klar dass das schnelle Umkippen über den Scheitelpunkt erforderlich ist wenn man agil und schnell die Kurvenrichtung ändern möchte. D.h. jetzt mag ich dieses Verhalten des Reifens sogar weil die W sich so viel beweglicher manöverieren lässt.

- 1.Korinther 13 -

Maggi Online




Beiträge: 39.072

16.04.2018 16:06
#53 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten

Wenn Du wirklich 35000km mit dem Conti fahren konntest, dann isses sowieso egal welchen Reifen Du nimmst, dann kannste auch sowas nehmen.

Ich zitiere mal aus der Datenbank zum K65:

Diesen Reifen gibt es hinten nur in der Breite 120mm (120/90-18 M/C 71H Rf. TL), also 10mm schmaler als der normale W650-Reifen.
Es liegen noch keine Erfahrungen von W-Fahrern vor, derzeit fährt aber schon eine W im Forum damit (Stand März 2012)
Heidenau selbst schreibt zu dem Reifen:
"Der Reifen speziell für den Chopper- und Cruiser-Bereich
Der Heidenau K65 steht für gutmütiges Handling bei allen Witterungen und hohem Fahrkomfort.
Der Heidenau K65 zeichnet sich durch sein neutrales Laufverhalten aus. Komfortabel läuft er über alle Unebenheiten.
Das breite Profil gewährleistet einen hervorragenden Grip und präzise Fahreigenschaften. Die große Aufstandsfläche verspricht eine herausragende Traktion auf nasser Straße.
Besonders Gespannfahrer profitieren von dem kreuz und quer verlaufenden Profil. Das Gespann lässt sich nun auch bei Nässe flott um die Kurven bewegen.
Das Straßenprofil unterstützt die Stabilität des Motorrads und die Fähigkeit, schweren Lasten standzuhalten."

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Brundi Offline



Beiträge: 30.686

16.04.2018 17:42
#54 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten

Zitat von Maggi im Beitrag #53
Ich zitiere mal aus der Datenbank zum K65....
Glaubst du, sie kann das nicht alleine finden???

Zitat von Maggi im Beitrag #53
Besonders Gespannfahrer profitieren von dem kreuz und quer verlaufenden Profil. Das Gespann lässt sich nun auch bei Nässe flott um die Kurven bewegen.

Ein sehr wesentlicher Aspekt, wie ich finde!

Grüße
Brundi

Maggi Online




Beiträge: 39.072

16.04.2018 17:46
#55 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten

Zitat
Glaubst du, sie kann das nicht alleine finden???


Man weiß es nicht, mir ging es aber hauptsächlich um den letzten Satz.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Falcone Offline




Beiträge: 99.664

16.04.2018 18:10
#56 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten

Ich gehe mal davon aus, dass jemand, der den K65 wegen der finanziellen Ersparnis kauft, auch seine W so bewegt, dass er damit zufrieden sein wird.
Ausprobiert habe ich ihn jedoch noch nicht.

Grüße
Falcone

PepPatty Offline




Beiträge: 6.233

16.04.2018 19:26
#57 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten

Zitat von Maggi im Beitrag #55

....., mir ging es aber hauptsächlich um den letzten Satz.


Du Strolch, warum wundert mich das nicht??

Aber Dank für Deinen Text, den hatte ich auch schon

Ich wollte Erfahrungen lesen....
Scheint nicht so viele zu geben, die den gefahren sind.

Grüße PepPatty

PepPatty Offline




Beiträge: 6.233

16.04.2018 21:20
#58 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten

OK.
Entscheidung für K65 ist gefallen.

Die sind ja hinten schmaler, was brauch ich da wohl für Schläuche für??
2B6941F5-F78B-4DA4-93FB-F533BB58F8E0.jpeg - Bild entfernt (keine Rechte)

Für manches bin ich echt zu blond

Grüße PepPatty

Brundi Offline



Beiträge: 30.686

16.04.2018 21:54
#59 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten

Zitat von PepPatty im Beitrag #58
Für manches bin ich echt zu blond


jöööö....

Grüße
Brundi

Falcone Offline




Beiträge: 99.664

17.04.2018 12:38
#60 RE: Welche Reifenempfehlung ??? antworten

Die Schläuche decken immer mehrere Reifengrößen ab.
Du brauchst E18 - oder du benutzt den weiter, der noch drin ist. Falls er noch in Ordnung ist.

Grüße
Falcone

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
«« Fahrwerk
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen