Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 120 Antworten
und wurde 4.889 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
PepPatty Offline




Beiträge: 6.900

28.01.2016 12:21
#106 RE: Vergaserfrage Antworten

Also, Falcone, meinen Respekt!!
Als alter Restaurator weiß ich in etwa, wieviel Geduld da gefordert ist!
Ich wünsche dir Nerven und gutes Gelingen!!

Grüße PepPatty

....wartend auf den Frühling....

thomasH Offline




Beiträge: 5.871

28.01.2016 12:29
#107 RE: Vergaserfrage Antworten

Zitat von PepPatty im Beitrag #106
Also, Falcone, meinen Respekt!!
Als alter Restaurator weiß ich in etwa, wieviel Geduld da gefordert ist!
Ich wünsche dir Nerven und gutes Gelingen!!


Und ich dachte, du wärst seit neuestem ein alter Rollator...

Viele Grüße
Thomas

Falcone Offline




Beiträge: 105.511

28.01.2016 12:30
#108 RE: Vergaserfrage Antworten

Rollateuse, wenn schon.

Grüße
Falcone

thomasH Offline




Beiträge: 5.871

28.01.2016 12:56
#109 RE: Vergaserfrage Antworten

Da sagt sie jetzt nix zu!

Viele Grüße
Thomas

thomasH Offline




Beiträge: 5.871

22.02.2016 20:07
#110 RE: Vergaserfrage Antworten

Zitat von thomasH im Beitrag #88

Das KLRchen läuft jetzt so, wie es sein soll.


Die Lage ändert sich offensichtlich in sehr kurzen Intervallen.
Nachdem ich jetzt doch noch ein paar mal versucht habe, den
Originalvergaser auf Kurs zu bringen, habe ich jetzt ein kleines
weiteres Problem:

DSC01320.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Beim Zweitvergaser war der originale Schlauchanschluss vom
Vorbesitzer durch ein Ersatzteil ersetzt worden, welches leider
angefangen hat, zu lecken. Es war gerissen. Hmmm...
Das Originalgehäuse funktioniert nicht und das Zweitgehäuse
ist jetzt auch hin. Gib es solche sog. Inlet-Elbow als
Ersatz? Ich habe leider im Internet nix gefunden.

Viele Grüße
Thomas

thomasH Offline




Beiträge: 5.871

22.02.2016 22:38
#111 RE: Vergaserfrage Antworten

Alles klar! Bei den alten Harleys scheint das ein bekanntes Problem zu sein.
Es gibt so ein Teil aus Vollmetall für die CV-Reihe...

Viele Grüße
Thomas

martin58 Offline




Beiträge: 3.359

23.02.2016 12:02
#112 RE: Vergaserfrage Antworten

die kunststoffteile kommen halt auch in die jahre. hatte neulich bei einem sportster-vergaser dasselbe problem mit einem gerissenen kunststoff-elbow.
wenn du die verzahnung mittels einer schlüsselfeile entschärfst, kannst du dort ohne probleme direkt einen benzinschlauch draufklemmen.

thomasH Offline




Beiträge: 5.871

08.03.2016 14:07
#113 RE: Vergaserfrage Antworten

Moin!

Ich wäre ja nicht ich, wenn ich das "defekte" Gehäuse wirklich auf den Müll geworfen habe.
Ein guter Freund hat mir geraten, den Vergaser zu Saarbikezu bringen. Der Kasi hat
sich meine Schilderungen angehört und direkt gesagt, dass das Kaltstartsystem verstopft
ist. Ultraschallen würde in dem Fall nichts helfen. Er hat ein Mittel (wie auch schon
von Carlo und Falcone angesprochen), in welches der Vergaser eingelegt wird.

Heute war ich das Teil abholen und habe es auch schon eingebaut: Alles ist gut.

Schlussendliches Fazit: Wenn man nicht weiter weiß, sollte man tatsächlich zum Hans
und nicht zum Hänschen gehen. Der Suzuki-Dealer, der mir den Vergaser geschallt hat,
hatte wohl nicht allzu viel Lust! Oder es ist tatsächlich so, wie Martin schon
geschrieben hat: "Ultraschallen wird überbewertet!"

Ich wollt's nur zu Ende bringen! Danke allen Rategebern!!!

Viele Grüße
Thomas

Falcone Offline




Beiträge: 105.511

08.03.2016 14:37
#114 RE: Vergaserfrage Antworten

Ein Reinigungsmittel, das sich bei mir auch gut bewährt hat, ist ganz normales Diesel. Allerdings mit einem Haken: Der Vergaser muss sehr lange darin liegen, ein halbes Jahr oder so. Aber danach ist dann auch wieder alles frei.
Wenn nebenher eine Restaurierung läuft, eignet sich das also ganz gut. Auf für fest sitzende Benzinhähne.

Ich hebe auch gerade wieder so eine Reinigung hinter mir:

Grüße
Falcone

Serpel Offline




Beiträge: 44.960

08.03.2016 15:32
#115 RE: Vergaserfrage Antworten

Sauber! Sieht sauber aus!

Gruß
Serpel

thomasH Offline




Beiträge: 5.871

08.03.2016 15:43
#116 RE: Vergaserfrage Antworten

Sehr sauber!

Ich habe in den letzten Monaten viel über Vergaser gelernt. Vor allem

1. Wenn man Zeit bezahlen müsste, würde man besser einen neuen kaufen!
2. Nichts ist unmöglich!

Viele Grüße
Thomas

thomasH Offline




Beiträge: 5.871

08.03.2016 15:45
#117 RE: Vergaserfrage Antworten

Wirklich erstaunlich! Wenn man bedenkt, wie der ausgesehen hat:


Zitat von Falcone im Beitrag #91





Viele Grüße
Thomas

ingokiel Offline



Beiträge: 10.270

08.03.2016 16:11
#118 RE: Vergaserfrage Antworten

Zitat
Diesel



Opa hat immer PetrolEum für alles genommen.
Tja, altes Wissen was jetzt im Ultraschaller landet

Falcone Offline




Beiträge: 105.511

08.03.2016 16:17
#119 RE: Vergaserfrage Antworten

Ja, Bredullium ist auch gut. Aber das heißt heute WD40.

Grüße
Falcone

manx minx Offline




Beiträge: 9.612

08.03.2016 19:46
#120 RE: Vergaserfrage Antworten

Zitat
Ich hebe auch gerade wieder so eine Reinigung hinter mir:



kenn ich den herrn?

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz