Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 85 Antworten
und wurde 3.859 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
piko Offline




Beiträge: 15.838

27.12.2014 12:30
#31 RE: Übersetzung 16er bzw. 17er Ritzel antworten

Zitat von Axel J
... deshalb habe ich doch echte fett gemacht, damit der olle piko endlich aufhört zu nörgeln


Wieso sollte ich ... "fett machen" kann ich auch ...

Zitat von Ducky
Ergebnis: lief untenrum deutlich lahmer und brachte nach oben vielleicht 5 echte kmh mehr auf der Autobahn


... VIELLEICHT, vielleicht, vielleicht ... d.h. er weiß es garnicht mehr genau ...

Ich hingegen weiß, daß eine (ansonsten serienmäßige)650er mit 16er Ritzel ihre Höchstgeschindigkeit nicht mehr im 5. sondern im 4.Gang erreicht ... auch das sollte man vielleicht wissen, wenn man mit dem Gedanken spielt die Übersetzung zu verlängern?!

piko

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

Axel J Online




Beiträge: 11.595

27.12.2014 13:09
#32 RE: Übersetzung 16er bzw. 17er Ritzel antworten

Zitat von piko im Beitrag #31
... Ich hingegen weiß, daß eine (ansonsten serienmäßige)650er mit 16er Ritzel ihre Höchstgeschindigkeit nicht mehr im 5. sondern im 4.Gang erreicht ...


das weißt nicht nur du, das ist Allgemeinwissen (unter W Fahrern), Ducky fährt aber keine ansonsten serienmäßige 650er. Auch das müsstest du wissen .

Egal, jeder soll die Übersetzung fahren, die ihm genehm ist. Momentan fahre ich auch ein 16er Ritzel, aber so richtig sicher bin ich mir nicht, ob das passt. Meine W ist allerdings auch, wie viele andere, nicht ansonsten serienmäßig.

Axel

jackal Offline




Beiträge: 140

27.12.2014 17:08
#33 RE: Übersetzung 16er bzw. 17er Ritzel antworten

hab auf meiner 800er auch mal ein 16er draufgehabt. empfand ich im flachland bes. auf autobahn sehr angenehm und würd ich auch dafür wieder draufmachen, aber nicht , um hier im weserbergland spass zu haben. tja, falcone fahre auch gerne harley.
ein schönes neues wünscht jörg aus hameln

one step at a time

Sonnenfürst Offline




Beiträge: 5.005

28.12.2014 09:59
#34 RE: Übersetzung 16er bzw. 17er Ritzel antworten

Was soll das den jetzt bringen?
Der Hersteller rechnet extra eine für den Motor passende Übersetzung/Getriebeabstufung aus und wird dann z.B. durch die EU-Norm Trottel dazu gezwungen die Übersetzung außerhalb der Spezifikationen in Richtung "zu lang" zu verschieben,was dem Fahrspaß ja wohl entgegenwirkt.
Und nun willst du das Problem noch steigern?
Für mein Empfinden fühlt sich die W auf Landstraßen z.B. bei uns hier in der Eifel recht wohl.Und dafür soll sie aber auch aus den einzelnen Gängen gut ausbeschleunigen.Dies bedeutet nichts anderes,als eine kürzere Übersetzung im Gegnsatz zur Serie einzubauen.
Laß den Motor dann doch halt im letzten Gang höhere Drehzahlen fahren,das macht ihm doch nichts aus.

Wisedrum Online




Beiträge: 4.663

28.12.2014 10:17
#35 RE: Übersetzung 16er bzw. 17er Ritzel antworten

Zitat von Sonnenfürst im Beitrag #34

Laß den Motor dann doch halt im letzten Gang höhere Drehzahlen fahren,das macht ihm doch nichts aus.


Der Geldbeutel wird ob des steigenden Verbrauchs eher drunter leiden.
Für denjenigen, der nicht viel fährt, spielt das wohl keine Rolle......

Wisedrum

Sonnenfürst Offline




Beiträge: 5.005

28.12.2014 10:39
#36 RE: Übersetzung 16er bzw. 17er Ritzel antworten

Dann sollte man besser die Finger von der sowoieso sparsamen W lassen und sich eine 250er kaufen,welche mit rund 3 L/100 kM zu fahren ist.
Oder es besser ganz bleiben lassen.

Hobby Offline




Beiträge: 33.744

28.12.2014 10:41
#37 RE: Übersetzung 16er bzw. 17er Ritzel antworten

Zitat
und sich eine 250er kaufen



er möchte aber 150km/h fahren !

.
.
Gruß Hobby

der mit drei W-Treffen im europäischen Ausland....

Sonnenfürst Offline




Beiträge: 5.005

28.12.2014 10:42
#38 RE: Übersetzung 16er bzw. 17er Ritzel antworten

Dann muß er mit Expresszuschlag rechnen,Basta!

neuernick Offline




Beiträge: 1.990

28.12.2014 10:45
#39 RE: Übersetzung 16er bzw. 17er Ritzel antworten

Lieber Sonnenfuerst, du bist in einem Forum in dem Leute um Geld zu sparen abgenutze Bremsbelaege kaufen und die montieren. Gut geölt, damit die länger halten


Lieber Hobby,
160,9344 Kilometer pro Stunde, ;) ein wenig rebel muss sein

--
volki

Gesendet mit meinem NOKIA 5110

Sonnenfürst Offline




Beiträge: 5.005

28.12.2014 10:56
#40 RE: Übersetzung 16er bzw. 17er Ritzel antworten

--Lieber Sonnenfuerst, du bist in einem Forum in dem Leute um Geld zu sparen abgenutze Bremsbelaege kaufen und die montieren. Gut geölt, damit die länger halten --
Na super.

Falcone Online




Beiträge: 96.529

28.12.2014 10:56
#41 RE: Übersetzung 16er bzw. 17er Ritzel antworten

Zitat
Der Geldbeutel wird ob des steigenden Verbrauchs eher drunter leiden.
Für denjenigen, der nicht viel fährt, spielt das wohl keine Rolle......



Nachweislich ein Irrglaube. Insbesondere von denen, die nicht viel fahren.

Das mit dem geringeren Verbrauch trifft in der Theorie ja erst mal durchaus zu. Wenn du auf der Autobahn eine bestimmte Geschwindigkeit fährst, so benötigst du dazu mit längerer Übersetzung auch weniger Umdrehungen als mit kurzer Übersetzung. Da die Umdrehungszahl schon im Zusammenhang mit dem Verbrauch steht, wäre in diesem Falle der Verbrauch geringfügig höher.

Ganz anders im bevorzugten Revier der W, nämlich auf Landstraßen. Durch die kürzere Übersetzung bist du auf Landstraßen viel öfters und viel früher im direkten Gang. Du beschleunigst schneller durch die Gänge durch und brauchst weniger Sprit. Und zwar merklich weniger, den du musst ja auch weniger Gas geben.

Wie Sonnenfürst auch schreibt: Die Serienübersetzung dient lediglich der guten Emissionswerte beim Prüfstandslauf. In der Realität ist die technisch optimale Übersetzuung auch die beste für´s Fahren und für den Verbrauch. Eigentlich doch auch recht logisch.

Außerdem steigt der Fahrspaß deutlich.

Grüße
Falcone

Ulf Online




Beiträge: 12.637

28.12.2014 10:58
#42 RE: Übersetzung 16er bzw. 17er Ritzel antworten

Moin

ich bin ja auch sone faule Sau.
Ich schalte ab 50kmh so lange hoch, bis die Gänge alle sind und laß mich dann den Rest des Tages ziehen.
Mit der Karre geht das ganz gut.
https://www.youtube.com/watch?v=yyiXlTwI--0
Trotzdem könnte sie auch ein 17er Ritzel ziehen und die Drehzahl wäre beim entspannten Fahren schön niedrig.
Wenn ich Druck haben will, gehe ich dann in den Vierten.
Ich vermute sogar, daß Kawasaki genau aus dem Grund ein Getriebe eingebaut hat.

Grüße
Ulf

Axel J Online




Beiträge: 11.595

28.12.2014 11:01
#43 RE: Übersetzung 16er bzw. 17er Ritzel antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #41
... Ganz anders im bevorzugten Revier der W, nämlich auf Landstraßen. Durch die kürzere Übersetzung bist du auf Landstraßen viel öfters und viel früher im direkten Gang. Du beschleunigst schneller durch die Gänge durch und brauchst weniger Sprit. Und zwar merklich weniger, den du musst ja auch weniger Gas geben..


auch das ist nur graue Theorie, bei Vergleichsfahrten sieht das anders aus. Jedenfalls war es bei meiner so (14er = mehr Verbrauch auf !!!real!!! 100 km).

Axel

Sonnenfürst Offline




Beiträge: 5.005

28.12.2014 11:03
#44 RE: Übersetzung 16er bzw. 17er Ritzel antworten

Und wieviel Mehrverbrauch pro 100 kM?
Würdest du es uns verraten?

Axel J Online




Beiträge: 11.595

28.12.2014 11:04
#45 RE: Übersetzung 16er bzw. 17er Ritzel antworten

Zitat von Sonnenfürst im Beitrag #44
Und wieviel Mehrverbrauch pro 100 kM?
Würdest du es uns verraten?


0,2 - 0,3 L

Axel

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen